Zum Inhalt wechseln






Foto

Vorschlagsliste für den Deutschen Phantastik Preis

Geschrieben von Nina , 28 May 2012 · 748 Aufrufe

Prototypen und andere Unwägbarkeiten Nina Horvath Deutscher Phantastik Preis
Die Tage wird ganz und gar eifrig eifrig von verschiedenen Phantasten - Verlegern, Homepagebetreibern, Herausgebern, Autoren, Graphikern - stolz verkündet, sie seien auf der Vorschlagsliste zum Deutschen Phantastik Preis. Die Jury hätte sie auserwählt. Oder gar, dass sie für 2012 nominiert seien - was aber unmöglich der Fall sein kann, außer H.G. Wells hätte ihnen seine Zeitmaschine geliehen, denn wir befinden uns immer noch in der Vorrunde. Und in der Vorrunde werden nun die Nominierungen ermittelt, in der Endrunde die Preisträger.

Zunächst einmal: Der Deutsche Phantastik Preis ist ein Publikumspreis. Man kann alles wählen, das im vorigen Jahr neu erschienen ist, beziehungsweise in manchen Kategorien, wo sich etwas tat (z.B. einen Graphiker, der jetzt 2011 mehrere tolle Titelbilder gestaltet hat). Nachdem die Leute vergesslich sind, gibt es seit einigen Jahren eine Liste zum Ankreuzen mit etwas, das eine Jury als besonders wert erachtet. Wählen kann man zwar weiterhin, was man will, dennoch kann man sich freuen, auf der Liste zu stehen: Einerseits ist es natürlich ein ordentlicher Ego-Push, ist doch das eigene Werk von Fachleuten als würdig erachtet worden. Zum anderen kann man davon ausgehen, dass man natürlich wesentlich bessere Chancen auf viele Stimmen hat, wenn die Wähler nur anzukreuzen zu brauchen.

Doch was genau ist diese ominöse Liste? - Nun, man sieht sie erst, wenn man beim Wählen ist. Und die Punkte verschwinden auch, sobald man seine Stimmen abgegeben hat. Ich habe sie auch bislang im Internet vergeblich nach dieser Liste gesucht, daher habe veröffentliche diese Liste nun einfach mal selbst - Herauskopieren aus dem Wahlformular geht schließlich, auch wenn es seine Zeit dauert, bis man alles beisammen hat.

Eingefügtes Bild

Also, hier ist sie:


Bester deutschsprachiger Roman:
- Andreas Eschbach: Herr aller Dinge (Bastei Lübbe)
- Bernd Perplies: Gegen die Zeit (Lyx)
- Bernhard Hennen: Drachenelfen (Heyne)
- Christian von Aster: Der letzte Schattenschnitzer (Klett-Cotta)
- Chrstoph Lode: Phoenixfeuer (Goldmann)
- D. W. Schmitt: Perlamith - Der graue Berg (Wurdack)
- Gerd Ruebenstrunk: Das Wörterbuch des Viktor Vau (Piper)
- Gesa Schwartz: Das Erbe des Lichts (Lyx)
- Gesa Schwartz: Nephilim (Lyx)
- Kai Meyer: Arkadien fällt (Carlsen)
- Karsten Kruschel: Galdäa - Der ungeschlagene Krieg (Wurdack)
- Markus Heitz: Vernichtender Hass (Piper)
- Nina Blazon: Zwielicht (cbj)
- Oliver Dierssen: Fausto (Heyne)
- Ralf Isau: Das Geheimnis der versteinerten Träume (cbj)
- Thomas Thiemeyer: Das verbotene Eden - David und Juna (Pan)

Bestes deutschsprachiges Romandebüt:
- Andreas Gross & Hans-Peter Schultes: Im Schatten des Blutmondes (Saphir im Stahl)
- Janika Nowak: Das Lied der Banshee (Pan)
- Kerstin Pflieger: Die Alchemie der Unsterblichkeit (Goldmann)
- Thilo Corzilius: Ravinia (Piper)
- Thomas Elbel: Asylon (Piper)
- Valerian Caithoque: Ashamdon (Amizaras)

Bester internationaler Roman:
- Brandon Sanderson: Der Weg der Könige (Heyne)
- Brent Weeks: Schwarzes Prisma (Blanvalet)
- Carlos Ruiz Zafón: Marina (S. Fischer)
- Chris Wooding: Piratenmond (Heyne)
- Daniel Suarez: Darknet (rororo)

