Zum Inhalt wechseln


Foto

Die besten deutschsprachigen SF-Werke


114 Antworten in diesem Thema

#91 Konrad

Konrad

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1297 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 30 July 2011 - 13:43

Nicht ganz korrekt, aber fast: "Ypsilon minus" von Herbert W. Franke. War aber höllenschwer zu kriegen. Ich mußte den Besitzer dazu nehmen.

Wo du gerade HWF nennst.
Mir ist aufgefallen, daß die Romane von Franke in diesem Forum wenig genannt werden.
Liegt das nun daran, daß man sie nicht kennt, oder daran, daß man sie nicht mag?

#92 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11487 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 30 July 2011 - 13:56

Wo du gerade HWF nennst.
Mir ist aufgefallen, daß die Romane von Franke in diesem Forum wenig genannt werden.
Liegt das nun daran, daß man sie nicht kennt, oder daran, daß man sie nicht mag?


bei mir ist es die Kenntnis.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#93 Gerd

Gerd

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Offenburg

Geschrieben 30 July 2011 - 14:23

bei mir ist es die Kenntnis.


Das heißt dann also, du magst sie nicht.

:cheers:
Sudden moroseness. One hop too far.

#94 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 30 July 2011 - 16:02

bei mir ist es die Kenntnis.


Bei mir auch.
Was nicht heißt, dass ich Franke gar nicht mag, sondern nur, dass ich ihn nicht bei "herausragenden Werken" aufzähle.

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#95 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11487 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 30 July 2011 - 17:00

Bei mir auch.
Was nicht heißt, dass ich Franke gar nicht mag, sondern nur, dass ich ihn nicht bei "herausragenden Werken" aufzähle.

Jaktusch


so meinte ich das auch, wie gesagt, ich hab die sachen aus der DDR von ihm gelesen.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#96 fahrenheit.451

fahrenheit.451

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 246 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rötha (bei Leipzig)

Geschrieben 30 July 2011 - 20:01

Andreas Eschbach - Die Haarteppichknüpfer
Angela und Karkheinz Steinmüller - Andymon
Rainer Fuhrmann - Planet der Sirenen
Michael Szameit - Planet der Windharfen

Die Liste gefällt mir auch sehr.

#97 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7623 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 31 July 2011 - 09:53

Auf jeden Fall stechen da zwei Namen heraus die des öfteren immer wieder genannt werden.

Andreas Eschbachs Haarteppichknüpfer und Michael Marrak mit Lord Gamma/Imagon
Ist doch eigentlich interessant und spricht für die Deutsche SF, das zwei so unterschiedliche Werke vielen gefallen.

#98 Lucardus

Lucardus

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1944 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 July 2011 - 13:34

Andreas Eschbachs Haarteppichknüpfer und Michael Marrak mit Lord Gamma/Imagon
Ist doch eigentlich interessant und spricht für die Deutsche SF, das zwei so unterschiedliche Werke vielen gefallen.

Das spricht für die Autoren. Leider hat sich A. Eschbach in eine Richtung entwickelt, die mich nicht mehr so anspricht und Meister Marrak ist nur noch im Verborgenen schöpferisch tätig (ein Spieleroman kommt jetzt wohl raus, hab ich irgendwo gelesen). Leider also eher nostalgische Schätze.
Goodreads: Ich lese gerade" (sorry, nur für "Mitglieder" sichtbar)
Wer mal reinschauen will: http://www.goodreads.com/

#99 Lucardus

Lucardus

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1944 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 July 2011 - 13:43

Sehe gerade, der "neue Marrak" ist wohl schon raus.
Das dürfte auch was für Diboo sein, räusper ...

Als Jerome Kontakt zum Club aufnahm, flimmerte ein kurzer, hysterischer Werbeclip über den Bildschirm, dann erschien das Gesicht einer exotischen Schönheit mit der Stirntätowierung der Lustklongilde und hauchte: "Willkommen im Babylon Health Club. Kommen sie einmal, kommen sie immer.


http://www.marrak.de...leseprobe1.html

Ich kämpfe noch mit mir, ob ich das als echten Marrak betrachten soll oder ob das in die Richtung "Auftragsarbeit" geht. :)
Goodreads: Ich lese gerade" (sorry, nur für "Mitglieder" sichtbar)
Wer mal reinschauen will: http://www.goodreads.com/

#100 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6004 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 31 July 2011 - 14:40

Sehe gerade, der "neue Marrak" ist wohl schon raus.
Das dürfte auch was für Diboo sein, räusper ...



http://www.marrak.de...leseprobe1.html

Ich kämpfe noch mit mir, ob ich das als echten Marrak betrachten soll oder ob das in die Richtung "Auftragsarbeit" geht. :)


