Zum Inhalt wechseln


Foto

Bilder von Ausserirdischen und UFO's


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Boardansicht (0 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Sinaida

Sinaida

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1542 Beiträge

Geschrieben 30 August 2002 - 11:23

Auf Tobby's HP gibt es einige Bilder von Ausserirdischen:

http://mitglied.lyco.../ufo/aliens.htm

und UFO's:

http://mitglied.lyco.../sichtungen.htm

Tobby übernimmt allerdings keine Garantie für die Echtheit der Bilder ;)

Die Bilder sind schon recht interessant. Bei den Bildern der Ausserirdischen sind sogar mal welche dabei, wo die Ausserirdischen nicht menschlich aussehen. ;)

Wer auf die Hauptseite von Tobby's HP möchter, hier ist der Link:
http://mitglied.lycos.de/ootobbyoo/

#2 Dave

Dave

    Hamannaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3293 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 31 August 2002 - 13:53

Um die UFO’s scheint es in den letzten Jahren ziemlich ruhig geworden zu sein, habe ich den Eindruck. Um den Skeptikern nicht ganz das Feld zu überlassen, müssten ein paar gute Storys her. Der Reißverschluß scheint eine universale Erfindung zu sein, wenn man den Alien, der wie ein chinesischer Säugling aussieht, näher betrachtet. Zu sehen ist auch eine Obduktion. Ergebnisse sucht man allerdings vergeblich, da heißt es dann bestenfalls einmal, dass es große Ähnlichkeiten mit dem Menschen gäbe. Schade, das wäre doch einmal interessant. Seltsame Anatomie, geheimnisvolles Gewebe, verblüffende DNS. Leider nichts dergleichen. Zu der Obduktion gibt es sogar einen Film, seltsamerweise Schwarzweiß, und leider wissen die Untersuchenden nicht mit ihren Instrumenten umzugehen, so das Urteil eines Pathologen. Vielleicht ist der ganze UFO-Zauber eine Art Religionsersatz, nachdem der Mensch in seiner Vollkommenheit seinen eigenen Gott vom Thron gestoßen hat.

#3 Holger

Holger

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3630 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Weilheim i.OB

Geschrieben 31 August 2002 - 14:37

Mich würde interessieren, wer dieses klassische ALIEN-Bild geprägt hat: großer Kopf, große Augen, kleine Nase, haarlos ... Da muss es doch einen schlauen Kopf geben, der dieses (sicherlich verklärte) Bild zu seinem Ursprung (vielleicht ein 50er Jahre B-Movie) zurückverfolgt hat. Akte X, Outer Limits, Pi Pa Po, alle zeigen die gleichen Mensch-Fötus-Karrikaturen ... Die Fotos auf besagter HP sind zu 190% Fakes. Man darf nämlich nicht vergessen, dass es noch so etwas wie eine wissenschaftliche Gemeinde auf Erden gibt, die sich für stichhaltiges Material an/über Außerirdischen die Daumen abschneiden würden. Und jetzt bitte nichts von Man in Black ... Hätte ein Wissenschaftler die Möglichkeit über außerirdisches Material zu publizieren (Science, Nature,...) würde er sich von nichts und niemandem einschüchtern lassen, allein seiner Reputation wegen. Ich glaube Daves Hypothese von der Ersatzreligion triff genau ins Schwarze. In dieser rationalen Welt sehnen wir uns einfach nach mehr zwischen Himmel und Erde.
"Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt."
(Georg Christoph Lichtenberg)

#4 Markus

Markus

    Shiningonaut

  • Webmaster
  • 3115 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Erkelenz

Geschrieben 31 August 2002 - 21:28

"I Believe"  Hehe dieser adaptierte Spruch der Ufo- Jünger lässt doch sehr an eine Alien- Religion glauben. Diese Obduktionsbilder, waren die nicht vor ein paar Jahren mal in der Bildzeitung ? Ich sag es ja immer wieder. Die unglaubwürdigsten Aliens sehen für mich Humanoid aus. Zufall eins: Begegnung von Ausserirdischen mit Menschen. (Sehr Unwahrscheinlich, auch wenn es statistisch gesehen viele bewohnte Planeten gibt) Zufall zwei: Die Ausserirdischen sind Humanoid (oder zumindest fast). (Wie wahrscheinlich ist das ??)
Ad Astra !
SHINING

