Zum Inhalt wechseln


Foto

Umfrage Nr. 45: Lest Ihr Graphic Novels/Comics?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
45 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Umfrage Nr. 45 (64 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Lest Ihr Graphic Novels/Comics?

  1. Nein (13 Stimmen [20.31%])

    Prozentsatz der Stimmen: 20.31%

  2. Gelegentlich (27 Stimmen [42.19%])

    Prozentsatz der Stimmen: 42.19%

  3. Ja (24 Stimmen [37.50%])

    Prozentsatz der Stimmen: 37.50%

Welches Genre?

  1. SF (41 Stimmen [20.81%])

    Prozentsatz der Stimmen: 20.81%

  2. Fantasy (29 Stimmen [14.72%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.72%

  3. Superhelden (29 Stimmen [14.72%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.72%

  4. Historische Comics (16 Stimmen [8.12%])

    Prozentsatz der Stimmen: 8.12%

  5. Mystery (18 Stimmen [9.14%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.14%

  6. Western (10 Stimmen [5.08%])

    Prozentsatz der Stimmen: 5.08%

  7. Fun (z.B. Donald Duck, Simpsons) (20 Stimmen [10.15%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.15%

  8. Sonstiges (26 Stimmen [13.20%])

    Prozentsatz der Stimmen: 13.20%

  9. Keine (8 Stimmen [4.06%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.06%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#31 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4734 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 12 May 2012 - 15:36

Also als Kind habe ich gern Comics gelesen, dann aber - ohne dass ich genau sagen könnte warum - irgendwann damit aufgehört. Vor einigen Monaten hab ich dann (inspiriert durch die hervorragende Umsetzung von Batman in ein Computer/Konsolen-Spiel) Lust bekommen, mal wieder einen Comic zu lesen. Gesagt, getan - aus einem Band sind mittlerweile sogar drei geworden. Zwar bin ich wohl etwas zu alt, um noch einmal komplett neu in die Superhelden-Universen von DC und Marvel einzusteigen, aber ein paar Bände über die Fledermaus werde ich bestimmt noch schmökern.

Vor kurzem kam dann noch der erste Band von "The Walking Dead" dazu und ein paar Klassiker wie "Watchmen", "V wie Vendetta" und "Sin City" stehen momentan auch auf meiner Wunschliste.



Hallo Jakob,

ich hab mal etwas gegoogelt und auf der "Fix & Foxi"-Seite folgendes gefunden: Rolf Kaukas Mischa



LG Seti

Lieber Seti!

Vielen, vielen Dank!

Das Gefühl, wenn nach Jahrzehnten das Gedächtnis (Deine Stichwörter ...) sagt: "ah ja, das waren die ..." ist wirklich schwierig zu beschreiben. Aber schön ist es!

Jetzt wird gegoogelt!

LG!

Jakob

Bearbeitet von derbenutzer, 12 May 2012 - 18:39.

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#32 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10232 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 12 May 2012 - 18:24

Also als Kind habe ich gern Comics gelesen, dann aber - ohne dass ich genau sagen könnte warum - irgendwann damit aufgehört.

Geht mir ähnlich. Irgendwann gegen Ende der 80er Jahren des letzten Jahrhunderts habe ich damit aufgehört. Ich glaube das letzte Comic war Die Rückkehr des Dunklen Ritters von Frank Miller oder The Fabulous Furry Freak Brothers in Chaoten auf Achse von Gilbert Shelton. Aber irgendwann hörte ich davon, dass Das Komplott von Will Eisner herauskommen sollte, was ich sofort bei Amazon vorbestellt habe. Seitdem habe ich mir The Killing Joke von Alan Moore und Brian Bolland, Der Dunkle Ritter schlägt zurück von Frank Miller und Civil War von Mark Millar und Steve McNiven zugelegt. Ich habe mir sogar überlegt, ob ich meine Valerian und Veronique Sammlung komplettieren soll, aber damit warte ich noch, bis Jean-Claude Mézières nichts mehr nachliefert.

Bearbeitet von Ming der Grausame, 12 May 2012 - 18:27.

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers


#StayTheFuckHome #Flattening #SocialDistancing

  • (Buch) gerade am lesen:Andreas Brandhorst - Schatten des Ichs
  • (Buch) als nächstes geplant:Poul Anderson - Planet der Amazonen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#33 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3389 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 12 May 2012 - 19:00

Von V&V wird übrigens gerade die Gesamtausgabe bei Carlsen veröffentlicht.

