Zum Inhalt wechseln





Foto

A propos "Gallaghers Mission"

Wo wir gerade von "Gallaghers Mission" sprechen: ich erfahre soeben, daß vor einigen Wochen eine Rezension dieses Sammelbands von Benjamin Kentsch im Legimus-Blog veröffentlicht wurde, und zwar genau hier. Der Rezensent kommt zu dem Fazit

Zitat

(...) Clou Gallaghers Abenteuer sind dynamisch-flott zu lesen und wunderbare Unterhaltungslektüre. Die Nebenfiguren mögen klischeebeladene Urtypen sein, doch das stört so gar nicht, da Achim Hiltrop weiß wie er eine gelungene Mischung aus Dialog, Action und sarkastisch-lustigen Einlagen zaubert. (...) Clou Gallaghers Abenteuer sind flott erzählt, bieten jede Menge Lesespaß und besitzen eine gesunde Mischung Dialog, Ruhepunkten und Action. Die Außerirdischen sind knapp, aber durchaus originell beschrieben und bilden den Grundstein mit für ein glaubwürdiges Universum. Kleine Schwächen sind zu verzeihen, dafür ist der Unterhaltungsgarantiefaktor einfach zu hoch.
(Quelle)


und vergibt immerhin 3 von 5 Punkten. Vor allem aber schafft er es, die Begriffe "Clou Gallagher" und "Plüschhasen-Knuddel-Wettbewerb" in einem Atemzug zu nennen... das muß ihm erst mal einer nachmachen! Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Also, wer jetzt immer noch nicht bestellt hat, ist selbst schuld...Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild





A propos: "Gallaghers Mission" steht gerade in der Rubrik Kindle-Shop > eBooks > Fantasy & Science Fiction > Science Fiction auf dem ersten Platz. Eingefügtes Bild Danke!!!

Foto

Gallagher für umme!

Billiger wird's nicht!!! Für kurze Zeit gibt's jetzt "Gallaghers Mission" für den Kindle bei Amazon.de als Gratis-Download. Wer also bisher gezögert hat, sollte jetzt zugreifen. Besser und billiger kann man den Einstieg in die Gallagher-Chroniken nicht angeboten bekommen. Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Weiter geht es dann mit diesen spannenden Abenteuern:

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild



Genau das Richtige für ein verregnetes langes Wochenende...Eingefügtes Bild

Foto

5 Sterne!

Nein, nicht die Protestbewegung von Beppe Grillo... die 5 Sterne, über die ich mich gerade freue, stammen aus der jüngsten Kundenrezension von "Gallaghers Tod" bei Amazon. Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Foto

Frühjahrsputz

Zeit für den Frühjahrsputz! Ich habe vorhin mal wieder ein wenig auf der Gallagher-Website aufgeräumt, die Titelbilder der aktuellen Romame "Gallaghers Tochter" und "Gallaghers Tod" ergänzt, ein paar Links repariert und so weiter... Ist schon wieder eine Weile her, daß ich was an der Seite gemacht habe, ich gebe es ja zu. Irgendwie hat sich meine Online-Aktivität doch eher in dieses Blog verlagert.

So. Genug gearbeitet. Und jetzt kann gegrillt werden. Eingefügtes Bild

Foto

Auf ein Neues...

Inzwischen sind wir aus dem sonnigen - aber knackig kalten - München zurück und wieder wohlbehalten im naßkalten (dafür aber lauwarmen) Essen angekommen. Frohes Neues Jahr allerseits, bevor ich das vergesse.

Was gibt's sonst Neues? Meine Juniorchefin ist jetzt ebenfalls unter die Blogger(innen) gegangen, und Boardnachbarin Petra Hartmann war so nett, "Gallaghers Mission" und den "Basilikumdrachen" zu kommentieren.