Kaufe ich auf jeden Fall. Ich komme immer wieder gerne.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#101 Marrak

Marrak

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 130 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brunswick Area

Geschrieben 31 July 2011 - 16:09

Moin,

Lucardus' Frage habe ich in den vergangenen Wochen verständlicherweise recht oft gestellt bekommen, daher brauche ich die Antwort und Erklärung darauf nur aus zwei Antwort-eMails zu copypasten ... :)

Ich kämpfe noch mit mir, ob ich das als echten Marrak betrachten soll oder ob das in die Richtung "Auftragsarbeit" geht. :D

Ersteres, definitiv. Der Roman hat nicht viel mit der Handlung des Spiels gemein. Andere Handlungsorte, andere Plots, andere Figuren, viel mehr Tiefe, und das Universum ist ungemein düsterer. GAMBIT spielt zwar vor dem Hintergrund des BLACK PROPHECY-Prologs, aber verfolgt ganz andere Ziele. Da die Story von GAMBIT zudem lange vor der eigentlichen Spielentwicklung/Spielveröffentlichung existierte bzw. entstanden war, würde ich sogar so weit gehen zu behaupten, das Spiel basiere auf dem Roman/der Story, und nicht umgekehrt.

Unmittelbar nach „Lord Gamma“ hatte ich damals (2001) mit einem SF-Roman begonnen, der den Arbeitstitel PRODUCTION trug. Darin ging es um sogenannte Superior-Spezies, die erschaffen wurden, um den oft lebensfeindlichen Umweltbedingungen potentiell neuer Koloniewelten besser begegnen zu können. Eine dieser Spezies waren die sogenannten „Neomorphe“, die nicht im Spiel vorkommen und die auch herzlich wenig mit den Tyi und den Geniden aus dem Spiel zu tun haben. Um diese Kreaturen (und einige weitere, die nie im Spiel in Erscheinung treten werden) handelt GAMBIT und die Nachfolgeromane.

Die Arbeit an PRODUCTION hatte ich damals für IMAGON unterbrochen. Zwischen IMAGON und AION war PRODUCTION ein reines „Wochenendprojekt“ - bis Ende 2009. Ich denke, wer die beiden Leseproben auf der GAMBIT-Seite liest, wird merken, dass eine sehr große Ähnlichkeit zu LORD GAMMA besteht und der Protagonist viel mit Stan Ternasky gemein hat. Das liegt wie erwähnt daran, dass ich 1) mit den ersten Notizen zum Roman bereits während der Arbeit an LORD GAMMA begonnen hatte, und 2) dass in PRODUCTION ursprünglich ebenfalls Stan Ternasky als Ich-Erzähler agieren sollte und der Roman quasi als LORD GAMMA-Fortsetzung gedacht war. Auf den Raumstationen geht es ähnlich zu wie in den Bunkern der LG-Welt. Auch die Axiome des Wissenschaftsphilosophen Leon Saltallo, die bereits in LORD GAMMA Erwähnung fanden, tragen in GAMBIT eine wesentliche Rolle. Im Grunde ist GAMBIT der direkte, aber mit fast 10 Jahren Verzögerung erschienene LORD GAMMA-Nachfolger und spielt im gleichen Universum wie dieser – nur dass er jetzt nicht mehr wie ursprünglich 4 Jahre später, sondern ganze 400 Jahre nach den Ereignissen von LG angesiedelt ist. Zudem trägt der Protagonist einen anderen Namen, und die Ich-Erzähler-Perspektive wurde zur dritte Person geändert.

Grüße aus Mordor (Westharz),
Michael
Oh, no ... It's Bicycle Repair Man!

Website: www.michaelmarrak.de
Facebook: Michael Marrak (official)

#102 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 31 July 2011 - 16:39

Das spricht für die Autoren. Leider hat sich A. Eschbach in eine Richtung entwickelt, die mich nicht mehr so anspricht und Meister Marrak ist nur noch im Verborgenen schöpferisch tätig (ein Spieleroman kommt jetzt wohl raus, hab ich irgendwo gelesen). Leider also eher nostalgische Schätze.


Mir sagt die von Eschbach eingeschlagene Rchtung auch nicht.

Und Andreas Brandhorst sollte endlich wieder SciFi im Stile der Kantaki und Graken Romane schreiben.

lothar

#103 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 July 2011 - 16:41

Grüße aus Mordor (Westharz)

Das war das letzte I-Tüpfelchen für mich, mir unbedingt den neuen Marrak zu besorgen. Ich wusste doch schon immer, daß die Zivilisation kurz hinter Harburg aufhört. :)

#104 Heidrun

Heidrun

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 601 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Jena

Geschrieben 31 July 2011 - 17:34

Aber Tuschel, Kröger und Frühauf haben den Trivialsektor bedient, behaupte ich mal.

