Zum Inhalt wechseln






Foto

Erster Platz beim Vincent Preis!

Geschrieben von Nina , 07 May 2012 · 657 Aufrufe

Nina Horvath Die Schattenuhr Eurocon Marburg Con Vincent Preis
Etwas absurd ist es schon: Während ich am Eurocon in Zagreb war, habe ich auf dem Marburg Con abgeräumt: Nämlich den ersten Platz beim Vincent Preis, dem Award für Horrorliteratur, für die von mir herausgegebene Anthologie Die Schattenuhr.
Endlich mal Erste, das ist ein wahnsinnig tolles Gefühl!

Zudem freut es mich noch mal ganz besonders, dass zwei Geschichten aus dem Sammelband dann auch noch Platz 1 (geschrieben von Michael Knoke) und Platz 2 (geschrieben von Andreas Gruber) als "Beste Kurzgeschichten" belegt haben!

Eingefügtes Bild

Hier das Ergebnis im Detail:

1.Bester deutschsprachiger Roman
Jörg Kleudgen& Michael Knoke - Totenmaar (Blitz Verlag) 45 Punkte
Jörg Kleudgen - Stella Maris (Goblin Press) 40 Punkte
Michael Dissieux - Graues Land (Luzifer Verlag) 27 Punkte
Stefan Melneczuk- Rabenstadt (Blitz Verlag) 23 Punkte
Sebastian Fitzek - Der Augenjaeger (Droemer) 17 Punkte

2. Bestes internationales Literaturwerk
H. P. Lovecraft - Chronik des Cthulhu-Mythos 1 (Festa Verlag) 35 Punkte
Tim Curran - Der Leichenkönig (Atlantis Verlag) 29 Punkte
China Mieville - Der Krake (Lübbe) 23 Punkte
Stephen Jones - Innsmouth - Ein Reiseführer 1 (Basilisk Verlag) 19 Punkte
David Case - Terrorinsel (Blitz Verlag) 15 Punkte
Robert Jackson Bennet - Mr. Shivers (Piper) 12 Punkte

3. Beste deutschsprachige Kurzgeschichte
Michael Knoke - Die Schattenuhr (Die Schattenuhr) 40 Punkte
Andreas Gruber - Rue de la Tonnellerie (Die Schattenuhr) 31 Punkte
Eddie M. Angerhuber - Die darbenden Schatten (Die darbenden Schatten) 30 Punkte
Vincent Voss - Tränensteine oder die Geschichte von Jack Headshot (Der Fluch des Colorado River) 30 Punkte
Bettina Ferbus - Das Ding (Die Klabauterkatze) 23 Punkte
Erik Hauser - Odem des Todes (Odem des Todes) 16 Punkte

4. Beste Grafik aus dem deutschsprachigem Raum
Mark Freier - Innsmouth (Basilisk Verlag) 54 Punkte
Chris Schlicht - Die Klabauterkatze (Torsten Low) 36 Punkte
Lars Maria Maly - Rotten Little Animals (Voodoo Press) 35 Punkte
Jörg Kleudgen - Stella Maris (Goblin Press) 35 Punkte
Lothar Bauer - Die Seelentrinkerin (p.machinery) 33 Punkte


5. Beste deutschsprachige Anthologie/Kurzgeschichtensammlung/Magazin
Nina Horvath - Die Schattenuhr (Anthologie) (Blitz Verlag) 60 Punkte
T. Backus, M. Bianchi, S.Hubmann - Die Klabauterkatze (Anthologie) (Torsten Low) 34 Punkte
Alisha Bionda - Odem des Todes (Anthologie) (Voodoo Press) 31 Punkte
Eddie M. Angerhuber - Die darbenden Schatten (Storysammlung) (Atlantis Verlag) 30 Punkte
Andreas Gruber - Ghost Writer (Storysammlung) (Shayol Verlag) 13 Punkte

6. Bestes deutschsprachiges Hörspiel/Hörbuch
Kai Meyer& Marco Göllner - Die Winterprinzessin (Zaubermond Audio) 27 Punkte
Arthur Conan Doyle- Gruselkabinett 51: Die Mumie (Titania-Medien) 25 Punkte
Neal Davenport - Dorian Hunter 14: Jagd nach Paris (Folgenreich/Universal) 17 Punkte
Jens Lossau – Nordseeblut (Action-Verlag) 17 Punkte
William Hope Hodgson - Gruselkabinett 53: Die Herrenlose (Titania-Medien) 15 Punkte

7. Sonderpreis
Alisha Bionda für die Förderung junger Autoren und der phantastischen Literatur im Allgemeinen 54 Punkte
Jörg Kaegelmann für den Blitz Verlag 39 Punkte
Jörg Kleudgen für die Goblin Press, Förderung junger Autoren und die Literaturseiten in den Musikmagazinen Gothic & Gothic grimoire 34 Punkte
H.G. Francis für seine Hörspielserie bei Europa und sein Lebenswerk 30 Punkte
Joachim Körber und Edition Phantasia 27 Punkte
E.T.A. Hoffmann für sein Lebenswerk 13 Punkte



Foto
ShockWaveRider
May 08 2012 15:20
Wie gut, dass ich nur nachmittags kurz auf dem MarburgCon war!
Wenn Du nicht da warst, konnten wir uns auch nicht verpassen.

Aber Gratulation zum Preis!
Das freut mich wirklich sehr. Zumal Deine Antho sogar mit großem Vorsprung auf Platz 1 gelandet ist. :)

Gruß
Ralf
  • Melden
Nein, ich war nicht da. Marburg Con würde mich reizen, aber nachdem ich gesehen habe, dass ich 13 Stunden und je nach Tageszeit noch wesentlich länger fahre und das für eine bloß eintägige Veranstaltung (für die aber dann wohl zwei Übernachtungen fällig würden), habe ich davon abgesehen. Dagegen nach Zagreb war das in fünf Stunden Fahrzeit in einem recht günstigen und moderndem Bus für vier Tage Con recht moderat.
Danke für Deine Glückwünsche! Mir bedeutet es auch wirklich viel, einmal bei einem Genrepreis tatsächlich auf Platz 1 gekommen zu sein!
  • Melden

Neueste Kommentare

Dezember 2019

M D M D F S S
      1
2345678
91011121314 15
16171819202122
23242526272829
3031     

Ninas Gästebuch

Eingefügtes Bild

Ninas Homepage