Zum Inhalt wechseln


Foto

Umfrage Nr. 26: Wie behandelt Ihr Eure Bücher?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
30 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Umfrage Nr. 26 (56 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Wie behandelt Ihr Eure Bücher?

  1. Sehr gut (z.B. max 30° aufklappen, um Risse im Buchrücken zu vermeiden; Händewaschen vor dem Lesen). (15 Stimmen [26.79%])

    Prozentsatz der Stimmen: 26.79%

  2. Gut (25 Stimmen [44.64%])

    Prozentsatz der Stimmen: 44.64%

  3. Mittelmässig (6 Stimmen [10.71%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.71%

  4. Schlecht (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. Sehr schlecht (z.B. Buchrücken komplett umklappen, Seiten raussreissen oder umknicken, in Hosentasche stecken) (2 Stimmen [3.57%])

    Prozentsatz der Stimmen: 3.57%

  6. Kann ich so nicht sagen: abhängig vom jeweiligen Buch (6 Stimmen [10.71%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.71%

  7. ganz andere Antwort (2 Stimmen [3.57%])

    Prozentsatz der Stimmen: 3.57%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Matthias

Matthias

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gießen/Hessen

Geschrieben 31 January 2010 - 23:42

Wie behandelt Ihr Eure Bücher? Betrachtet Ihr sie eher als Gebrauchsware, die nach dem Lesen entsorgt wird? Hebt Ihr alle Bücher auf und fasst sie mit Samthandschuhen an?
Lieblingsautoren: Alastair Reynolds, R.C. Wilson, G. Benford

#2 pirandot

pirandot

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 820 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schalksmühle

Geschrieben 01 February 2010 - 00:28

Seitdem ich aufgehört habe, die Bücher zu verbrennen, lese ich sie schon mal … :unsure:
An schlechten Tagen, wenn es regnet, glaubst du, du hättest Magengeschwüre. Nur an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint, da denkst du, du hättest Krebs. (Die MAD-Fibel des Lebens)
You, especially, I like. Passionate, sincere… …goofball. (Three to Tango)

#3 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 01 February 2010 - 00:54

Gut, aber ich übertreibe es auch nicht. Für mich zählt in erster Linie der Inhalt. Ich bin werder Sammler noch Liebhaber. Ich beschädige sie nicht mutwillig und versuche achtsam mit ihnen umzugehen, aber wenn mal was dran kommt, ist es auch nicht schlimm. Jeder soll seine Bücher so behandeln wie er will. Schlimm finde ich, wie viele Leute mit den Büchern anderer umgehen. Besonders wenn es um Bücher aus Leihbüchereien geht. Da weiß man doch, dass andere die Bücher auch lesen wollen, und tatscht nicht mit beschmierten Fingern darin rum oder hinterlässt Krümmel. Ist nicht schön, wenn einem beim Lesen im Bett, die Krümmel entgegengeflogen kommen.

#4 Nibor

Nibor

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1708 Beiträge

Geschrieben 01 February 2010 - 01:20

Gut, aber ich übertreibe es auch nicht. ...


Dem schließe ich mich an.

#5 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 01 February 2010 - 06:20

Kann ich nicht so pauschal beantworten. In erster Linie sind Bücher Gebrauchsgegenstände, d.h. wenn sie - gelesen - im Regal stehen, sieht man ihnen auch meistens an, daß sie "benutzt" wurden und mich überall hin begleitet haben (=Knicke im Buchrücken, Kantenabrieb). Natürlich reiße ich nicht absichtlich Seiten heraus oder knicke sie um - aber Knicke kommen vor, ja.

Es gibt natürlich auch zwei, drei Bücher, mit denen ich etwas vorsichtiger umgehe. Da gucke ich dann vorher schon eben nach, ob ich saubere Finger habe, ehe ich das Buch anfasse. Das sind dann aber auch deutlich teurere Hardcover-Bildbände beispielsweise, keine Taschenbücher für den schnellen Konsum.
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#6 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7839 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 01 February 2010 - 09:43

Ich rede Ihnen jeden Tag gut zu und streichle sie ab und zu :unsure:

#7 Joe Chip

Joe Chip

    The Saint

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1739 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien

