Zum Inhalt wechseln






Foto

Silver Surfer: Parabel [Panini/2014(1988)]

Geschrieben von yiyippeeyippeeyay , 14 May 2015 · 2395 Aufrufe

20.Jhdt. *Moebius Panini Marvel

Altzeichenmeister Moebius - im echten Leben der vor wenigen Jahren verstorbene Franzose Jean Giraud - mochte schon immer den silbernen Mann auf dem kosmischen Surfbrett & kam deshalb mit dessen Erfinder Stan Lee bei einem 1. Gespräch aus anderem Anlass auf die Idee, mal einen Gastauftritt bei Marvel hinzulegen. Was die beiden dann Ende der Achtziger auch bewerkstelligten.

Zu Beginn dieser Geschichte lebt der Surfer auf Erden als Obdachloser in irgendeiner westlichen Großstadt, sein Brett in Plastik eingepackt immer mit sich herum tragend. Da trifft auf einmal sein alter Meister Galactus ein, in einem überdimensional-zylindrischen Raumschiff, er selbst in bekannt-menschlicher Riesen-Form mit dem "hörnernen" Maskenhelm. Letzterer hatte den FV geschworen, die Erde nie wieder auf übliche Art & Weise zu "ernten" (wobei ja alles Lebende drauf geht), also tut er diesmal einfach nichts, steht nur herum & lässt die Menschen - die ihn nicht als früheren Angreifer erkennen - ihn einfach zusehends vergöttern. Den Surfer erzürnt dies so sehr, dass er sich zu erkennen gibt, & den Menschen die wahre, verächtliche Seite seines ehemaligen Sklavenhalters bemüht zu zeigen.

Zeichen-/Layout-/Farbtechnisch ist der Band wunderbar. Moebius schafft es, seine helle, leichte Art Panels zu konstruieren & mit Leben zu füllen, trotz seiner Traditionen mit dem US-üblichen Stil festerer Rahmen & wenig "Erklärungs"-Kästen damals zu integrieren. Der Surfer wirkt auch beim Fliegen eleganter als sonst - wird seinem Namen nicht nur wegen des Bretts gerecht. q:D

Aber Lees Story ist mir leider ein wenig zu parabelhaft, inkl. Moral am Ende, mit gehobenem silbernen Finger. Ich geb hier mal einmalig zu, dass ich Lees Talent neben Ge$pür für erfolgversprechende Entscheidungen vor allem in seinem Welten- & insbes. Figuren-Bau sehe. Vieles von dem, was wir heute noch überall an Marvelösem sehen, haben er & Jack Kirby sich erdacht. Detaillierte Plots & Dialoge von Lee haben mich dagegen nie so sehr umgehauen - da fand ich seine Antworten auf Leserbriefe & "Bullpen"-Ankündigungen in den Heften gelungener.

Aus Marvel-Fan-Sicht kann ich den Band also nicht ohne Einschränkungen empfehlen. Für Lee- & insbes. Moebius-Fans ist er aber ein "must have"! Des Letzteren Darstellung des Surfers aus diesem Band wurde so ikonisch, dass man sie danach oft mit ihm in Zusammenhang brachte - auch als er starb, war in Nachrufen oft des Surfers Denker-Kopf, vom Verstorbenen gezeichnet, zu sehen...

P.S.: Die Extras sind übrigens Klasse! Ein "Making-of" vom Zeichenmeister selbst geschrieben kommt zum Bandende. Darin sieht man auch wie Lee seinen Zeichnern zuarbeitete & damit schon das Panel-Layout teils vorgab! :o Dann noch den ein oder anderen Cover. Und zuletzt mindestens 5 großartig detaillierte idiosynkratische Bilder von Moebius, der bekannteren Marvel-HeldInnen: Daredevil / Elektra / Iron Man / Wolverine...


P.P.S.: Momentan läuft im normalen Board ein Moebius-Gewinnspiel von mir. Ein wenig Einsatz der grauen Zellen & mehrere seiner Alben winken als Preis!






Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Dieser Eintrag hat noch keine Trackbacks

Durchsuche meinen Blog

Neueste Kommentare

Letzte Besucher

  • Foto
    T.H.
    10 Nov 2019 - 19:18
  • Foto
    Sierra
    29 Sep 2019 - 09:19
  • Foto
    simifilm
    16 Aug 2019 - 08:29
  • Foto
    Galax
    21 Jul 2019 - 12:51
  • Foto
    Susanne11
    05 May 2019 - 06:15

Impressum etc.

Blokker

Kai Bosse

c/o Strauch
Fichtestr. 23
D-10967 BERLIN

 

Datenschutzerklärung

des SF-Netzwerkes/SFN, gilt übertragen auch für diesen im SFN enthaltenen Blog/"Blokk"; ich persönlich speichere unabhängig vom SFN keine persönlichen Daten/Texte der hier Kommentierenden.