Zum Inhalt wechseln


Foto

Welchen Autor lest ihr nicht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#1 ReginaldBull

ReginaldBull

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 27 April 2010 - 20:55

Gibt es einen Perry Rhodanautor, dessen Name euch so abschreckt dass ihr die Romane nicht lest? Oder sogar nicht kauft? Wenn ja weshalb? Und umgekehrt?

#2 Arl Tratlo

Arl Tratlo

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4937 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 April 2010 - 22:25

Gibt es einen Perry Rhodanautor, dessen Name euch so abschreckt dass ihr die Romane nicht lest? Oder sogar nicht kauft? Wenn ja weshalb? Und umgekehrt?


Aktuell - nein.

Ganz früher mal H.G. Ewers, wenn es um Giffi Marauder ging.

Was heisst "und umgekehrt"? Nur einen Autoren zu lesen ist bei einer Serie nicht wirklich eine gute Idee...
  • (Buch) gerade am lesen:Will Adams - Die Jagd am Nil
  • (Buch) als nächstes geplant:David Gibbins - Tiger Warrior
  • • (Buch) Neuerwerbung: Joanne Harris - Runemarks
  • • (Film) gerade gesehen: Terminator Salvation
  • • (Film) als nächstes geplant: Harry Potter 6
  • • (Film) Neuerwerbung: N.a.

#3 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 27 April 2010 - 22:55

Gibt es einen Perry Rhodanautor, dessen Name euch so abschreckt dass ihr die Romane nicht lest? ?


Nein, auch der Letztplatzierte der persönlichen Autorenrangliste (das war in den letzten Zyklen meist Horst Hoffmann) wird gelesen (damit man dann eine ehrliche und fundierte schlechte Note vergeben kann...;-)

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#4 ReginaldBull

ReginaldBull

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 28 April 2010 - 07:05

Aktuell - nein.

Ganz früher mal H.G. Ewers, wenn es um Giffi Marauder ging.

Was heisst "und umgekehrt"? Nur einen Autoren zu lesen ist bei einer Serie nicht wirklich eine gute Idee...



Umgekehrt soll heißen, wen ihr besonders gerne lest. Das hatte ich blöde geschrieben.

#5 Arl Tratlo

Arl Tratlo

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4937 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 April 2010 - 07:26

Umgekehrt soll heißen, wen ihr besonders gerne lest. Das hatte ich blöde geschrieben.



Aktuell ... man wird es kaum glauben ... Uwe Anton.
  • (Buch) gerade am lesen:Will Adams - Die Jagd am Nil
  • (Buch) als nächstes geplant:David Gibbins - Tiger Warrior
  • • (Buch) Neuerwerbung: Joanne Harris - Runemarks
  • • (Film) gerade gesehen: Terminator Salvation
  • • (Film) als nächstes geplant: Harry Potter 6
  • • (Film) Neuerwerbung: N.a.

#6 Günther Drach

Günther Drach

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1010 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bruchsal

Geschrieben 28 April 2010 - 08:11

Gegenwärtig lese ich sehr gerne Leo Lukas.

Am häufigsten skippe ich Romane von Arndt Ellmer. Bei seinen Romanen liest sich für mich immer alles so erzwungen, der Humor, die Action ... Gerade seine Action artet häufig in Hin- und Hergerenne aus.

Mit gewissem Masochismus lese ich Vandemaans Beiträge. Ich gebe zu, dass der Mann vor Ideen sprüht und sein Handwerk wohl ggw am besten versteht -- aber seine Romane reizen mich immer weniger, sie erscheinen mir allmählich zu abgesetzt und selbstverliebt. Tatsächlich haben mir seine Romane in der Atlan-Heftserie am besten gefallen (lange her: dieser Luftschiffer (?) in Intrawelt, die Archivweltsache in Flammenstaub).

Bearbeitet von Günther Drach, 28 April 2010 - 09:55.

