Zum Inhalt wechseln


Foto

Umfrage Nr. 45: Lest Ihr Graphic Novels/Comics?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
45 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Umfrage Nr. 45 (64 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Lest Ihr Graphic Novels/Comics?

  1. Nein (13 Stimmen [20.31%])

    Prozentsatz der Stimmen: 20.31%

  2. Gelegentlich (27 Stimmen [42.19%])

    Prozentsatz der Stimmen: 42.19%

  3. Ja (24 Stimmen [37.50%])

    Prozentsatz der Stimmen: 37.50%

Welches Genre?

  1. SF (41 Stimmen [20.81%])

    Prozentsatz der Stimmen: 20.81%

  2. Fantasy (29 Stimmen [14.72%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.72%

  3. Superhelden (29 Stimmen [14.72%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.72%

  4. Historische Comics (16 Stimmen [8.12%])

    Prozentsatz der Stimmen: 8.12%

  5. Mystery (18 Stimmen [9.14%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.14%

  6. Western (10 Stimmen [5.08%])

    Prozentsatz der Stimmen: 5.08%

  7. Fun (z.B. Donald Duck, Simpsons) (20 Stimmen [10.15%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.15%

  8. Sonstiges (26 Stimmen [13.20%])

    Prozentsatz der Stimmen: 13.20%

  9. Keine (8 Stimmen [4.06%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.06%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Matthias

Matthias

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gießen/Hessen

Geschrieben 27 July 2010 - 09:50

Lest Ihr Graphic Novels oder Comics? Bitte im Thread die entsprechenden Titel angeben.

Bearbeitet von Matthias, 27 July 2010 - 21:47.

Lieblingsautoren: Alastair Reynolds, R.C. Wilson, G. Benford

#2 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 27 July 2010 - 10:08

Graphic Novels und Comics gehören für seit über 20 Jahren zur Lesepalette.

Grob durcheinander und ohne Anspruch auf Vollständigkeit sind meine Farvoriten:
Will Eisner, Jaques Tardi (»Adeles ungewöhnliche Abenteuer«, »Hier Selbst«, »Die Macht des Volkes«), Schuiten & Peeters (»Die Geheimnisvollen Städte«), Neil Gaiman (vor allem »The Sandman«), Dave McKean (»Cages«), Alan Moore (»Watchmen«, »From Hell«, »V for Vendetta« und »League of Extraordinary Gentlemen«), »Akira«, »Cerebus«, Lewis Trondheim (»Herr Hase«, »Donjon«), Milo Manara (»Guiseppe Bergmann«, »Der Affenkönig)«, Bill Waterson, Brian Wood (»DMZ«, »Northlanders«), »100 Bullets«, »Bone«, Moebius (»Die luftdichte Garage«), Hergè, Andre Franquin, Scott McCloud, »Transmetropolitan«, »Preacher«, »Sandman Mystery Theatre«, »Hellblazer«.

Grüße
Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#3 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1605 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Elfenbeinturm

Geschrieben 27 July 2010 - 10:36

Lest Ihr Graphic Novels oder Comics? Bitte im Thread die entsprechenden Titel angeben.

Sandmann - sonst keine

#4 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4945 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 27 July 2010 - 10:36

Fun. Sonst nichts.
Ich sammle und lese (meist vor dem Einschlafen):

- Lucky Luke
- Rantanplan
- Asterix
- Spirou und Fantasio
- Der kleine Spirou
- Marsupilami
- Gaston
- Garfield
- Tim & Struppi
- Isnogud
- Die Frustrierten

Außerdem übernehme ich keine Gewähr auf Vollständigkeit.

Gruß
Ralf

Bearbeitet von ShockWaveRider, 27 July 2010 - 10:37.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:U. Hermann "Userland - Berlin 2069"

#5 raps

raps

    Scoobynaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1361 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:J.w.d. im Norden

Geschrieben 27 July 2010 - 12:25

Ich lese heutzutage nur noch sehr selten Comics, und eigentlich fast nur franko-belgische Funnies. Meine Favoriten sind dabei:

Der kleine Spirou
Spirou & Fantasio

An Amerikanischem lese ich eigentlich nur ...

Calvin & Hobbes.

Ich hab' mir zwar neulich mal Bücher von Will Eisner und Scott McCloud zu Gemüte geführt, aber das waren wirklich Ausnahmen. Ich glaube nicht, dass mich je jemand von Euch mit einem Superhelden-Comic in der Hand ertappen wird (mh, vielleicht mit 'ner Persifflage?).

