Zum Inhalt wechseln






Foto

Deutschen Phantastik Preis gewonnen!

Geschrieben von Nina , 18 October 2012 · 464 Aufrufe

Deutscher Phantastik Preis DPP BuchmesseCon Harald Giersche Nina Horvath Die Duftorgel
Schon seit Jahren verfolgt mich ja der Deutsche Phantastik Preis - das ist so, seit ich gleich mit meiner ersten in einem Buch veröffentlichten Science-Fiction Kurzgeschichte "Hell Dunkel, dunkel hell" nicht nur nominiert wurde, sondern auch gleich auf den zweiten Platz gekommen bin. Seitdem verfolgt mich der DDP einfach, lässt mir keine Ruhe, nervt mich - aber vor allem hat er mich extrem motiviert und gefordert.

Und jetzt: Jetzt habe ich ihn. Endlich. Für meine Kurzgeschichte "Die Duftorgel" aus Prototypen. Ich bin glücklich. Zumindest in der Hinsicht. Mich macht vieles in meinem Leben nicht glücklich, aber das gehört zu den extrem positiven Dingen, die ich erleben durfte.

Eingefügtes Bild

Dabei war ich vor der Preisverleihung sehr nervös. Im Grunde genommen war ich das schon den ganzen Tag über. Ich habe meine Handtasche und meine Kamera bei einem befreundeten Autor gelassen und bin erst mal Verleger suchen gegangen, nicht dass der gerade weg geht, wenn es spannend wird. Hatte der aber ohnehin nicht vor, sondern sich einen guten Sitzplatz reserviert.

Nun gut, als mein Name ausgerufen wurde, bin ich rauf auf die Bühne und habe gerade noch den scherzhaften Ausruf der Moderation "Autorin von rechts!" (die anderen kamen wohl von der anderen Seite) gehört.

Danach überreichte mir Herrmann Ritter den Deutschen Phantastik Preis. Ich war gleich überrascht, wie schwer er in der Hand liegt - das ist wohl darauf zurückzuführen, dass es eine wirklich schöne Trophäe aus Metall und Naturstein ist. Und ein Mikrofon gab es auch dazu, das allerdings nur leihweise.

Beim DPP ist es ja so, dass der Preisträger sich sein Laudatio quasi selbst halten muss. Das war ja auch der Grund, warum ich so nervös war. Nur abholen alleine, das geht ja, aber selbst frei vor ein paar Hundert Leuten zu sprechen, ohne nähere Vorgaben, was man sagen soll, das ist schon eine Herausforderung.

Ich denke, es hat aber ganz gut geklappt. Jedenfalls habe ich laut genug und flüssig gesprochen. Und ich habe alles gesagt, was ich sagen wollte. Angeblich hatte ich Paketklebeband am Schuh - und das beruhigt mich: Irgendwas muss bei so einer Aktion ja zwangsweise schief laufen und wenn es nur das war ...

Eingefügtes Bild
Mit Verleger Harald Giersche (Begedia Verlag) mit unserem Siegerbuch und der Trophäe

Ich werde übrigens noch versuchen, später einen Bericht über den BuCon zu schreiben.



Neueste Kommentare

September 2019

M D M D F S S
      1
2345678
9101112131415
1617181920 21 22
23242526272829
30      

Ninas Gästebuch

Eingefügtes Bild

Ninas Homepage