Zum Inhalt wechseln






Foto

Cadillacs & Dinosaurs [Kitchen Sink/1987-1996]

Geschrieben von yiyippeeyippeeyay , 02 November 2012 · 406 Aufrufe

Kitchen Sink 20.Jhdt.
Der erste phantastische Comic-Klassiker, den ich vorstellen möchte, führt den Beweis, dass wilde Geschichten mit traumhafter Exotik und "scientific romance" nicht nur eine Sache der Fantasien eines E.R. Burroughs von vor 100 Jahren sein müssen, sondern Mark Schultz vor nur 20 Jahren in seiner Reihe Cadillacs & Dinosaurs auch gelungen sind: Unglaublich gekonnte und bewegende, feine - meist schwarz-weiße - Zeichnungen, brauchbare & intelligente Dialoge, alles verpackt in einem verwegenen Plot.

Die erste grafische Kurzgeschichte erschien '87 als Xenozoic! Weil diese so gut ankam, wurde danach daraus eine in den USA unter Kennern beliebte Heft-Reihe namens Xenozoic Tales. Als diese dann in "graphic novel"-Form gesammelt wurden, bekamen sie den endgültigen Namen (s. Coverbild des 1. "novels").

Letzteren finde ich den besten Titel, obwohl er auch falsch verstanden werden könnte - nämlich als Titel einer Kinderserie. So wurden die beliebten Comics dann später auch im TV verhunzt - viel gröber gezeichnet, grell, eher klischee-behaftet und saftlos. (Was evtl. daran lag, dass General Motors das Nutzungsrecht auf den Titel behielt, und frei "ausschlachten" durfte.) Daher rede ich hier nur über das Werk des Originators Schultz, und einigen Mitwirkenden wie z.B. Steve Stiles. Alles auf Papier.

Worum geht es? In einer zukünftigen terranischen Welt einige Jahrhunderte nach einem planetaren Kollaps wegen Umweltzerstörung und einer folgenden "Aufbäumung" der Natur haben sich die Menschen viele Generationen lang unter der Erde vor den Gewalten versteckt, und so gut es ging ihr Wissen gepflegt. Es entwickeln sich Stämme, und deren technik-versierte Schamane, die lernen & lehren, dass bestimmtes Wissen unterdrückt, und Einklang mit der Erde gefunden, werden muss. Als die Menschen dann wieder an die Oberfläche zurückkehren, hat die Erde sich teilweise "retrograd" erholt, indem u.a. einige Dinosaurierarten und Urtiere anderer Epochen, z.B. Mammuts, wieder vorzufinden sind. Bald entwickeln sich neue mächtige Städte, teils in uralten menschlichen Ruinen, als Bollwerke gegen die gefährliche Wildnis. Wobei die Schamane nach wie vor predigen, die Menschheit möge sich technologisch zügeln.

Jack Tenrec ist ein solcher Schamane, von der riesigen Stadt im Meer (das ehemalige New York). Ihm gehört die "Garage", eine gewaltige Halle in der Autos und andere Maschinen gewartet werden, u.a. Hudsons, Taylors und, ja, Cadillacs, entspr. rüstiger umgebaut für Fahrten im straßenlosen Gelände. Um seine Kenntnisse buhlen eine Menge mächtige Leute. Auch der ferne Stamm der Wassoon möchte sich Wissen aus der legendären Bibliothek der Stadt besorgen, und schicken daher ihre beste und schlauste Botschafterin, die graziöse Hannah Dundee.

Die Diplomatin und der Mechaniker erleben bald einige Abenteuer, und sie rettet ihn das ein oder andere Mal (und er sie), inbesonders als die politische Situation in der Stadt im Meer so brenzlig wird, dass Jack fliehen muss...

Das alles diffizil/liebevoll gezeichnet und mit seltenem erzählerischen Chuzpe!

Mindestens ein Heft konsumieren; dann kann man glücklich sterben. Qua Hoon!

(Im Dezember kommt wieder eine Neuheit dran!)




Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Dieser Eintrag hat noch keine Trackbacks

Durchsuche meinen Blog

Neueste Kommentare

Letzte Besucher

  • Foto
    Ulrich
    16 Feb 2020 - 03:23
  • Foto
    ShockWaveRider
    02 Jan 2020 - 15:07
  • Foto
    T.H.
    10 Nov 2019 - 19:18
  • Foto
    Sierra
    29 Sep 2019 - 09:19
  • Foto
    simifilm
    16 Aug 2019 - 08:29

Impressum etc.

Blokker

Kai Bosse

c/o Strauch
Fichtestr. 23
D-10967 BERLIN

 

Datenschutzerklärung

des SF-Netzwerkes/SFN, gilt übertragen auch für diesen im SFN enthaltenen Blog/"Blokk"; ich persönlich speichere unabhängig vom SFN keine persönlichen Daten/Texte der hier Kommentierenden.