Ich hatte als Twen mal 'ne kurze Phase, in der ich auch Bourgeon, Loisel, Moebius, Jodorowsky und Bilal gelesen habe (und als Grundschüler besaß ich 1 m "Lustige Taschenbücher" :devil: ). Aber das ist laaaaange her. Damals hatte ich noch Stadtbibliotheken in der Nähe, die Erwachsenencomics führten. Kaufen würde ich mir die meisten Bände nämlich eher nicht, zumal die oft nicht billig sind. Ich habe letzte Woche einen Band aus Vehlmanns "Allein"-Reihe gelesen. Der war die üblichen 48 Seiten lang, ich hatte ihn in 15 Minuten durch ... und er hätte mich 13,80 € gekostet. Uff.

Grüße, Rainer

#6 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12029 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 July 2010 - 13:04

Lese hier eigentlich alles.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sternentod hrsg. von Frederic Brake

#7 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7845 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 27 July 2010 - 14:04

Comics? Was sind Comics? :devil:

#8 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 27 July 2010 - 18:09

Ich habe alles angekreuzt. Seit meiner Kindheit lese ich gerne Fun, also alles aus Entenhausen, Gallien etc., ebenso wie die klassischen Superheldencomics a lá "Spiderman", "Batman" und "Superman". In den 90ern habe ich gerne Heftchen gelesen, vor allem "Spawn", "Darkness" und "Witchblade". Danach tendierte ich eher zu Alben von Künstlern wie Möbius (Jean Giraud), Otomo, Robert Crumb und Alan Moore. Meine Lieblingscomics sind "Watchmen", "Road to Perdition", "American Splendor" und "Asterix der Gallier".
Mangas lese ich auch immer wieder gerne, z. B. "Spirit of Wonder".

#9 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 27 July 2010 - 18:37

Ja, klar.

Heutzutage alles, wo "Star Wars" drauf steht, daneben auch "Asterix" und "Calvin & Hobbes".
Frueher auch "Micky Maus", "Lustige Taschenbuecher", "Yps" und "Clever & Smart".
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#10 Lucardus

Lucardus

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1944 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 July 2010 - 17:05

Habe mit "Ja" gestimmt, weil wie definiere ich gelegentlich???
Ich lese so alle 3-4 Monate ein Comic, hmm ...

Ist Asterix ein "Historischer Comic"? ;)

Derzeit vor allem "Sandman", aber die Reihe ist nun abgeschlossen,
also fällt das weg.

Ansonsten bin ich als Spätzünder ein Fan von Alan Moore geworden,
dazu aus Nostalgie habe ich derzeit die ersten 5 Eisenherz-Bände von
Bocola im Regal und werde das wohl auch beizeiten aufstocken.

Ich bin da sehr wählerisch, da Comics oft unverhältnismäßig teuer sind
und ich nicht nur gute Bilder, sondern auch eine gute und nicht endlos
laufende Story will.

Bearbeitet von Lucardus, 28 July 2010 - 17:06.

Goodreads: Ich lese gerade" (sorry, nur für "Mitglieder" sichtbar)
Wer mal reinschauen will: http://www.goodreads.com/

#11 Bungle

Bungle

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 July 2010 - 17:32

Mehr oder wenig regelmäßig lese ich zur Zeit nur "Dylan Dog", also "Msytery".

Hin und wieder Fantasy, aber nur nach George R.R. Martin und "Sandman".

SF Comics haben mein größtes Interesse.

Früher gerne Asterix, aber das Interesse ist erlahmt.
Noch früher "Donald Ducks lustige Taschenbücher", Bessy und Fix und Foxi.

MB

#12 Heidrun

Heidrun

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 601 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Jena

Geschrieben 31 July 2010 - 22:26

Sandman (da habe ich begriffen, wie bescheuert die "deutsche" Bezeichnung "Comis" ist ...)
Asterix (half immer gegen Matheprüfungen)
Peanuts
Garfield (unschlagbar auf Dienstreisen in der Hotelbadewanne)
Pacush Blues (und durch die quäle ich mich in Französisch. Aber mindestens einen davon habe ich schon deutsch gesehen).
  • (Buch) gerade am lesen:Gene Wolfe "Sword and Citadel"

#13 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12825 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 August 2010 - 19:35

Habe "gelegentlich" gestimmt. Komme zeitlich zzt. nicht mehr so dazu wie vor 10 Jahren noch.

