Zum Inhalt wechseln






Foto

Senioren und Jugend

Geschrieben von HMP , 28 March 2010 · 661 Aufrufe

Kolumne
Ich habe mir mal wieder kolumnenhafte Gedanken gemacht und die flossen dann aus der Tastatur.


Viel Vergnügen!



Foto
Gallagher
Mar 28 2010 10:50
Seeehr nett. thumb.gif
  • Melden
ZITAT(Gallagher @ 28.03.2010, 11:50)
Seeehr nett. thumb.gif


Danke biggrin.gif !
  • Melden
Tja, wat willste machen, wa?
Das Interesse unterschiedlicher Leser-Gruppen an SF und Fantasy und Phantastik und und und... änderte sich doch immer wieder mal in den Zeiten. Neben der "All Age Fantasy" (also der für jugendliche Leser) gibt es doch SF für Jugendliche, nur oft nicht als Literatur...
Ich mag diese Wellen-Fantasy-Ergüsse auch nicht, kann mich nicht heraus locken. Aber ich finde immer noch genügend andere Lektüre, also muss es ja da was geben. Und ich sehe in dem derzeitigen Boom eine Chance, denn die gerade jungen Leser werden älter und vielleicht bleiben welche bei der Stange und es gibt in naher Zukunft für diese nachgewachsene Leser-Gemeinde neue Werke, die dann auch wieder (für mich, und dich?) interessanter sind. Fakt ist aber, dass es keinen Stillstand gibt, und ob uns in jedem Fall das Ergebnis dieser literarischen Evolution gefällt, sei mal dahin gestellt.
  • Melden
Foto
Gallagher
Mar 28 2010 14:02
ZITAT(T.H. @ 28.03.2010, 12:34)
Neben der "All Age Fantasy" (also der für jugendliche Leser) gibt es doch SF für Jugendliche, nur oft nicht als Literatur...


Das ist ja eben das Problem. Die SF für Kinder und Jugendliche wird geliefert von Leuten wie George Lucas (mit "The Clone Wars" im TV) oder James Cameron und J. J. Abrams (mit "Avatar" und "Star Trek" im Kino). Es gibt eine Zielgruppe, es gibt Interesse - aber es gibt keine zielgruppenorientierten Printmedien, weil sich irgendwie kein Verleger für diese Zielgruppe zuständig fühlt.

Mach doch mal eine Umfrage auf dem Schulhof einer beliebigen weiterführenden Schule in Deutschland, ob die Kids "Avatar" cool fanden (oder fett oder krass). Und jetzt frag mal die gleichen Kids, ob sie - um ein Beispiel zu nennen - "Perry Rhodan" auch nur kennen. Was wollen wir wetten, wie die Antworten aussehen? laugh.gif

  • Melden
ZITAT(Gallagher @ 28.03.2010, 15:02)
ZITAT(T.H. @ 28.03.2010, 12:34)
Neben der "All Age Fantasy" (also der für jugendliche Leser) gibt es doch SF für Jugendliche, nur oft nicht als Literatur...


Das ist ja eben das Problem. Die SF für Kinder und Jugendliche wird geliefert von Leuten wie George Lucas (mit "The Clone Wars" im TV) oder James Cameron und J. J. Abrams (mit "Avatar" und "Star Trek" im Kino). Es gibt eine Zielgruppe, es gibt Interesse - aber es gibt keine zielgruppenorientierten Printmedien, weil sich irgendwie kein Verleger für diese Zielgruppe zuständig fühlt.


Richtig, Gallagher. Natürlich bietet das Visuelle SF, die durchaus jugendgemäß ist. Doch ich wage einmal die Behauptung, dass kein SF-Film (für Jugendliche) auch nur einen Jugendlichen dazu bringt, anschließend SF zu lesen. Welches Druckerzeugnis ist denn heute noch dazu geeignet, einen Jugendlichen für SF (wie es in einem Thread hieß) anzufixen?

Fantasy schafft das mit HP, Eragon oder Vampiren ohne weiteres. Nur, wer dem entwachsen ist, hat dann eben das Problem wenig bis nichts zu finden, was den "Evolutionsprozess" mitgemacht hat.
  • Melden
Foto
Gallagher
Mar 28 2010 18:06
ZITAT(HMP @ 28.03.2010, 17:37)
Doch ich wage einmal die Behauptung, dass kein SF-Film (für Jugendliche) auch nur einen Jugendlichen dazu bringt, anschließend SF zu lesen.


Weil ihnen auch nichts mundgerecht angeboten wird. Weil man sie nicht "abholt", wie der Marketingmensch sagt.

ZITAT
Welches Druckerzeugnis ist denn heute noch dazu geeignet, einen Jugendlichen für SF (wie es in einem Thread hieß) anzufixen?


Richtig. Es gäbe zwar geeigneten Stoff aus ambitionierten Kleinverlagen, aber denen fehlt in der Regel das Budget für eine weitreichende Werbekampagne außerhalb des Fandoms (und komm mir jetzt nicht mit Facebook). Und die Verlage, die das Geld für Werbung hätten, verballern entweder alles auf poppende Vampire - oder dünsten seit Jahrzehnten im eigenen Saft und beklagen sich über sinkende Auflagen, weil sie sich ausschließlich auf ein allmählich wegsterbendes Marktsegment konzentrieren.
  • Melden
Ich denke, für ein Fazit ist es zu früh; wahrscheinlich kann man es nie ziehen, denn wer definiert, wann eine Entwicklung abgeschlossen ist?
Ich fand es durchaus bemerkenswert, dass nun eine Fantasy-Welle auch in Buchform existiert. Immerhin sind da ein paar Autoren aktiv, die ich als sehr ambitionierte Fan-Autoren kennen und schätzen lernte. Das 08/15-Zeux, was sie jetzt so machen, interessiert mich auch nicht.
Aber wer sagt denn, dass z.B, aus deren Feder in (naher) Zukunft nicht auch wirklich großartige SF für Erwachsene in größeren Auflagen publiziert werden, weil ihre Leser auch größer, erwachsener reifer geworden sind (äh, sein werden...).
Es gibt allerdings schon das Phänomen, dass SF halt nicht mehr als Literatur daher kommt. Aber wenn ich das richtig mitbekomme, kommen die entsprechenden Spiele-, Comic-Welten und Filme doch ganz gut an. Na ja, und da will ich mal die Hoffnung nicht aufgeben, dass deren Konsumenten in (naher) Zukunft auch nach Büchern lechzen - na ja, ist eine vage Hoffnung...
  • Melden
Foto
Gallagher
Mar 29 2010 23:26
Du, Holger, du hast mit deiner aktuellen Kolumne wohl den Server von fantasyguide.de überlastet. huh.gif Da kütt nix mehr. ohmy.gif
  • Melden
ZITAT(Gallagher @ 30.03.2010, 00:26)
Du, Holger, du hast mit deiner aktuellen Kolumne wohl den Server von fantasyguide.de überlastet. huh.gif Da kütt nix mehr. ohmy.gif


Das habe ich auch schon festgestellt. Das mit der Überlastung meine ich. Meinst Du, es liegt an der Kolumne unsure.gif ?
  • Melden

Oktober 2020

M D M D F S S
   1234
567891011
12131415161718
19 20 2122232425
262728293031 

Neueste Kommentare

0 Besucher online

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Durchsuche meinen Blog

Kategorien