Zum Inhalt wechseln


Foto

Juli Zeh lehnt Nominierung für Kurd-Laßwitz-Preis ab


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
57 Antworten in diesem Thema

#31 Gerd

Gerd

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 619 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Offenburg

Geschrieben 09 May 2010 - 02:02

Die Autorin sieht laut ihrer Aussage ihren Roman nicht als SF an und möchte daher nicht für einen SF-Preis nominiert werden.


Je, nu - damit ist doch eigentlich alles gesagt.

Lustig ist natürlich, dass - von einer einzigen Ausnahme abgesehen - all die Preise, die da so eindrucksvoll auf Frau Zehs HP prangen, dotiert sind (oder ein Arbeitsstipendium beinhalten). Der KLP ist es nicht. Aber diese Tatsachen in einen wie auch immer gearteten Zusammenhang mit der Ablehnung der Nominierung zu bringen, würde Kollege Böhmert wahrscheinlich wieder (ob mit oder ohne Verlaub) "scheiße" oder "schmierenjournalistisch" oder so nennen ... :P
Sudden moroseness. One hop too far.

#32 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 09 May 2010 - 05:49

Eine Schriftstellerin kann schreiben was’se will. Sie kann sich mühen, zu bestimmen, welchem Genre ihr Werk angehören solle. Mehr Definitionsmacht im Diskurs darum, welchem Genre ihr Werk angehört hatt’se aber nicht (außer, es soll nur und um nichts anderes als die die ›Intentio Auctoris‹ gehen). Ist das Werk erstmal veröffentlicht, ›gehört‹ es den Lesern und dem Diskurs.

Ein Leichnahm kann sich seine Aaßfauna auch nicht aussuchen, sie passiert ihm

Dass der KLP da ›mixed message‹ verbreitet, wenn er einerseits im Voraus Nominierung klärt und dann andererseits doch verkündet ist nicht mein Problem.

Mich lächerlich zu machen ist mein Privileg und meine Last.

Grüße
Alex / molo

Bearbeitet von molosovsky, 09 May 2010 - 05:50.

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#33 Lomax

Lomax

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 842 Beiträge
  • Wohnort:Leichlingen

Geschrieben 09 May 2010 - 08:04

Ich schließ mich da mal weitestgehend Frank an - jeder kann einen Preis (oder eine Nominierung, so er davon erfährt) ablehnen. Aber natürlich kann jedes Preisgremium die Ablehnung so gut wie möglich ignorieren, den Preis trotzdem verleihen oder (solange es nicht in Stalking ausartet) den Preis sogar so weit wie möglich aufzudrängen versuchen :P
Wenn der KLP letzteres vermeiden und daher im Vorfeld schon abstimmen möchte, ob alles genehm ist, dann ist das keine Pflicht, aber das gute Recht der Ausrichter - und die könnten auch gute Gründe dafür vorbringen. Immerhin sieht nicht jeder seinen Preis aufgewertet, wenn es möglichst viel Skandal und eine spätere Ablehnung erst bei der Preisvergabe gibt. Ich denke sogar, es ist für alle Beteiligten besser so, möglichst früh alles zu regeln.
Wenn man allerdings schon vorher fragt, muss man auch mit einer negativen Antwort rechnen. Nach gängigem Verständnis würde es nicht umsonst als verlogen gelten, wenn man erst mal jemanden fragt und sich später aufregt, wenn die Antwort nicht genehm ist. Ich denke also, es haben so ziemlich alle alles richtig gemacht - und der Respekt und die Aufrichtigkeit sowohl vor denen, die gefragt wurden, wie auch vor denen, die die Frage gestellt haben, gebietet es eigentlich, die Antwort auch ohne großes Trara zu akzeptieren.
Wie gesagt, es wurde eine freiwillig angebotene Wahlmöglichkeit genutzt. Juli Zeh hat keine Initiative gezeigt, die eine Rechtfertigung erforderte - wenn man eine Frage stellt, enthält das implizit auch die Aussage, dass man die Antwort akzeptieren kann. Damit ist dann auch der "Skandal" eigentlich keiner mehr.
"Modern Economics differs mainly from old Political Economy in having produced no Adam Smith. The old 'Political Economy' made certain generalisations, and they were mostly wrong; new Economics evades generalisations, and seems to lack the intellectual power to make them." (H.G. Wells: Modern Utopia)

#34 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 09 May 2010 - 09:50

Über die Öffentlichmachung der Nominierungsablehnung bin ich nicht besonders glücklich (ich wußte bereits davon), da dies die in den KLP-Statuten vorgesehene Ablehnungsmöglichkeit ad absurdum führt...

