Zum Inhalt wechseln


Foto

Die besten deutschsprachigen SF-Werke


114 Antworten in diesem Thema

#1 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 26 July 2011 - 12:15

Liebe Leute!

Als Portal für deutschsprachige SF möchten wir natürlich wissen, welche deutschsprachigen SF-Bücher ihr am besten findet. Egal ob Antho, Roman, Kurzgeschichtensammlung - postet hier was euch als Leser am meisten beeindruckt hat!

Wir sind gespannt auf eure Meinung!

Gruß, Sven & Uwe

#2 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6004 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 26 July 2011 - 13:11

Als Portal für deutschsprachige SF möchten wir natürlich wissen, welche deutschsprachigen SF-Bücher ihr am besten findet.



Meine.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#3 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 26 July 2011 - 13:16

*Bra-Vo*

So muss ein Autor sein Werk beurteilen - so und nicht anders. Kritiker gibt es genug, da sollte man selbst zu seinem Werk stehen. ;)

#4 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6004 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 26 July 2011 - 13:40

*Bra-Vo*

So muss ein Autor sein Werk beurteilen - so und nicht anders. Kritiker gibt es genug, da sollte man selbst zu seinem Werk stehen. ;)


Von Michael Iwoleit lernen heißt siegen lernen.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#5 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1517 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 26 July 2011 - 13:52

Spontan fallen mir diese ein:

Michael Marrak - Morphogenesis
Jan Gardemann - Der Remburg Report
Andreas Gruber - Das Eulentor
Heinrich Steinfest - Gewitter über Pluto

#6 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1517 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 26 July 2011 - 13:53

Von Michael Iwoleit lernen heißt siegen lernen.

Und wo hat er gesiegt?

Sein Buch "Psyhack" gehört zu den deutschsprachigen Werken, die ich grottenschlecht fand.

#7 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6004 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 26 July 2011 - 13:56

Und wo hat er gesiegt?

Sein Buch "Psyhack" gehört zu den deutschsprachigen Werken, die ich grottenschlecht fand.


Ich bezog mich lediglich auf die, äh, selbstbewusste Art, mit der er hier immer wieder die herausragende Qualität seiner Werke hervorgehoben hat :-)

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#8 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 26 July 2011 - 14:00

Mein Favorit ist "Lord Gamma" von Michael Marrak.

#9 Gast_Frank W. Haubold_*

Gast_Frank W. Haubold_*
  • Guests

Geschrieben 26 July 2011 - 14:06

Und wo hat er gesiegt?

Sein Buch "Psyhack" gehört zu den deutschsprachigen Werken, die ich grottenschlecht fand.

Na ja, wer das "Eulentor" für herausragend hält, hat vermutlich auch einen etwas anderen Geschmack. ;)

FWH

Bearbeitet von Frank W. Haubold, 26 July 2011 - 14:50.


#10 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6004 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 26 July 2011 - 14:08

Na ja, wer das "Eulentor" für anspruchsvolle Literatur hält, hat vermutlich auch einen etwas anderen Geschmack. ;)

FWH


Ich habe nicht den Eindruck, dass hier dezidiert nach der "anspruchsvollsten" deutschen SF gefragt wurde, Frank. Anspruch mag für Dich ein Kriterium für "das Beste" sein, aber ja nicht notwendigerweise auch für andere, oder?

Bearbeitet von Diboo, 26 July 2011 - 14:09.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#11 Gast_Frank W. Haubold_*

Gast_Frank W. Haubold_*
  • Guests

Geschrieben 26 July 2011 - 14:13

Ich habe nicht den Eindruck, dass hier dezidiert nach der "anspruchsvollsten" deutschen SF gefragt wurde, Frank. Anspruch mag für Dich ein Kriterium für "das Beste" sein, aber ja nicht notwendigerweise auch für andere, oder?

Stimmt, das ist mir auch schon aufgefallen. ;)
Hab's oben korrigiert.

Gruß
Frank

Bearbeitet von Frank W. Haubold, 26 July 2011 - 14:16.


#12 Gast_muellermanfred_*

Gast_muellermanfred_*
  • Guests

Geschrieben 26 July 2011 - 14:17

Sehen wir hier den „deutsche-science-fiction.de“-Award am Horizont dräuen? ;)

#13 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7623 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 26 July 2011 - 16:04

Ich bezog mich lediglich auf die, äh, selbstbewusste Art, mit der er hier immer wieder die herausragende Qualität seiner Werke hervorgehoben hat :-)


Hey, das hatte ich sogar beim ersten mal schon verstanden... ;)

#14 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7623 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 26 July 2011 - 16:08

Na ja, wer das "Eulentor" für herausragend hält, hat vermutlich auch einen etwas anderen Geschmack. ;)

FWH


Ja, den hat Susanne auf jeden Fall. Und?

#15 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 26 July 2011 - 16:11

Spontan fallen mir diese ein:

Michael Marrak - Morphogenesis


Kann ich schon mal gestätigen!

Ansonsten muß ich erst mal sehen was ich so alles gelesen habe um mich zu entscheiden.
Objektiv kannnes aber nicht sein da ich nicht alle deutsche SF gelesen habe.

Aber:
Andreas Brandhorst
Diamant-Trilogie:
Diamant

Andreas Eschbach :
Die Haarteppichknüpfer


valgard/lothar

Bearbeitet von valgard, 26 July 2011 - 16:13.


#16 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7623 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 26 July 2011 - 16:21

Andreas Eschbach - Die Haarteppichknüpfer
Michael Marrak - Lord Gamma

#17 Gast_Frank W. Haubold_*

Gast_Frank W. Haubold_*
  • Guests

Geschrieben 26 July 2011 - 16:24

Ja, den hat Susanne auf jeden Fall. Und?