Alle Titel auf zu listen würde zu lange dauern: Einige Marvel-Titel & Superman & Batman, einige von kleineren US-Verlagen (z.B. Concrete & Next Men), Bone, eine größere Auswahl Mangas, französische SF&F-Comics (z.B. von Loisel & Moebius) und auch alles von Franquin, alles von Howard Chaykin & John Byrne, vieles von Alan Moore, alte brit. Comics (2000 AD), Sammlungen Uralt-Zeitungsstrips (z.B. Li'l Orphan Annie), auch Neueres (Modesty Blaise, Calvin & Hobbes), erotische Comics (z.B. Forests Barbarella :)), neuere Indi-Comics (z.B. Lutes' Berlin), auch ältere (z.B. Crumb).

Mehr fiel mir gerade nicht ein.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im April...

Colonel: Wenn Sie schon meinen Namen kennen, müßten Sie auch wissen, dass ich vor Ihnen genauso viel Respekt habe wie vor einer Klapperschlange.

M. Geheimwaffe: Ich kann also nichts mehr sagen?

Colonel: Nichts. Die Würfel sind gefallen. (hebt Pistole, Finger am Abzug)

M. Geheimwaffe: Dann tun Sie mir Leid. Leben Sie wohl, Colonel Johns. (Pistole zuckt, macht dabei aber einen Bogen in der Luft)

<PENG!>

(Assassine vs. Psi-Befähigten, in Geheimwaffe Mensch, Ullstein-Verlag, Sn. 10 & 11, by Tucker)

 


#14 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 01 August 2010 - 19:52

Gelegentlich war auch bei mir die Antwort.

Asterix in der Fun-Rubrik, und sonst Superhelden, vornehmlich aus der Marvel-Ecke, ohne allerdings als Experte durchzugehen. Bei Sandman habe ich nach den ersten zwei Teilen vermutlich zu lange gezögert, ob ich nun wirklich weiterlesen soll oder nicht ... Bislang habe ich es nicht getan, obwohl ich Gaiman eigentlich mag. Und einen echten SF-Comic habe ich vermutlich auch nicht rumstehen (wenn da jemand eine echte Empfehlung hat, darf er sie mal loswerden). Nur zwei Fantasy-Teile nach den Hedge-Knight-Stories von George R.R. Martin.

#15 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12825 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 August 2010 - 20:12

wenn da jemand eine echte Empfehlung hat, darf er sie mal loswerden

Gut, dass du mich dran erinnertest - wir haben ja auch hier im SFN ein Comic-Subforum, im FF.de-Teil. Wenn du da mal stöberst, wirst du Einiges SF-Artiges finden: Z.B. Next Men von Byrne.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im April...

Colonel: Wenn Sie schon meinen Namen kennen, müßten Sie auch wissen, dass ich vor Ihnen genauso viel Respekt habe wie vor einer Klapperschlange.

M. Geheimwaffe: Ich kann also nichts mehr sagen?

Colonel: Nichts. Die Würfel sind gefallen. (hebt Pistole, Finger am Abzug)

M. Geheimwaffe: Dann tun Sie mir Leid. Leben Sie wohl, Colonel Johns. (Pistole zuckt, macht dabei aber einen Bogen in der Luft)

<PENG!>

(Assassine vs. Psi-Befähigten, in Geheimwaffe Mensch, Ullstein-Verlag, Sn. 10 & 11, by Tucker)

 


#16 ANUBIS

ANUBIS

    Bibliophilus Maximus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1397 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien/Pagadian City

Geschrieben 01 August 2010 - 20:20

Seit fast 40 Jahren( MM,LB, DC,Marvel). Jetzt als grosser Junge...fast alles aus dem Hause Splitter und Cross Cult. Westerncomics natürlich auch: Lone Ranger, Blueberry,Comanche....
Und Klassiker wie Tim&Struppi,Rex Danny,Asterix....
Greetz
" Der erste Trank aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott "

Werner Heisenberg,Atomphysiker
  • (Buch) gerade am lesen:Der Totenerwecker von Wrath James Wright
  • (Buch) als nächstes geplant:???
  • • (Film) als nächstes geplant: ???
  • • (Film) Neuerwerbung: EUREKA-Season 5

#17 Gerd

Gerd

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 622 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Offenburg

