Zum Inhalt wechseln


Foto

Bekanntgabe der DSFP-Preisträger 2011


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
120 Antworten in diesem Thema

#91 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12646 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 October 2011 - 14:40

Es geht nicht darum, was "besser" ist. Es geht darum, ob man sein Publikum respektiert. Während der Verleihung hat doch die Hälfte im Saal gar nicht mitbekommen, dass die Zeremonie schon begonnen hat. Ihr tut damit dem DSFP keinen Gefallen, das ist mein eigentliches Argument.

Ja, mein Hase, aber das ist eine Frage der Professionalität, der vorhandenen schauspielerischen und entertainenden Möglichkeiten. Die gibt es halt im DSFP-Komitee nicht. Wenn deine Häufigkeit und Herr Ritter ins Komitee kämen, wäre das was anderes. Oder irgendjemand, der es euch gleich tun kann. Aber das ist nicht der Fall. Die DSFP-Jungs sind Leser, Kritiker, Beurteiler, Entscheidungsfinder. Sie sind alle keine Entertainer. Aber was erzähle ich dir - das weißt du doch jetzt selber.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#92 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3324 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 25 October 2011 - 14:52

Dirk hat absolut recht, was die schlechte Vorbereitung der Preisverleihung angeht - sie *war* schlecht vorbereitet - genauer gesagt, *ich* war schlecht vorbereitet. Meine Schuld. Dann habe ich noch die Schokoladenverteilung an die Nominierten vergessen!Eingefügtes Bild Danke für Deine Verteidugung, Michael, aber die Kritik ist berechtigt. Ein paar Sachen habe ich mir schon notiert, um es nächstes Jahr besser zu machen (eine davon: Tisch und Stühle für alle auf der Bühne, damit man da nicht rumhampeln muß und nicht in Gefahr kommt, dem Publikum den Rücken zuzudrehen). Weitere Anregungen nehme ich gerne entgegen!
Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#93 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6030 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 25 October 2011 - 15:01

Ja, mein Hase, aber das ist eine Frage der Professionalität, der vorhandenen schauspielerischen und entertainenden Möglichkeiten. Die gibt es halt im DSFP-Komitee nicht. Wenn deine Häufigkeit und Herr Ritter ins Komitee kämen, wäre das was anderes. Oder irgendjemand, der es euch gleich tun kann. Aber das ist nicht der Fall. Die DSFP-Jungs sind Leser, Kritiker, Beurteiler, Entscheidungsfinder. Sie sind alle keine Entertainer. Aber was erzähle ich dir - das weißt du doch jetzt selber.

My.


Wir reden aneinander vorbei.
Es geht hier nicht um Belustigung. Der DSFP ist eine ernsthafte Zeremonie mit Laudatio und es gehen 2000 Euro über den Tisch. Da würde ich auch keine Spässken erwarten.
Aber ich würde erwarten, dass ein gewisser Mindeststandard erfüllt wird. Bspw. dass man dem Publikum das Gesicht zuwendet. Dass man sich mal vorstellt. Einfach nur den eigenen Namen ins Mikro sagen. Dazu bedarf es keiner besonderen Begabung.
Aber ist okay. Ich hab nix gesagt.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#94 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12646 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 October 2011 - 15:49

Doch, Dirk, es geht auch um Belustigung. Nicht um Albernheiten, sondern um Entertainment, um das Vergnügen, Preisverleiher und Preisempfänger beiderseits gleichermaßen freudig und motiviert auf einer Bühne zu sehen. Es geht um das, was Ritter, Hillenbrand und du beim DPP machen (ich habe den 2011er nicht erlebt, aber den 2010er).

Und ja, Martin, es mag sein, dass ihr dieses Jahr von der Performance her geloost habt. Aber vielleicht ist es nicht ganz sinnlos, sich dafür (und für 2012) jemanden zu suchen, der sowas im Blut hat.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#95 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 25 October 2011 - 17:48

Wir sollten es wie der DPP machen und die Platzierungen als Countdown präsentieren. Den bei 8 starten zu lassen, halte ich für eine gute Idee. Die anderen Nominierten können wir im Programmpunkt "Werke, die den DSFP fast gewonnen hätten..." lobpreisen.