Geschrieben 01 February 2010 - 09:54

Punkt 1 - sie sind mir mehr wert als die meisten Mitmenschen

Joe
facebook

Eingefügtes Bild
'Große Autoren für große Leser'

#8 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 01 February 2010 - 10:13

Punkt 1 - sie sind mir mehr wert als die meisten Mitmenschen

Joe

Ich sag da mal wie manche.

valgard
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#9 Matthias

Matthias

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gießen/Hessen

Geschrieben 01 February 2010 - 10:29

Ich gehöre zu den Lesern, die Ihre Bücher nie bis zum "Anschlag" aufklappen, um Risse im Buchrücken zu vermeiden; außerdem wird das Regal alle paar Wochen "abgesaugt" und von Staub befreit.

Eine Ausnahme sind die 3-5€ amerikanischen Klopapier-Drucke, bei denen ohnehin jede Pflege vergebene Liebesmühe ist.
Lieblingsautoren: Alastair Reynolds, R.C. Wilson, G. Benford

#10 Vincent Voss

Vincent Voss

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Hamburg im Moor

Geschrieben 01 February 2010 - 10:34

Mittelmäßig mit eigenen Büchern, gut mit ausgeliehenen.

Taschenbücher und Fachliteratur weicht ab. Taschenbücher dürfen gerne geknickt werden, in Fachliteratur marker ich für mich wichtige Passagen an oder schreibe Notizen an den Rand.

Gelesene Bücher, die mir gefallen haben, verschenke ich. Bücher, die mir nicht gefallen haben, werden auf dem Flohmarkt verramscht.

Seltene und teure Fachliteratur wird aufbewahrt.

#11 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 01 February 2010 - 12:50

Gut- B) , weil ich nur in ganz aufgeklappten Büchern lesen kann.
Vor mir auf dem Tisch, wenn das Buch (egal ob HC oder TB) es mitmacht,
auch mit Stützen unter den Buchdeckeln, muss es liegen und mir seine ganze Breite bieten.
Anders kann ich nicht richtig reinfinden in die Story.
Das gibt zwar etwas verschrumpelte Buchrücken, aber auch ein Regal voller in-use-books
hat seinen Reiz ... :D
____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#12 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 01 February 2010 - 16:10

Hängt vom jeweiligen Buch ab.

Irre wertvolle, seltene Bücher werden sehr umsichtig behandelt.
Alles was nicht irre wertvoll und selten ist, bekommt eine ›Gebrauchsbehandlung‹, sprich: Kapitel werden per Knick markiert, damit ich die Struktur des Buches schon von der Seite sehen kann. Ich unterstreiche und notiere mit Bleistift im Buch herum.
Bei noch billigeren Taschenbücher (oder Schnäppchen aus dem Antiquar / Ramsch) reiß ich schon mal Werbe- oder Leerseiten vom Ende raus, um sie als Not-Schmierzettel oder Lesezeichen zu verwenden. Ich mag Taschenbücher, die man komplett umfalten kann, um sie in die Hose zu stecken.
(Selten:) Maue Bücher, die ich sicherlich kein zweites Mal lesen werde, verschenke ich oder werfe ich weg.

Grüße
Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#13 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 01 February 2010 - 16:11

Also ich klappe schon mal mehr als 30 Grad auf und manchmal Esse ich auch beim Lesen. B)

#14 Crashlander

Crashlander

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 280 Beiträge

Geschrieben 01 February 2010 - 16:46

Ich habe mit "Gut" abgestimmt - zwar achte ich darauf, das meine Bücher in gutem Zustand bleiben (Keine Knicke/Risse im Rücken, keine zerknitterten Seiten usw.), komplett lassen sich "Gebrauchsspuren" aber nicht immer verhindern, da das auch vom Herstellungsprozeß der Bücher abhängt (Vergilbung, Abschabung von Metalicfarben bei Prägedruck, "Spliß" bei TB-Einbänden (das. Auflösen in einzelne Lagen an Ecken/Kanten) usw.). Aber das ist den letzten Jahren bei den Heyne-Bänden z.B. wesenlich besser geworden (Bindung etc). D.h. ich habe eine ganze Menge gelesener TBs rumstehen, denen man nicht anmerkt, daß sie gelesen wurden.