Geschrieben 01 August 2010 - 21:07

Meine Begeisterung für das Medium Comic hat so richtig in den 80ern angefangen, als mit Schwermetall eine deutsche Ausgabe von Metal Hurlant bzw. Heavy Metal auf den Markt gekommen ist, kurz danach Carlsen sein Albenprogramm mit der Edition ComicArt in Richtung "Erwachsenencomics" ausgebaut hat und schließlich auch in den USA interessante Dinge (nicht nur, aber auch im Bereich der Superhelden) passiert sind. Und im Gegensatz zu Büchern, wo Fantasy, SF & Phantastik einen (mittlerweile auch beruflich bedingt fast zu) deutlichen Schwerpunkt meines Lesestoffs bilden, lese ich Comics ziemlich querbeet bzw. verfolge - fast vollkommen genreunabhängig - das Werk von Zeichnern und/oder Autoren, die ich schätze. Deswegen habe ich da oben so ziemlich alles (außer Funnies) angekreuzt, incl. "Sonstige", denn es gibt ja auch noch Sachen wie die Abenteuer-Comics (naja) eines Hugo Pratt (Corto Maltese) oder Cosey (Jonathan) oder Krimis, die eben nicht unter "Mystery" subsummierbar sind.

Mit Funnies kann ich nicht viel anfangen. Barks, Asterix (so lange er von Goscinny getextet wurde) und Spirou (vor allem die Franquin- und Fournier-Phase), das war's dann aber so ziemlich.

Favoriten habe ich viel zu viele, um sie hier aufzuzählen, aber da in einem der vorigen Postings gerade Neil Gaiman erwähnt wurde, kann ich noch sagen, dass ich seinen Sandman für besser als alle seine reinen Prosawerke halte.

Angloamerikanische Comics lese ich schon lange nur noch im Original, frankobelgische (genau so lange) in erster Linie dann, wenn ich muss. :)
Sudden moroseness. One hop too far.

#18 bvc72

bvc72

    Bambinaut

  • Mitglieder
  • 8 Beiträge

Geschrieben 01 August 2010 - 23:52

Ich lese und besitze eigentlich nur Sandman von Neil Gaiman. Ein begeisterter Comicsammler im Freundeskreis hat mich Anfang der 90er darauf gebracht. Dank der schönen Neuauflage habe ich mir die gesamte Sandmanbibliothek auch kürzlich ins Regal gestellt. Früher habe ich mir die in D veröffentlichten Bände immer nur ausgeliehen (Bis auf die Death Originale als englische Hefte die man mir mal zum Geburtstag schenkte....)

Früher natürlich Micky Maus, Asterix, Garfield und Peanuts.... Für Superhelden hatte ich nichts übrig.
Mir die Peanuts mal als Gesamtausgabe zuzulegen könnte ich mir auch vorstellen.

Bearbeitet von bvc72, 01 August 2010 - 23:56.


#19 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 03 August 2010 - 06:37

Z.B. Next Men von Byrne.

Danke übrigens. Hört sich interessant an, da schaue ich mal rein.

#20 Matthias

Matthias

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gießen/Hessen

Geschrieben 03 August 2010 - 08:55

Fazit: 38 Abstimmende, [44.74%] lesen gelegentlich Comics.
Lieblingsautoren: Alastair Reynolds, R.C. Wilson, G. Benford

#21 Max Grolms

Max Grolms

    Bambinaut

  • Mitglieder
  • 6 Beiträge

Geschrieben 30 September 2010 - 00:07

Auch wenn die Umfrage eigentlich abgeschlossen ist, noch eine kleine Anmerkung.

Schaut euch mal "2001 Nights" an - ein Comic im Manga-Stil von Yukinobu Hoshino.
Verschiedene Kapitel, nabhängig und doch in ihrer Gesamtheit den Aufbruch der Menschheit ins All beschreibend. Hat mich tief beeindruckt, wenn auch der Druck von Zeitungspapier-Qualität ist.
5 Bände sind auf deutsch erschienen.

Kurze Beschreibung unter http://www.gebonn.de...no/night_de.htm

Es gibt auch eine Umsetzung von Haldemanns "Der ewige Krieg", der diesen Roman in packende Bilder umsetzt.

Oder die Serie "Jonas Valentin", die Fantasy-Elemente mit belgischer Realität mischt. Immer wieder gerne.

Oder Trigan, von Don Lawrence in gewohnter Qualität gezeichnet. Eine meiner Kindheitserinnerungen ist der erste Band, der die fantastische Welt Trigo darstellt. Eine wilde Mischung aus Antike und Hochtechnologie.

