Zum Inhalt wechseln


Golkonda


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
321 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 13 February 2010 - 15:24

Jetzt ist es also offiziell. Aus einer Rundmail von heute:

Liebe Freunde und Geschäftsfreunde,

manche wissen es vielleicht bereits, andere werden denken: Hat er denn nicht bereits genug zu tun? So oder so ist es mir ein Anliegen und ein Vergnügen, Euch und Ihnen offiziell die Gründung meines eigenen Verlages mitzuteilen.

Der GOLKONDA Verlag, Berlin, hat zum 1. Januar 2010 seine "Tore" eröffnet, und nun gibt es auch eine Internetseite für die hoffentlich interessierte Öffentlichkeit: www.golkonda-verlag.de. Der erste Titel wird im April erscheinen und eine Liebhaberausgabe sein, und zwar Band 1 der 'Gesammelten Werke' von Arkadi & Boris Strugatzki (eine Lizenz des Heyne Verlags). Die Edition ist auf sechs Bände und drei Jahre angelegt.

Im Herbst starten wir eine Paperback-Reihe, erwartungsgemäß mit Science Fiction (David Marusek, Edmond Hamilton), aber auch mit Titeln, die keinem bestimmten Genre zugehören, und zwar von Joe R. Lansdale und Tobias O. Meißner. Pro Halbjahr sollen drei bis vier Klappenbroschuren erscheinen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr und Sie Gelegenheit fänden, unsere Internetseite zu besuchen und die frohe Botschaft weiter zu verbreiten.

Ganz herzliche Grüße aus dem verschneiten Berlin

Hannes Riffel


Bearbeitet von Frank Böhmert, 13 February 2010 - 15:24.


#2 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1675 Beiträge

Geschrieben 13 February 2010 - 15:36

Jetzt ist es also offiziell.

Danke für den Hinweis. Der Name "Golkonda" verrät auch schon ein bißchen, worum es geht. Und dass ein neuer Lansdale-Roman erscheint, das freut mich.

#3 pu_king81

pu_king81

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 30 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Potsdam

Geschrieben 13 February 2010 - 16:16

Schade, ich besitze schon das meiste von den Strugatzkis. Vielleicht haette ich bis jetzt warten sollen ;-). Scherz beiseite, mal gucken vielleicht bieten die ja was feil was ich noch nicht kenn.

Gruessle,
pu

#4 klox

klox

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 397 Beiträge

Geschrieben 14 February 2010 - 07:10

Interessantes Program. Ich habe den Eindruck das dort viele non-SF Reihen aus dem Shayol Verlag fortgesetzt werden (z.B. Lansdale oder Mau).

Die gebundende Gesamtausgabe der Strugatzkis finde ich auch sehr interessant, allerdings gefällt mir weder das dunkle, mystische Cover noch der Preis. Das Orginalcover von Heyne und ein Endpreis von maximal 49€ (50€ sind meine Schmerzgrenze bei Büchern) und ich wäre dabei. Insbesondere ein vernünftiger Preis würde sicher auch dazu beitragen das mehr Leute als die anvisierten 200 sich die Hardcover Ausgabe kaufen würden.

Darüber hinaus sind für den SF Interessierten die Bücher von Hamilton und Marusek interessant.

#5 Hannes

Hannes

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 90 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 10:15

Hallo Klox,

Dein Eindruck täuscht Dich nicht, den Lansdale setzen wir mit Begeisterung fort: "Kahlschlag" ("Sunset and Sawdust") erscheint im September 2010, "Leather Maiden" im Frühjahr 2011. Olivier Mau geht allerdings leider nicht weiter, so toll ich "Myrtille am Strand" finde, da waren die Verkaufszahlen zu mäßig. (Im Übrigen haben wir die ganze "funny crimes"-Reihe von Shayol übernommen.)

Zur Strugatzki-Ausgabe: Unter dem Umschlag verbirgt sich ein geprägter Klassiker-Einband, sodass jeder für sich entscheiden kann, was er im Regal stehen hat. Und auch wenn ich Deine finanzielle Schmerzgrenze durchaus nachvollziehen kann -- der Preis der Leinenausgabe ist noch sehr knapp kalkuliert, und eine höhere Auflage traue ich dieser Editon nicht zu (ich muss mich da auf meine Erfahrungen im Verlagswesen und meinen Riecher verlassen, mehr steht mir nicht zu Gebote).