Im Grunde gehört diese Ablehnungsmöglichkeit im Vorfeld jetzt abgeschafft. Sie ist verbrannt. Niemand, der sie zukünftig nutzt, kann sich noch sicher sein, anschließend nicht öffentlich vorgeführt zu werden.

Und um es noch mal zu sagen: Es ist nichts Neues, dass diese Möglichkeit genutzt wird. Neu ist nur, danach öffentlich "diskutiert" zu werden.

#35 Lomax

Lomax

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 842 Beiträge
  • Wohnort:Leichlingen

Geschrieben 09 May 2010 - 12:36

Niemand, der sie zukünftig nutzt, kann sich noch sicher sein, anschließend nicht öffentlich vorgeführt zu werden.

Die Frage ist nur, wer hier öffentlich vorgeführt wird. Ich fühle mich durch die Diskussion vor allem peinlich berührt, weil ich das Gefühl habe, dass sich hier vor allem das SF-Fandom wieder publikumswirksam als seltsam, "nerdig" und leicht beleidigt präsentiert. Warum die Autorin sich vorgeführt fühlen müsste, wenn sie hier einen Thread geliefert bekommt, auf den sie bequem verweisen kann, um von allen Außenstehenden außer den ungefähr 12 Leuten, die sich hier zweifelhaft über sie äußern, ein wissendes Nicken und ein "Ach, deshalb" zu bekommen ... das sehe ich eigentlich nicht.
Ich bin nur froh, dass vermutlich ohnehin kaum ein Außenstehender hier reinschauen wird, wir darum unter uns bleiben und von irgendeiner öffentlichen Auf- oder Vorführung vermutlich gar nicht die Rede sein kann.

Aber natürlich hast du Recht, dass man sich die Frage in Zukunft sparen kann, wenn ohnehin klar ist, dass man da eigentlich gar keine ehrliche Antwort drauf hören will. Nur glaube ich nicht, dass das die offizielle Message der Ausrichter sein soll, sondern dass hier nur ein paar Privatpersonen ein wenig Rauch in die Luft blasen wollen und gar keiner dabei wirklich an den KLP denkt. :P
"Modern Economics differs mainly from old Political Economy in having produced no Adam Smith. The old 'Political Economy' made certain generalisations, and they were mostly wrong; new Economics evades generalisations, and seems to lack the intellectual power to make them." (H.G. Wells: Modern Utopia)

#36 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 09 May 2010 - 13:57

Ich fühle mich durch die Diskussion vor allem peinlich berührt, weil ich das Gefühl habe, dass sich hier vor allem das SF-Fandom wieder publikumswirksam als seltsam, "nerdig" und leicht beleidigt präsentiert.

Ich muss mich Dir hier anschließen, Lomax. Wir hatten schon schlimmere Diskussionen in diese Richtung, aber eine gewisse Tendenz "Ich habe da was gebastelt, was Mama nicht mag" kombiniert mit einem "Wir SF-Fans sind doch auch wer, menno" schwingt schon in einigen Postings mit. Das muss beides auch in meinen Augen nicht sein.

Als DPP-Teammitglied brauche ich mich nicht mehr äußern, das hat Dirk schon getan.

@Frank: Deine heftige Reaktion verwundert mich, die kann ich mir nur dadurch erklären, dass die wohl nicht aus/im luftleerem Raum geschah, sondern, dass Du auf Dinge Bezug nimmst, die einige/viele hier nicht kennen.