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.


moore/bissette/totleben: down amongst the dead men
  • (Buch) gerade am lesen:Harry Bingham: Love Story, With Murders -- Fiona Griffiths Crime Thriller Series Book 2
  • (Buch) als nächstes geplant:Claire North: 84K
  • • (Buch) Neuerwerbung: Jamie Hewlett (works from the last 25 years)
  • • (Film) gerade gesehen: Mord im Orient-Express
  • • (Film) als nächstes geplant: Avatar-Marathon (die Nickelodeon.Serie)
  • • (Film) Neuerwerbung: Bones Season 10, 11

#7 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 28 April 2010 - 09:50

Schon allein der Vollständigkeit halber hole ich alle Romane. Egal wer der Autor ist.
Da die Freizeit aber immer mehr abnimmt kommt es schon mal vor, daß ich Romane nur querlese. Bevorzugt irgendwelchen Ellmer Actionschwurbel. Da geht's mir so wie Günther. Mit Ellmer Geschreibsel kann ich in 90% der Fälle einfach nix anfangen.
Am positiven Ende der Skala stehen da sicher Lukas und Vandemaan. Auch MMT schafft es mitunter aus einem Nichts von Story noch etwas lesenswertes zu zaubern.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#8 laire

laire

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 236 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:deutschland

Geschrieben 28 April 2010 - 10:29

Gibt es einen Perry Rhodanautor, dessen Name euch so abschreckt dass ihr die Romane nicht lest? Oder sogar nicht kauft? Wenn ja weshalb? Und umgekehrt?


Eine passende Frage wäre eher. Welche Hefte von Autor X würdet ihr nicht noch mal lesen.
Alles von Ewers nach 1200 und alles von Castor nach 2000.

#9 Arl Tratlo

Arl Tratlo

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4937 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 April 2010 - 12:32

... und alles von Castor nach 2000.


Huuh... Castor Romane muss man im Gegenteil mindestens dreimal lesen, um alle Querverweise und deren Konsequenzen zu verstehen....
  • (Buch) gerade am lesen:Will Adams - Die Jagd am Nil
  • (Buch) als nächstes geplant:David Gibbins - Tiger Warrior
  • • (Buch) Neuerwerbung: Joanne Harris - Runemarks
  • • (Film) gerade gesehen: Terminator Salvation
  • • (Film) als nächstes geplant: Harry Potter 6
  • • (Film) Neuerwerbung: N.a.

#10 wruge

wruge

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 44 Beiträge

Geschrieben 28 April 2010 - 20:03

Huuh... Castor Romane muss man im Gegenteil mindestens dreimal lesen, um alle Querverweise und deren Konsequenzen zu verstehen....


Fiese Zungen würden sagen, Datenblätter im Umfang von 60 S. wären keine Romane...

Mein Ausstieg von PR vollzog sich aber damals, in der Tat so, dass ich einzelne Autoren nicht mehr las, bis es mir irgendwann ganz reichte.

In Reihenfolge des ich konnte sie nicht mehr lesen:

Rainer Castor

Zwischenzeitlich H.G. Francis und Micheal Nagula

Uwe Anton
LG 

Wolfgang

--

"Die Zukunft ist morgen schon heute"

[[Homepage (Bereich SF)]]

#11 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 29 April 2010 - 08:27

Stimmt, die Francis Romane waren zum Schluß hin ganz und gar unerträglich.
Nagula ist noch nie an mich gegangen.
Die ersten Castor's mit den Paddler Nachkommen und den Monochrommutanten und den letzten fand ich gut bis sehr gut. Auch der Abschlußband zum Traversanzyklus hat mir sehr gefallen. Zwischendrin haben sich aber ein paar als Romane verkappte Datensammlungen eingeschlichen (2239, 2368). IMHO unleserlich.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#12 Torben Kneesch

Torben Kneesch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 102 Beiträge
  • Wohnort:Glinde

Geschrieben 29 April 2010 - 12:33

Wenn ich aussuchen dürfte, welcher Autor den Lotto-Jackpot gewinnt und sich zur Ruhe setzt, wäre das zur Zeit Arndt Ellmer.
Allerdings verstehe ich auch nicht, warum Christian Montillon immer wieder für die Heyne-Taschenbücher eingesetzt wird. Als Heftautor finde ich seine Romane etwas unterdurchschnittlich aber lesbar, für Romane mit TB-Länge fehlen ihm aber die originellen, cleveren Ideen. Alles natürlich nur nach meinem Geschmack.

