Zum Inhalt wechseln






Foto

Der Zieleinlauf

Geschrieben von Carole , 26 January 2013 · 867 Aufrufe

Schreiben Fantasy Science Fiction
Wenn das Werk vollendet ist, ist die Arbeit noch nicht erledigt. Stil, Grammatik und Rechtschreibung sind das eine, das Gegenlesen das andere Thema. Wem gebe ichs zum Testlesen, wie gehe ich mit Feedback um? Nicht die begeisterten Fans sind die besten Testleser, dann schon eher Scifi-Muffel. Wenn's die aus den Socken haut hast du einen Knüller gelandet. ... Und dann der finale Gang zu den Verlagen. Viel Spass! 99% Standardbriefe ... zu unserer Entlastung zurück ... Kaum echte Feedbacks und schon gar wenig Interesse (wobei das schon übertrieben ist, denn meist ist es gar kein Interesse). Wie zum Kuckuck fasst man Fuss bei einem Verlag?



"Wie zum Kuckuck fasst man Fuss bei einem Verlag?"

Möglichkeit 1: Indem man schon vorher Kontakt mit dem Verlag hergestellt hat. Wenn einen der Herausgeber etwa schon von anderen Projekten (Anthologien, Magazinen, Cons) kennt, kann man oft nach Interesse an einem Manuskript fragen.

Möglichkeit 2: Über reguläre Einsendung eines Manuskripts. Das führt oft zu den 99%.

Möglichkeit 3: Über eine Agentur. Das lohnt nur, wenn man es wirklich ernst meint mit der Schreiberei.

Ganz wichtig: Über das Programm des Verlags bescheidwissen! Nichts ist peinlicher als einem Kochbuchverlag ein SF-Buch anzubieten. Selbst, wenn sie's nehmen: Will man das?
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Dieser Eintrag hat noch keine Trackbacks

Oktober 2020

M D M D F S S
   1234
567891011
12131415161718
192021 22 232425
262728293031 

Neueste Einträge

Neueste Kommentare