Klar kann man alles immer besser machen, und danach sollten wir auch streben. Trotzdem bedanke ich mich bei allen, die sich für den SFCD dieses Jahr aufs Podium getraut haben. Die Laudatoren und Laudationes haben mir prima gefallen, und den Rest kriegen wir auch noch hin.

Zur Kleiderordnung: Anzug und Schlips trage ich nur auf Beerdigungen. Hemd und Sakko fände ich für die Preisverleihung ausreichend.

#96 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3324 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 25 October 2011 - 17:54

Und ja, Martin, es mag sein, dass ihr dieses Jahr von der Performance her geloost habt. Aber vielleicht ist es nicht ganz sinnlos, sich dafür (und für 2012) jemanden zu suchen, der sowas im Blut hat.

Ja, das ist auch eine Möglichkeit.

Zur Kleiderordnung: Anzug und Schlips trage ich nur auf Beerdigungen. Hemd und Sakko fände ich für die Preisverleihung ausreichend.

Sakko ohne Krawatte geht gar nicht... (nicht daß ich mich darin wohlfühlen würde, es geht mir um die Wertschätzung für die Preisträger)
Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#97 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 October 2011 - 20:39

Sakko ohne Krawatte geht gar nicht... (nicht daß ich mich darin wohlfühlen würde, es geht mir um die Wertschätzung für die Preisträger)

Sorry, aber das sehe ich deutlich anders. Gerade Anzug ohne Krawatte reduziert den Verkleidungsfaktor und bringt eine legere Elegance auf die Bühne. Anzug mit Krawatte ist einfach Bürokleidung, die auf einer Preisverleihung nichts zu suchen hat. Ich sehe eigentlich gerade in dieser Verkleidung eine mangelnde Wertschätzung.
Aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Die durchaus nicht allgemein auf Zustimmung treffen muß / kann / sollte. Wie sieht das denn das sonstige Fandom ?

Bearbeitet von a3kHH, 25 October 2011 - 20:40.


#98 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 25 October 2011 - 20:54

Sorry, aber das sehe ich deutlich anders. Gerade Anzug ohne Krawatte reduziert den Verkleidungsfaktor und bringt eine legere Elegance auf die Bühne. Anzug mit Krawatte ist einfach Bürokleidung, die auf einer Preisverleihung nichts zu suchen hat. Ich sehe eigentlich gerade in dieser Verkleidung eine mangelnde Wertschätzung.
Aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Die durchaus nicht allgemein auf Zustimmung treffen muß / kann / sollte. Wie sieht das denn das sonstige Fandom ?

Affirmative!
____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#99 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12646 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 October 2011 - 22:39

Sakko ohne Krawatte, und ohne Hemd (dafür mit T-Shirt) geht seit "Miami Vice" immer, jederzeit und ohne jede Ausnahme. (Die coole Variante ist die Magnum-Sache: Jeans, Sakko, Hawaii-Hemd. Wer so auf die Bühne geht, hat schon 4 von 3 Pluspunkten.)

My.

Woah, und jetzt mach ich Wahlkampf: Wenn ich zum Vorsitzenden gewählt werde, stehe ich dem DSFP 2012 für die Präsentation zur Verfügung. Launig, lustig (ich mach euch den Ritter mit van den Boom zur gleichen Zeit), in Jeans, Sakko und Hawaii-Hemd. Versprochen. (Bitte ausdrucken und beizeiten ggf. als Beweis vorlegen.)

My.

[[Und nebenbei finde ich es KACKE, dass diese neue SFN-Dumpfnasen-Forensoftware aufeinanderfolgende Posts wie ein verf***ter schwäbischer Bausparer in einen Post hintereinander hängt.]]