Aber das ist ja das Schöne, und darüber bin ich sehr froh: Wer diese tolle Strugatzki-Ausgabe "nur" lesen möchte (und dazu ist sie, bei aller Bibliomanie, natürlich in erster Linie da), kann und soll zum Heyne-Taschenbuch greifen. Der Text ist 100% derselbe und das Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar. Wie die KollegInnen dort der SF-Gemeinde mit dieser Edition überhaupt ein tolles Geschenk machen!

Herzlichst

Hannes
www.golkonda-verlag.de

Bearbeitet von Hannes, 14 February 2010 - 10:17.


#6 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 10:58

Darüber hinaus sind für den SF Interessierten die Bücher von Hamilton und Marusek interessant.

Nö.
Das hier wäre interessant. Aber nicht eine angebrochene Captain Future-Reihe.
:jump:

#7 Hannes

Hannes

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 90 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 11:07

>>Nö.
Das hier wäre interessant. Aber nicht eine angebrochene Captain Future-Reihe.<<

Tut mir leid, das "angebrochen" verstehe ich nicht. Oder meinst Du, man darf immer nur Gesamtausgaben bringen, alles andere ist verwerflich? Interessanter Gedanke ...

Gerne würde ich die Edmond-Hamilton-Gesamtausgabe von Haffner Press (die natürlich bei mir im Regal steht) auf Deutsch bringen. Potenzielle Unterstützer, die es ernst meinen und mehr als ein "Nö" in ihrem Vokabular haben, bitte ich um Kontaktaufnahme -- wiederholte Spenden ab einem fünfstelligen Betrag dürften das Projekt in das Reich des Möglichen katapultieren ;-)

Herzlichst

Hannes
www.golkonda-verlag.de

#8 Jakob

Jakob

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1979 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 February 2010 - 11:46

Das ist ja keine angebrochene Captain-Future-Reihe, das sind die auf deutsch fehlenden Captain-Future-Titel, so wie ich das verstehe.

Aber ich wette, wenn die zum Megaseller werden, wird Hannes sicher nicht lange Zaudern und den Rest nachlegen ...
"If the ideology you read is invisible to you, it usually means that it’s your ideology, by and large."

R. Scott Bakker

"We have failed to uphold Brannigan's Law. However I did make it with a hot alien babe. And in the end, is that not what man has dreamt of since first he looked up at the stars?" - Zapp Brannigan in Futurama

Verlag das Beben
Otherland-Buchhandlung
Schlotzen & Kloben
Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Zachary Jernigan, No Return/James Tiptree Jr., Zu einem Preis
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel R. Delany, Dunkle Reflexionen/Thomas Ziegler, Sardor - Der Flieger des Kaisers
  • • (Buch) Neuerwerbung: Julie Phillips, James Tiptree Jr. (Biographie)
  • • (Film) gerade gesehen: Oblivion
  • • (Film) als nächstes geplant: Star Trek Into Darkness
  • • (Film) Neuerwerbung: American Horror Story (Serie)

#9 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 11:46

Oder meinst Du, man darf immer nur Gesamtausgaben bringen, alles andere ist verwerflich? Interessanter Gedanke ...

;)

Gerne würde ich die Edmond-Hamilton-Gesamtausgabe von Haffner Press (die natürlich bei mir im Regal steht) auf Deutsch bringen.

Na super. :jump: Kann ich dann davon ausgehen, daß demnächst bei euch solche oder ähnliche (Simak, Pohl, Anderson beispielsweise) rauskommen ? Die Strugatzkis interessieren mich leider überhaupt nicht, obwohl die Ausgabe recht schön gestaltet ist.
:help:

Bearbeitet von a3kHH, 14 February 2010 - 11:47.


#10 Hannes

Hannes

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 90 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 13:23

>>>Na super. Kann ich dann davon ausgehen, daß demnächst bei euch solche oder ähnliche (Simak, Pohl, Anderson beispielsweise) rauskommen ?<<<

Kannst Du. Sobald die fünfstelligen, bestimmten Autoren zugeordneten Spenden eintrudeln. Möchtest Du meine Kontonummer?

