Zum Inhalt wechseln






Foto

Gelesen: Das Ewigkeitsprojekt von Caroline Hofstätter

Geschrieben von heschu , 25 October 2020 · 188 Aufrufe

Empfehlungen aus dem Forum bewogen mich dazu, den SF-Roman Das Ewigkeitsprojekt von Caroline Hofstätter (Atlantis-Verlag Stolberg, Oktober 2019) zu kaufen. Das sehenswerte Titelbild auf dem glänzenden Umschlag stammt von Timo Kümmel.
Ich finde es sehr bedenklich, dass ich nicht schon eher etwas über das Buch gelesen habe. Gab es keine Werbung oder nur zu wenig? Hielt es etwa keiner der Fans für nötig, den Roman im Forum positiv zu erwähnen? Oder war ich einfach bloß wieder blind oder eine Schlafmütze (ist bei mir beides gleich) und habe die Anzeichen für ein gutes Buch übersehen? Wahrscheinlich ist genau das geschehen. Fürchte ich.
Aber jetzt habe ich es endlich gelesen.
Zuerst einmal muss ich noch schnell etwas zu den berühmten ersten Sätzen schreiben. Ich liebe ja Anfänge, die mich stutzig werden lassen und neugierig. Wie sie mich als Leser locken und die Auflösung eines Rätsels versprechen. Und so einen ersten Satz hat Caroline Hofstätter fabriziert. Schaut in der Leseprobe nach, dann wisst ihr, was ich meine.
Also, Dr. Sarah Berger wacht eines Tages auf und versteht die Welt nicht mehr. Ihr passieren Dinge, die eigentlich unmöglich sind. Das erinnert mich an PKD. Auch er spielte mit den verschiedenen Eventualitäten und ließ seine Leser gern bis zum Schluss im Unklaren. Allerdings zieht die Autorin die Geschichte, bei der die Menschheit in größter Gefahr (wieder einmal) schwebt, auf amüsante Art und Weise durch.
Nur ein paar Beispiele: Die Sache mit Tante Bettys Hochzeitsgeschenk, das großartige Entsetzen wegen fehlendem Kaffee, die Verwirrung über den exakt geschnittenen Rasen. Es gibt keine bedeutungsschweren Sätze, die unverständlich verschwurbelt sind.
Das Thema des Romans ist ernst, es dreht sich eben um dieses Ewigkeitsprojekt. Und die sich daraus ergebenen Probleme sind es auch, trotzdem ist nichts unlösbar. Nach mehreren Wendungen führt Caroline Hofstätter die Geschichte mit Leichtigkeit zu einem gekonnten Ende, mit der Auflösung aller Rätsel, wie am Anfang versprochen. Das ließ mich schließlich zufrieden das Buch zuschlagen.
Gern gelesen. Einziger Mangel: Zu kurzer Roman. Hundert, zweihundert Seiten mehr hätten mir auch gefallen.

Noch etwas zu Der Mann, der die Stürme brachte. Die Story kann man sich im Web bei der Autorin herunterladen. Gefiel mir ebenfalls.
Meine kurze Zusammenfassung: Ein altbekannter Gast mietet ein Zimmer. Ist er gefährlich oder nicht? Trouble um eine Zielperson.




Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Dieser Eintrag hat noch keine Trackbacks

März 2021

M D M D F S S
1 234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Impressum, Haftungsausschluss, Datenschutz

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Helga Schubert

Bietheweg 23

06862 Dessau Roßlau

Kontakt
Telefon: +49 (0) 34901 85230
E-Mail: hsch@freenet.de
Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den
allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu
forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen
Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der
Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden
Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben.
Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der
verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten
Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte
waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer
Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links
umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen
Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der
Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.
Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter
beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine
Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei
Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Quelle:
e-recht24.de
 
Datenschutz
Der Blog ist Teil des privaten Forums www.scifinet.org. Zur Datenschutzerklärung.