Zum Inhalt wechseln





Foto

Kometendämmerung - das Cover!

Eingefügtes BildLiebe Freunde der SF/Fantasy Literatur!

Hier das Cover zum zweiten Teil der SF/Fantasy-Saga "Keines Menschen Fuß!" - "Kometendämmerung. Da das Werk noch am werden ist, kann noch nicht viel mehr verraten werden.
Nun ja, es hat was mit Echsen zu tun, mit Intrigen, Politik, Krieg, Völkermord und falsch verstandenem Fortschritt und einer globalen Katastrophe, die durch einen fatalen Fehler selbst herbeigeführt wurde. Zumindest in dieser Geschichte.
Das Foto ist übrigens von meinem Mann Albert Mrozinski.

Schöne Grüße
von Sah-Gahn

Foto

Lesung - "Raumzeitlegende" - am 19.02.2014 im Bürgerhaus Düsseldorf Bilk unter Schirmherrschaft des WAV, (Westdeutscher Autorenverband)

Hallo liebe SF-Freunde!

Meine zweite Lesung der "Raumzeitlegende", hat stattgefunden, ein gut besuchter Abend, mit einer anschließenden, interessanten Diskussion.
Hier habt ihr den direkten Link zur Lesung -

https://upload.cultu...onfig=shopadmin -

anzuklicken natürlich auch auf meiner Homepage http://www.umo.kulturserver-nrw.de unter der Überschrift Aktivitäten.
Schaut doch mal rein.

Schöne Grüße
von Sah-Gahn.

Foto

Titelbild - Keines Menschen Fuß! I. Teil - "Der Verrat!"

Lieber Leser,

hier also eine aktuelle Vorschau auf mein

neuestes Projekt KEINES MENSCHEN FUSS! Der erste Band ist geschrieben und grob überarbeitet. Momentan sitze ich am zweiten Teil.
Hier also eine neue Idee zum Titelbild.
Eingefügtes Bild

Das Titelbild ist ein Mix aus Zeichnung und Fotomontage.

Der Dino ist selbst gezeichnet. Das Foto ist ein Sonnenuntergang am Rhein

Hier eine kleine Vorschau auf den Inhalt.

Es handelt sich um die historische Chronik eines uralten Volkes.

Das Clanbuch der Sternenhistoriker!
Anfang und Ende!
Ein Planet, vor sechzig Millionen Jahren. Ein blaues Juwel, ein grünes Paradies.
Noch immer Regenwälder, Grasland, unüberschaubar groß, mit üppiger Vegetation. Ein feucht-warmes Klima in tropischen Ausmaßen. Doch etwas war nun anders.
Der Regenwald endete abrupt. Ein Teppich von abgeknickten, zerstückelten Baumriesen, faulenden tropischen Pflanzen, wie Araukarien, Magnolien, Papyros, Palmen, bedeckte ein riesiges Gebiet.
Aber das war nicht etwa das Werk eines zerstörerischen, heftigen Orkans, wie er in diesen Zeiten oft vorkam. Nein es war schlimmer.
Lautlos, und unheimlich, glitten Monstern ähnliche Gebilde aus massivem Stahl durch ein Feld der Zerstörung. Kastenartige, rechteckige Würfel, einen Meter über den Boden schwebend, fuhren lange, stabile Rohre aus, frästen mit bläulichen, gebündelten Strahlen eine Schneise in das dichte Farbenmeer der Pflanzen.
Desintegratorfräsen im Einsatz. Im Hintergrund nur wenige Kilometer entfernt, eine dicht zusammengedrängte Stadt. Die Bewohnerzahl dieser Stadt wuchs ständig, beanspruchte Raum. Verdoppelte sich in jeder Sekunde einmal. Ein Volk in der Blüte seiner Zivilisation und doch schon wieder auf dem absteigenden Ast überschwemmte den Planeten Erde. Sie ließen sich kaum noch Luft. Der Platzmangel, die Überbevölkerung, zwang sie über den Planeten hinauszuschwärmen, machte sie zu rücksichtslosen Kriegern.
Diese hochintelligenten Lebewesen existierten schon lange. Sie konnten eine Millionen Jahre alte Historie vorweisen. Ihr Drang sich weiter zu entwickeln, neue Fähigkeiten, neue Möglichkeiten für ihr Überleben zu finden, ließ sie überhaupt so weit kommen.
Doch ihre Dekadenz, ihre Arroganz, machte alles wieder zunichte. Ihre Geschichte endete schließlich abrupt.
Alles, was sie hinterließen, war ein schwierig zu lesender Fußabdruck, in der Geschichte des Lebens.
Es war, keines Menschen Fuß.
Und alles was wir hier lesen, ist nicht nur der Anfang, sondern auch schon das Ende der Geschichte!


U. M.

Foto

Meine Kurzgeschichtensammlung - "Die Wächterin jenseits der Sterne steht kurz vor dem Erscheinen!

