Zum Inhalt wechseln


Metaphernpark



Foto

Abschied vom Osterhasen: »Hasenfest und Hühnerhof« (#35 Rezension)

Geschrieben von Sierra , in Sachbuch, Bilderbuch, Kinder- und Jugendliteratur, Rezension 19 March 2017 · 579 Aufrufe
Sachbuch, Ostern, Kinderliteratur und 4 weitere...
Eva Sixt: »Hasenfest und Hühnerhof« (Rezension)

Inhalt
In ihrem Sachbilderbuch nimmt Eva Sixt die Osterbräuche rund um Hasen und bunte Eier zum Anlass, über Feldhasen, Kaninchen und Hühner zu informieren. Sie berichtet von Körperbau und Lebensweise sowie von besonderen Fähigkeiten dieser Tiere. Außerdem arbeitet Sixt die Unterschiede zwischen Feldhasen, Wild- und Zwergkaninchen heraus und gibt Hinweise zur Haltung von Hühnern und Kaninchen. Aber auch das Ei als solches kommt nicht zu kurz: Die Eier verschiedener Vogelarten werden gegenübergestellt.

Beurteilung
Wie es der Untertitel ihres Sachbilderbuches verspricht, liefert die Biologin und Wissenschaftsillustratorin Sixt »Naturwissen - nicht nur für Ostern«. Originell ist es, dass die Autorin von den Fragen ausgeht, die sich Kinder zu stellen beginnen, wenn der feste Glaube an den Osterhasen zu schwinden beginnt und die Unstimmigkeiten zwischen dem tradierten Mythos und einer zunehmend kritischeren Realitätswahrnehmung größer werden. Eva Sixt geht sensibel vor, wenn sie durch Sachinformationen aufklärt ohne explizit zu sagen, dass es den Osterhasen nicht gibt. Folglich überlässt sie es dem kindlichen Leser, aus ihrem Buch Schlüsse zu ziehen - oder eben (noch) nicht.
Eva Sixt schreibt in kurzen einfachen Sätzen. Die Anzahl der Fachbegriffe, z.B. Tarnkleid, Kolonien, Schalltrichter und Wurf(bau), ist Vorschulkindern zumutbar und sie sind vom erwachsenen Vorleser schnell erklärt. Hierbei helfen auch die lebendigen, detailreichen und naturgetreuen Zeichnungen, welche die verbalen Informationen sehr gut illustrieren. Text- und Bildverständnis werden zudem durch die wohlüberlegte Auswahl der Informationen und Illustrationen unterstützt, die sich auf Wesentliches konzentriert, aber spannende Fakten nicht außer Acht lässt. Wer weiterführende Informationen wünscht, findet sie in der Innenseite des Einbandes. Der Buchtext, der als Fließtext ohne Überschriften und Aufzählungen layoutet ist, erinnert in seiner Erzählweise eher an die Sachgeschichten der »Sendung mit der Maus« als an Lehrtexte aus dem Sachunterricht. Auch diesbezüglich ist der Autorin die Orientierung an der Adressatengruppe gelungen.
Sixt’ Zeichnungen offenbaren einen Blick für die Schönheit von Tier und Natur und lassen den kindlichen Betrachter daran teilhaben bzw. hierfür sensibel werden. Die großformatigen und klaren Bilder eignen sich zudem für eine Präsentation in der Kleingruppe. Wichtig - auch schon für die Gruppe der Vorschulkinder - sind die Hinweise zur Hühnerhaltung. Die bildliche und verbale Darstellung der Käfighaltung hätte m.E. etwas kritischer sein können, ohne dass die Altersgruppe überfordert worden wäre. Die Formulierung »Sie haben kein schönes Leben« verharmlost wichtige Fakten und ist wenig informativ. Ganz anders ist es mit den Vergleichen, mit denen Sixt dem kindlichen Leser Aussehen und Gestalt unterschiedlicher Vogeleier näher bringt. So ist zu erfahren, dass die Eier des Kolibris so groß sind wie Erbsen und die des Afrikanischen Straußes wie 24 Hühnereier. Wissenswert sind schließlich die Informationen zur Haltung von Hauskaninchen, die sich mancher kindliche Leser nach der Lektüre dieses Buches sicherlich wünscht. (sb)

Gesamteindruck: +++ (4 / 5)

Bibliografische Angaben: Eva Sixt: Hasenfest und Hühnerhof. Zürich: Atlantis bei Orell Füssli, 2016. 32 S. ISBN: 978-3-7152-0712-4. EUR 14,95 € [Gebundene Ausgabe].


[Rezension zuerst erschienen in der Datenbank der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW]

Eingefügtes Bild


Foto

#29 Ideen, die die Welt auf den Kopf stellten – Deborah Kesperts Kindersachbuch: »Erfinder!« (Besprechung)

Geschrieben von Sierra , in Sachbuch, Kinder- und Jugendliteratur 15 January 2017 · 636 Aufrufe
Kindersachbuch, Erfindungen und 5 weitere...
Inhalt
In dem Kindersachbuch »Erfinder! Die großartigsten Genies aller Zeiten« von Deborah Kespert werden berühmte Erfindungen der Menschheitsgeschichte und ihre Urheber vorgestellt, die heute noch Einfluss auf unser Leben haben. Differenziert nach den fünf Bereichen Pioniere, Kommunikation, Technik, Transport und Weltraum wird zum Beispiel die Geschichte der Erdbebenvorhersage, des Buchdrucks, des Telefons, des Films, des WorldWideWeb, der Elektrizität oder des Fliegens vorgestellt.

