Zum Inhalt wechseln






Foto

Spider-Man Taschenbuch [Panini(Marvel)/2004(1967)]

Geschrieben von yiyippeeyippeeyay , 31 March 2016 · 1523 Aufrufe

20.Jhdt. Panini Marvel *Romita *Straczynski


Ich löse ein Versprechen vom 1. Blokk-Jahr ein: Nochmal den großartigen & prägenden Marvel-Zeichner John Romita sr. aus den Sechzigern/Siebzigern zu präsentieren - bei einem seiner bekanntesten Einsätze, seiner Übernahme des Zeichnerbleistifts von Spider-Man-Miterfinder Steve Ditko, um die Stories & Texte von Marvel-Gründer Stan Lee grafisch umzusetzen.

Der vorliegende Band ist besonders, weil er nach 2 enthaltenen Ditko-Heften, u.a. das allererste Spider-Man-Comic, wo Peter Parkers Entstehungsgeschichte zum ersten Mal erzählt wird, fünf (5!) von Romita gezeichneten Hefte ansammelt, die er Ende 1966 & Anfang 1967 zeichnete. Auf die letzten drei möchte ich mich hier konzentrieren, denn in diesen lernt Spidey den Kingpin kennen - und für den damals noch recht jungen Rezensenten war diese Figur - in diesen Seiten - ein überwältigender Gegner.

Der Kingpin wird hier als breit-eher-als-lang und bullig dargestellt, immer extrem selbstsicher, mit teils tödlichen aber ungewöhnlichen Waffen zur Hand, u.a. einem kurzen Stock mit Knauf, aus dessem dünnen Ende ein Destruktorstrahl gefeuert werden kann, der z.B. problemlos einen Revolver in Luft auflösen kann. Das wirklich besondere Attribut ist aber Kingpins Kampffähigkeit, die er selber während eines blitzschnellen Schlagabtauschs mit einem seiner aufmüpfigeren Schlägerunterlingen so beschreibt:


Hast du dich nie gefragt, wie ich der Herrscher der Unterwelt werden konnte? Nie daran gedacht, du könntest dich irren? Dass du Muskelmasse mit Fett verwechselst?

Während dieses Monologs umschließt er die geballte Faust des Anderen fest in seiner breiteren "fetten" Faust, als ob es sich um einen "Schraubstock" handle, wie der nachher klein beigebende Gorilla konstatiert.

Das Besondere an Romitas Linie ist die sichere Art, wie er Körper zeichnete, sei es im Alltag, wenn M.J. Watson eine ihrer ausladenden Armbewegungen macht, sei es im Spinnen-Kampf mit Kingpin oder seinen Mannen. Romita hatte ein rares Können was kämpfende Figuren anging, inkl. dramatischen Perspektiven & ausholenden Faustschlägen; die fast cineastische Weise, wie er Kampfabläufe darstellte, hatte ich ja schon mal bei seinem Einsatz in der Cap-Reihe im Blokk dokumentiert. Dazu kommt, dass Romita seine Anfänge ja in den Romanzen-Zeitungsstrips hatte - Peter Parkers "look" (der ab dann für alle weiteren Hefte bis heute "galt") als Herzensbrecher auf dem Campus, sowie z.B. MJs markante "mehrspitzige" Vorderfrisur und ihre Grübchen, sind alles Erfindungen von Romita.

Der agile Spinnen-Superheld mit dem Maschinengewehr-Kommentar aus Lees Feder war damals derart markant, dass meine Theorie ist, dass der heuer so beliebte Marvel-Anti-Held Deadpool einfach eine neue Variante davon ist, mit heute gängigen Zusätzen wie - leider - ständigem Umnieten seiner Gegner und das Durchbrechen der "4. Wand".

Das preiswerte Panini-Büchlein hat jedenfalls einen frühen Höhepunkt des Oeuvres um den "Netzschwinger" festgehalten, spannend geschrieben und gezeichnet, in großartigen Farben, und durchaus gekonntem Inking (durch Mickey Demeo)! Schade dass es seit kurzem nicht mehr neu bestellt werden kann. (Beim dt. Comicguide - s. Link hinterm obigen Bild - findet man einige Preisangaben, und heuer wird es definitiv noch spottbillig bei Booklooker angeboten...)

Wenn mensch ein alter oder neuer Fan des taffen Wände-hochlaufenden Teenagers ist, sollte sie/er die paar Euronen für diesen Schatz ausgeben.

P.S.: In einer tollen Geschichte aus der Feder von All-Round-Talent J. Michael Straczynski - ja, der der auch Babylon 5 mit-erfand! - und gezeichnet von Romitas SOHN (!) wird nah am Ende des dünnen Bandes noch beschrieben, wie Peter endlich seiner Tante May Parker sein Geheimnis eröffnet! Großartiger Comic-Stoff!

P.P.S. (2 days later edit): Ein ZIP-Archiv, das u.a. Kingpin in Großaufmachung zeigt, liegt nun endlich vor (1MB-Download). Allerdings alle Seiten nur in nicht zu hoher Auflösung & schwarzweiß...





Hallo Kai,

 

vielen Dank für diese schöne Erinnerung. Einige Kingpin-Motive waren jahrzehntelang in mir verschollen.

 

Bei amazon find ich den Band leider nicht, kann das sein?

 

Gruß Wrong

  • Melden
Foto
yiyippeeyippeeyay
Apr 09 2016 17:13

Zu Amazon kann ich wenig sagen; ich boykottiere die eher, wenn möglich. Guck mal bei Booklooker wie im Beitrag angedeutet - oder klicke auf den Cover, scrolle dort ganz nach unten und gebe darauffolgend nochmal den Blokk-Eintragstitel (ohne Klammerteil) als Suchbegriff ein...

 

Gut für die meisten antiquarischen Buchbedürfnisse ist in meiner Erfahrung auch Abebooks.de.

  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Dieser Eintrag hat noch keine Trackbacks

Durchsuche meinen Blog

Neueste Kommentare

Letzte Besucher

  • Foto
    simifilm
    16 Aug 2019 - 08:29
  • Foto
    Galax
    21 Jul 2019 - 12:51
  • Foto
    Susanne11
    05 May 2019 - 06:15
  • Foto
    T.H.
    24 Mar 2019 - 14:11
  • Foto
    Ragnar Myers
    04 Nov 2018 - 15:59

Impressum etc.

Blokker

Kai Bosse

c/o Strauch
Fichtestr. 23
D-10967 BERLIN

 

Datenschutzerklärung

des SF-Netzwerkes/SFN, gilt übertragen auch für diesen im SFN enthaltenen Blog/"Blokk"; ich persönlich speichere unabhängig vom SFN keine persönlichen Daten/Texte der hier Kommentierenden.