#37 ✝ Christian Weis

✝ Christian Weis

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 May 2010 - 14:32

dass hier nur ein paar Privatpersonen ein wenig Rauch in die Luft blasen wollen und gar keiner dabei wirklich an den KLP denkt. :P

Damit tust du genau das, was du verurteilst - du spekulierst (bzw. bläst Rauch in die Luft, um bei deinen Worten zu bleiben). :lol:

#38 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4764 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 09 May 2010 - 15:10

Tja, entweder schafft man so eine dezente Möglichkeit der Ablehnung einer Nominierung im Vorfeld und hält dann sein Maul, oder man vergibt so einen Preis öffentlich und er muss dann öffentlich abgelehnt werden.

Aber die Kombi finde ich, mit Verlaub, scheiße.

Danke, Frank!
Du hast meinem latenten Unbehagen mit diesem Thread Worte verliehen.

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Das fünfte Kind"
  • (Buch) als nächstes geplant:C. Berkel "Der Apfelbaum"

#39 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11638 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 09 May 2010 - 15:59

naja, sowohl die Info an sich, als auch die Diskussion drum herum ist ü.
Sorry Uwe, aber wenn da jemand eine Frage mit nö beantwortet hat das denselben Stellenwert, wie ein Ja, Und wo sind die ganzen Ja-Threads?
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#40 Lomax

Lomax

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 842 Beiträge
  • Wohnort:Leichlingen

Geschrieben 09 May 2010 - 18:47

Damit tust du genau das, was du verurteilst - du spekulierst (bzw. bläst Rauch in die Luft, um bei deinen Worten zu bleiben).

Ja, aber ich spekuliere im Zweifel positiv und zugunsten aller Beteiligten und nehme bis zum Beweis des Gegenteils immer das Beste an. Das ist zwar formal dieselbe Operation, aber sozial in aller Regel angemessen :(
"Modern Economics differs mainly from old Political Economy in having produced no Adam Smith. The old 'Political Economy' made certain generalisations, and they were mostly wrong; new Economics evades generalisations, and seems to lack the intellectual power to make them." (H.G. Wells: Modern Utopia)

#41 ✝ Christian Weis

✝ Christian Weis

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 May 2010 - 19:00

Das ist zwar formal dieselbe Operation, aber sozial in aller Regel angemessen <_<

Ich verleih dir hiermit den Bundessozialverdienstorden. :(

#42 Lomax

Lomax

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 842 Beiträge
  • Wohnort:Leichlingen

Geschrieben 09 May 2010 - 19:36

Ich verleih dir hiermit den Bundessozialverdienstorden.

Hm, hm, bevor ich die Auszeichnung voreilig ablehne: Ist die dotiert?
"Modern Economics differs mainly from old Political Economy in having produced no Adam Smith. The old 'Political Economy' made certain generalisations, and they were mostly wrong; new Economics evades generalisations, and seems to lack the intellectual power to make them." (H.G. Wells: Modern Utopia)

#43 ✝ Christian Weis

✝ Christian Weis

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 May 2010 - 20:45

Hm, hm, bevor ich die Auszeichnung voreilig ablehne: Ist die dotiert?

1 Euro.

#44 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4764 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 10 May 2010 - 07:05

Im Grunde gehört diese Ablehnungsmöglichkeit im Vorfeld jetzt abgeschafft.

Wobei sich die Frage stellt, ob das so schlecht wäre.
Wenn diese Diskussion überhaupt einen Sinn hat, dann den über die Sinnhaftigkeit dieser Regelung.
Da tut sich ein Haufen Leute zusammen, um Preise für die besten Leistungen innerhalb der SF zu verleihen, und dann fragt man die Nominierungs-Gefährdeten erst noch, ob ihnen die Nominierung auch recht sei??
Tut mir leid, aber das macht auf mich einen wenig selbstbewussten Eindruck!
Solch eine Nominierung ist eine positive Anerkennung für eine Leistung.
Wer mit Lob für seine Arbeit nicht zurecht kommt, hat selbst ein Problem.

Und genau deshalb wird das beim DPP aber auch beim DSFP anders gehandhabt.
Vielleicht kann sich der KLP daran ein Beispiel nehmen.

