Zum Inhalt wechseln


Foto

Blade Runner 2049 (6. Okt. 2017)


113 Antworten in diesem Thema

#61 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 507 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 October 2017 - 16:49

Persönlich würde ich meine Lebenszeit nicht mit Metafiktionen verschwenden wollen, außer ich müsste davon meine Miete bezahlen.

In der Zeit lohnt es sich eher, Filme zu schauen und sich von ihnen wirklich tragen zu lassen oder mit einem alten Kollegen in einer Bar einen guten Drink zu nehmen (wie Deckard und K).

Aber zwischen zwei Filmen oder Drinks:

 

“What Does The Horse Mean In 'Blade Runner 2049'? The Item Is As Symbolic As It Gets” von Olivia Truffault-Wong bringt es auf den Punkt. Das Geheimnis ist das visuelle Gedächtnis.

 

https://www.bustle.c...it-gets-2796662

 

Klügeres zu Dick gibt es übrigens auch in einem schönen alten (und offenbar unerhörtem) Beitrag hier im Forum, der wie ein Schatten seit 2007 hier ruht:

 

http://www.scifinet....-tertium-datur/

 

Dass der LAPD Officer K stellvertretend für Josef K. steht liegt spätestens auf der Hand, als er den Namen Joe akzeptiert. K ist exakt wie der Protagonist Josef K. aus Kafkas Der Prozess angelegt: alleinstehend und etwa im gleichen Alter, sein Leben dreht sich nur um die Arbeit, eine gleiche Beziehung zu Frauen oder den damit verbundenen Symbolen, Josef K. gibt ganz am Schluss auf, nachdem er im Verlauf der Geschichte ahnt, dass es kein gutes Ende nehmen kann etc. Übrigens beginnt "Der Prozess" mit dem Satz „Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet“. Eine Sprache und ein Satz wie ein ganzer Roman … und den eine Szene des Films zu illustrieren scheint.

 

Aber nicht jeder besteht den Basis-Test. Die Sätze, die Officer K mehrmals beim Test wiederholen muss (Zellen, Dunkelheit), stammen aus Vladimir Nabokovs schönem und extrem vielschichtigem Buch „Fahles Feuer“, im Film (natürlich) in der englischen Ausgabe „Pale Fire“ das Buch, welches Officer K auf Empfehlung seiner Begleiterin lesen soll. Das Buch bietet neben dem Genuss des Lesens viele Erkenntnisse. Unter anderem die, dass einer der beiden Protagonisten (Kinbote) Kunstwerke analysiert und dadurch völlig verfehlt.

 

Neben der wiederholten Erkenntnis, wie schön Wasser in seinen Aggregatzuständen im Film inszeniert werden kann (natürlich nicht nur im Blade Runner, Blade Runner 2049, sondern auch in The Revenant usw.), gefällt mir daher eher exemplarisch einer der Schlüsselsätze des (blinden) Industriellen Niander Wallace (gespielt von Jared Leto):

 

"I can see it. As clear as dreaming"


Bearbeitet von quanat, 06 October 2017 - 16:50.


#62 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 06 October 2017 - 18:47

Persönlich würde ich meine Lebenszeit nicht mit Metafiktionen verschwenden wollen, außer ich müsste davon meine Miete bezahlen.

In der Zeit lohnt es sich eher, Filme zu schauen und sich von ihnen wirklich tragen zu lassen oder mit einem alten Kollegen in einer Bar einen guten Drink zu nehmen (wie Deckard und K).

Aber zwischen zwei Filmen oder Drinks:

 

“What Does The Horse Mean In 'Blade Runner 2049'? The Item Is As Symbolic As It Gets” von Olivia Truffault-Wong bringt es auf den Punkt. Das Geheimnis ist das visuelle Gedächtnis.

 

https://www.bustle.c...it-gets-2796662

 

Dass das Pferd auf das Einhorn anspielt, ist ja offensichtlich. schliesst aber die Pferdefreund-Interpretation keineswegs aus.