Bearbeitet von Torben Kneesch, 29 April 2010 - 18:50.


#13 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6573 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 29 April 2010 - 16:33

Allerdings verstehe ich auch nicht, warum Christian Montillon immer wieder für die Heyne-Taschenbücher eingesetzt wird. Als Heftautor finde ich etwas unterdurchschnittlich aber lesbar, für Romane mit TB-Länge fehlen ihm aber die originellen, cleveren Ideen. Alles natürlich nur nach meinem Geschmack.


Bin hier der gleichen Meinung.

#14 Jordan

Jordan

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 533 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aschendorf

Geschrieben 29 April 2010 - 18:28

Frank Borsch. Nach dem für meinen Geschmack versemmelten Finale von Alien Earth und einem Jubelband 2500, den ich als einen der schwächsten Zyklusauftakte aller Zeiten einsortiert habe, muß ich FB nicht mehr haben. Was für ein Glück, dass ich die Erstauflage nicht mehr lese :unsure:

Michael Marcus Thurner, wenn er in seinen Romanen mal wieder seine Träume von einer Metzger-Karriere auslebt. Das ist der einzige Autor, von dem ich einen Heftroman abgebrochen habe, weil's mir zu viel wurde. Andererseits ist er einer der besten Erzähler der Serie (und wäre für mich Exposé-Autor-Kandidat Nr. 1 gewesen, der Atlan-Kosmos, den er bei FanPro und zuvor mit Intrawelt geschaffen hat, ist ein Meisterwerk), wenn nur diese Splatter-Anfälle nicht wären

Rainer Castors Datenblätter soll auch lesen, wer mag, ich nicht. Als er noch Romane geschrieben hat, war er wesentlich besser. 2115 zählt für mich zum Beispiel zu den Sternstunden der Serie, weil Rainer sich als einziger der Autoren bemüht (und es auch geschafft) hat, den Arkoniden um Ascari da Vivo Profil zu verleihen.

Ansonsten ist die Frage nach Lesen oder Auslassen meist nicht mit dem Autor verknüpft sondern mit dem Thema. Den Tefroder-Zyklus von Heyne z.B. hätten auch Vandemaan, Brandhorst und Eschbach schreiben können und ich hätt' ihn nicht gekauft. Umgekehrt habe ich mir "Rico" zugelegt, obwohl er von Arndt Ellmer geschrieben wurde (ok, ich hab die Reihe eh im Abo, aber so rein prinzipiell) und war positiv überrascht - es geht ja doch :D

Über die Jahre hinweg gab es immer wieder Autoren, deren Romane ich zwar gelesen habe, über die ich mich aber fürchterlich geärgert habe: In den ganz frühren Jahren der Serie war Clark Darlton für mich ein "Haßautor", seine oft sehr naiven Figuren und/oder Plots gingen mir so was von auf den Zeiger. Später hat Hans Kneifel den Staffelstab übernommen, die Mischung von Arroganz und Machoverhalten seiner Helden ging gar nicht. Über die Jahre gab es bei einzelnen Autoren immer wieder Phasen, die sie für mich nahezu unlesbar machten.