#5 Shami

Shami

    Bambinaut

  • Mitglieder
  • 6 Beiträge

Geschrieben 19 January 2005 - 21:55

Ich habe vor einer Weile einen Bericht gesehen,der dieses humanoide erklärt hat.Für mich war es eine vollkommen neue Sichtweise die ich recht interessant fand. Wissenschaftler haben den "Menschen" durch einen Computer gejagt und altern lassen.Nun nich 50 Jahre oder so,sondern mehrere 100 000 Jahre.Sie vollführten quasi die weitere Evolution und das was der Computer dann ausspukte versetzte sie in erstaunen.Es waren eben diese Merkmale,die man seit Jahrzehnten den "Aliens" zuschreibt.Der Mensch wird laut dieser Daten dort im weiteren Verlauf einen größeren Kopf bekommen,da er mehr Wissen aneignet,größeres Gehirn usw.So wars jedenfalls erklärt.Der schmale Körper im Gegensatz erklärten die Herrschaften damit,das der Mensch wird kaum noch wirklich körperlich arbeiten müssen,alles läuft über`s gehirn ab.Wie die großen Augen erklärt wurden hab ich leider vergessen,aber die haarlosen nackten Körper auch eine Folge der Evolution.Wir haben in jedem Stadium der Evolution ja auch unseren "Pelz" verloren.Demnach würden wir auch irgendwann kein Haupthaar mehr haben usw. Ich gebe hier nur wieder,was in dem Bericht vorkam :D Daher würd mich mal interessieren,wann ist denn nun der erste "Alien" datiert.Mir war als wurde bereits zu den Inkas,mayas Zeiten von Zeichnungen dieser Art gesprochen? Könnte also (an den haaren herbeigezogen) ebenso auch eine reale begegnung mit uns selbst sein?auf die Zukunft bezogen? Shami

#6 deval

deval

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1854 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 January 2005 - 16:01

Damit geht man aber von der Vermutung aus, das die Aliens früher wie Menschen ausgesehen haben, bzw. deren Statur hatten. Vielleicht mag die Hochrechnung für diesen Fall ja stimmen. Nur, das Leben im Universum (wenn es denn außer uns noch anderes Leben gibt, von Intelligenz ganz zu schweigen) hat doch bestimmt zigfache Möglichkeiten sich zu entwickeln. Und warum sollten die Bewohner des Planeten xyz so ausgesehen haben wie wir Menschen? Es könnten wie Insekten oder Würmer aussehen oder eine uns bis dahin unvorstellbare Form haben. Und ob sich wirklich auf zwei Planeten unabhängig voneinander ein und dieselbe Form entwickelt hat? Die klassische humanoide Form der Aliens scheint mir eher auf die Phantasielosigkeit der vermeintlichen menschlichen Beobachter zurückzuführen zu sein.

Bearbeitet von vallenton, 20 January 2005 - 16:04.


#7 Gast_Guest_*

Gast_Guest_*
  • Guests

Geschrieben 20 January 2005 - 19:21

Wieso von anderen Planeten?Ich hatte doch darauf hingewiesen,das es "unser" Ebenbild aus der Zukunft sein könnte? ;) Wer weiß wo wir uns in 100 000 Jahren überall schon angesiedelt haben? :confused: Oder vielleicht ist da auch wer aus der Zukunft zu uns gereist und diese "Raumschiffe" sind nur bessere Zeitmaschinen :blink:

#8 Gast_Gast Jorge_*

Gast_Gast Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 23 January 2005 - 18:01

Mich würde interessieren, wer dieses klassische ALIEN-Bild geprägt hat: großer Kopf, große Augen, kleine Nase, haarlos ...

Dieses Alien-Bild taucht erstmals in dem Streifen "Fliegende Untertassen greifen an"(aus den 50er Jahren) auf. Nachdem man bei einem Angriff einen der Aliens niedergeschossen hat, kommt bei der Obduktion(man entledigt ihn dabei seines mittelalterlich anmutenden Raumanzuges) beim Abnehmen des Helmes diese inzwischen sehr bekannte Visage zum Vorschein :jumpgrin: .

Und das heute sehr populäre Bild vom kleinen grauen großköpfigen-und äugigen Alien gab`s erstmals im Spielberg Klassiker "Unheimliche Begegnung der dritten Art" zu sehen(und nicht schon vorher im realen Leben, wie Legendenmacher aus dem Ufolager heutzutage den Leuten weiszumachen versuchen).
Nach dem Film stieg nicht nur die Zahl der Ufosichtungen sprunghaft an, sondern auch die Ufobesatzungen sahen komischerweise danach so aus wie im Film... (Quelle: "Lust auf Ufos" WDR 1996)

Ach ja: Der weiter oben aufgeführte "chinesische Säugling" hatte in dieser Sendung auch seinen Auftritt; dabei handelte es sich um ein Foto, das von einer Puppe in einer Ufo-Ausstellung gemacht wurde und von einem findigen Betrüger den gutgläubigen Gimpeln als "echter Beweis" vorgelegt wurde http://www.scifinet....tyle_emoticons/default/laugh.png .

Da die Bilder unter der oben angegebenen Adresse nicht mehr zu sehen sind:
War auch ein Bild eines grünen, nichtmenschlich aussehenden Wesens dabei?
Falls ja: Hierbei handelt es sich um einen Rhesusaffen, den man kahlgeschoren, grün lackiert und fotografiert hat...

#9 Gast_Gast Jorge_*

Gast_Gast Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 23 January 2005 - 19:05

Vielleicht ist der ganze UFO-Zauber eine Art Religionsersatz

Ganz genau!