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Das fünfte Kind"
  • (Buch) als nächstes geplant:C. Berkel "Der Apfelbaum"

#45 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3487 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 10 May 2010 - 07:18

Wobei sich die Frage stellt, ob das so schlecht wäre.
Wenn diese Diskussion überhaupt einen Sinn hat, dann den über die Sinnhaftigkeit dieser Regelung.
Da tut sich ein Haufen Leute zusammen, um Preise für die besten Leistungen innerhalb der SF zu verleihen, und dann fragt man die Nominierungs-Gefährdeten erst noch, ob ihnen die Nominierung auch recht sei??
Tut mir leid, aber das macht auf mich einen wenig selbstbewussten Eindruck!
Solch eine Nominierung ist eine positive Anerkennung für eine Leistung.
Wer mit Lob für seine Arbeit nicht zurecht kommt, hat selbst ein Problem.

Das dachte ich erst auch, aber man kann ja auch ganz andere Gründe haben, eine Nominierung abzulehnen.

1. Nehmen wir z.B. mal an, ein verdienter SF-Autor wird zum zwanzigsten Mal nominiert & hat den Preis schon ebensooft gewonnen. Jetzt denkt er sich: Komm, lass mal die jungen nach vorne.

2. Andere Möglichkeit: Jemand wird mehrfach nominiert. Anstatt seine treuen Wähler auf drei Werke zu verschmieren, lässt der Autor nur ein Werk in der Liste.

Trotzdem stimmt es, dass der KLP ja in gewisser Weise ein Publikumspreis ist. Es ist in meinen Augen schwer zu rechtfertigen, warum eine solche Vorab-Ablehnung überhaupt existiert.
Hinterher kann man ja immer noch nein sagen, und für Punkt 1 sollte das für zukünftige Nominierungen ein klares Signal setzen.
Punkt 2 ist persönliches Pech des Autors. Im Internetzeitalter könnte er seinen drei Fans auch einen Wink mit dem Zaunpfahl zukommen lassen.

Nä, insgesamt gehört die Ablehnungsmöglichkeit, denke ich, abgeschafft.

#46 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 10 May 2010 - 08:47

@Frank: Deine heftige Reaktion verwundert mich, die kann ich mir nur dadurch erklären, dass die wohl nicht aus/im luftleerem Raum geschah, sondern, dass Du auf Dinge Bezug nimmst, die einige/viele hier nicht kennen.

Heftig reagiert habe ich ausschließlich auf Uwes Antwort auf meinen Einwand. Wobei ich es nicht "heftig" nennen würde, sondern "unmissverständlich". :(

Die Antwort auf deine Frage lautet also: Nein, Oliver, da gibt es keinen irgendwie gearteten Insider-KLP-Hintergrund.

Bearbeitet von Frank Böhmert, 10 May 2010 - 08:50.


#47 Counterinsurgency

Counterinsurgency

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 22 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 May 2010 - 10:20

Meines Erachtens gibt es drei Möglichkeiten, warum die Zeh so reagierte: 1. entweder hat sie einen eindeutigen SF-Roman geschrieben und behauptet jetzt aus einer schwer nachvollziehbarn persönlichen Sicht auf ihr Produkt, das sei keine SF. Was ziemlich verschroben wäre . 2. Sie hält SF für gaga, und hätte somit mit ihrer Entscheidung (wissentlich, oder unswissentlich) das SF-Genre beschädigt und den Laßwitz Preis beschädigt 3. Ihr Verleger hat ihr geraten, einen Rückzieher zu machen, weil es den Verkauf ihres Buches beeinträchtigen könnte, wenn es unter dem Label SF firmiert...

Eine eindeutige Begründung dieses Schrittes könnte wohl nur sie selbst liefern. Einfach zu sagen, dass ist gar keine SF, was ich da fabriziert habe, ist ein wenig...na, ich sag mal, lau...Schmieren-Journalismus ist es nicht, wenn man die Motive einer solchen, doch recht dunklen, Autoren-Entscheidung zu hinterfragen versucht...

I

#48 Tennessee

Tennessee

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 347 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 May 2010 - 12:05

Salut counterinsurgery,

naja, ein wenig ergänzen sollte man deine Möglichkeiten schon:

Meines Erachtens gibt es drei Möglichkeiten, warum die Zeh so reagierte: 1. entweder hat sie einen eindeutigen SF-Roman geschrieben und behauptet jetzt aus einer schwer nachvollziehbarn persönlichen Sicht auf ihr Produkt, das sei keine SF. Was ziemlich verschroben wäre .