Aktuell (jetzt mal relativ gesehen, aktuell soll heißen in den letzten 5 Jahren) ärgere ich mich über Christian Montillon, weil ich glaube, dass er weitaus bessere/spannendere/mitreißendere/tiefgründigere ... Romane schreiben könnte, als er es tut, wenn er sich nur mehr Mühe geben würde. So habe ich den Eindruck, dass er gerade das abliefert, von dem er weiß, dass er damit durchkommt, aber auch kein bisschen mehr. Nach seinen starken Einstiegromanen (um die Mom'Serimer, wenn ich mich nicht irre) hat er genau so stark nachgelassen und schreibt jetzt auf Hoffmann/Ellmer/Francis/Allerwelts-Niveau. Unnötig, zu sagen, dass sein Name auf einem Extra oder TB nicht gerade den "Das muß ich jetzt haben" Impuls auslöst. Dieser Impuls wird zur Zeit allein von Vandemaan getriggert - wenn das Thema stimmt (siehe oben). Unter den Teamautoren ist das der einzige, dessen Romane mich ohne Wenn und Aber faszinieren. Früher gab es da mehr davon im Team, Voltz, Sydow, Scheer, Brand, Terrid - Heroen der Vergangenheit ;)

I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-Beams glitter in the dark near the Tannäuser-Gate. All those moments will be lost in time like tears in rain. Time to Die -- Roy Batty, BLADE RUNNER

Basically ... run.

 

X minus One - Adventures in a million could-be years on a thousand may-be worlds

  • (Buch) gerade am lesen:Austin Tappan Wright: Islandia
  • (Buch) als nächstes geplant:Gardner Dozois (Hrsg.:) The Year's best Science Fiction 35th Annual Collection
  • • (Buch) Neuerwerbung: Hardy Kettlitz: Die Hugo Awards 2001 - 2017
  • • (Film) gerade gesehen: Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. Season 4
  • • (Film) Neuerwerbung: Doctor Who The Collection Season 12

#15 Kritikaster

Kritikaster

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 421 Beiträge

Geschrieben 29 April 2010 - 22:00

oft sehr naiven Figuren und/oder Plots gingen mir so was von auf den Zeiger. Später hat Hans Kneifel den Staffelstab übernommen, die Mischung von Arroganz und Machoverhalten seiner Helden ging gar nicht.

Planetenromane von Hanns Kneifel waren die einzigen, bei denen ich arrogant genug war, sie direkt nach Erhalt und kurzem Durchblättern (aha, Held, Wein, Weib und mäßiger Gesang) ins Regal zu stellen.

#16 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 30 April 2010 - 11:17

Wenn ich allein an die unsäglichen Bogenschützenromane im Schwarmzyklus denke...
Aber stimmt schon über die Jahre hinweg gab es immer wieder Autoren, die man mehr oder weniger goutierte.
Am Anfang meiner Perrylesezeit habe ich die Darlton Guckyabenteuer geradezu verschlungen. Später hinaus konnte ich seine Romane fast nicht mehr lesen.
Kneifel mit seinen unnatürlichen weinsaufenden und deutlich redenden Helden ging noch nie an mich.
Francis war spätestens nach seinen Tolotabenteuern nur noch für die Psychopathen und Monster der Woche zuständig. Ich war froh als er seinen Abschied verkündete.
Hoffmann hatte mal eine sehr schöne Schreibe. Wenn ich da nur an seine Galornenromane denke. Hier gilt dann fast das Gleiche wie für Francis.
Ellmer ging auch noch nie an mich. Seine Schreibe ist mir einfach zu langweilig, unnatürlich und wenn dann der unvermeidliche Actionquark dazu kommt viel zu verwirrend. Als würde man von einem Fernsehfilm nur den Ton hören. So jedenfalls kamen mir seine früheren Romane vor. Er hat sich zwar verbessert aber wenn ich nur an diesen Blödsinnsroman denke den er mit den Blues während der Kolonnenzeit verpaßte...
Montillon hat ja sehr schwach angefangen, da hatte ich schon Befürchtungen, daß er sich als zweiter Ellmer entpuppt. Zumindest kann man seine Romane lesen ohne in's Koma zu fallen.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#17 Puh

Puh

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 769 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 30 April 2010 - 12:59

Planetenromane von Hanns Kneifel waren die einzigen, bei denen ich arrogant genug war, sie direkt nach Erhalt und kurzem Durchblättern (aha, Held, Wein, Weib und mäßiger Gesang) ins Regal zu stellen.