Bearbeitet von My., 25 October 2011 - 22:34.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#100 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 26 October 2011 - 05:43

Sorry, aber das sehe ich deutlich anders. Gerade Anzug ohne Krawatte reduziert den Verkleidungsfaktor und bringt eine legere Elegance auf die Bühne. Anzug mit Krawatte ist einfach Bürokleidung, die auf einer Preisverleihung nichts zu suchen hat. Ich sehe eigentlich gerade in dieser Verkleidung eine mangelnde Wertschätzung.
Aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Die durchaus nicht allgemein auf Zustimmung treffen muß / kann / sollte. Wie sieht das denn das

Meien Vorträge habe ich in der legeren Eleganz gehalten (ohne Krawatte) wie ich auch im Büro herumlaufe. Für besondere Termine (Referenzbesuche, Messen, Verabschiedungen etc.) gibt es die Krawatte.
Ich halte das nicht für Verkleidung, sondern für Dresscode. Wenn entschieden worden ist (von wem auch immer oder wann auch immer), die Verleihung mit Anzug und Krawatte zu gestalten, so ist das doch in Ordnung.
Ein Mann (und das Komitee besteht doch nur aus Männern, oder) hat meiner Meinung nach bekleidungstechnisch sowieso weniger Gestaltungsspielraum als die Frau...

Bearbeitet von d'wolf, 26 October 2011 - 05:46.

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#101 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6030 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 26 October 2011 - 06:55

Ach was, man muss nur Mut beweisen. Michael will ja auch Hawaiihemd tragen, und das ist sooo 80ies.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#102 Audiovisionär

Audiovisionär

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfut am Main

Geschrieben 26 October 2011 - 08:50

... auf Kleincons und SFCD-Mini-Solo-Cons war m.E. die Preisverleihung immer ok.
Ich finde die "Verkleidung" im Businesslook passend, seriös und angesichts der Dotierung von 2k€ notwendig.
Bei größeren Veranstaltungen - und dazu gehört der Bucon sicherlich - wünschte ich mir etwas mehr ...
Als Audiovisionär sicherlich ein "Multimediales Intro", eine animierte und vertonte Slideshow oder zumindest ein ppt (pps).
(die Kollegen vom Lasswizt-Preis haben immer eine schöne PPT)

ich träume von
5 Minuten Einleitung,
Was ist der DSFP ?
Was ist der SFCD ?
Wie werden die Preisträger ermittelt (Jury-Preis ... )
eine Scrolliste der vergangenen Preisträger
und ein kleiner Countdown - nicht unbedingt ab Platz 8 - sorry Stefan .... aber so die Top 3

Und dann die Verleihung nebst Laudatio mit Rednerpult und damit automatisch Blick ins Publikum.

Für die 5-min-AV-Präsentation biete ich - bei Interesse des Komitees - schon mal für Kiel meine Unterstützung an ...
Und bitte bleibt bei den Anzügen ...
und ... Michael .. das ist Anti-Wahlkampf- ich freue mich immer, Dich zu sehen, aber bitte niemals nicht im Hawaihemd, weder an der Bar, noch auf irgendeiner Bühne ...

... und jetzt - liebe Jury lest wieder viel
... liebe Autoren schriebt recht viel
... und lieber Jürgen ... zurück an die Arbeit,

herzliche Grüße,
Jürgen

#103 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5301 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 26 October 2011 - 09:06

... auf Kleincons und SFCD-Mini-Solo-Cons war m.E. die Preisverleihung immer ok.
Ich finde die "Verkleidung" im Businesslook passend, seriös und angesichts der Dotierung von 2k€ notwendig.
Bei größeren Veranstaltungen - und dazu gehört der Bucon sicherlich - wünschte ich mir etwas mehr ...
Als Audiovisionär sicherlich ein "Multimediales Intro", eine animierte und vertonte Slideshow oder zumindest ein ppt (pps).
(die Kollegen vom Lasswizt-Preis haben immer eine schöne PPT)


Ich fand gerade das Unspektakuläre der Verleihung so schön. Keine stundenlange Vorreden, keine prozentuale Verteilung der Stimmen, etc, kein Gekasper der Vortragenden.
Das ganze wirkte recht ungezwungen und wenig steif.
Einzig die Kleiderordnung empfinde ich persönlich als zu steif. Dotierung hin oder her, ich finde eine legere Kleiderordnung passt besser zur SF.