Das meinte ich mit "Der Sozialismus siegt". Die haben mich nicht wirklich vom Hocker gerissen. Frühauf ist mir mal leibhaftig über den Weg gelaufen, der war so ein arroganter Hund, daß ich danach nie wieder ein Buch von ihm angefaßt habe. Die Steinmüllers und Alfred Leman habe ich dagegen spontan ins Herz geschlossen. Die waren in natura so interessant wie auf Papier.
Die sozialistische Trivialliteratur war ziemlich dogmatisch und ein bissel zäh. Die hat dafür gesorgt, daß man sich was Besseres sucht.

@ Armin: Nicht alles, was unterhaltsam ist, muß trivial sein. Oder? Der Fuhrmann war eine andere Kategorie, obwohl ich bei manchen Dingen das Gefühl habe, daß man sie unmöglich verstehen kann, wenn man nicht in der DDR gelebt hat. So wie ich manche westliche Bücher zwar geliebt, aber auch nur zur Hälfte verstanden habe, als ich noch in der DDR lebte. Das ist definitiv kein "Ihr seid doch alle blöd"-Statement. In der DDR stand die Hälfte der Story unter Umständen zwischen den Zeilen, und die findet man vermutlich nur, wenn man das passende Problem dazu hat.

#105 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6004 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 31 July 2011 - 18:00

Ach, ich fand einige Sachen, die im Militärverlag der NVA erschienen sind, gar nicht so schlecht. Man musste halt selektiv lesen.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#106 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 31 July 2011 - 18:39

@ Armin: Nicht alles, was unterhaltsam ist, muß trivial sein. Oder? Der Fuhrmann war eine andere Kategorie

Natürlich hast du recht. Ich habe seine Sachen übrigens immer gern gelesen.

#107 Lucardus

Lucardus

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1944 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 August 2011 - 10:19

Moin,

Lucardus' Frage habe ich in den vergangenen Wochen verständlicherweise recht oft gestellt bekommen, daher brauche ich die Antwort und Erklärung darauf nur aus zwei Antwort-eMails zu copypasten ... :whistling:
Grüße aus Mordor (Westharz),
Michael

Okay, dann bin ich beruhigt. Mordor ist doch eine schöne Kulisse, um in Ruhe Romane schreiben zu können. In Köln oder Berlin gibt es viel zu viel Ablenkung und womöglich Groupies, die ständig das Haus belagern.
Goodreads: Ich lese gerade" (sorry, nur für "Mitglieder" sichtbar)
Wer mal reinschauen will: http://www.goodreads.com/

#108 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 02 August 2011 - 02:51

Schön dass hier so viele Meinungen/Antworten gepostet wurden! Es beweist mir, dass hier in Deutschland eine reichhaltige SF-Kultur existiert, auch wenn wir das nicht immer wahr haben wollen. Ich fordere die Schreiber unter uns auf, nicht aufzugeben und auch weiterhin etwas für die deutschsprachige SF zu tun!

#109 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 03 August 2011 - 10:08

Also, eventuell mache ich eine Liste der hier erwähnten Werke und stelle sie auf d-s-f.de als Kurzübersicht. Vielen Dank noch mal für eure Einträge! Gruß, Sven

#110 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 08 August 2011 - 09:17

@ Audiovisionaer (oder Mod):
Koenntest Du in Deinem obigen Post Spoilertags setzen? Danke!


Also ich habs jetzt mal gespoilert. Fand auch dass die Infos teilweise zu weit gingen.

#111 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 08 August 2011 - 09:29

So, ich hab die Liste jetzt fertig. Ihr könnt sie auf unserer Homepage anschauen: http://www.deutsche-science-fiction.de ...

Danke an alle die mitgemacht haben!

Sven

#112 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 24 July 2016 - 05:34

Und ... was würdet ihr jetzt (nach 4 Jahren) sagen? Sind einige gute SF-Bücher/-Werke hinzugekommen?



#113 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4711 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 24 July 2016 - 11:02

Ich finde die Liste nicht (liegt sicher an mir). Bitte um einen Link, sobald Du Lust/Laune/Zeit hast ... :wub:


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#114 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 25 July 2016 - 06:05

Ah, stimmt. Hier ist sie: http://www.deutsche-...ction.de/?p=492



#115 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3472 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 25 July 2016 - 06:36

Ich würde definitiv einen Roman von Uwe Post zufügen. Vielleicht "SchrottT".

Außerdem hat mir "Ein neuer Himmel für Kana" von Karla Schmidt sehr gut gefallen.



Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0