Hannes
www.golkonda-verlag.de

#11 klox

klox

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 397 Beiträge

Geschrieben 14 February 2010 - 13:45

Und auch wenn ich Deine finanzielle Schmerzgrenze durchaus nachvollziehen kann -- der Preis der Leinenausgabe ist noch sehr knapp kalkuliert, und eine höhere Auflage traue ich dieser Editon nicht zu (ich muss mich da auf meine Erfahrungen im Verlagswesen und meinen Riecher verlassen, mehr steht mir nicht zu Gebote).

Ich vermute zwar immer noch das eine gebundene Werksausgabe der Strugaztkis bei geringerem Preis mehr als 200 Abnehmer finden würde. Aber, um ehrlich zu sein, wenn es mein Verlag wäre würde ich mich auch eher auf deine Erfahrung verlassen. :-)

Aber das ist ja das Schöne, und darüber bin ich sehr froh: Wer diese tolle Strugatzki-Ausgabe "nur" lesen möchte (und dazu ist sie, bei aller Bibliomanie, natürlich in erster Linie da), kann und soll zum Heyne-Taschenbuch greifen. Der Text ist 100% derselbe und das Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar.

Also sind Kommentar und Nachwort auch in der Taschenbuchausgabe enthalten?

Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach gebunden Ausgaben von guten SF Büchern. Bei Atlantis kauf ich generell nur die Editions Ausgaben (der finanzielle Unterschied ist ja auch wirklich gering). Ich finde einfach das solche Bücher ein wesentlich größere Wertigkeit haben und auch das Leseerlebnis ein schöneres ist. Normalerweise habe ich auch kein Problem damit das solche Bücher im Schnitt das doppelte der TB Ausgabe kosten, aber alles über 50€ ist mir einfach zu viel.

Nur so als Idee (und weil du offenbar guten Verbindungen zu Heyne hast): Würde eine gebunden Ausgabe von Philip K. Dicks Werken in Auflagenhöhen vorstoßen bei denen man den Preis unter 50€ bekäme?

#12 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1675 Beiträge

Geschrieben 14 February 2010 - 13:52

Interessant sind so viele Bücher und Werkausgaben (ich habe da auch so manchen Wunsch). Sicherlich sind komplette Ausgaben schöner. Dann gibt es noch das große "Aber", worüber Hannes schon etwas sagte.

Immerhin gibt es ein paar Verlage, die bibliophile Ausgaben zur Phantastik herausbringen, u.a. Edition Phantasia und jetzt Golkonda. Das ist auch recht schön, wenn auch sehr teuer.

Olivier Mau geht allerdings leider nicht weiter, so toll ich "Myrtille am Strand" finde, da waren die Verkaufszahlen zu mäßig.

Das ist schade. Damals hatte ich eine Rezension dazu verfasst:
http://www.titel-mag...tikel/3902.html

Bearbeitet von Ulrich, 14 February 2010 - 13:54.


#13 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 15:50

Kannst Du. Sobald die fünfstelligen, bestimmten Autoren zugeordneten Spenden eintrudeln. Möchtest Du meine Kontonummer?

Wenn Du fünfstellige Summen als Spende für die Veröffentlichung von Büchern brauchst machst Du etwas falsch und solltest Dich aus dem Geschäftsleben zurückziehen.

#14 Gast_Guido Latz_*

Gast_Guido Latz_*
  • Guests

Geschrieben 14 February 2010 - 16:07

Ich sehe aber schon einen Unterschied zwischen den Ansätzen von Hannes und Michael...

#15 Hannes

Hannes

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 90 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 16:07

>>Wenn Du fünfstellige Summen als Spende für die Veröffentlichung von Büchern brauchst machst Du etwas falsch und solltest Dich aus dem Geschäftsleben zurückziehen.<<

Jawohl, Sir. Verzeihung, Sir. Wie konnte ich nur auf den Gedanken kommen, die Lizenz, die Übersetzung, das Lektorat, das Korrektorat, die Gestaltung, der Vertrieb und dergleichen mehr für mehrbändige Gesamtausgaben sei nicht für ein paar Hundert Euro zu haben.