Seine Atlan-Zeitromane fand ich allerdings immer wieder interessant. Nicht wegen der Story, sondern wegen der Beschreibungen und der historischen Recherche.
Was nun die Frage als solches angeht: Frank B. geht mir ehrlich ziemlich gegen den Strich. Da habe ich wirklich Schwierigkeiten, mehr als diagonal zu lesen. Arndt E. hingegen ist schon irgendwie ziemlich absonderlich: denn zwischen all dem, was er so treibt, sind auch immer wieder Perlen. Von daher wird er natürlich gelesen.
Positiv sind natürlich L.L. und W.V. obwohl ich zugeben muss, dass der zweite mich wirklich immer wieder auch - na ja, etwas verärgert - weil ich den Eindruck habe, dass er mit dem Leser gerne ein wenig Verstecken spielt. Rainer C. schätze ich eigentlich, befürchte aber, dass die sechzig Seiten für ihn immer zu wenig sind, weshalb seine Romane hin und wieder wie Datenblätter wirken. An C.M. schätze ich, dass er seine Geschichten sehr stark über Dialoge laufen lässt. Haben wir so oft nun auch wieder nicht. Den Rest nehme ich ansonsten so wie es kommt und gehe von durchaus wechselnder Tagesform aus.

#18 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 30 April 2010 - 17:14

Positiv sind natürlich L.L. und W.V. obwohl ich zugeben muss, dass der zweite mich wirklich immer wieder auch - na ja, etwas verärgert - weil ich den Eindruck habe, dass er mit dem Leser gerne ein wenig Verstecken spielt.


Was ja nichts schlechtes sein muß...
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#19 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 April 2010 - 17:20

Wenn ich allein an die unsäglichen Bogenschützenromane im Schwarmzyklus denke...

*räusper*
*wachwerd*
*abwartentu*

#20 2008

2008

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 03 May 2010 - 05:58

Gibt es einen Perry Rhodanautor, dessen Name euch so abschreckt dass ihr die Romane nicht lest? Oder sogar nicht kauft? Wenn ja weshalb? Und umgekehrt?


Nein, manches (HoHo-Spätwerke, auch manches von CM) schreckte mich schon mehr als anderes, aber ich lese (mehr oder weniger genau) alles. (Bin erst seit 2450 wieder dabei in der EA)

Die Kauffrage erübrigt sich beim eBook Abo sowieso.

Und am anderen Ende: Leo Lukas (funktioniert für mich fast immer) und Wim Vaandeman (auch wenn ich da manchmal den Verdacht habe, dass der Eindruck von Sprachgewaltigkeit ein Missverständniss sein könnte, weil ich mich als Leser nicht wirklich auskenne im Textwald. Vielleicht teilt aber auch der Autor mein Schicksal.)

#21 Duke

Duke

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 42 Beiträge

Geschrieben 04 June 2010 - 20:16

Horst Hoffmann ist für mich das absolute No-Go unter den Autoren gewesen. Seitenweise Geseire und Selbstreflektionen über meist Drogenabhängige oder sonstwie gestörte Charaktere... graus... An Fricks stelle hätte ich ihn in jeder Downphase keine Exposes gegeben und gesagt er soll erst wieder clean werden...
Schlimm empfinde ich derzeit Wim Vandemaan. Für seine wortgewaltigen Sprachorgasmen bin ich einfach zu simpel. Im mach mir nicht die Mühe irgendwas in seinen Sprachbrei reininterpretieren zu wollen. Genauso wie Lukas ist er aber wirklich gut, wenn er einfach einen klaren Roman abliefert ohne große Experimente. Einen Lieblingsautoren könnte ich derzeit nicht benennen. UA schreibt derzeit kaumnoch deswegen scheidet er leider aus. Von den aktiven Autoren am ehesten MMT. Sein ALIENS-Plagiat-Roman war richtig stark.