#15 hawaklar

hawaklar

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Glauburg (Hessen)

Geschrieben 01 February 2010 - 21:27

Ich hänge mich mal hier dran, weil der Beitrag ein weites Spektrum abdeckt.

Hängt vom jeweiligen Buch ab.

Irre wertvolle, seltene Bücher (habe ich keine) werden sehr umsichtig behandelt.
Alles was nicht irre wertvoll und selten ist, bekommt eine ›Gebrauchsbehandlung‹, sprich: Kapitel werden per Knick markiert, damit ich die Struktur des Buches schon von der Seite sehen kann. Ich unterstreiche und notiere mit Bleistift im Buch herum. Ich schreibe so gut wie nicht in den Büchern, markiere aber gerne die Stelle, an der ich bin mit Knicken in der Seite, seit einem knappen Jahr bin ich dazu übergegangen, die Stelle, an der ich mich befinde, mit einer mittelgroßen Büroklammer zu markieren. Die Idee hatte ich, als ich einmal als Werbegeschenk von Weltbild oder Jokers so eine kleine Buchklammer geschenkt bekam. Leider habe ich sie irgendwie verloren/verlegt. Wahrscheinlich befindet sie sich in irgend einem von mir angelesenen, aber nicht beendeten Buch. Das mit der Büroklammer klappt erstaunlich gut.
Bei noch billigeren Taschenbücher (oder Schnäppchen aus dem Antiquar / Ramsch) reiß ich schon mal Werbe- oder Leerseiten vom Ende raus, um sie als Not-Schmierzettel oder Lesezeichen zu verwenden. Das mutwillige Rausreißen von Seiten empfinde ich als Frevel. Meine Bücher bekommen ihre zerrissenen Seiten davon, dass ich während dem Lesen einschlafe und die Bücher dann im Schlaf zerlege. Deshalb kommen Bücher, die ich noch einmal lesen möchte, wie jetzt der Harkaway, nicht mit ins Bett.

Ich mag Taschenbücher, die man komplett umfalten kann, um sie in die Hose zu stecken.
(Selten:) Maue Bücher, die ich sicherlich kein zweites Mal lesen werde, verschenke ich oder werfe ich weg. Dito, wenn die TaBus so richtig ausgeleiert sind, dann werden sie gar nicht mehr zu geklappt, sondern an der Stelle geöffnet, an der ich gerade lese, in die Hosen-/Jackentasche gesteckt. Leider sind die Bücher heutzutage dafür einfach zu dick.

Grüße
Alex / molo Hans


"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders
wäre, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut
werden soll." Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

"Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
(Antoine de Saint-Exupéry)


#16 hawaklar

hawaklar

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Glauburg (Hessen)

Geschrieben 01 February 2010 - 21:30

Übrigens, der Frevler, der seine Bücher sehr schlecht behandelt, war ich. Ich habe ja oben schon beschrieben, wie ich meine Bücher behandle und das deckte sich doch weitgehend mit diesem Punkt.

Edit: Der Doppelpost resultiert daraus, dass ich mich nicht getraut habe, unter Molos Beitrag meine Anmerkung zu posten. B)

Bearbeitet von hawaklar, 01 February 2010 - 21:33.

"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders
wäre, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut
werden soll." Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

"Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
(Antoine de Saint-Exupéry)


#17 Lateinhemd

Lateinhemd

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ludwigshafen/Rh

Geschrieben 01 February 2010 - 23:10

Ich lese meine Bücher. Wenn ich sie gelesen habe stelle ich sie weg und behandle sie ansonsten gut. Vielleicht lese ich sie ja mal wieder.

C3ed.
C3ed

#18 Theophagos

Theophagos

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 640 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 02 February 2010 - 00:18

Im Großen und Ganzen denke ich, dass ich meine Bücher "gut" behandle. Ich öffne sie üblicherweise nicht mehr als 90° (bei 30° könnte ich manche Bücher nicht lesen), ich mache mutwillig keine Knicke, Risse oder Flecken rein. In seltenen Fällen streiche ich eine Stelle mit Bleistift im Buch an - niemals in geliehenen, aber wozu sollte man auch in ausgeliehenen Büchern etwas markieren: wenn ich mit dem Buch fertig bin, gebe ich es zurück und bis dahin reicht ein kleines Zettelchen, um die Seite zu markieren. Meistens habe ich sowieso einen leeren DIN-A6 Zettel als Lesezeichen im Buch, da kann ich dann wichtige Stellen notieren. Das mit dem Hände waschen, finde ich seltsam - ich achte immer darauf, saubere Finger zu haben; wenn ich mir die Finger schmutzig gemacht habe, dann wasche ich sie bei nächster Gelegenheit. Vermutlich bin ich ein Spießer. Eine Schludrigkeit lege ich allerdings an den Tag: (billige) Taschenbücher nehme ich mit in die Badewanne. Eines ist mal reingefallen.