Na ja, ich dachte, es ginge um Qualität. Mein Fehler.

#18 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4728 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 26 July 2011 - 16:31

Na ja, ich dachte, es ginge um Qualität.

Gefragt war nach dem, was die Foristen am besten finden. Nicht nach Qualität.

Und deshalb führe ich vorab schon mal zwei Werke auf, die mir hervorragend gefallen haben, auch wenn sie nicht jeder als qualitativ hochwertig einstufen würde:

Frank W. Haubold "Heimkehr" (Story, erschienen in der Antho "S.F.X" im Wurdack-Verlag)
Frank W. Haubold "Die Schatten des Mars" (Episodenroman)

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Die sentimentalen Agenten im Reich Volyen"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Lessing "Anweisung für einen Abstieg zur Hölle"

#19 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 26 July 2011 - 16:42

Eine Qualitätsdiskussion will ich an dieser Stelle nicht schon wieder!
Teilt einfach mit welche deutsche SF Euch gefallen hat oder halt gefällt.

valgard/lothar

#20 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7623 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 26 July 2011 - 17:20

Eine Qualitätsdiskussion will ich an dieser Stelle nicht schon wieder!
Teilt einfach mit welche deutsche SF Euch gefallen hat oder halt gefällt.

valgard/lothar


Hast recht, habs gelöscht.

#21 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 26 July 2011 - 17:34

Hast recht, habs gelöscht.

Genau ;-)

Diese kann ja an anderer Stelle gerne geführt werden.

Zurück zum Thema!
Ich muß gestehen das ich eigentlich durchs Forum hier (auch) und die daraus resultierenden Kontakte erst so richtig mit der deutschen SciFi und Phantastik in kontakt gekommen bin.

valgard/lothar

#22 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11478 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 July 2011 - 18:32

Andreas Eschbach - Die Haarteppichknüpfer
Angela und Karkheinz Steinmüller - Andymon
Rainer Fuhrmann - Planet der Sirenen
Michael Szameit - Planet der Windharfen
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#23 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 July 2011 - 18:40

Zurück zum Thema!
Ich muß gestehen das ich eigentlich durchs Forum hier (auch) und die daraus resultierenden Kontakte erst so richtig mit der deutschen SciFi und Phantastik in kontakt gekommen bin.


Geht mir auch so. Und das Beeindruckendste, was ich als Resultat davon bislang gelesen habe, war die Hinterland-Anthologie von Karla Schmidt.

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#24 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1715 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 July 2011 - 19:47

Fan-Serie NEBULAR von Thomas Rabenstein (Hrsg.)
(gibts als gedruckte Sammelbände oder als kostenlosen Download auf www.scifi-world.de)

Tentakelkrieg-Trilogie von Dirk v.d. Boom

Kaiserkrieger 1 + 2 von Dirk v.d. Boom

(Nein, ich werde nicht von Diboo bezahlt) :(

;)
Kaffee-Charly

#25 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 26 July 2011 - 19:53

Na ja, ich dachte, es ginge um Qualität. Mein Fehler.



Kein Fehler. Es geht um Qualität. Die hat eben verschiedene Nuancen.

#26 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 26 July 2011 - 19:54

Mein Favorit ist "Lord Gamma" von Michael Marrak.



Meiner auch.

#27 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 26 July 2011 - 19:54

Sehen wir hier den „deutsche-science-fiction.de“-Award am Horizont dräuen? :(



Nein, bestimmt nicht. Ist nur eine Momentaufnahme. Weil ich Lust darauf hatte ;-)

#28 Gast_Frank W. Haubold_*

Gast_Frank W. Haubold_*
  • Guests

Geschrieben 26 July 2011 - 19:55

Eine Qualitätsdiskussion will ich an dieser Stelle nicht schon wieder!
Teilt einfach mit welche deutsche SF Euch gefallen hat oder halt gefällt.

valgard/lothar

Okay, dann fällt mir auf Anhieb der "Haarteppichknüpfer" und eventuell noch "Psyhack" ein.
Ich gebe aber zu, daß ich deutschsprachige SF-Romane (West), die vor 1990 erschienen sind, nicht kenne.

Gruß
Frank

#29 leibowitz

leibowitz

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 713 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 July 2011 - 20:07

Ich gebe aber zu, daß ich deutschsprachige SF-Romane (West), die vor 1990 erschienen sind, nicht kenne.


Echt? Keinen einzigen? Wieso nicht, wenn man fragen darf - das würde mich ehrlich interessieren...
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben. (P.K.Dick)

#30 Gast_Frank W. Haubold_*

Gast_Frank W. Haubold_*
  • Guests

Geschrieben 26 July 2011 - 20:36

Echt? Keinen einzigen? Wieso nicht, wenn man fragen darf - das würde mich ehrlich interessieren...


Ganz einfach, weil ich im Osten groß geworden bin. Da konnte man zwar Lem, die Strugatzkis und (mit sehr viel Glück) Bradbury zu lesen bekommen, aber mir ist kein westdeutscher SF-Roman bekannt, der im Osten verlegt worden wäre.

Und nach der Wende war der Nachholbedarf bezüglich angloamerikanischer SF so groß, daß ich einfach nicht dazu gekommen bin, etwas anderes zu lesen (außer einem leicht infantilen Clark Dalton-Roman, in dem der Held Robert Zimmermann hieß - die Lektüre hat mich wohl abgeschreckt). Ach ja, "Metroplis brennt" von H. J. Alpers habe ich damals auch noch antiquarisch erwarben - war aber auch nicht der Reißer ...

FWH

Bearbeitet von Frank W. Haubold, 26 July 2011 - 20:37.




Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0