#22 Nibor

Nibor

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1708 Beiträge

Geschrieben 25 June 2010 - 21:55

Oje, Nibor hat monatelange intensive Studien betrieben, deshalb wird das ein langer Beitrag. Na ja, tatsächlich habe ich mir nur mal die Abstimmungen im NGF zu den einzelnen Romanen angeschaut. Wenn dort 1 Leser abstimmt, wird angegeben, dass es 2 Abstimmungen (weil 2 Polls) gegeben hat. Deshalb habe ich die Zahlen halbiert. Wenn also im NGF stehen würde, dass es 100 Abstimmungen zu einem Roman gegeben hat, würden daraus bei mir 50 Leser werden.

Ich habe mir das Ganze am 20.6.2010 gegen 18.30 Uhr angeschaut. Die Zahlen können sich inzwischen geändert haben, weil etliche Leser die Hefte später lesen und bewerten. Dies gilt besonders für die zuletzt erschienenen Romane, deshalb habe ich nur die Hefte 2500 bis 2539 berücksichtigt.

Kann man aus den folgenden Angaben darauf schließen, dass nicht alle Leser alle Hefte lesen oder gar kaufen? Ich neige zu der kühnen Ansicht, dass man kann. Aber beweisen kann ich das nicht. Ich kann mich natürlich auch irren. KNF könnte uns verraten, ob meine Vermutung stimmt. Er wird es natürlich nicht tun.

Das Ganze ist natürlich sehr oberflächlich. Urlaubszeiten oder so sind nicht berücksichtigt. Tipp- und Rechenfehler kann ich nicht ausschließen. Letztlich ist es halt eine Spielerei.





Obwohl es hier um Autoren geht, fange ich mit zwei anderen Angaben an. Zuerst: Die Hefte 2500 bis 2539 wurden durchschnittlich jeweils von 110,63 Lesern bewertet. Aufgeteilt in Zehnerblöcke ergibt sich:

2500 - 2509 131,3 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
2510 - 2519 108,1 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
2520 - 2529 102,5 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
2530 - 2539 100,6 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)

Dazu einige Anmerkungen. Der Zehnerblock 2500 bis 2509 enthält die beiden am meisten bewerteten Hefte. 2500 (Borsch) haben 203 und 2504 (Eschbach) haben 170 Leser bewertet. Jedes der Hefte aus diesem Block wurde von mehr als 100 Lesern bewertet, was danach (bisher) nicht mehr passiert ist. 2509 war der letzte Roman von Horst Hoffmann. Damals wurde bekannt, dass dieser Roman von anderen verändert wurde. Einige Leser haben deshalb erklärt, dass sie nicht mehr abstimmen würden. Oder nur noch die Story und nicht mehr den Autor bewerten würden. Ob diese Leser ihren Ankündigungen Taten haben folgen lassen, wie viele davon nur einige Zeit ihr Abstimmungsverhalten verändert haben, um dann wieder in den alten Trott zu verfallen, ob gar der eine oder andere Leser wegen der HoHo Sache aus der Serie ausgestiegen ist, das kann ich alles nicht beurteilen. Mir scheint diese Angelegenheit aber zumindest mit verantwortlich dafür zu sein, dass mitten im ersten Stardust-Block die Zahl der Bewertungen zurückgeht.