Vielleicht magst du ja das relativ neue Bone? Gibt es ja inzwischen in einem fetten Band. Ich lese es gerade erneut, und bin immer stärker überzeugt, dass es das beste Fantasy-G.N. der letzten 50 Jahre ist. Eingefügtes Bild


!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#34 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10232 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 12 May 2012 - 19:13

Ich habe bis Band 13 bereits alle, dazu noch 2 Sonderbände. Meiner Meinung nach hätte die Valerian und Veronique Serie mit Band 12 aufhören sollen, als Galaxity durch eine Zeitmanipulation aus der Zukunft verschwand. Danach war das Ganze in sich nicht mehr logisch konsistent.

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers


#StayTheFuckHome #Flattening #SocialDistancing

  • (Buch) gerade am lesen:Andreas Brandhorst - Schatten des Ichs
  • (Buch) als nächstes geplant:Poul Anderson - Planet der Amazonen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#35 Seti

Seti

    Zeitreisebegleiter durch die Windener Höhlen

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1957 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 May 2012 - 11:41

Geht mir ähnlich. Irgendwann gegen Ende der 80er Jahren des letzten Jahrhunderts habe ich damit aufgehört. Ich glaube das letzte Comic war Die Rückkehr des Dunklen Ritters von Frank Miller oder The Fabulous Furry Freak Brothers in Chaoten auf Achse von Gilbert Shelton. Aber irgendwann hörte ich davon, dass Das Komplott von Will Eisner herauskommen sollte, was ich sofort bei Amazon vorbestellt habe. Seitdem habe ich mir The Killing Joke von Alan Moore und Brian Bolland, Der Dunkle Ritter schlägt zurück von Frank Miller und Civil War von Mark Millar und Steve McNiven zugelegt. Ich habe mir sogar überlegt, ob ich meine Valerian und Veronique Sammlung komplettieren soll, aber damit warte ich noch, bis Jean-Claude Mézières nichts mehr nachliefert.

Bei mir sind es bisher drei Comics um den Dunklen Ritter. "Das erste Jahr" von Frank Miller bot sich als Einstieg an und danach kamen "Das Lange Halloween" und "Dark Victory", da ich versuche halbwegs chronologisch vorzugehen und diese Bände im zweiten und dritten Jahr seit Batmans erstem Auftreten spielen. In "The Killing Joke" habe ich per Amazon-Buchvorschau auch schon einen Blick geworfen und ich denke, das wird der nächste Batman-Comic, den ich mir hole. Die späteren Frank-Miller-Werke interessieren mich allerdings auch, werden aber wohl noch eine Weile warten müssen.
Bis jetzt habe ich noch garnicht nach anderen Superhelden-Comis geschaut, da ich mit Batman als Charakter eigentlich recht zufrieden bin: er ist vielschichtig, kein strahlender Held aber auch kein prinzipienloser Soziopath und Gotham City hat ein ziemlich durchgeknalltes Aufgebot an Schurken zu bieten. Ach ja, Catwoman ist auch noch ein Argument...

Wenn jemand allerdings noch lesenswerte Sammelbände zu anderen Superhelden kennt, immer her damit... Wie gesagt, in monatlich erscheinende Hefte werde ich ganz sicher nicht mehr einsteigen, aber solche Bände, die eine abgeschlossene Geschichte erzählen, interessieren mich schon.


Ganz vergessen...

Vielen, vielen Dank!

Gern geschehen. Freut mich, dass ich helfen konnte.

Bearbeitet von Seti, 13 May 2012 - 11:42.

"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#36 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10232 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 14 May 2012 - 15:52

In "The Killing Joke" habe ich per Amazon-Buchvorschau auch schon einen Blick geworfen und ich denke, das wird der nächste Batman-Comic, den ich mir hole.

Ich kann dir diesbezüglich nur zusprechen. Nie wurde meiner Meinung nach der Joker vorher verrückter charakterisiert und nie wurde seine Geschichte vorher eindringlicher geschildert und nie wurde die Besessenheit von Batman ihn gegenüber verständlicher dargelegt.

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers


#StayTheFuckHome #Flattening #SocialDistancing

  • (Buch) gerade am lesen:Andreas Brandhorst - Schatten des Ichs
  • (Buch) als nächstes geplant:Poul Anderson - Planet der Amazonen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#37 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 14 May 2012 - 16:26

Aprop. Batman: Ich habe heute den vierten (und leider letzten) englischen Sammelband von »Gotham Central« als Trade geholt. Wunderbare Serie von Greg Rucka und Ed Brubaker über die Ermittler des ersten Polizeireviers von Gotham. Batman und seine Widersacher spielen nur Nebenrollen. Sehr interessant, die kriminelle und die kriminalistische Welt von Gotham mal auf ›Normalbürger-Niveau‹ gezeigt zu bekommen (gibt aber schon den ein oder anderen großen atemberaubenden Handlungsstrang, wenn z.B. der Joker die ganze Stadt mittels Scharfschützengeballer und versteckter Zeitbomben erpresst).