Hallo Science-Fiction und Fantasy Freunde!
Eingefügtes Bild
Meine Kurzgeschichtensammlung "Die Wächterin jenseits der Sterne", steht kurz vor dem Erscheinen und wird hoffentlich in diesem Jahr, im Dezember noch herauskommen.
Den Entwurf für das Cover seht ihr oben.
Ein Foto von meinem Mann Albert Mrozinski. Der schwarze Streifen unten hat mit dem Bild natürlich nichts zu tun und wird auch nicht auftauchen, das ist der Hintergrund vom Bildprogramm Irfan-View.
In den nächsten Tagen erfolgt der Eintrag des Titels im VLB und dann geht es ans Drucken.
Hier das Vorwort, das auch schon mal ein bischen über den Inhalt aussagt. Danach folgt das Inhaltsverzeichnis:

Lieber Leser, manche Erzählungen dieses Fundus an Geschichten, sind sozusagen Splitter. Sie sind die Splitter eines großen Ganzen. Vielleicht die eines Kometen aus einem anderen Universum, in diesem Falle des Haspiri Universum. Sie sind sozusagen Auskoppelungen aus einem Konzeptalbum, so würde man es in der Musik ausdrücken.
Hier stammen sie aus meiner Trilogie – ˝Der ewige Treck
Wer also diese Science-Fiction Saga in drei Bänden noch nicht kennt, bekommt durch diese Geschichten einen Einblick in diese Welt.
Im Inhaltsverzeichnis habe ich diese Geschichten mit einem * Sternchen gekennzeichnet, da jede dieser Geschichten auch als alleinstehendes Abenteuer gelesen werden kann, das durchaus sein Eigenleben hat.
Auch Galileos Flucht war zuerst eine kürzere Erzählung, daraus geworden ist der Science-Fiction Roman ˝Raumzeitlegende!˝
Der nächste Kandidat ist die Geschichte - ˝Das Geheul der Wölfe!˝
Wer weiß, was daraus noch wird.
Die übrigens einzige, echte Horrorgeschichte in dieser Sammlung setzt den Schlusspunkt der Sammlung - ˝Kein Ausweg!˝ Es ist die Geschichte eines ewigen Verlierers. Selbst als Untoter hat er einfach keinen Erfolg!
Zu erwähnen wären noch die Bilder am Anfang und zwischen den Texten, die Fotos sind Aufnahmen meines Mannes Albert Mrozinski, die Zeichnung und das Ölbild stammen aus meinem Pinsel bzw. Bleistift.
Jetzt aber viel Spaß beim Lesen und betrachten.
(Das kommt natürlich noch.)


Das Geheul der Wölfe!
Sprung durch das Wurmloch!
Die Eiswüste!
Die Flucht!
Getriebeschaden!
Die Wächterin des Himmels!
Galileos Flucht!
Sternenkinder
oder Jesus kam nicht nur aus Nazareth!
Kein Ausweg!

Mehr davon in Kürze.

Schöne Grüße
von Sah-Gahn

Foto

Raumzeitlegende - Lesung mit Live-Musik aus den Achtzigern

Hallo SF-Fans und Musik-Begeisterte!

Hier ein Hinweis auf meine Lesung am 09.09.2012. Das wird ein richtiger Event, Livemusik. Das folgende Plakat spricht eigentlich für sich:Eingefügtes Bild

0 Besucher online

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

MyBlogLog

Alberts Astrofotos

Hallo liebe Sternen und Planetengucker!

Hier sollen in regelmäßigen Abständen eine Auswahl von der Homepage http://www.albu.kulturserver-nrw.de stehen. Wenn mein Blog mich denn lässt, und nicht meint, er hätte genug Bilder gefressen und wäre jetzt satt. Der Versuch startet - jetzt!
Na wer sagts denn!
Eingefügtes Bild

c) 2009
©<big>Sternbild der Zwillinge.
Mit den beiden Hauptsternen
Kastor und Pollux.
Aufgenommen am 17.3.2009.
Um cirka 20:35..
Mit Verschlusszeiten von 10 + 15 sec.
Blende 3,2 + 3,5.
Und Brennweiten von 14,8 +16,8 mm.
Castor hat die Größenklasse 1,6 und ist einer der beiden hellsten Sterne im Tierkreis-Sternbild Zwillinge.
Er ist ein spektroskopischer Doppelstern, dessen Komponenten einander in etwa einem Tag umrunden. Damit ist das ganze Castor-System mindestens ein Sechsfachstern.
Seine Entfernung von der Erde beträgt etwa 45 Lichtjahre.
Der andere helle Stern dieses Sternbildes ist Pollux Im Jahre 1719 wurde Castor als Doppelstern erkannt.
Diese umkreisen sich einmal in etwa 350 Jahren. Jeder von ihnen ist wiederum ein spektroskopischer Doppelstern.
Der Pollux zählt zu den Sternen der ersten Größenklasse und ist 35 Lichtjahre von der Erde entfernt.</big>



Eingefügtes Bild

Kategorien

Juli 2014

M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930 31    

Letzte Besucher