Zum Inhalt wechseln






Foto

Heftromane und Romanserien

Geschrieben von † a3kHH , 05 June 2010 · 373 Aufrufe

Heftromane
Ich habe als Kind Heftromane gerne gelesen. Meinen Perry habe ich immer noch, jetzt allerdings in blauen Hardcovern. Doch mit den aktuellen Romanen werde ich nicht warm. Auch andere Heftromane gefallen mir nicht oder sind nicht so mein Ding.
Bin ich diesen Heftchen entwachsen ? Oder ist der Heftroman nicht mehr State of the Art ?
Entwachsen glaube ich dem Heftroman nicht zu sein, zwischendurch lese ich gern Triviales. Aber dann doch lieber Ikarus, Christoph Schwarz, Battletech oder Honor Harrington. Um nur ein paar zu nennen. Diese Romanserien geben mir mehr, die lese ich lieber. Auch die Heyne-Ziegelsteine von PR haben mir besser gefallen als die Heftromane.
Ich glaube, der Heftroman in der klassischen Form hat sich überlebt und wurde von der Romanserie abgelöst. Das wöchentliche Erscheinen von Heftchen und das nur eine Woche vorrätig sein scheint mir der heutigen Zeit nicht mehr angemessen. Romanserien, die längerfristig nachgehalten werden und in die man auch später noch von Anfang an einsteigen kann, sind da eher der Typ des Abenteuerromans der heutigen Zeit.
Ganz davon abgesehen, daß eine wöchentliche Erscheinungsweise zwangsläufig zu qualitativen Abstrichen führt. Romanserien, die in wesentlich größeren Abständen erscheinen, bieten da dem Schriftsteller doch mehr Möglichkeiten sich zu entfalten.
Ich komme darauf, weil ich die Diskussionen um die neuen Kelter-Serien interessiert verfolge. Doch reizen tun mich diese neuen Heftromane nicht. Da schmökere ich lieber in dem neu herausgekommenen Sammelband von Honor Harrington.



September 2020

M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829 30     

Neueste Einträge

Blogkennzeichnung