Womit wir bei den Autoren wären:

Andreas Eschbach (1 Roman).................170,00 Leserbewertungen pro Heft
Rainer Castor (1 Roman)........................167,00 Leserbewertungen pro Heft
Frank Borsch (4 Romane).......................127,75 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Wim Vandemaan (2 Romane).................119,00 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Uwe Anton (2 Romane)..........................118,50 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Marc A. Herren (2 Romane)....................118,00 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Robert Feldhoff/Uwe Anton (1 Roman)...117,00 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Horst Hoffmann (1 Roman).....................113,00 Leserbewertungen pro Heft
Leo Lukas (4 Romane)............................107,25 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Arndt Ellmer (6 Romane)......................,,.105,00 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Christian Montillon (8 Romane).........,.....100,50 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Michael Marcus Thurner (5 Romane).........99,00 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Hubert Haensel (3 Romane)......................90,00 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)





Nun noch die Handlungsebenen (die Hefte habe ich nach meiner Erinnerung einsortiert):

Milchstrassen (10 Romane).............130,30 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Polyport-Hof Hopserei (6 Romane)..118,33 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Samburi-Alaska (2 Romane)............108,50 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Stardust (8 Romane).......................100,50 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)
Andromeda (14 Romane)...................99,36 Leserbewertungen pro Heft (Durchschnitt)

In der Milchstrassen-Ebene befinden sich die besonders oft bewerteten Romane (2500 (Borsch), Eschbach, Castor). Die Polyport-Hof Hefte sind alle vor HoHo´s Ausscheiden erschienen.





Nun noch die Anzahl der Leser (diesmal natürlich kein Durchschnitt), die bei den einzelnen Romanen gewertet haben:

2500 Projekt Saturn...........................Frank Borsch.........................203 Leserbewertungen
2501 Die Frequenz-Monarchie............Christian Montillon................126
2502 Im Museumsraumer...................Christian Montillon................120
2503 Die Falle von Dhogar..................Andreas Eschbach................170
2504 Die Hypersenke..........................Leo Lukas.............................129
2505 Der Polyport-Markt.....................Michael Marcus Thurner........103
2506 Solo für Mondra Diamond...........Michael Marcus Thurner........116
2507 In der Halbspur-Domäne............Arndt Ellmer..........................116
2508 Unternehmen Stardust-System..Uwe Anton............................117
2509 Insel im Nebel.............................Horst Hoffmann....................113
2510 Die Whistler-Legende.................Hubert Haensel......................95
2511 Schatten im Paradies..................Hubert Haensel......................93
2512 Die TRAITOR-Marodeure..............Christian Montillon.................96
2513 Der verborgene Hof.....................Christian Montillon...............100
2514 Ein Fall für das Galaktikum...........Arndt Ellmer.........................124
2515 Operation Hathorjan....................Rainer Castor.......................167
2516 Die Tauben von Thirdal.................Leo Lukas...............,............114
2517 Die Prototyp-Armee......................Arndt Ellmer.........................102
2518 Patrouille der Haluter...................Christian Montillon.................92
2519 Die Sonnen-Justierer....................Arndt Ellmer...........................98
2520 Grenzgängerin des Schleiers........Hubert Haensel......................82
2521 Kampf um KREUZRAD....................Michael Marcus Thurner........101
2522 Winter auf Wanderer....................Uwe Anton...........................120
2523 Am Rand von Amethyst.................Christian Montillon............,....83
2524 Der Sturmplanet............................Leo Lukas............................101
2525 Mit den Augen der Gaids...............Wim Vandemaan..................120
2526 Die Gespenster von Gleam............Michael Marcus Thurner........100
2527 Kleiner Stern von Chatria..............Arndt Ellmer.........................108
2528 Transmitter-Roulette.....................Christian Montillon.................93
2529 Der Weg des Vatrox......................Frank Borsch........................117
2530 Der Oxtorner und die Mehandor....Frank Borsch..........................97
2531 Das Fanal......................................Marc A. Herren......................136
2532 Tod eines Maahks.........................Michael Marcus Thurner...........75
2533 Reise in die Niemandswelt............Wim Vandemaan...................118
2534 Der Gesandte der Maahks............Christian Montillon...................94
2535 Der Seelen-Kerker.........................Frank Borsch.........................102
2536 Der verborgene Raum...................Arndt Ellmer......,......................82
2537 Der Handelsstern..........................Leo Lukas..........,.....................85
2538 Aufbruch der LEUCHTKRAFT...........Robert Feldhoff/Uwe Anton....117
2539 Schreine der Ewigkeit....................Marc A. Herren.......................100