Leider wurde die Heftserie nach 40 Folgen eingestellt, obwohl sie von Kritikern und Fachpublikum begeistert gelobt wurde, und eine begeisterte, jedoch leider zu kleine, Stammleserschaft für sich gewinnen konnte.

Grüße
Alex / molo

Bearbeitet von molosovsky, 14 May 2012 - 16:27.

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#38 Seti

Seti

    Zeitreisebegleiter durch die Windener Höhlen

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1957 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 May 2012 - 21:55

Aprop. Batman: Ich habe heute den vierten (und leider letzten) englischen Sammelband von »Gotham Central« als Trade geholt. Wunderbare Serie von Greg Rucka und Ed Brubaker über die Ermittler des ersten Polizeireviers von Gotham. Batman und seine Widersacher spielen nur Nebenrollen. Sehr interessant, die kriminelle und die kriminalistische Welt von Gotham mal auf ›Normalbürger-Niveau‹ gezeigt zu bekommen (gibt aber schon den ein oder anderen großen atemberaubenden Handlungsstrang, wenn z.B. der Joker die ganze Stadt mittels Scharfschützengeballer und versteckter Zeitbomben erpresst).

Leider wurde die Heftserie nach 40 Folgen eingestellt, obwohl sie von Kritikern und Fachpublikum begeistert gelobt wurde, und eine begeisterte, jedoch leider zu kleine, Stammleserschaft für sich gewinnen konnte.

Grüße
Alex / molo

Ich wusste garnicht, dass es so eine Serie gab (allerdings bin ich ja auch mehr oder weniger Neuling). Hab grad den Wikipedia-Artikel dazu gelesen. Die Ermittler einer Major Crimes Unit als Comic fände ich - sofern auf den CSI-Hokuspokus verzichtet wird - grundsätzlich schon interessant. Aber das dann auch noch in Gotham City spielen zu lassen, klingt wie ein Comic, der mal einen Blick (bzw. ein Gebot bei Ebay) wert ist.

Seti

"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#39 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 17 May 2012 - 07:16

Wegen »Gotham Central«: Nix CSI-HokusPokus. Kommissare im braunen Schlabbermantel, wie aus der guten alten Zeit, zusammen mit ein paar toughen Kommissarinnen.

Grüße
Alex / molo

Bearbeitet von molosovsky, 17 May 2012 - 07:16.

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#40 Seti

Seti

    Zeitreisebegleiter durch die Windener Höhlen

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1957 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 July 2012 - 21:06

In "The Killing Joke" habe ich per Amazon-Buchvorschau auch schon einen Blick geworfen und ich denke, das wird der nächste Batman-Comic, den ich mir hole.


Ich kann dir diesbezüglich nur zusprechen. Nie wurde meiner Meinung nach der Joker vorher verrückter charakterisiert und nie wurde seine Geschichte vorher eindringlicher geschildert und nie wurde die Besessenheit von Batman ihn gegenüber verständlicher dargelegt.

Ich hab "The Killing Joke" am Wochenende gelesen und kann dir nur zustimmen, Ming. Wirklich genial. Da stimmte einfach alles - Zeichnungen, Dialoge, die Geschichte. Bei den Rückblicken auf Jokers Vergangenheit hab ich mich erst gefragt, ob das tatsächlich so gewesen ist, weil ich schon einmal irgendwo (ich glaube im Computerspiel Arkham City) eine andere Version gehört habe. Und dann erfährt man, dass es eine Konstruktion seines kaputten Verstandes ist, die sich jedesmal unterscheidet - großartig. Auch die Übergänge von den Panels der Gegenwart zu denen der Rückblende und umgekehrt. Und nicht zuletzt die grandiose Schlussszene als Joker den Witz erzählt... Eingefügtes Bild

Btw: In meiner Ausgabe (eine Neuauflage, die 2008 das erste Mal erschien) waren übrigens noch eine achtseitige Comic-Kurzgeschichte des Zeichners Brian Bolland, eine etwa 20 Seiten umfassende Clayface-Story von Alan Moore und der erste Comic, in dem Batman auf Joker trifft, aus dem Jahr 1940 mitabgedruckt. Besonders die Moore-Story, die - aus der Sicht von Clayface erzählt - von einer unerfüllten Liebe zu einer Schaufensterpuppe handelt, gefiel mir sehr. War aber zeichnerisch recht gewöhnungsbedürftig und erinnerte mich von der Colorierung irgendwie an das Lustige Taschenbuch. DIe 1940er Batman-Story war zwar ziemlich plump, ist aber aus heutiger Sicht ein nettes Zeitzeugnis.