Und: Wie konnte ich nur auf die Idee kommen, mich mit Leuten auf Augenhöhe zu unterhalten, die keine Problem haben, über Dinge zu reden, von denen sie keine, aber auch nicht die geringste Ahnung haben.

Nochmals: Verzeihung! Mein Fehler. Kommt nicht mehr vor.

Hannes
ww.golkonda-velag.de

#16 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11591 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 February 2010 - 17:11

Hey, klar ist die Ausgabe nicht preiswert. 19 Strugatzki-Bücher stehen bei mir im Regal,
und ich muss die Gebundene Ausgabe haben, ich muss muss muss
:jump:
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#17 Jakob

Jakob

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1979 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 February 2010 - 18:16

Ich glaube, vielleicht sollte man nicht schon anfangen, Vorschläge zu machen, wie das alles besser geht, bevor auch nur das erste Buch erschienen ist. Jeder kleinverlag macht doch das, was er leisten kann und will. Und wenn das vorerst keine Hamilton-Gesamtausgabe ist, weil die Kosten zu hoch wären, dann ist es das eben vorerst nicht, egal, ob die Kosten sich nun im Vier- oder Fünfstelligen Bereich bewegen.

Abgesehen davon bräuchte man genaugenommen schon eine fünfstellige Summe, um die Übersetzer einer solchen Gesamtausgabe halbwegs anständig zu bezahlen - so ein kleines Bändchen macht man mal zum Sonderpreis für die gute Sache, aber nicht fünf oder sechs ... Bei den Strugatzkis dürfte das auch nur durch die Zusammenarbeit mit Heyne möglich sein.
"If the ideology you read is invisible to you, it usually means that it’s your ideology, by and large."

R. Scott Bakker

"We have failed to uphold Brannigan's Law. However I did make it with a hot alien babe. And in the end, is that not what man has dreamt of since first he looked up at the stars?" - Zapp Brannigan in Futurama

Verlag das Beben
Otherland-Buchhandlung
Schlotzen & Kloben
Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Zachary Jernigan, No Return/James Tiptree Jr., Zu einem Preis
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel R. Delany, Dunkle Reflexionen/Thomas Ziegler, Sardor - Der Flieger des Kaisers
  • • (Buch) Neuerwerbung: Julie Phillips, James Tiptree Jr. (Biographie)
  • • (Film) gerade gesehen: Oblivion
  • • (Film) als nächstes geplant: Star Trek Into Darkness
  • • (Film) Neuerwerbung: American Horror Story (Serie)

#18 Hannes

Hannes

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 90 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 February 2010 - 18:32

>>>Nur so als Idee (und weil du offenbar guten Verbindungen zu Heyne hast): Würde eine gebunden Ausgabe von Philip K. Dicks Werken in Auflagenhöhen vorstoßen bei denen man den Preis unter 50€ bekäme?<<<

Tja, das müsste ich raten. Im Moment gehe ich eher davon aus, dass die Dick-Fans sich schon eingedeckt haben (die Heyne-TBs sind ja auch schick, und, was noch wichtiger ist, alle Übersetzungen wurden gründlich überarbeitet).

Und das mit dem Preis unter 50 Euro ist so eine Sache. Wenn ich jeden Dick-Einzelroman als Leinenband mit, sagen wir, 200er-Auflage kalkulieren würde, käme ich vielleicht schon mit 39 Euro hin. Aber multipliziere das mit den mindestens zwanzig Bänden, die eine angemessene PKD-Ausgabe in dieser Form haben müsste, und das wäre auch ein ganz hübsches Sümmchen.

Im Vergleich dazu ist unsere Strugatzki-Ausgabe so teuer nicht (wobei ich da natürlich alles andere als objektiv bin), bedenkt man den Umfang der einzelnen Bände. Und ich möchte auch noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Heyne- und die Golkonda-Ausgaben textidentisch sind, auch was Kommentar und Nachwort betrifft; es gibt also, vom Unterschied in der Ausstattung abgesehen, keinen Grund, einer der beiden Ausgaben den Vorzug zu geben. Mir gefällt der Umschlag der Golkonda-Ausgabe natürlich sehr, aber auch den Einband der Heyne-Taschenbücher fand ich auf den ersten Blick gelungen -- ein tolles Design mit einer einfallsreichen Typographie.