Wichtig für mich ist dabei immer, dass die Story stimmt. Nur schöne Bilder sind auf die Dauer langweilig (Ausnahmen bestätigen die Regel) - und hier gibt es doch einiges zu lesen......
Für mich sind Comics heute weit entfernt von "nur" Fun und belgischer "Ligne Clair".

Ein letztes und brandaktuelles Beispiel: "Alpha...directions", oder der Versuch, 14 Milliarden Erdgeschichte in immerhin 360 Seiten zu pressen.

Genug geschwärmt. Schluss für heute. Danke fürs Lesen ;)

#22 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6041 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 11 October 2010 - 11:38

Oder Trigan, von Don Lawrence in gewohnter Qualität gezeichnet. Eine meiner Kindheitserinnerungen ist der erste Band, der die fantastische Welt Trigo darstellt. Eine wilde Mischung aus Antike und Hochtechnologie.


Trigan war toll.
Für eine gescheite deutsche Gesamtausgabe würde ich heute noch tief in die Tasche greifen.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#23 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1716 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 October 2010 - 22:56

Trigan war toll.
Für eine gescheite deutsche Gesamtausgabe würde ich heute noch tief in die Tasche greifen.


Ich auch...ich auch...ich auch!!!

:lol:
Kaffee-Pott

#24 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4734 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 05 May 2012 - 19:24

Wenn Perry Rhodan im Bild (oder wie das damals hieß) noch verfügbar wäre: ich wäre voll dabei! Sonst: Ebbe!

Gilt nur für Phantastisches, da lese ich keinerlei Comics mehr. Asterix und ähnlich Unsterbliches aus anderen Genres allerdings: immer wieder!

Ich würde auch mal gern wissen, was das für Comics im Bereich Fix und Foxi Hefte oder drumherum waren, wo da ein Raumschiff "Meteor" vorgekommen ist, das zwischendurch im Weltraum verschollen ward ...

Na ja, vielleicht finde ich mal im Internet ein Forum, wo ich solche Fragen stellen kann ...

LG

Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#25 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3388 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 06 May 2012 - 13:56

Wenn Perry Rhodan im Bild (oder wie das damals hieß) noch verfügbar wäre: ich wäre voll dabei! Sonst: Ebbe!


Gibt doch die Neuauflage aus der Alligator Farm.
Ansonsten gehören Comics schon immer zu meinem Repertoire. Querbeet durch alle Stilrichtungen.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#26 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4734 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 06 May 2012 - 18:41


Gibt doch die Neuauflage aus der Alligator Farm.
Ansonsten gehören Comics schon immer zu meinem Repertoire. Querbeet durch alle Stilrichtungen.

Danke für Deinen Hinweis! Ich habe übrigens bemerkt, dass es bei

http://www.readerser...roducts_id=1015

"Perry Rhodan im Bild" als ganzes gibt. Ich wäre schon mit dem Band zufrieden, in dem Gucky an Bord eines bestimmten Raumschiffs kommt. Den hätte ich gerne als Original aus den Sixties. Könnte allerdings teuer werden ...

LG

Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#27 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3049 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 06 May 2012 - 19:54

Gelegentlich, eigentlich selten. Besonders gerne Manga. Auch Horror, daher eine Stimme bei "Sonstiges".
So die typischen Comics mit den entsprechenden "Gags" (wie z.B. dass jemand so lange über den Abgrund läuft, bis er erkennt, dass es nach unten geht) habe ich nie gemocht.

#28 seond

seond

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 May 2012 - 20:55

in meiner Kindheit sehr viel vor allem die marvelsachen, bisl DC und Asterix. Zack, Yps und wie sie alle hießen hab ich Natürlich auch mal in den Händen gehabt. Ich hatte sogar mal ne ziemlich große Sammlung an Marvelheften. Leider alle mal wegegeben. Heute eher wenig, ich hab noch sehr viel Nachzuholen bei Büchern. Vor ein paar jahren hatte ich Allerdings mal wieder angefangen, als so die ersten Hefte wieder auftauchten. Das waren da wohl aber eher Nostalgische Gründe. Aktuell ab und an ein paar alte Asterixhefte, die neuen find ich persönlich nicht mehr so gut und ich hab gerade hier 2 Mangas rumzufliegen mal sehen wann ich Zeit und Lust habe die zu lesen .

