Zum Inhalt wechseln


Foto

Kartographie in der Science Fiction


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 19 October 2010 - 13:21

Als SFCD-Vorstand kriegt man zum Teil sehr abenteuerliche Angebote und Anfragen. Neulich etwa die Einladung zur Aufzeichnung einer Fernsehsendung, in der ich über ein Bild spekulieren sollte, das - wie mir vorab verraten wurde - einen Bergungsroboter darstellt. Auf meine Rückfrage, was es denn da noch für mich zu Spekulieren gäbe, wenn ich schon wüsste, worum es geht, habe ich leider nichts mehr gehört. So schnell können Fernseh-Karrieren enden. <_<

Heute mal eine etwas handfestere Frage zum Thema Science Fiction, auf die ich leider keine Antwort habe. Wer kann helfen?

"(...) im Rahmen meines Studium (Geoinformation) an der TFH Berlin arbeitete ich momentan an einem Projekt, welches sich mit Kartographie in der Science Fiction beschäftigt.
Leider ist unsere Zeit sehr begrenzt und wir schaffen es nicht alle Science Fiction Filme, Literatur etc. durchzuarbeiten.
Können Sie uns evtl Tips geben, in welche Serien, Filmen oder Büchern Karten eine wichtige Rolle spielen bzw überhaupt zum Einsatz kommen?
Mir sind leider nur Star Trek und Star Wars bekannt."


#2 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5760 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 19 October 2010 - 13:23

Als SFCD-Vorstand kriegt man zum Teil sehr abenteuerliche Angebote und Anfragen. Neulich etwa die Einladung zur Aufzeichnung einer Fernsehsendung, in der ich über ein Bild spekulieren sollte, das - wie mir vorab verraten wurde - einen Bergungsroboter darstellt. Auf meine Rückfrage, was es denn da noch für mich zu Spekulieren gäbe, wenn ich schon wüsste, worum es geht, habe ich leider nichts mehr gehört. So schnell können Fernseh-Karrieren enden. <_<

Heute mal eine etwas handfestere Frage zum Thema Science Fiction, auf die ich leider keine Antwort habe. Wer kann helfen?

"(...) im Rahmen meines Studium (Geoinformation) an der TFH Berlin arbeitete ich momentan an einem Projekt, welches sich mit Kartographie in der Science Fiction beschäftigt.
Leider ist unsere Zeit sehr begrenzt und wir schaffen es nicht alle Science Fiction Filme, Literatur etc. durchzuarbeiten.
Können Sie uns evtl Tips geben, in welche Serien, Filmen oder Büchern Karten eine wichtige Rolle spielen bzw überhaupt zum Einsatz kommen?
Mir sind leider nur Star Trek und Star Wars bekannt."


An Filmen erinnere ich mich an den Mars-Streifen mit Val Kilmer. Die hatten da coole Karten.
"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
Die Kaiserkrieger
Rettungskreuzer Ikarus
Tentakel

#3 Icho Tolot

Icho Tolot

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 64 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Altheim

Geschrieben 19 October 2010 - 14:50

Würde ja sagen sehr wichtig ist Perry Rhodan, aber wenn die kaum Zeit haben, dann ist das wohl eher nichts für sie.
Könnten jedoch Klassiker wie z.b Raumpatrolie Orion nehmen.


Eingefügtes Bild

Ich bin nicht gemein sondern nur anders Höflich.

Mal verliert ihr, mal gewinne ich.

  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan Silberbände
  • (Buch) als nächstes geplant:Perry Rhodan, für etwa die nächsten 5 Jahre noch.

#4 Audiovisionär

Audiovisionär

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 195 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfut am Main