Freuen wir uns doch, dass es in diesem Fall zwei Möglichkeiten gibt: Die Liebhaberausgabe für die Fans und Sammler, und die TB-Ausgabe für die hoffentlich große Masse der Strugatzki-Leser und die, die es werden wollen.

Hannes
www.golkonda-verlag.de

#19 Joe Chip

Joe Chip

    The Saint

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1739 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien

Geschrieben 14 February 2010 - 18:56

Hi All!

Ich sehe das ebenso - man sollte dankbar sein für das was Kleinverlage bieten!

Dank solcher Verlage gab/gibt und wird es Bücher geben, die für die "Grossen" unrentabel wären aber trotzdem vom Leser gewünscht sind.
Ich glaube nicht dass Frank diesen Thread als Sammel Forum für Ideen und Wünsche eröffnete.

Ich sage dazu nur:
Alles Gute zum Geburtstag an den Golkonda Verlag!

... bin sehr gespannt was da noch alles kommt in den nächsten Jahren
Die Strugatzki Ausgabe in Luxus Ausstattung nenne ich mal einen echten Knüller! - Ich liebe die Strugatzkis

Joe
facebook

Eingefügtes Bild
'Große Autoren für große Leser'

#20 klox

klox

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 397 Beiträge

Geschrieben 14 February 2010 - 19:34

Und das mit dem Preis unter 50 Euro ist so eine Sache. Wenn ich jeden Dick-Einzelroman als Leinenband mit, sagen wir, 200er-Auflage kalkulieren würde, käme ich vielleicht schon mit 39 Euro hin. Aber multipliziere das mit den mindestens zwanzig Bänden, die eine angemessene PKD-Ausgabe in dieser Form haben müsste, und das wäre auch ein ganz hübsches Sümmchen.

Ich hab jetzt weniger an eine Komplettausgabe, sonder mehr an einzelne Bände gedacht. Also seine wichtigsten/erfolgreichsten Bücher, wie z.B. "Träumen Roboer von elektrischen Schafen" oder "Das Orakel vom Berg". Ich würde sowas kaufen.

Im Vergleich dazu ist unsere Strugatzki-Ausgabe so teuer nicht (wobei ich da natürlich alles andere als objektiv bin), bedenkt man den Umfang der einzelnen Bände.

Gutes Argument.

Freuen wir uns doch, dass es in diesem Fall zwei Möglichkeiten gibt: Die Liebhaberausgabe für die Fans und Sammler, und die TB-Ausgabe für die hoffentlich große Masse der Strugatzki-Leser und die, die es werden wollen.

Da hast du natürlich Recht.

Ich werd auf jedenfall weiterhin ein Auge auf dein Verlagsprogramm haben.

P.S.: Mir ist immer noch nicht die tiefere Bedeutung von Goldkonda klar. Bezieht es sich auf die Tatsache das in der Gegend ausergewöhnliche Diamanten gefunden wurden?

P.P.S.: Ich werd hier echt verrückt mit meinem Browser. Hat niemand anderes Probleme beim erstellen von Nachrichten mit Firefox 3.6?

#21 Gerd

Gerd

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 619 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Offenburg

Geschrieben 14 February 2010 - 20:19

Und: Wie konnte ich nur auf die Idee kommen, mich mit Leuten auf Augenhöhe zu unterhalten, die keine Problem haben, über Dinge zu reden, von denen sie keine, aber auch nicht die geringste Ahnung haben.

Nochmals: Verzeihung! Mein Fehler. Kommt nicht mehr vor.

Hannes
ww.golkonda-velag.de

Man merkt, dass du schon lange nicht mehr bzw. noch nicht oft hier warst.
Ich halte mich schon seit einiger Zeit an diese Regel - und das ist eindeutig gesünder. :jump:

By the way - viel Erfolg! Das sieht zunächst mal sehr interessant aus!

Grüße
Gerd
Sudden moroseness. One hop too far.

#22 Gerd

Gerd

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 619 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Offenburg

Geschrieben 14 February 2010 - 20:22

Vorab - sorry fürs OT und dafür, dass ich das nicht in ein Posting packe, aber mit dem Zitieren aus mehreren Beiträgen komme ich noch nicht so recht klar ...