 

Klügeres zu Dick gibt es übrigens auch in einem schönen alten (und offenbar unerhörtem) Beitrag hier im Forum, der wie ein Schatten seit 2007 hier ruht:

 

http://www.scifinet....-tertium-datur/

 

 

 

Nach Anschauen des Threads habe ich einen leisen Verdacht, warum niemand darauf reagiert hat …


Bearbeitet von simifilm, 06 October 2017 - 18:48.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#63 Zack

Zack

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 731 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Karlsruhe

Geschrieben 06 October 2017 - 18:51

Hierzu noch ein paar Gedanken:

 

Spoiler

 

Dazu ein paar Gedanken meinerseits:

 

Spoiler


“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)


http://www.literatopia.de

#64 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 06 October 2017 - 19:11

Dazu ein paar Gedanken meinerseits:

 

Spoiler

 

Spoiler

 

Ganz generell ist der Film für mich ein typisches Beispiel für das, was im Drehbuch-Jargon oft als "third act problem" bezeichnet wird. Interessante Ausgangslage, schöne Entwicklung, doch dann finden die verschiedenen Stränge nicht zu einem runden Ende. Ich finde der Film verschenkt zum Schluss unnötig viel.


Bearbeitet von simifilm, 06 October 2017 - 19:17.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#65 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 06 October 2017 - 19:30

Klügeres zu Dick gibt es übrigens auch in einem schönen alten (und offenbar unerhörtem) Beitrag hier im Forum, der wie ein Schatten seit 2007 hier ruht

 

Wie hieß es doch hier so schön: Ich bin es gewohnt, dass bei meinem Erscheinen sich unter den Literaturbeflissenen das Schweigen ausbreitet.

 

Meine Meinung (damals wie heute): Ächz!


Bearbeitet von Jorge, 06 October 2017 - 19:34.


#66 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 507 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 October 2017 - 20:25

Meine Meinung (damals wie heute): Ächz!

 

World day of smile 6.10.2017

 

https://twitter.com/...314963597078529


Bearbeitet von quanat, 06 October 2017 - 20:25.


#67 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 06 October 2017 - 20:26

Nach Anschauen des Threads habe ich einen leisen Verdacht, warum niemand darauf reagiert hat …

 

Dabei hätte der doch reißend Absatz finden können. ;)



#68 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 06 October 2017 - 20:32

World day of smile 6.10.2017

 

Heil der Birkenstocksandale

 

:ottongue:


Bearbeitet von Jorge, 06 October 2017 - 20:34.


#69 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 07 October 2017 - 19:38

Ich konnte es nicht lassen und habe auf meinem Blog was zum Film geschrieben. Nicht wirklich eine Rezension, sondern eher ein Vergleich der Erzählweisen von Blade Runner und Blade Runner 2049.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#70 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1286 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 08 October 2017 - 04:56

Ich fand "Blade Runner" schon immer extrem gut. Als ich also zum ersten Mal von den Plänen hörte, einen neuen "Blade Runner"-Film zu drehen, war ich äußerst skeptisch: "Nein, nicht noch ein Remake! Hat man nicht schon 'Total Recall' verhunzt?"

 

Dann bekam ich nach und nach mit: Es wird kein Remake, sondern es soll eine Art Fortsetzung werden. Gut, aus "äußest skeptisch" wurde ein "skeptisch". Viele Fortsetzungen haben ja die Angewohnheit in erster Linie auf Action zu setzen. Und bei aller Action in "Blade Runner" kann man ihn sicherlich nicht als Action-Film bezeichnen.

 

Die ersten Trailer kamen. Ansprechend.

 

Ich habe mir nun gestern "Blade Runner 2049" gesehen. Und ich kann sagen: Es hat sich gelohnt. Trotz aller Action kein Action-Film. Eine eigene und für mich durchaus interessant erzählte Geschichte. Meine Skepsis ist  - trotz ein paar kleinerer Schwächen, aber die hatte "Blade Runner" auch - verschwunden.


Bearbeitet von HMP, 08 October 2017 - 04:57.

Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion


#71 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 08 October 2017 - 08:37

Ich konnte es nicht lassen und habe auf meinem Blog was zum Film geschrieben. Nicht wirklich eine Rezension, sondern eher ein Vergleich der Erzählweisen von Blade Runner und Blade Runner 2049.

 

Mittlerweile habe ich meine Überlegungen noch um zwei Absätze ergänzt (für alle, die wissen wollen, was Blade Runner 2049 mit Spectre gemeinsam hat).


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#72 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 08 October 2017 - 09:03

Ich bin mit dem Film sehr zufrieden gewesen. Ausführlich hier und hier.



#73 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1286 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 08 October 2017 - 10:37

Ich bin mit dem Film sehr zufrieden gewesen. Ausführlich hier und hier.

 

:thumb: Du nimmst mir die Worte aus dem Mund respektive der Tastatur ...


Bearbeitet von HMP, 08 October 2017 - 10:37.

Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion


#74 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 09 October 2017 - 08:38

Die Geschichte scheint sich zu wiederholen, wenn auch nur teilweise. Blade Runner 2049 ist in den USA schlecht gestartet und wird bereits als finanzieller Flop gehandelt. Siehe etwa diesen Artikel.