Geschrieben 19 October 2010 - 16:57

Hi Stefan,

mit 49 Jahren kann ich einen frustrierenden Rückblick auf das Thema Karten und SF geben.
Was Gescheites ist mir nicht in Erinnerung. Trivial-SF ist einfach nur der Ersatz des Segelschiffs durch Raumschiffe. Da Segelschiffe nach zweidimensionalen Karten navigierten, findet sich dies auch in den einfallslosen Schreibseln unseres ach so gliebten Genres. Auf die Gefahr hin, dass mich Icho Tolot haut - ich kenne den Menschen dahinter - der hat nur zwei Arme ;-), war das für mich in den 70ern ein abschreckendes Beispiel. Ich las gerade die ersten Zyklen, billich aus dem Antiquariat und stieß auf solche Sätze:
Hinter den Schalttafeln ratterten die Relais. Perry Rhoden griff in den Kartentank, rollte die Sternenkarte auseinander und breitete sie auf dem Tisch aus.
Puh - natürlich sieht die Milchstraße von ganz weit entfern recht flach aus. Aber selbst mein kleines Reihenhaus ist dreidimensional, was ich stark bevorzuge, wenn Bad und Gästetoilette parallel besucht werden. Da macht sich eine dritte Dimension in Form einer weiteren Etage recht angenehm bemerkbar.
Diese zweidimensionale Kartendarstellungen ziehen sich durchs Genre. Nur wenn der Todesstern Richtung Endor fliegt, nutzt man endlich mal die dritte Dimension - was genau hier überflüssig ist, denn drei Punkte (Sonne, Mond und Todestsern(e)) liegen immer in einer Ebene - ist halt Geometrie. Erst ein vierter Punkt liegt über oder unter einer gedachten Ebene.

Alastair Reynolds zeigt auf dem Eastercon eine Karte aus Dune- allerdings kann ich nicht sagen, ob die in einer Verfilmung oder einem Buch genutzt wurde. Dort ist die Lage der unterschiedlichen Planeten (bzw. ihrer Sonnen) eindeutig dreidimensional in der Galaxis dargestellt.

Außer diesem Positivbeispiel ist mir nichts in Erinnerung geblieben

Herzliche Grüße,

Jürgen

Bearbeitet von Audiovisionär, 19 October 2010 - 16:58.


#5 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 19 October 2010 - 17:19

Off topic, aber trotzdem:

"(...) im Rahmen meines Studium (Geoinformation) an der TFH Berlin arbeitete ich momentan an einem Projekt, welches sich mit Kartographie in der Science Fiction beschäftigt.

Kann jemand einem dummen Abiabbrecher wie mir mal erklären, wie man sich für ein Projekt melden kann, von dem man keine Ahnung hat?

Oder ist da der Dozent der SF-Fan gewesen?

Finde ich jedenfalls schräg. Erst sollte doch das Interesse da sein und dann das Projekt.

Außer diesem Positivbeispiel ist mir nichts in Erinnerung geblieben

Die Sternkarten, die ich während meiner Mitarbeit an der Perry-Rhodan-Serie so zu sehen bekommen habe, waren alle dreidimensional gestaltet (Nuller Jahre).

Bearbeitet von Frank Böhmert, 19 October 2010 - 17:23.


#6 M1Labbe

M1Labbe

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 19 October 2010 - 17:35

Für Sternenkarten in der SF gibt es eine wahrlich großartige Seite: http://projectrho.com/starmap.html
Ordentliche innerhalb von SF-Werken sind eher selten. Bei TV Produktionen ist es der Zeitaufwand, allgemein möchte man in Film und Fernsehen leicht verdauliche Kost servieren.
Romane machen sich eher mehr Mühe, tatsächliche Sterne zu berücksichtigen. Nur eben ohne visuelles Material. Da gibt es auch eine Sammlung von: http://projectrho.com/smap02.html

Natürlich sind das allesamt keine Karten, die IN den Werken benutzt wurden, sondern nur auf ihrer Basis erstellt. Keine Ahnung, ob das dem Anfragenden hilft, aber ich finde es eine fantastische Idee.

#7 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2010 - 17:37

Können Sie uns evtl Tips geben, in welchen Büchern Karten eine wichtige Rolle spielen bzw überhaupt zum Einsatz kommen?


Frederik Pohl
Die Kartographen(The Map Makers)
In dieser Kurzgeschichte geht es um die schwierige Navigation im Hyperraum: Kleinste Fehler führen zu riesigen Kursabweichungen.

Christopher Priest
Die Stadt/Der steile Horizont
http://www.kerckhoff..._H/HSF_3465.HTM

Christophe Arleston/Paul Glaudel
Die Meisterkartographen
http://www.splitter-...-hofnarren.html

Michael A. Stackpole
Das verlorene Land(A Secret Atlas)
http://www.fantastic...ecret-atlas.htm
Der Kampf um die alte Welt(Cartomancy)
http://www.fantastic.../cartomancy.htm
Die neue Welt(The New World)
http://www.fantastic...e/new-world.htm

#8 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 19 October 2010 - 17:45

Kann jemand einem dummen Abiabbrecher wie mir mal erklären, wie man sich für ein Projekt melden kann, von dem man keine Ahnung hat?