Vielleicht hat sie einen Roman geschrieben, den die Leser und Preiskomitees als SF-Roman lesen, die Autorin aber nicht in dem Bewusstein geschrieben hat, ihn einem bestimmte bzw. diesem bestimmten Genre zuzuordnen. Das sind zwei Sichten (Produzent und Rezipient), die aufeinanderprallen und was durchaus häufig vorkommen kann. Verschroben ist daran nichts.

2. Sie hält SF für gaga, und hätte somit mit ihrer Entscheidung (wissentlich, oder unswissentlich) das SF-Genre beschädigt und den Laßwitz Preis beschädigt.


Ich möchte der Repuation des KL-Preises und des SF-Genres keinen Pfifferling wertschätzen, wenn sie sich so leicht beschädigen ließe. Und Julie Zeh ist eine doch recht intelligente Person und Autorin, der ich den Gedanken von Herabsetzung eines bestimmten Genres als "gaga" wahrlich nicht zusprechen würde. Eine solche Vermutung ist Unsinn!

3. Ihr Verleger hat ihr geraten, einen Rückzieher zu machen, weil es den Verkauf ihres Buches beeinträchtigen könnte, wenn es unter dem Label SF firmiert...

Das Buch gibt es schon länger und die Hochzeit des (Erst)Verkaufs ist nun bei weitem schon vorbei. Und hier wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen: Soooo bekannt ist der KL-Preis außerhalb der SF nun auch nicht, als dass durch ihn Seller-Listen beeinflusst werden könnten. Was aber nicht bedeutet, dass Bücher, die mit dem KL-Preis ausgezeichnet wurden/würden unwichtig oder von schlechter Qualität seien. Verleger sind normalerweise sehr glücklich über Auszeichnungen.
Des weiteren debütierte dieses Buch bereits 2007 als Theaterstück auf der Ruhrtrienale.

Eine eindeutige Begründung dieses Schrittes könnte wohl nur sie selbst liefern. Einfach zu sagen, dass ist gar keine SF, was ich da fabriziert habe, ist ein wenig...na, ich sag mal, lau...Schmieren-Journalismus ist es nicht, wenn man die Motive einer solchen, doch recht dunklen, Autoren-Entscheidung zu hinterfragen versucht...

I


Natürlich kann man die Motive hinter einer solchen Entscheidung hinterfragen und auch kritisieren. Nur weil Julie Zeh eine qualitativ recht gute Autorin ist, bedeutet das nicht, dass man jedes ihrer Statement nur abzunicken hat. Die Hysterie, die sich hier ein wenig arg hochschauckelt, weil eine Autorin nicht wünscht für einen bestimmten Genre-Preis nominiert zu sein, kann ich aber nicht verstehen. Ist sie denn jetzt eine "Netsbeschmutzerin" oder "herablassende Hochliteratin, die sich zu fein ist für einen SF-Preis"? Was regt daran so auf, dass eine Autorin nicht für einen bestimmten Preis nominiert werden möchte? Ist es das ungute Gefühl als "SFler" *abgelehnt* zu werden? Dazu kann man dann auch mal sagen: Leute, es ist *nur* Julie Zeh!

lg
Ten.

Bearbeitet von Tennessee, 10 May 2010 - 12:08.

"Mit meiner Frau in 'Romeo und Julia'. Das schlechteste Stück, das ich je gesehen habe, und dazu schauderhaft gespielt. Habe beschlossen, nie wieder in eine Premiere zu gehen, weil die Schauspieler dauernd ihren Text vergessen." (Samuel Pepys, 23.02.1633)

#49 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 10 May 2010 - 15:45

Und weiter Spekulieren:
Noch’n möglicher Ablehnungsgrund. Vielleicht will Frau Zeh sich nicht einreihen in die Preisträgerfolge. Vielleicht mag sie einen der vergangenen Preisträger so überhaupt gar nicht (Schätzing, Eschbach???)