 

Ganz anders dagegen die Reaktion der Kritik. Der Urfilm wurde von der Presse bestenfalls lauwarm aufgenommen. Für Blade Runner 2049 gibt Rotten Tomatoes die Zustimmung derzeit dagegen mit sehr hohen 89% an (was mich doch etwas überrascht).

 

Wird interessant, wie sich die Rezeption des Films weiter entwickelt. Blade Runner hat sich über die Jahre hinweg vom finanziell erfolglosen und von der Kritik geschmähten Film zum absoluten Kultklassiker entwickelt. Mal schauen, was da bei Blade Runner 2049 geschieht.

 

Man kann zu den verschiedenen möglichen Gründe für den Misserfolg, die in dem verlinkten Artikel angeführt werden, sicher unterschiedlicher Meinung sein, zwei Punkte scheinen mir aber sehr plausibel:

 

 

2. Blade Runner means nothing to general audiences.

 
This turned out to be a case where online fandom was not remotely representative of general audience interest. We’ve been down this road before, with Scott Pilgrim versus the World or John Carter. General audiences aren’t anywhere near as obsessed about Blade Runner as we film nerds, and plenty of general moviegoers (young and old) have little-to-know interest or connection to the original film. So making a very expensive sequel that damn-well requires you to have seen the original isn’t exactly a good bet. The Internet freaked out over Zoolander, No. 2, but general moviegoers flocked to Deadpool instead.  Yes, social media-friendly nostalgia works when folks can stay home and watch more Gilmore Girls or X-Files, but when feeding said nostalgia involves leaving the house, especially without the kids, it’s a trickier game.
 
1. Don’t make a Blade Runner sequel that’s so expensive that it must perform like a Star Wars sequel.
 
If we ignore everything else about how Blade Runner 2049 performed this weekend, we should note that it was totally insane that Alcon and Sony spent $155 million (after rebates) on a sequel to a cult classic that made less than $30m back in 1982. In a vacuum, a $31m domestic debut for a 2.75-hour, R-rated sci-fi tone poem isn’t half bad. If Blade Runner 2049, with its rave reviews and Oscar buzz, had cost maybe $80m I would be singing a very different tune. But at $155m (or more), this project was doomed from the start, another victim of conventional wisdom about what a hit movie theoretically looks like.

 

Obwohl die Verantwortlichen, die am Schluss ein 155-Millionen-Budget bewilligen sicher keine verbohrten Nerds sind, die sich keine Gedanken dazu machen, wer als Publikum für eine Grossproduktion in Frage kommt, scheint es doch so, dass die Begeisterung die Film- und SF-Aficionados Scotts Film entgegenbringen, nicht dem Interesse des weiteren Publikums entspricht. Blade Runner ist – nicht nur in dieser Hinsicht – eben nicht Star Wars, und der Online-Buzz in diesem Fall kein Gradmesser für das allgemeine Interesse.


Bearbeitet von simifilm, 09 October 2017 - 09:00.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#75 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1524 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 09 October 2017 - 10:37

Der Kampf Film 1 + Film 2 + Adventure-Computerspiel (der viel bessere zweite Teil) gegen ein gigantisches auf Kinder ausgerichtetes Franchise-Unternehmen wie Star Wars, dass in den Jahrzehnten gewachsen ist, ist aussichtslos.

 

Von Rotten Tomatoes halte ich Abstand. Die Plattform ist so enorm wichtig geworden, warum sollen die Zahlen nicht manipuliert sein? Der Audience Score beträgt nämlich 84 Prozent.



#76 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 09 October 2017 - 10:49

 

Von Rotten Tomatoes halte ich Abstand. Die Plattform ist so enorm wichtig geworden, warum sollen die Zahlen nicht manipuliert sein? Der Audience Score beträgt nämlich 84 Prozent.

 

Warum aus der Tatsache, dass Rotten Tomatoes wichtig geworden ist (für wen eigentlich), irgendwie folgt, dass die Zahlen manipuliert sind, verstehe ich nicht recht. Zumindest beim Critics Score wäre es auch möglich, die Zahlen zu überprüfen (wäre ein grosser Aufwand, aber grundsätzlich machbar).