Och, sowas passiert schon mal. Zum Beispiel mir mit meiner Diplomarbeit: "Massenkommunikation und gesellschaftliche Funktion - Eine systemtheoretische Analyse", basierend auf Niklas Luhmanns Theorie sozialer Systeme. Dass ich fast ein Jahr brauchen würde, um Niklas Luhmann zu verstehen, hatte ich mir vorher auch nicht träumen lassen. Das Thema hatte ich mir übrigens selbst gestellt. :D

Und wieder on topic: Danke für alle sachdienlichen Hinweise bislang! <_<

#9 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2010 - 18:11

Können Sie uns evtl Tips geben, in welchen Filmen oder Büchern Karten eine wichtige Rolle spielen bzw überhaupt zum Einsatz kommen?


Time Bandits
http://de.wikipedia....ki/Time_Bandits

Benoit Peeters/Francois Schuiten
[i]Die Geheimnisvollen Städte - Jenseits der Grenze

http://www.comic-tem...roducts_id=1164

#10 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2134 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 19 October 2010 - 20:18

Finde ich jedenfalls schräg. Erst sollte doch das Interesse da sein und dann das Projekt.


Die Sternkarten, die ich während meiner Mitarbeit an der Perry-Rhodan-Serie so zu sehen bekommen habe, waren alle dreidimensional gestaltet (Nuller Jahre).


Kann ich nur bestätigen!
Rainer Castor hat sich in dieser Richtung mit seinem 3D Koordinatensystem sehr viel Mühe gegeben und tut es noch immer.
Im Rahmen meiner PR-Galaxiendatenbank stellte er mir seine Galaxienkoordinaten zur Verfügung.

valgard

#11 Icho Tolot

Icho Tolot

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 64 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Altheim

Geschrieben 19 October 2010 - 20:21

Kann ich nur bestätigen!
Rainer Castor hat sich in dieser Richtung mit seinem 3D Koordinatensystem sehr viel Mühe gegeben und tut es noch immer.
Im Rahmen meiner PR-Galaxiendatenbank stellte er mir seine Galaxienkoordinaten zur Verfügung.

valgard


Kann man als normaler leser an diese Karten kommen? Konnte bisher nur einfache zwei Dimensionale Karten finden.


Eingefügtes Bild

Ich bin nicht gemein sondern nur anders Höflich.

Mal verliert ihr, mal gewinne ich.

  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan Silberbände
  • (Buch) als nächstes geplant:Perry Rhodan, für etwa die nächsten 5 Jahre noch.

#12 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    The Executioner of Hell

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3746 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 19 October 2010 - 20:37

mir fällt dazu spontan star trek generations ein, da gabs ja auf der enterprise diese schicke 'stellar cartography'
... he became a corrupt shadow of his former self -
a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...

#13 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2134 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 19 October 2010 - 20:37

Kann man als normaler leser an diese Karten kommen? Konnte bisher nur einfache zwei Dimensionale Karten finden.


Welche Karten hast Du da gefunden?

Öffentlich machen durfte ich Rainers Koordinaten nicht!
Das war der Deal.

Rainer hat sein System ja folgender Maßen aufgebaut:
X Y Z
x y z
Sol 30.000,00 --- 0,00 --- 0,00
Arkon 16.728,00 --- -23.632,00 --- 20.528,00
Gal.Zentrum 0,00 --- 0,00 --- 0,00
QC-NEU 22.450,00 --- -2.630,00 --- 850,00
Olymp 23.697,50 --- 203,00 --- -205,00
Alles in Lichtjahren

Bei den Galaxien hat er sich meist auf aktuelle astronomsiche Daten bezogen:

Große Magellansche Wolke / ESO 056-G115
Rund 25.000 Lichtjahre Durchmesser, 10 Milliarden Sonnenmassen.
Koordinaten: x + 6.415 / y +140.937 / z -92.090 (l: 280,4653°, b: -32,8883°)
Entfernung: 170.000 LJ

Galaxis der Laren:
NGC 3190 / HCG 44A
Koordinaten: x +10.205.264 / y +6.607.893 / z +17.262.959
Entfernung: 21,1 Mio. LJ; Typ Sa, Durchmesser: 70.800 LJ

Axel rogat hat eine 3D Karte der Rhodan Galaxien mit Rainers Koordinaten programmiert:
http://www.axelrogat.de/spartac/

Der Vorgänger war ein Programm von Robert Eisenreich, in das man die koordinaten selbst eingeben konnte.
Rainer benutzte dieses anfangs auch.