Ansonsten wird mir von Tag zu Tag das »Nö« von Frau Zeh immer sympathischer. Nicht weil sich das »Nö« gegen den KLP richtet. Sondern wei ich Nein-Sagerei mag.

— Willste für nen Preis nominiert werden?
— Nö.


Grüße
Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#50 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4764 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 11 May 2010 - 07:10

Sondern weil ich Nein-Sagerei mag.

Du Ärmster!
Was haben Dir Deine Eltern nur während Deiner Trotzphasen angetan?
:wink2:

Psychoanalytischer Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Das fünfte Kind"
  • (Buch) als nächstes geplant:C. Berkel "Der Apfelbaum"

#51 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3318 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 11 May 2010 - 08:24

Muss man sich schämen, Frau Zeh noch nicht gelesen zu haben?

M.E. erspart das Verfahren der "stillen" Ablehnung dem Veranstalter eine Peinlichkeit á la Reich-Ranicki 2008. Ganz unabhängig von den Gründen.
  • • (Film) gerade gesehen: Endgame
  • • (Film) als nächstes geplant: Drachenzähmen leicht gemacht 3
  • • (Film) Neuerwerbung: Hellboy, Shazam, Bohemian Rhapsody

#52 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 11 May 2010 - 08:40

(OT für Ralf ShockWaveRider:
Ach, bei solchen psycholanalytischen RückFragen zu meinen Macken verweise ich gern auf den Umstand, dass ich ein zwangumgelernter Ex-Linkshänder bin.
Und ich bin freilich nie aus meiner Trotzphase rausgewachsen.
Und ja ja, meine Eltern hattens schwer (Schamvolles Seufz)

Gürße
Alex / molo

)

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#53 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 11 May 2010 - 08:44

Also mich wundert höchstens, dass man einen AutorIn fragt ob er/sie nominiert werden will. Das mindert meines Erachtens höchstens den Preis. Wenn jemand den Preis nicht annimmt - oK. Aber um eine Nominierungszustimmung quasi zu betteln?
Dass die Autorin nein sagt steht ihr, ungeachtet ihrer Beweggründe, doch zu. Man wird doch wohl nicht fragen und grundsätzlich ein JA erwarten - Oder :wink2: ?

Gruß
Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#54 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 11 May 2010 - 08:47

Also mich wundert höchstens, dass man einen AutorIn fragt ob er/sie nominiert werden will. Das mindert meines Erachtens höchstens den Preis. Wenn jemand den Preis nicht annimmt - oK. Aber um eine Nominierungszustimmung quasi zu betteln?
Dass die Autorin nein sagt steht ihr, ungeachtet ihrer Beweggründe, doch zu. Man wird doch wohl nicht fragen und grundsätzlich ein JA erwarten - Oder :wink2: ?


Irgendwie muss ich da gerade an The Godfather denken: «They made her an offer, she couldn't refuse».

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#55 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12781 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 May 2010 - 10:08

(Geehrter Kommanaut, das

«They made her an offer, she couldn't refuse».

war deutlich ein Komma zuviel! :wink2: )

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#56 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 11 May 2010 - 10:09

(Geehrter Kommanaut, das war deutlich ein Komma zuviel! :wink2: )


Yep. Das ist der germanische Reflex, der Relativsätze immer durch Kommas abtrennen will.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#57 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2957 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 31 May 2010 - 18:31

Es ist vielleicht auch das Gefühl, dass sie glaubt, den Preis nicht verdient zu haben. Weil es eben ihrer Meinung nach keine Science-Fiction ist.
Das könnte man auch damit vergleichen, wenn z.B. etwas nominiert wird, das keine Erstveröffentlichung ist oder beim Deutschen Phantastik Preis etwas als bester Debütroman nominiert wird, dessen Autor schon mindestens einen anderen Roman veröffentlicht hat.
Das wäre dann sozusagen lediglich das Aufmerksammachen, dass das Werk den Kriterien nicht entspricht und keinerlei wertende Haltung gegenüber dem Preis an sich.

#58 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 05 June 2010 - 20:19

Zufälligerweise hat mir meine Mutter das Buch heute geschenkt; ich werde aber in den nächsten Wochen wohl kaum dazu kommen, es zu lesen.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0