Beurteilung
Durch seine ansprechende optische Gestaltung vermag das Kindersachbuch von Deborah Kespert die Motivation junger Leser zu fördern: Die Einteilung in fünf Themenbereiche, die mit entsprechenden Symbolen und Farben gekennzeichnet sind, unterstützt eine schnelle inhaltliche Orientierung. Hierzu trägt auch das übersichtliche Inhaltsverzeichnis bei. Die Artikel sind nur teilweise als durchgehender Fließtext verfasst, sondern ähneln eher einer pinnwandmäßig gestalteten Mindmap zum Thema, so dass sich der Leser ganz gezielt und seinem Interesse gemäß einzelnen Aspekten hinwenden kann. Eingeleitet werden die Artikel jedes Mal mit einer Tabelle, in der kurz zu den Aspekten »Idee«, »Probleme« und »Hintergrund« der Erfindung Stellung genommen wird. Auf abgedruckten Karteikarten werden zudem die Erfindungen und der Erfinder in wenigen Worten vorgestellt. Ausgeklammert aus dem Fließtext sind darüber hinaus interessante Zusatzinformationen, die unter »Extras« stichpunktartig aufgeführt werden. Unter »Gefahren« hervorgehoben mit Totenkopf und giftgrünem Hintergrund wird zudem auf Lebensbedrohliches im Zusammenhang mit der Erfindung hingewiesen. Schließlich kann der Leser mit Hilfe der Informationen unter »Gewusst wie!« selbst aktiv werden und mit ihrer Hilfe zum Beispiel ein Schnurtelefon, eine Chiffrierscheibe oder einen Papierflieger bauen.

Aufgelockert bzw. illustriert wird der Text darüber hinaus durch zahlreiche eindrucksvolle Bilder, Skizzen, Zeitleisten oder Zitate. Die chronologische Einordnung wird durch eine Zeitleiste von ca. 3500 v. Chr. bis zur Gegenwart erleichtert, an der die großen Erfindungen der Menschheitsgeschichte kurz dargestellt werden. Interessant ist zudem die Ergänzung inspirierender Erfindungen am Ende des Buches, in dem beispielsweise einige zufällige Erfindungen oder Erfindungen von Teenagern ihren Platz finden.

Insgesamt finden sich im Buch jedoch nur wenige Beispiele für Erfindungen außerhalb der westlichen Welt. Die Gründe für die unterrepräsentierten Erfinderinnen werden zumindest im Artikel über Stephanie Kwolek und über inspirierende Erfindungen kurz angesprochen. Die Kritik an Wernher von Braun hätte meines Erachtens klarer und deutlicher ausfallen müssen. (vgl. dazu etwa diesen Zeit-Artikel) Hierfür hätte der Punkt »Extras« Raum gegeben. In diesem Rahmen hätte auch noch deutlicher thematisiert werden können, dass technische Erfindungen nicht immer zum Nutzen der Menschheit eingesetzt wurden und werden. Im Moses-Verlag sind zwei weitere Bände zu den Themen Forscher und Entdecker erschienen. (sb)

Gesamteindruck: +++ (3,5 /5)

Bibliographische Angaben: Deborah Kespert: Erfinder! Die großartigsten Genies aller Zeiten. Übers. von Tim Schönemann. Kempen: Moses, 2016. 95. S. ISBN 978-3-897778276. EUR 14,95. [Gebundene Ausgabe]

[Der Text erschient leicht abgewandelt bereits in der Rezensions-Datenbank der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW.]

Eingefügtes Bild





__

PngMeta2.png?dl=1

 

Redaktion:

Bartholomäus Figatowski (bf

Susanne Bünker (sb)
  
Kontakt

metaphernpark@gmail.com

 

Twitter: @Metaphernpark

 

© Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung

Diese Blog-Seite ist Teil des www.scifinet.org. Die Datenschutzerklärung von www.scifinet.org findet sich hier.

Zitat des Monats

»Wenn man den Gerüchten glauben durfte, steckte im Kostüm des Maskottchens der Forest Shade Middle School eine 72-jährige Frau. Doris, die 72-jährige Mutter von Trainer Verde, um genau zu sein. Die Vermutung lag nahe, denn während die Maskottchen anderer Schulen Purzelbäume schlugen und zu Rockmusik tanzten, sah man unseren Waschbären oft in einem Schaukelstuhl sitzen und Hauben für Klopapierrollen stricken.«

 

(Jennifer Brown: So überlebte ich das Schuljahr trotz Aliens, Robotern und der grausamen Missy. München 2017, S. 7)

 

320px-Moravsk%C3%A1_galerie_02_-_Thonet-

 

(Quelle: Wikipedia:Dominik Matus: A Thonet rocking chair. Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Letzte Veröffentlichungen: Sekundärliteratur

androSF79cover250.jpg

 

 

51a6vaFARRL._SX346_BO1,204,203,200_.jpg

 

 

 

Impressum

Dieses Impressum gilt für

das Blog “Metaphernpark” unter
sowie die dazugehörige Twitter-Präsenz
 

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Jolanta Figatowski

Rodderstr. 16
53842 Troisdorf
Telefon:
022419055974
E-Mail: rheinantho@gmail.com
 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Jolanta Figatowski

Rodderstr. 16
53842 Troisdorf

 
Redaktion: Bartholomäus Figatowski (bf), Susanne Bünker (sb)
Redaktionskontakt:
rheinantho@gmail.com
 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter href="http://twitter.com/account/settings">

 

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.