Ich suchs mal raus.
Wenn nötig einfach eine Erinenrung an mich.

valgard

Bearbeitet von valgard, 19 October 2010 - 20:38.


#14 Icho Tolot

Icho Tolot

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 64 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Altheim

Geschrieben 19 October 2010 - 20:44

Welche Karten hast Du da gefunden?

Öffentlich machen durfte ich Rainers Koordinaten nicht!
Das war der Deal.

Rainer hat sein System ja folgender Maßen aufgebaut:
X Y Z
x y z
Sol 30.000,00 0,00 0,00
Arkon 16.728,00 -23.632,00 20.528,00
Gal.Zentrum 0,00 0,00 0,00
QC-NEU 22.450,00 -2.630,00 850,00
Olymp 23.697,50 203,00 -205,00
Alles in Lichtjahren

Bei den Galaxien hat er sich meist auf aktuelle astronomsiche Daten bezogen:

Große Magellansche Wolke / ESO 056-G115
Rund 25.000 Lichtjahre Durchmesser, 10 Milliarden Sonnenmassen.
Koordinaten: x + 6.415 / y +140.937 / z -92.090 (l: 280,4653°, b: -32,8883°)
Entfernung: 170.000 LJ

Galaxis der Laren:
NGC 3190 / HCG 44A
Koordinaten: x +10.205.264 / y +6.607.893 / z +17.262.959
Entfernung: 21,1 Mio. LJ; Typ Sa, Durchmesser: 70.800 LJ

Axel rogat hat eine 3D Karte der Rhodan Galaxien mit Rainers Koordinaten programmiert:
http://www.axelrogat.de/spartac/

Der Vorgänger war ein Programm von Robert Eisenreich, in das man die koordinaten selbst eingeben konnte.
Rainer benutzte dieses anfangs auch.

Ich suchs mal raus.
Wenn nötig einfach eine Erinenrung an mich.

valgard


Hab auf der BuCon einen PR Atlas gefunden. Dort waren die Galaxien eingezeichnet und genaueres zu verschiedenen Systemen und Planeten. Wäre auch eine gute Quelle. Hab es nur leider nicht gekauft, total vergessen.
Dann ist auch noch im PR Zeitraffer 16 weit hinten mehrere ECHTE Bilder der Galaxien mit den eingetragenen Planeten aus der PR Serie. Dabei steht Grafik: Michael Thiesen. Ok jetzt muss ich gestehen ich hab ein verdammt schlechtes Namensgedechtnis, aber ist der Michael Thiesen nicht bei uns im SFCD?

Bearbeitet von Icho Tolot, 19 October 2010 - 20:44.


Eingefügtes Bild

Ich bin nicht gemein sondern nur anders Höflich.

Mal verliert ihr, mal gewinne ich.

  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan Silberbände
  • (Buch) als nächstes geplant:Perry Rhodan, für etwa die nächsten 5 Jahre noch.

#15 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2134 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 19 October 2010 - 20:57

Hab auf der BuCon einen PR Atlas gefunden. Dort waren die Galaxien eingezeichnet und genaueres zu verschiedenen Systemen und Planeten. Wäre auch eine gute Quelle. Hab es nur leider nicht gekauft, total vergessen.
Dann ist auch noch im PR Zeitraffer 16 weit hinten mehrere ECHTE Bilder der Galaxien mit den eingetragenen Planeten aus der PR Serie. Dabei steht Grafik: Michael Thiesen. Ok jetzt muss ich gestehen ich hab ein verdammt schlechtes Namensgedechtnis, aber ist der Michael Thiesen nicht bei uns im SFCD?


Ich glaub der ist im SFC Universum!?

Es gab immer mal wieder Sternenkarten von Rainer in den Perry Rhodan Heften.

Zu den Galaxiendaten melde ich mich mal ausführlich
Per Mail

Das Programm das ich von Robert besitze ist schon in der Lage die Objekte 3dimensional darzustellen.
Ich stelle morgen mal ein paar karten hier rein.

valgard

Bearbeitet von valgard, 19 October 2010 - 21:00.


