Zum Inhalt wechseln






Foto

Christa Wolf



schwarzglöckchen

hör nicht auf
die männer am tor
bewegen den riegel
als schwert der freiheit
gefangen zu bleiben

auf den mund gedrückt
die hand
zum bruderkuss
den schwestern
nicht neiden

ich singe die sätze
von steinernen köpfen
die nasenlos
an fremden plätzen
mit namen
wie alternde wunden
doch noch verschweigen

du hast gelacht
die flachen zähne
tief im griechischen nacken
und nirgends flohen
sie weiser
als hier

und heute
denke ich nach
über sommerstückchen
und den
unzertrennlichen himmel
von einst



Doll!
Selber bin ich nie so recht an Christa Wolf ran gekommen. Sollte ich sicher noch mal probieren...
Weißt du, dass es noch einen SF-Fan gibt, der sich durch den Tod der Autorin zu einem Gedicht animieren ließ?
http://blog.wilkomue...2011/12/01/tod/
  • Melden
ah, Danke für den Link! Stimmt ein gutes Gedicht von Wilko.
  • Melden
Es gibt inzwischen ein Podcast zu dem Gedicht. Zu hören bin aber nicht ich selbst.
;)

http://derohrenschue...raturforum.html
  • Melden

September 2014

M D M D F S S
1 234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Neueste Einträge

Neueste Kommentare