Theophagos
"Cool Fusion? What is 'Cool Fusion'?" - "As Cold Fusion is beyond our grasp, we should reach for something ... less ... cold. Cool Fusion."
- Dr. Karel Lamonte, Atomic Scientist (Top of the Food Chain, Can 1999)
  • (Buch) gerade am lesen:Annick Payne & Jorit Wintjes: Lords of Asia Minor. An Introduction to the Lydians
  • (Buch) als nächstes geplant:Che Guevara: Der Partisanenkrieg
  • • (Buch) Neuerwerbung: Florian Grosser: Theorien der Revolution
  • • (Film) gerade gesehen: Ghost in the Shell (USA 2017, R: Rupert Sanders)
  • • (Film) als nächstes geplant: Onibaba (J 1964, R: Kaneto Shindo)
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival (USA 2016, R: Denis Villeneuve)

#19 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6030 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 02 February 2010 - 08:15

Ich behandle meine Bücher gut.
Ich finde nur, dass sie mich manchmal ziemlich schlecht behandeln.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#20 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 02 February 2010 - 09:19

Ich behandle meine Bücher gut.
Ich finde nur, dass sie mich manchmal ziemlich schlecht behandeln.

:lol:Das hat was, gefällt mir ausgesprochen gut, und auch ausgeschrieben. :D

PS: Welcome back!

Bearbeitet von Harald Giersche, 02 February 2010 - 09:24.

____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#21 Iwen

Iwen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 383 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 02 February 2010 - 10:10

Das einzige Buch, das bei mir zu Schaden kam, war: Charles Darwin „Die Entstehung der Arten“. Die hat mein Papagei in den Schnabel bekommen und das Buch völlig zerfetzt. :D - Ich glaube, dass der Krummschnabel anderer Meinung war… :lol:

Wie Bücher nach Gebrauch aussehen? So denke ich, dass das von der Qualität des Buches abhängig ist.

#22 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3038 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 02 February 2010 - 19:20

Bücher sind meiner Ansicht nach dazu da, gelesen zu werden und das tue ich auch. Gerne auch unterwegs und leider leiden Bücher durch den Rucksacktransport schon. Wie sehr, kommt auf den Einband an. Hardcover ohne Schutzumschlag kann man durch die halbe Welt schleppen und man merkt es ihnen normalerweise nicht an, bei den meisten Taschenbüchern sieht man schon abgestoßene Ecken und bei besonders schlecht geleimten Umschlägen kann das bis zur Totalauflösung führen. Ein ganz schlimmer Fall war, als sich allein durchs Anfassen die Farbe vom Umschlag gelöst hat. :lol:
Früher habe ich gerne schöne Stellen mit Bleistift unterstrichen, inzwischen mache ich das aber weniger.

Wegwerfen, verheizen oder sonst wie zerstören käme für mich bei Büchern aber nicht in Frage.

#23 ANUBIS

ANUBIS

    Bibliophilus Maximus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1397 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien/Pagadian City

Geschrieben 04 February 2010 - 13:27

Punkt 1 - sie sind mir mehr wert als die meisten Mitmenschen

Joe


Volle Zustimmung, Joe:-))

Greetz
" Der erste Trank aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott "

Werner Heisenberg,Atomphysiker
  • (Buch) gerade am lesen:Der Totenerwecker von Wrath James Wright
  • (Buch) als nächstes geplant:???
  • • (Film) als nächstes geplant: ???
  • • (Film) Neuerwerbung: EUREKA-Season 5

#24 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4931 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 04 February 2010 - 13:55

Ich verweigere die Aussage.
Fragt meine Bücher!