Foto

Gallaghers Krieg: neue Rezi

Das sehe ich ja jetzt erst... bei SF-radio.net ist vor ein paar Wochen eine sehr ausführliche und sehr ausgewogene Rezension der zweiten Clou-Gallagher-Trilogie "Gallaghers Krieg" (enthält die Romane "Gallaghers Rückkehr", "Gallaghers Rache" und "Gallaghers Ruhm") online gegangen. Rezensent Thomas Harbach findet Licht und Schatten, mochte die drei Bücher unterschiedlich gut leiden und kommt nach Aufrechnung aller Stärken und Schwächen der Bücher zu dem Fazit (Hervorhebung von mir):

Zitat

(...) Es sind die vielen kleinen Ideen, die nicht nur trotz der angesprochenen Schwächen den abschließenden Band der zweiten Trilogie, sondern den ganzen Zyklus lesenswert machen. Wie schon angesprochen wirkt die Charakterisierung insbesondere Gallaghers im Vergleich zur ersten Trilogie sperriger. Auf der anderen Seite hat der Autor den Fokus aus den zu erfolgreichen „Söldner“ mit der Integration verschiedener anderer, sehr interessanter Figuren relativiert und damit das Handlungsspektrum breiter gemacht. Neben der eine zu steile Karriere trotz des Chaos machenden Delanne sei hier der Kriegsreporter Faulckner genannt, dessen größte Stunde während der Wahlkampfveranstaltung auf Kerisan für ihn persönlich zu spät kommt. Gallaghers Frau – liebevolle Mutter und entschlossene Kämpferin – geht ebenso wie die Tochter unter, während die Abrechnung mit einem seiner Erzfeinde Gallagher zumindest kurzzeitig in ein moralisches Dilemma bringt. Die Unterhaltung der beiden Söldner ist von Achim Hiltrop hervorragend beschrieben und ragt aufgrund des bizarren Hintergrunds – ein kleines, abgeschieden gelegenes Luxushaus, klassische Musik – aus dem Mittelteil der Trilogie heraus.
Natürlich ist nicht jede Idee wirklich neu oder einzigartig. Dieser Erwartungshaltung kann ein Autor nicht mehr gerecht werden. Zumindest werden die bekannten Versatzstücke nach den Schwächen des Auftaktromans durch eine konsequente, geradlinige, aber auch spannend aufgebaute Handlungsführung in den beiden Folgebänden ausgeglichen. Die Neubearbeitung lässt die Romane auch stilistisch ansprechender, hinsichtlich der Beschreibungen glatter und ausgeglichener erscheinen. Wie die Abenteuer um den „Rettungskreuzer Ikarus“ gehören die „Gallagher“ Romane zu den besten deutsprachigen von einem semiprofessionellen Autor verfassten SF Arbeiten. Als Ganzes betrachtet hat Acim Hiltrop unter Hinzuziehung der verschiedenen bislang nicht zusammengefassten Kurzgeschichten ein bodenständiges, interessantes und zugängliches Universum erschaffen, mit einem legendären „Helden“, der positiv nicht unbesiegbar, unüberwindbar und vor allem gar frei von allen Fehlern beschrieben wird. (Quelle)


Boah... Eingefügtes Bild Danke!!! Eingefügtes Bild

Die ganze Rezi gibt es hier.

Foto

Gallaghers Tochter

"Gallaghers Tochter" ist inzwischen wohl dabei, auf die Zielgerade einzuschwenken. Auf der Website des Atlantis-Verlags sind bereits Vorbestellungen für die Hardcover-Ausgabe möglich, und auch die eBook-Version wird wohl noch in diesem Jahr erscheinen, wenn mich nicht alles täuscht:

Eingefügtes Bild




Der Klappentext wird aller Voraussicht nach ungefähr so lauten:

Zitat

Als der Söldner Ota Jedrell herausfindet, dass sein Freund Clou Gallagher nicht wie vorgesehen zu seiner Familie auf der Erde zurückgekehrt ist, stellt er mit Hilfe früherer Wegbegleiter und Kampfgefährten ein Team zusammen, das Clou aufspüren und - wenn nötig - retten soll. Dabei werden sie jedoch in einen erbitterten Machtkampf hineingezogen, der in der Führungsspitze der Galaktischen Allianz wütet.