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:
- Armin Rößler: "Das Versprechen" (aus: Emotio - Wurdack)
- Arno Endler: "Tod eines Champions" (aus c't Magazin 9/2011 - Heise)
- Eddie M. Angerhuber: "Die darbenden Schatten" (aus: Die darbenden Schatten - Atlantis)
- Ernst-Eberhard Manski: "Zeitlupenwiederholung" (aus: Emotio - Wurdack)
- Florian Heller: "Das Ende der Party" (aus: Nova 18 - Nova)
- Frank W. Haubold: "Am Ende der Reise" (aus: Exodus 28)
- Frank W. Haubold: "Das Paradies des Jägers" (aus: space rocks - Begedia)
- Gundula Sell: "Grünspan" (aus: Exodus 28)
- Heidrun Jänchen: "In der Freihandelszone" (aus: Emotio - Wurdack)
- Holger Eckardt: "Das letzte Taxi" (aus: NOVA 18 - Nova)
- Karla Schmidt: "Auf dem Wind. Allein" (aus: space rocks - Begedia)
- Karsten Kruschel: "Violets Verlies" (aus: Emotio - Wurdack)
- Nadine Boos: "Emotio" (aus: Emotio - Wurdack)
- Nadine Boos: "Kryophil" (aus: space rocks - Begedia)
- Niklas Peine (aus: Prototypen - Begedia)
- Nina Horvath: "Die Duftorgel" (aus: Prototypen - Begedia) - Hierauf bin ich natürlich besonders stolz!!! Und so ganz nebenbei bemerkt: Ich freue mich über Stimmen, wäre schön, wenn ich es dieses Jahr endlich schaffen würde!
- Olaf Kemmler: "Der Kuss der Deltafloride" (aus: NOVA 18 - Nova)
- Sven Klöpping: "Mein Freund, der Arkologiker" (aus: NOVA 18 - Nova)
- Uwe Post & Uwe Hermann: "Der Valentino-Exploit" (aus: Emotio - Wurdack)
- Uwe Post: "Träumen Bossgegner von nackten Elfen?" (aus: Prototypen - Begedia)
- Wolf Welling: "Venezia Muore" (aus: Exodus 28)

Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung:
- Armin Rößler & Heidrun Jänchen [Hg]: Emotio (Wurdack)
- David Marusek: Wir waren außer uns vor Glück (Golkonda)
- Erik Schreiber [Hg]: Geheimnisvolle Geschichten 2 - Steampunk (Saphir im Stahl)
- Harald Giersche [Hg]: Prototypen und andere Unwägbarkeiten (Begedia)
- Harald Giersche [Hg]: space rocks (Begedia)
- Thomas Backus [Hg]: Die Klabauterkatze und andere Fundstücke des Grauens (Low)

Beste Serie:
- Justifiers (Heyne)
- Maddrax (Bastei)
- Michael Schenk: Pferdelords (Arcanum)
- Perry Rhodan (VPM)
- Perry Rhodan NEO (VPM)
- Professor Zamorra (Bastei)
- Rettungskreuzer Ikarus (Atlantis)
- Richard Schwartz: Askir/Götterkriege (Piper)
- Sternenfaust (Bastei)

Bester Grafiker:
- Andreas Adamus
- Crossvalley Smith
- Dirk Schulz
- Lothar Bauer
- Mark Freier
- Oliver Scholl
- Thomas Thiemeyer
- Timo Kümmel

Bestes Sekundärwerk:
- Arcana - Magazin für klassische und moderne Phantastik (Lindenstruth)
- Blätter für Volksliteratur (Verein der Freunde der Volksliteratur)
- Fandom Observer
- Hermann Ritter & Michael Scheuch [Hg]: Magira - Jahrbuch zur Fantasy (Fantasy Club e. V.)
- Nautilus - Abenteuer und Phantastik (Abenteuer Medien)
- phantastisch! (Achim Havemann)
- Pranke
- Sascha Mamczak [Hg]: Das Science Fiction Jahr 2011 (Heyne)

Beste Internet-Seite:
- www.bibliotheka-phantastika.de
- www.fantasybuch.de
- www.fantasyguide.de
- www.fictionbox.de
- www.geisterspiegel.de
- www.phantanews.de
- www.phantastik-couch.de
- www.sf-fan.de
- www.sf-netzwerk.de
- www.zauberspiegel-online.de



Foto
Jaktusch †
May 30 2012 01:19
Die Vorschlagsliste "Kurzgeschichte" besteht (mit nur einer Ausnahme) aus den Nominierungslisten von KLP und DSFP....

Jaktusch
  • Melden
Ist allerdings auch naheliegend, wobei ich in meinem Fall eher auf die "Ausnahme" getippt hätte. Immerhin hat mich der DSFP bislang auch nie auf der Liste gehabt, während ich beim DPP zumindest schon mal auf Platz 2 gekommen bin. (Bereits 2005.) Was mich etwas wundert ist, dass offenbar niemand zum Vincent Preis rüberschaut. Klar, sklavisch übernehmen ist sicher nicht das Ziel, aber es verwundert schon, wie wenig sich das mit der Vorschlagsliste des DPP deckt, ist doch beides ein Preis mit sehr ähnlichem Konzept. (Offenbar will man nicht mal von den Erstplatzierten was wissen ... Ausnahme ist Mark Freier - meine Stimme hat er übrigens! - aber da ist ja auch nicht festgelegt, für welches Projekt.)
  • Melden
Noch eine Anmerkung: Man hat sich - nicht zuletzt wegen dieses Blogbeitrags - nun doch dazu entschlossen, die Vorschlagsliste öffentlich zu machen.
  • Melden
Foto
Frank Lauenroth
Jun 25 2012 10:25
Hallo Nina!

Glückwunsch zu Bronze!
Immerhin!
Bin stolz auf dich und auf die Prototypen!

Gruß
Frank
  • Melden
Hier geht es zwar um den "Deutschen Phantastik Preis", der noch lange nicht entschieden ist und nicht um den "Deutschen Science Fiction Preis", bei dem ich den dritten Platz belegt habe, dennoch herzliches Dankeschön für die Glückwünsche!
  • Melden
Foto
Frank Lauenroth
Jul 06 2012 08:07
Bei so vielen Preisen kann man schon mal den Überblick verlieren ;-)
  • Melden

Neueste Kommentare

Februar 2020

M D M D F S S
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24 2526272829 

Ninas Gästebuch

Eingefügtes Bild

Ninas Homepage