#16 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2134 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 20 October 2010 - 04:05

Hab auf der BuCon einen PR Atlas gefunden. Dort waren die Galaxien eingezeichnet und genaueres zu verschiedenen Systemen und Planeten. Wäre auch eine gute Quelle. Hab es nur leider nicht gekauft, total vergessen.
Dann ist auch noch im PR Zeitraffer 16 weit hinten mehrere ECHTE Bilder der Galaxien mit den eingetragenen Planeten aus der PR Serie. Dabei steht Grafik: Michael Thiesen. Ok jetzt muss ich gestehen ich hab ein verdammt schlechtes Namensgedechtnis, aber ist der Michael Thiesen nicht bei uns im SFCD?


Müdigkeit beseitigt ;-)

Noch kurz was!
Hier: http://nedwww.ipac.c...rms/byname.html
kann man realle Astronomische Objekte finden.
Z.B. NGC 4669, man erhält die galaktischen Daten die man dann in Rainers Koordinatensystem umrechnen kann. Von nöten ist dazu noch die Entfernung ( Km/s 4859 ) die man über die rotlichtverschiebung berechnet.

und schon kann man alle astronomsichen Objekte deren Daten vorliegen in das XYZ Koordinaten System umrechnen.

valgard

#17 Audiovisionär

Audiovisionär

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 195 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfut am Main

Geschrieben 20 October 2010 - 07:57

Off topic, aber trotzdem:

Die Sternkarten, die ich während meiner Mitarbeit an der Perry-Rhodan-Serie so zu sehen bekommen habe, waren alle dreidimensional gestaltet (Nuller Jahre).


Moin Frank,

da liegen 30 Jahre dazwischen.
Und da der perry inzwischen in n-Dimensionalen gefilden unterwegs ist, freue ich mich, dass die Grafiker hier im Realen endlich die Dritte Dimension entdeckt haben.

Ist also kein Widerspruch, sondern Evolution ;-)

Schöne Grüße,

Jürgen

#18 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2413 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 20 October 2010 - 11:40

Diplomarbeit: "Massenkommunikation und gesellschaftliche Funktion - Eine systemtheoretische Analyse", basierend auf Niklas Luhmanns Theorie sozialer Systeme.

Das ist ja ein spannendes Thema...

Ralf Boldt

Schriftführer des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#19 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 October 2010 - 15:29

Tipps geben, in welchen Büchern Karten eine wichtige Rolle spielen bzw überhaupt zum Einsatz kommen?


Eric Liberge
Das Teleskop von Charon
http://www.splitter-...von-charon.html
http://www.literatop...n...&Itemid=101

#20 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2134 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 20 October 2010 - 16:31

Das ist ja ein spannendes Thema...

Ralf Du hast mich jetzt an der Angel :-)
Heißt erinnnere mich ruhig so im Dezember daran das ich was in Richtung Rhodan Galaxien und 3D Karten machen wollte.
Entweder für die AN oder für das Rhodan Spezial nächstes Jahr.
Oder für beide.

valgard/lothar

#21 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 21 October 2010 - 17:24

Vielen Dank für die rege Teilnahme! Da ist ja doch allerhand zusammen gekommen. Ich habe den Fragesteller gestern auf diesen Thread hier aufmerksam gemacht und ihm eine Information, die mich per E-Mail erreichte, weitergeleitet. Bisher noch keine Reaktion. Vielleicht arbeitet er ja bereits an einem neuen Projekt. :)

#22 b_illustration

b_illustration

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 1 Beiträge

Geschrieben 28 October 2010 - 17:42

hallo liebe Scifi Gemeinde, :smokin:

ich möchte mich (sicherlich auch im Namen meines Mitstudenten und Fragestellers) bei euch bedanken für die reichlichen Überlegungen zum Thema Kartografie in der Science Fiction.
Danke für die zahlreichen Links und wir würden uns freuen weiterhin mit euch in Kontakt zu bleiben und Ergebnisse, sollte dies von allgemeinen Interesse sein, vorstellen.
Das Thema kam im übrigen vom Dozenten.


In diesem Sinne werde ich mich mal an die links setzen ;)
viele Grüße
Sarah

Bearbeitet von b_illustration, 28 October 2010 - 17:45.


#23 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8905 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 June 2017 - 19:39

Greg Egan

Dichronauts


 

S. E. Grove

Weltenriss

http://www.fantastic...om/g/s-e-grove/






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0