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:U. Hermann "Userland - Berlin 2069"

#25 hawaklar

hawaklar

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Glauburg (Hessen)

Geschrieben 04 February 2010 - 20:25

Im Großen und Ganzen denke ich, dass ich meine Bücher "gut" behandle. Ich öffne sie üblicherweise nicht mehr als 90° (bei 30° könnte ich manche Bücher nicht lesen),

Ich wundere mich auch, dass es hier so viele Foristen gibt, die ihre Bücher quasi im geschlossenen Zustand lesen. Ich vermag es schon kaum zu glauben, dass Du Deine Bücher im 90°-Winkel liest. Da wäre es mir viel zu umständlich ständig die eine Hälfte des Buches nach oben zu halten, aber ein Buch lesen, das nur zu 30° geöffnet ist - Respekt!!! Eingefügtes Bild

:P ;) :D

Nachsatz: Wie geht Ihr beim Lesen eigentlich mit der perspektivischen Verzerrung um? Schließlich ist der Buchrücken beim 30°-Lesen gut zehn Zentimeter weiter vom Auge entfernt als die beiden Ränder. :P

"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders
wäre, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut
werden soll." Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

"Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
(Antoine de Saint-Exupéry)


#26 Matthias

Matthias

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gießen/Hessen

Geschrieben 07 February 2010 - 23:53

Fazit: 45 Abstimmende, [46.67%] der Wähler behandeln ihre Bücher "gut".

Bearbeitet von Matthias, 07 February 2010 - 23:53.

Lieblingsautoren: Alastair Reynolds, R.C. Wilson, G. Benford

#27 Clauss-Hausen

Clauss-Hausen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 339 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:ZRH

Geschrieben 08 February 2010 - 10:43

Sehr schlecht. Ich gebe es zu, ich pflege die haeusliche Gewalt. Hin und wieder wird ein Buch auch schon mal von mir verpruegelt.

Hörbuch - Das Ende der Party
www.youtube.com/watch?v=SnyVYk7pkII

  • (Buch) gerade am lesen:Schuld und Suehne
  • (Buch) als nächstes geplant:vermutlich das Gleiche nochmal
  • • (Film) gerade gesehen: Escape from New York

#28 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11910 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 February 2010 - 11:19

ich hab auch mal in ein Buch geschrieben. Das war der Malte von Rilke in einer DDR-Reclam Ausgabe. 90% der geistreichen Kommentare und Gegengedichte konnte ich bereits eine Woche später nicht mehr entziffern, seitdem bleiben meine Bücher kommentarfrei.
:)
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Louisa May Alcott – Kleine Frauen: Jugendträume

#29 hawaklar

hawaklar

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Glauburg (Hessen)

Geschrieben 08 February 2010 - 16:03

Sehr schlecht. Ich gebe es zu, ich pflege die haeusliche Gewalt. Hin und wieder wird ein Buch auch schon mal von mir verpruegelt.

Was nützt es, wenn Du hier mit Deinem sehr schlechten Umgang kokettierst, aber mich in der Abstimmung ganz alleine lässt? <_<

"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders
wäre, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut
werden soll." Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

"Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
(Antoine de Saint-Exupéry)


#30 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3324 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 01 March 2010 - 17:11

Ich bin Sammler und habe demzufolge "sehr gut" ausgewählt, da das meiste paßt (auch wenn ich den Öffnungswinkel nie nachgemessen habe, zumal der vom Innenrand der Seiten, also dem Anstand des Textes zur Bindung abhängt). Wie Theophagos nutze ich ebenfalls einen A6-Zettel für Notizen, allerdings nicht als Lesezeichen (das muß stabiler sein). Ich mache allerdings auch mit weichem Bleistift (B8) prinzipiell spurenlos wegradierbare Anmerkungen am äußeren Seitenrand, sonst bräuchte ich viel zu viel A6-Blätter...

Meine Bücher sehen nach dem Lesen meist neuer aus als manches neue Buch in der Buchhandlung - da scheinen mitunter Vandalen am Werk zu sein. Für Reisen habe ich einen sehr dick wattierten großen Briefumschlag, in dem die Bücher sehr gut geschützt sind. Ich vermeide wo immer möglich das Verleihen meiner Bücher.
Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0