Ich habe in diesem Zyklus bisher alle Hefte gelesen, bis auf "Das Fanal", weil mich die Themen, die im Roman behandelt wurden, nicht interessiert haben. Früher habe ich meistens gar nicht nachgeschaut, wer den Roman geschrieben hat. Ich bin ja schon drei mal ausgestiegen. Davor gab es immer einen mehr oder weniger langen Zeitraum, in dem ich die Hefte aller Autoren nur noch durchblättert habe. Heute würde ich das wohl nicht mehr so lange machen, weil man das Ende des aktuellen Zyklus durchs Internet erfahren kann.

#23 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6573 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 26 June 2010 - 08:42

Ich habe in diesem Zyklus bisher alle Hefte gelesen, bis auf "Das Fanal", weil mich die Themen, die im Roman behandelt wurden, nicht interessiert haben.


Da kann man mal sehn, dieser Roman war mein liebster des Zyklus bis hierhin.

#24 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5132 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 13 June 2018 - 21:58

Marc A. Herren war doch mal irgendwie der Hoffnungsträger. Von ihm hört und liest man eigentlich nichts mehr. Ausgestiegen? Auch die PP weiß kaum etwas zu berichten, außer seine letzte Zuständigkeit für den Youtube-Kanal. Auch seine Web-Präsenz ist weitgehend eingeschlafen.

 

Wenn ich mich recht erinnere, hatte er doch häufig betont, wie stolz er darauf war, Autor bei Rhodan geworden zu sein. Und nun? Nur noch Familienvater? :D

 

Schade.


πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#25 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2377 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 15 June 2018 - 07:52

Irgendwo stand mal sinngemäß, er habe keine Kraft mehr für PR
(Buch) gerade gelesen: Dirk van den Boom - Canopus
(Buch) gerade am Lesen: Maja Lunde - Die Geschichte des Wassers
(Buch) als nächstes geplant: Robert Corvus - Das Imago-Projekt
(Buch) Neuerwerbung: Michael Marrak - Der Kanon mechanischer Seelen

#26 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1219 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 June 2018 - 10:19

Die Gründe waren familiäre Natur. 

 

vgl.

 

https://www.facebook...742862279184779



#27 Günther Drach

Günther Drach

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1010 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bruchsal

Geschrieben 15 June 2018 - 10:45

Er war auf dem diesjährigen Garching-Con.

Seine Familie ist inzwischen fünfköpfig (er, seine Frau, ihre gemeinsamen Kinder).

Seine beiden Söhne hat er nach Figuren der PR-Serie benannt (Alaska und Julian), seine Tochter (Linnea) müsste er eventuell noch so verewigen, vielleicht in einem Gastroman (er hat dies im Spaß auch erwähnt).

Er arbeitet inzwischen im Knast (Resozialisierung der Insassen) und hat dort auch eine kleine Bibliothek mit tatsächlich Lesestoff aus der PR-Serie (Silber-, Platinbände, Taschenbücher) aufgebaut.


Bearbeitet von Günther Drach, 15 June 2018 - 10:47.

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.


moore/bissette/totleben: down amongst the dead men
  • (Buch) gerade am lesen:Harry Bingham: Love Story, With Murders -- Fiona Griffiths Crime Thriller Series Book 2
  • (Buch) als nächstes geplant:Claire North: 84K
  • • (Buch) Neuerwerbung: Jamie Hewlett (works from the last 25 years)
  • • (Film) gerade gesehen: Mord im Orient-Express
  • • (Film) als nächstes geplant: Avatar-Marathon (die Nickelodeon.Serie)
  • • (Film) Neuerwerbung: Bones Season 10, 11

#28 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5132 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 15 June 2018 - 11:16

Er arbeitet inzwischen im Knast

 

Jemanden, der so aussieht wie Marc, sollte man doch eigentlich beim Film vermuten... :D


πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0