Das Titelbild stammt übrigens von Boardnachbar Lothar Bauer. Schick, nicht wahr?

Vielen Dank im Voraus für eure zahlreichen Bestellungen! Eingefügtes Bild

Foto

208.086

Fertig. Eingefügtes Bild



So. Erst mal sacken lassen. Dann in ein paar Tagen noch mal querlesen, ob irgendwelche ganz dicken Böcke drin sind... und dann ab die Post.

Und dann Teil 9 schreiben. Oder erst mal eines der beiden anderen angefangenen Projekte zu Ende bringen. Mal gucken, wozu ich Zeit und Lust habe Eingefügtes Bild

Foto

202.508

Es passiert nicht oft, daß ich beim Schreiben einer Szene einen Kloß im Hals und Tränen in den Augen habe. Eingefügtes Bild Heute war es mal wieder so weit.

Könnte natürlich auch damit zu tun habe, daß ich seit Tagen den Choral "Abide With Me" (hierzulande bekannt als "Bleib bei mir, Herr") nicht mehr aus dem Kopf bekomme. Ich kannte das schon aus "A Bridge Too Far", habe es dann bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele wieder gehört und habe seitdem einen Ohrwurm. Eingefügtes Bild




Ach ja - das letzte Kapitel ist im Kasten. Jetzt noch der Epilog, und fertig ist die Rohfassung des Manuskripts. Eingefügtes Bild

Foto

197.527

Irgendwie habe ich immer gewußt, das jemand wie Clou Gallagher nicht als alter Mann im Heim für pensionierte Raumfahrer friedlich entschlafen würde... aber daß "Gallaghers Tod" so ein Finale haben würde, damit habe ich selbst nicht gerechnet. Das hat sich jetzt beim Schreiben irgendwie verselbständigt. Eingefügtes Bild


So, ab in die Heia. Eingefügtes Bild Morgen geht's weiter.

Foto

190.761

95 %. Schluß für heute. Morgen ist auch noch ein Tag. Eingefügtes Bild

Foto

186.463

Ich stehe jetzt bei rund 93 % des angepeilten Manuskriptumfangs und bin bereits mitten im letzten Kapitel von "Gallaghers Tod". Und da geht es zu wie im richtigen Leben: immer, wenn du glaubst, die Scheiße wäre schon im Ventilator und es könnte nicht mehr schlimmer kommen, dann kommt einer daher und schaltet den besagten Ventilator in die nächsthöhere Stufe. Eingefügtes Bild

So. Kurze Essenspause, dann wird weitergeschrieben.

Foto

177.594

... beziehungsweise 89 %.

Letztes Kapitel... Eingefügtes Bild

Foto

174.131

Wieder einen großen Brocken geschafft - und eine zündende Idee, das Finale noch weiter anzuschärfen, habe ich auch noch gehabt. Eingefügtes Bild

Komisch übrigens, daß Clou Gallagher immer wieder von Lesern und Rezensenten mit Han Solo verglichen wird. Okay, die Brian-Daley-Romane um Han Solo waren sicherlich ein prägendes Leseerlebnis in meiner frühen Jugend, aber wenn ich heute in Stimmung zum Schreiben kommen will, konsumiere ich eigentlich eher Sachen wie das da:

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Die beiden Streifen habe ich gestern und heute nach langer Abstinenz mal wieder geguckt. Immer wieder genial! Eingefügtes Bild

Foto

163.235

Wieder ein paar Zeilen an "Gallaghers Tod" geschnitzt. Damit stehe ich derzeit bei ca. 82 % des angepeilten Umfangs. Allmählich wird's haarig.


Twitter

Durchsuche meinen Blog

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

April 2014

M D M D F S S
 123456
78910111213
1415 16 17181920
21222324252627
282930    

Kontakt

Verantwortwortlich für die Beiträge in dem Blog "Gallaghers Chronik" ist

Achim Hiltrop