Hier mal ein paar Beispiele:

"Ashtar Sheran" - Eine Ufo-Sekte, deren Anführer laufend telephatische Botschaften von ? erhält -Inhalt: Der bevorstehende Weltuntergang-, den natürlich nur seine Anhänger überleben werden(sie werden mittels "Levitationsstrahlen" vorher evakuiert http://www.scifinet....tyle_emoticons/default/tongue.png).

"Omnec Onec" - eine angeblich 250 Jahre alte Frau von der Venus, die auf die Erde gekommen ist, um hier ihre Botschaft von Glück & Heil zu verkünden. Ihre Anhängerschaft("Sternenkinder" genannt - meistens Frauen undefinierbaren Alters) veranlaßte den Sprecher des TV-Beitrages zu folgendem denkwürdigen Satz:
" ESOTERIK IST, WENN DIE ZELLULITIS VOM HINTERN INS HIRN WANDERT "


Sehr empfehlenswert für Leute, die sich für den religiösen Aspekt des Ufoblödsinns interessieren:

Die Dokumentation "Farewell, Good Brothers" von Robert Stone aus dem Jahre 1992.

Der Titel bezieht sich auf die Botschaft "Adonai vasu barragas"(Auf Englisch: Farewell, Good Brothers), die ein Kontaktler angeblich in den 50ern von einem Wesen namens "Klalah" vom Aldebaran bekommen hat.(Seltsamerweise lief kurz vorher der Film "Der Tag, an dem die Erde stillstand" im Kino -für Kenner:"Klatuu barada nikto-").

Im Film selbst kommen die inzwischen alt gewordenen Gründerväter/frauen des Ufoglaubens aus den 40/50er Jahren zu Wort und legen ihre "Beweise" vor.

Reverend George King: Erzbischof der "Aetherius Society" mit Sitz in Los Angeles, nach seiner Aussage "einer DER geistigen Führer, die den Menschen das New Age bringen werden :blink: . Erfinder eines "Akkumulators für geistige Energie", dessen Kristalle von geschulten Mitgliedern während gebetsartiger Zeremonien aufgeladen werden, dieser "Geistige Energiestrahler" soll dann die Welt verbessern... :D
Schlug sich in frühen Jahren als Medium durch(u.a Kontakte zu Shakesspeare), bis er eines Tages eine telephatische Botschaft über den "Ersten terrestrischen Mental Kanal" empfing -Inhalt: Das Interplanetarische Parlament mit Sitz auf einem der Jupitermonde hatte ihn zum Sprecher für die Erde ernannt- :lookaround: .
Weiterhin sollte er sich zum Gipfel eines Berges in Norddevon(England) begeben.
Dort angekommen, traf er auf ! JESUS CHRISTUS ! , der sich eigens in einer fliegenden Untertasse von der Venus(Seinem derzeitigen Wohnort seit der Kreuzigung) aufgemacht hatte, um ihn zum Verkünder seiner Wahrheit zu machen :jumpgrin:

Dies wird von Frank Stranger(einem christlich/fundamentalistischen Ufogläubigen) allerdings vehement bestritten: "Laut der Heiligen Schrift und laut Commander Valiant Thor(ein weiterer Besucher von der Venus, Comicfans dürfen dreimal raten, woher die Anregung für diesen Namen kam) wissen wir das Jesus wirklich der menschgewordene Gott war".
Weiterhin bezweifelt er, das die heutzutage so populären kleinen grauen Aliens(die mit den Entführungen&Implantaten&Obduktionen&und so weiter) wirklich aus dem Weltraum stammen: "Sie stammen nicht aus dem Weltraum, sondern aus dem Inneren der Erde. Nach unserer Auslegung der Heiligen Schrift gibt es im Weltraum keine Abnormität."

Es treten noch allerlei andere seltsame Gestalten in dieser sehr unterhaltsamen und kurzweiligen Doku auf(u.a ein gewisser Mr. Rowe, der schon 350mal im All gewesen sein will - mit Hilfe von Jupiterbewohnern. Dann noch Howard Menger, der seit den 50ern in seinem Keller ein Ufo baut, dessen "Antrieb auf elektrodynamischen Prinzipien" beruht und schon 1952 mithilfe eines Ufos auf dem Mond war.).

#10 Harald Giersche

Harald Giersche

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1113 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mülheim an der Ruhr

Geschrieben 12 April 2010 - 05:38

Auf Tobby's HP gibt es einige Bilder von Ausserirdischen:

http://mitglied.lyco.../ufo/aliens.htm

...

Die Links laufen leider ins Leere.
Grüße
____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#11 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 April 2010 - 11:43

Die Links laufen leider ins Leere.
Grüße


Das ist schon so seit Anno Domini 2005 B) .

#12 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 March 2018 - 22:42


Und wieder ein Lügenmärchen entzaubert:

 

Ata ist keine Außerirdische :aliensmile:

http://www.universit...genetic-mystery

http://med.stanford....e-diseases.html




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0