P.P.S.: Ich werd hier echt verrückt mit meinem Browser. Hat niemand anderes Probleme beim erstellen von Nachrichten mit Firefox 3.6?

Doch, ich. Ich kann seit dem Update auf den 3.6 hier überhaupt nichts mehr schreiben. (Hat auch Vorteile ... :jump: )
Sudden moroseness. One hop too far.

#23 Hannes

Hannes

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 90 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 February 2010 - 09:44

>>>P.S.: Mir ist immer noch nicht die tiefere Bedeutung von Goldkonda klar. Bezieht es sich auf die Tatsache das in der Gegend ausergewöhnliche Diamanten gefunden wurden?<<<

Indirekt. Natürlich bin ich der Meinung, dass in unserem Verlag nur Juwelen zu finden sind, und die Assoziation mit der Diamentstadt gefällt mir. Aber der Hauptaufhänger war der erste Roman der Strugatzkis, "Atomvulkan Golkonda", den ich vor Kurzem erstmals gelesen habe und der den Namen allerdings wiederum von der Diamantenstadt hat. Alles klar? Mir auch nicht ;-)

Hannes
www.golkonda-verlag.de

Bearbeitet von Hannes, 15 February 2010 - 12:09.


#24 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 15 February 2010 - 12:31

Den Lansdale setzen wir mit Begeisterung fort


Eventuell auch mit Zeppelins West und Flaming London?

#25 Hannes

Hannes

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 90 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 February 2010 - 16:41

>>>Eventuell auch mit Zeppelins West und Flaming London?<<<

Sehr eventuell. Das sind schon äußerst schräge Bücher ;-) Aber als limitierte HCs könnte ich mir das irgendwann vorstellen.

Hannes
www.golkonda-verlag.de

#26 ✝ Christian Weis

✝ Christian Weis

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 February 2010 - 17:53

>>>Eventuell auch mit Zeppelins West und Flaming London?<<<

Sehr eventuell. Das sind schon äußerst schräge Bücher ;-) Aber als limitierte HCs könnte ich mir das irgendwann vorstellen.

Bei "schräg" bin ich an sich eher vorsichtig, aber hier könnte ich definitiv schwach werden ... :)

#27 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 15 February 2010 - 19:06

>>>Zeppelins West und Flaming London?<<<

Das sind schon äußerst schräge Bücher

Aber als limitierte HCs könnte ich mir das irgendwann vorstellen.


Dann hättet ihr schon mal zwei Abnehmer :).

Sollte es dabei bleiben, könntet ihr bei der Ausgabe ja Kim Newmans Idee einer "besonders" limitierten Auflage aus Der Mann, der Clive Barker sammelte(The Man who collected Barker) verwirklichen... :)

Bearbeitet von Jorge, 15 February 2010 - 19:09.


#28 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12775 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 15 February 2010 - 19:37

Man merkt, dass du schon lange nicht mehr bzw. noch nicht oft hier warst.
Ich halte mich schon seit einiger Zeit an diese Regel - und das ist eindeutig gesünder.

Ach was, das ist bei uns hier gar nicht so schlimm wie anderswo. Wenn die Postingquote der wenigen Board-Apodiktiker zu hoch wird, schreiten wir Mods schon ein (:)); andererseits fördern wir auch meistgehend freie Rede ohne ad hominem. Traut euch also ruhig wieder öfter zu posten, Gerd & Co. - ich zumindest lese euch immer gern.

Hi Hannes, wollte dir auch viel Erfolg wünschen mit dem neuen Projekt! Wie ich dich kenne, schaffst du das nicht nur, sondern "you will excel in it"... :)

P.S. (later edit): Das Verlagslogo im Website-Eingang! Sehr gelungen! :)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#29 ✝ Christian Weis

✝ Christian Weis

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 February 2010 - 20:18

Sollte es dabei bleiben, könntet ihr bei der Ausgabe ja Kim Newmans Idee einer "besonders" limitierten Auflage aus Der Mann, der Clive Barker sammelte(The Man who collected Barker) verwirklichen... :)

Vooorsicht ... so, wie Lansdale schreibt, weiß er sich vielleicht zu wehren ... :)

#30 Morn

Morn

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 February 2010 - 09:10

Dann hättet ihr schon mal zwei Abnehmer :D.


Drei.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0