Insgesamt für jeden Batman-Fan wirklich uneingeschränkt zu empfehlen.

Bearbeitet von Seti, 11 July 2012 - 21:07.

"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#41 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 July 2012 - 11:46

erinnerte mich von der Colorierung irgendwie an das Lustige Taschenbuch.

Nur jede zweite Seite bunt? ;)

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#42 Seti

Seti

    Zeitreisebegleiter durch die Windener Höhlen

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1957 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 July 2012 - 20:23

Nur jede zweite Seite bunt? Eingefügtes Bild

War das so beim LTB? Kann mich nur noch unzureichend daran erinnern - meine LTBs und ein stattlicher Stapel Micky-Maus-Hefte sind damals dem pubertären Irrglauben zum Opfer gefallen, dass ihre bloße Anwesenheit in meinem Zimmer das Erwachsenwerden verhindern könnte. Naja, ein Teenagerverstand ist halt nicht unbedingt die hellste Birne in der Fassung... Eingefügtes Bild

Nee, aber ich meinte damit eher die Farbgebung. Hab sogar hier eine Seite aus dem Comic gefunden, die das ganz gut veranschaulicht. Micky Maus mit spitzen Ohren... Eingefügtes Bild

Bearbeitet von Seti, 12 July 2012 - 20:23.

"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#43 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 July 2012 - 20:34

War das so beim LTB? Kann mich nur noch unzureichend daran erinnern -

Als du sie gelesen hast wahrscheinlich nicht mehr ;)

meine LTBs und ein stattlicher Stapel Micky-Maus-Hefte sind damals dem pubertären Irrglauben zum Opfer gefallen, dass ihre bloße Anwesenheit in meinem Zimmer das Erwachsenwerden verhindern könnte. Naja, ein Teenagerverstand ist halt nicht unbedingt die hellste Birne in der Fassung... Eingefügtes Bild

Meine warten im Keller darauf, dass mein Sohn lesen lernt Eingefügtes Bild

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#44 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1525 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 20 August 2012 - 16:54

Als Gelegenheitsleser größtenteils Superhelden wie z.B. X-Men, Green Lantern oder Ghost Rider. Mainstream-Superhelden wie Batman, Superman oder Spider-Man lese ich nicht.

#45 Dude

Dude

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 19 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 August 2012 - 17:17

Aber selbstverständlich! Ich habe vor drei Jahren mit Watchmen angefangen und seitdem sämtliche Genres erkundet, meine absoluten Favoriten sind ,,Fables" von Bill Willingham, ,,Preacher" von Garth Ennis und als Klassiker natürlich ,,Tim und Struppi" ;) Zu Graphic Novels fallen mir spontan ,,Maus" von Art Spiegelman, alles von Will Eisner und Francois Schuiten, sowie ,,Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle ein. ,,Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" von Alan Moore ist auch klasse und hat bei mir das Interesse geweckt, die Romane aus denen die Charaktere stammen, zu lesen.

#46 Trurl

Trurl

    Phanto-Lemchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Starnberg

Geschrieben 20 August 2012 - 19:49

Meine Comic-Hochzeit war während der 80er und damals habe ich ein paar europäische Comic-Künstler gesammelt: Moebius (Inkal), Bilal (Die Geschäfte der Unsterblichen), Bourgeon (Reisende im Wind), Hermann (Türme von Bos-Maury), sogar etwas von Corben (Den) u.a. Später kamen dann noch Frank Miller (Batman, Ronin, 300, Sin City) und Bill Sienkiewicz (Elektra Assassin) hinzu. Aber seit einigen Jahren sammle ich nichts mehr, bzw. nur ganz sporadisch, dann, wenn mir ein Comic graphisch ganz besonders auffällt oder ich einen Tipp bekomme oder von einem Geschenk angeregt werde, bestimmte Comic-Künstler und Autoren zu beachten (danke yiyippee Eingefügtes Bild).

LG Trurl
»Schau dir diese Welt nur richtig an, wie durchsiebt mit riesigen, klaffenden Löchern sie ist, wie voll von Nichts, einem Nichts, das die gähnenden Abgründe zwischen den Sternen ausfüllt; wie alles um uns herum mit diesem Nichts gepolstert ist, das finster hinter jedem Stück Materie lauert.«

Wie die Welt noch einmal davonkam, aus Stanislaw Lem Kyberiade
  • (Buch) gerade am lesen:Jeff VanderMeer - Autorität
  • (Buch) als nächstes geplant:Jeff VanderMeer - Akzeptanz
  • • (Buch) Neuerwerbung: Ramez Naam - Crux, Joe R. Lansdale - Blutiges Echo
  • • (Film) gerade gesehen: Mission Impossible - Rogue Nation


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0