#29 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12825 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 May 2012 - 21:37

Vielleicht magst du ja das relativ neue Bone? Gibt es ja inzwischen in einem fetten Band. Ich lese es gerade erneut, und bin immer stärker überzeugt, dass es das beste Fantasy-G.N. der letzten 50 Jahre ist. q:)d Sogar das tolle Hobbit-G.N. (Zeichnungen von Wenzel) hält da nicht mehr mit...

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im April...

Colonel: Wenn Sie schon meinen Namen kennen, müßten Sie auch wissen, dass ich vor Ihnen genauso viel Respekt habe wie vor einer Klapperschlange.

M. Geheimwaffe: Ich kann also nichts mehr sagen?

Colonel: Nichts. Die Würfel sind gefallen. (hebt Pistole, Finger am Abzug)

M. Geheimwaffe: Dann tun Sie mir Leid. Leben Sie wohl, Colonel Johns. (Pistole zuckt, macht dabei aber einen Bogen in der Luft)

<PENG!>

(Assassine vs. Psi-Befähigten, in Geheimwaffe Mensch, Ullstein-Verlag, Sn. 10 & 11, by Tucker)

 


#30 Seti

Seti

    Zeitreisebegleiter durch die Windener Höhlen

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1957 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 May 2012 - 15:06

Also als Kind habe ich gern Comics gelesen, dann aber - ohne dass ich genau sagen könnte warum - irgendwann damit aufgehört. Vor einigen Monaten hab ich dann (inspiriert durch die hervorragende Umsetzung von Batman in ein Computer/Konsolen-Spiel) Lust bekommen, mal wieder einen Comic zu lesen. Gesagt, getan - aus einem Band sind mittlerweile sogar drei geworden. Zwar bin ich wohl etwas zu alt, um noch einmal komplett neu in die Superhelden-Universen von DC und Marvel einzusteigen, aber ein paar Bände über die Fledermaus werde ich bestimmt noch schmökern.

Vor kurzem kam dann noch der erste Band von "The Walking Dead" dazu und ein paar Klassiker wie "Watchmen", "V wie Vendetta" und "Sin City" stehen momentan auch auf meiner Wunschliste.


Ich würde auch mal gern wissen, was das für Comics im Bereich Fix und Foxi Hefte oder drumherum waren, wo da ein Raumschiff "Meteor" vorgekommen ist, das zwischendurch im Weltraum verschollen ward ...

Hallo Jakob,

ich hab mal etwas gegoogelt und auf der "Fix & Foxi"-Seite folgendes gefunden: Rolf Kaukas Mischa

Mischa ist eine humoristische Science-Fiction-Serie aus dem Hause Kauka, in deren Mittelpunkt der titelgebende junge Raumfahrer steht. Produziert wurden die Abenteuer zunächst von 1961 bis 1967, ein konzeptionell erneuertes Revival fand von 1972 bis 1975 in den Kauka-Publikationen statt.

Seit dem Start der Sputniks und Explorer sind einige Jahrzehnte vergangen. Schon lange gibt es Niederlassungen auf den Nachbarplaneten Mars und Venus, seit Jahren bemühen sich die Forscher nun um einen neuen Raketenantrieb, mit dem es möglich ist, auch zu anderen Himmelskörpern vorzustoßen. Einer der berühmtesten Wissenschaftler auf diesem Gebiet ist Professor Turbino, der sich jedoch aus der aktiven Forschung zurückgezogen hat und zusammen mit seiner Enkelin Conny in einem Häuschen am Stadtrand wohnt, um in Ruhe an einem wissenschaftlichen Buch zu arbeiten.

Der jugendliche Draufgänger Mischa, zu erkennen an dem großen M auf seinem Rollkragenpullover, kämpft in seiner Serie gegen Weltraumgesindel wie den Fiesling Professor Diabolus oder aber auch nur gegen die ganz banalen Tücken des Alltags, immer mit einem coolen Spruch auf den Lippen. In seiner Begleitung befand sich die hübsche Connie (auch Conny oder Conni), deren Leben sich oft um Äußerlichkeiten oder Konsum dreht, die aber mit der Zeit emanzipierter auftrat und zeigt, dass sie nicht nur etwas in der Bluse hat. Der zerstreute aber geniale Professor Turbino schließlich, Erfinder eines neuartigen Raketenantriebs, der aus seinem Raumschiff "Meteor" das schnellste seiner Klasse machte, erhielt von der Regierung Aufträge zur Erforschung des Weltraums, so dass Mischa und seine Freundin beschäftigt waren.


LG Seti

Bearbeitet von Seti, 12 May 2012 - 15:07.

"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0