 

Das soll nicht heissen, dass Rotten Tomatoes für mich allzu wichtig wäre. Entscheidend ist hier, wie bei jeder Statistik, dass man sich vor Augen führt, welche Zahlen in welchem Kontext erhoben werden und was diese somit aussagen (können). Wenn ein Film einen Critics Score von über 80 Prozent hat, kann man doch mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass der Film zumindest bei der US-Kritik sehr gut angekommen ist. Das wäre einfach mal eine Tatsache. Was das wiederum über den Film aussagt oder für mich oder dich als individuelle Zuschauer bedeutet, ist freilich eine ganz andere Frage. Ich kann da erst einmal ganz schlicht zur Kenntnis nehmen, dass die Mehrheit der (US-)Kritiker den Film anscheinend positiver einschätzt als ich. Ganz ohne Manipulationsvorwurf und Verschwörungstheorie.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#77 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 507 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 October 2017 - 11:11

Verena Lueken schreibt in der Frankfurter Allgemeine Zeitung am 4.10.2017:

 

"Wie in allen großen Filmen geht es in „Blade Runner 2049“ auch ums Kino. Darum, ob die Gefühle, die uns dort binden, falsche sind, nur weil unser Gegenüber fiktiv ist."

 

http://www.faz.net/a...9-15229270.html

 

Ohnehin schaut man sich (den) Film am besten mit einer Frau an ...



#78 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 09 October 2017 - 11:40

 

Ohnehin schaut man sich (den) Film am besten mit einer Frau an ...

 

Aber was, wenn man eine Frau ist?


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#79 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1306 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 October 2017 - 11:57

Ohnehin schaut man sich (den) Film am besten mit einer Frau an ...

 

Ich habe den Fehler gemacht, vorab nochmal den alten Film mit meiner Frau anzuschauen. Mit dem Ergebnis, dass sie auf gar keinen Fall mehr in den neuen gehen will ...

Hmpf. Da ist also Vorsicht geboten!



#80 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 09 October 2017 - 12:06

Du musst sie überzeugen, indem du ihr die original Kinofassung, den Director's Cut und dann den Final Cut zeigst. Dann kommt sie bestimmt auch mit ins Kino. :P



#81 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1306 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 October 2017 - 12:21

Hehe, genau das hatte ich auch schon vorgeschlagen.

Sie wirkte aber irgendwie noch nicht so richtig begeistert von meiner Idee.  Komisch ...



#82 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 09 October 2017 - 12:31

Ich habe den Fehler gemacht, vorab nochmal den alten Film mit meiner Frau anzuschauen. Mit dem Ergebnis, dass sie auf gar keinen Fall mehr in den neuen gehen will ...

Hmpf. Da ist also Vorsicht geboten!

 

Meine Frau ist wie ich ein grosser Filmliebhaber (und arbeitet auch beruflich mit Film), aber Blade Runner war lange eine ihrer grossen Bildungslücken. Vor ein paar Jahren wurde ich gebeten, in einem Reprisenkino eine Einführung zum Film zu geben, und da habe ich sie dann mitgeschleppt. Ergebnis: Sie hat den Film intensiv gehasst. Sie meinte anschliessend, die absolute Humorlosigkeit des Films habe sie abgestossen. Sie hat die ganze Zeit auf eine ironische Brechung gewartet. 

 

 Ich kann das sogar nachvollziehen. Man muss sich auf das Pathos des Films einlassen können. Gelingt das nicht, wird alles schnell sehr prätentiös.


Du musst sie überzeugen, indem du ihr die original Kinofassung, den Director's Cut und dann den Final Cut zeigst. Dann kommt sie bestimmt auch mit ins Kino. :P

 

Das reicht nicht. In der BluRay-Blablu-Special-Edition sind, wenn ich's recht im Kopf habe, fünf Fassungen enthalten. Da fehlen also noch zwei.


Bearbeitet von simifilm, 09 October 2017 - 12:32.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#83 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 507 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 October 2017 - 14:04

"Der jeweiligen männlichen Hauptfigur am nächsten steht dabei irritierenderweise je ein weibliches Wesen, das eindeutig als künstlich identifizierbar ist" Dirk Peitz über Blade Runner 2049 am 4.10.2017 in Die Zeit

 

http://www.zeit.de/k...komplettansicht



#84 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1286 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 09 October 2017 - 15:31

Ich habe den Fehler gemacht, vorab nochmal den alten Film mit meiner Frau anzuschauen. Mit dem Ergebnis, dass sie auf gar keinen Fall mehr in den neuen gehen will ...

Hmpf. Da ist also Vorsicht geboten!

 

 

Du musst sie überzeugen, indem du ihr die original Kinofassung, den Director's Cut und dann den Final Cut zeigst. Dann kommt sie bestimmt auch mit ins Kino. :P

 

Also meine Frau ging ganz freiwillig mit und ohne dass ihr irgendeinen langatmigen Vortrag halten musste.


Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion


#85 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 09 October 2017 - 15:52

Also meine Frau ging ganz freiwillig mit und ohne dass ihr irgendeinen langatmigen Vortrag halten musste.

 

Aber hat sie auch den ersten Teil gesehen?



#86 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1286 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 09 October 2017 - 16:03

Aber hat sie auch den ersten Teil gesehen?

 

Ja. Die normale Kino-Version und den Final Cut. Ich gestehe aber, dass es anfangs an Rutger Hauer lag. Sie liebt den Film "Der Tag des Falken".

 

Aber ihr hat es dennoch gefallen. Beide Versionen.


Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion


#87 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 October 2017 - 21:10

Ich habe mir auf ARTE (geheiligt seien die Namen Eurer Programmgestalter, gesalbt die Initiatoren des Senders, gebenedeit das öffentlich-rechliche Fernsehen) die alte Version angeschaut.

 

Tja, was kann man sagen: Meisterwerk.

 

Hab ich jetzt noch Lust auf's Sequel? Nee, lass mal. Eher nicht!


„La filosofia è scritta in questo grandissimo libro che continuamente ci sta aperto innanzi a gli occhi (io dico l’universo), ma non si può intendere se prima non s’impara a intender la lingua, e conoscer i caratteri, ne’ quali è scritto. Egli è scritto in lingua matematica, e i caratteri son triangoli, cerchi, ed altre figure geometriche, senza i quali mezi è impossibile a intenderne umanamente parola; senza questi è un aggirarsi vanamente per un oscuro laberinto.“

 

Galilei


#88 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 10 October 2017 - 23:19

Ich liebe die versteckte Ironie hinter manchen Szenen. In BladeRunner hat die Welt den Umstieg auf grüne Energie geschafft!

 

- Endlose Felder mit Solaranlagen, wo kein Baum und kein Grashalm wächst. (In einer Welt wo es 90% der Zeit regnet.)

- Verrostete Kohlekraftwerke.

- So viele Menschen dass Proteine mit Maden gefarmt werden müssen. Kein Rind, Schwein oder Huhn muss leiden.

 

Einmalig :D

Der Traum eines jeden Umweltaktivisten!



#89 Zack

Zack

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 731 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Karlsruhe

Geschrieben 11 October 2017 - 00:05

Da wir beim Thema Frauen angekommen ist - also ICH habe meinen Mann ins Kino geschleift (bzw.. eingeladen!!!, aber er findet die meisten Cyberpunksachen eh auch geil) und ICH habe damals "Blade Runner" auf DVD in drei Versionen angeschleppt ;) ...

 

Im Guardian gibts übrigens einen Artikel darüber, ob "Blade Runner 2049" sexistisch ist: https://www.theguard...-film_b-gdnfilm

 

ohm, wer stellt sich überhaupt solche Fragen? ... es ist eine verdammte Dystopie, da gehörts dazu, dass Frauen als Sexobjekte gesehen werden und im zukünftigen Amerika andersfarbige immer noch unter schlechteren Bedingungen leben *rolleyes* ... (wobei ich aber auch nichts dagegen hätte, wenn eine der Damen einen holographischen Toyboy hätte, sofern der was hermacht ;) ).

 

@AnonymusAsca: Deswegen brauchen die so viele Solaranlagen, weils so viel regnet! Viel hilft viel, ne ;) ... ansonsten: ja, ökologisch einwandfrei, aber irgendwie hatte man sich das wohl anders vorgestellt ^^


“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)


http://www.literatopia.de

#90 Frank Mause

Frank Mause

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 12 October 2017 - 21:17

Für die wenigen, die den ersten Film nicht gesehen haben: Zufälligerweise läuft er heute aben 0:30h auf Arte.

 

Meine Meinung kurz gefasst: Ein würdiger zweiter Teil des Kultfilms: Wer vom ersten Teil fasziniert war, wird nicht enttäuscht! Wer hingegen das übliche Feuerwerk an Actionszenen konsumieren möchte, wird sich schwertun. Der Film setzt mehr auf Dialoge und Handlung sowie eine dichte, wenn auch leicht morbide Atmosphäre. Zugegeben: Wirklich Neues gibt es nicht; er ist vielmehr durch eine konsequente Weiterentwicklung des Themas eine gelungene Hommage an den originalen „Blade Runner“.

 

Meine Meinung auf einer Seite: https://www.frankmau...roman-kritiken/

 

Auch diese Folge gibt Raum für Spekulationen ...





Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0