Steife Veranstaltungen findet man auf jeder Fastnachtsitzung.
Ich habe übrigens die Leute auf der Bühne ins Gesicht sehen können. Ich saß aber von der Bühne aus gesehen auch nichts Linksaußen.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#104 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3324 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 26 October 2011 - 17:44

Woah, und jetzt mach ich Wahlkampf: Wenn ich zum Vorsitzenden gewählt werde, stehe ich dem DSFP 2012 für die Präsentation zur Verfügung. Launig, lustig (ich mach euch den Ritter mit van den Boom zur gleichen Zeit), in Jeans, Sakko und Hawaii-Hemd. Versprochen. (Bitte ausdrucken und beizeiten ggf. als Beweis vorlegen.)

OK, danke für die Warnung, das ist ein guter Grund, gegen Dich zu stimmen (nicht, daß Du die Präsentation machen willst, die Idee hat was, aber der Aufzug, in dem Du das zu machen drohst). Eingefügtes Bild

[[Und nebenbei finde ich es KACKE, dass diese neue SFN-Dumpfnasen-Forensoftware aufeinanderfolgende Posts wie ein verf***ter schwäbischer Bausparer in einen Post hintereinander hängt.]]

Ich finde das gut, dann muß ich das nicht mehr selbst zusammenkopieren. Ich muß ja nicht mehr Postings erzeugen als nötig... :)
Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#105 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3324 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 26 October 2011 - 18:03

ich träume von
5 Minuten Einleitung,
Was ist der DSFP ?
Was ist der SFCD ?
Wie werden die Preisträger ermittelt (Jury-Preis ... )
eine Scrolliste der vergangenen Preisträger
und ein kleiner Countdown - nicht unbedingt ab Platz 8 - sorry Stefan .... aber so die Top 3

Wir hatten in den vorangegangenen Jahren immer eine Präsentation (allerdings schlicht gehalten). Ich hatte darauf vergessen. Mit dem Countdown, hm, ich weiß nicht. Als der Preisträger noch nicht im Voraus bekanntgegeben wurde (diese Änderung halte ich für einen Fehler, da sie die Verleihung uninteressanter macht, aber das fiel der Werbung zum Opfer), wäre so ein Countdown sinnvoll gewesen, aber jetzt weiß eh jeder schon, wer Preisträger ist. Stattdessen alle anwesenden Nominierten auf die Bühne bitten (was ich Depp diesmal verpennt habe!) und die Schoki verteilen, dabei jeden namentlich vorstellen (was den Autoren für den Rest der Con hoffentlich zusätzliche Aufmerksamkeit bringt), die Nominierten wieder runter und dann die Verleihung. Ansonsten gefällt mir Dein Vorschlag sehr gut!

Und dann die Verleihung nebst Laudatio mit Rednerpult und damit automatisch Blick ins Publikum.

Ja, unbedingt!

Für die 5-min-AV-Präsentation biete ich - bei Interesse des Komitees - schon mal für Kiel meine Unterstützung an ...

Danke! Du bist geshanghait!Eingefügtes Bild

Und bitte bleibt bei den Anzügen ...

Eingefügtes Bild

Ich fand gerade das Unspektakuläre der Verleihung so schön. Keine stundenlange Vorreden, keine prozentuale Verteilung der Stimmen, etc, kein Gekasper der Vortragenden.
Das ganze wirkte recht ungezwungen und wenig steif.
Einzig die Kleiderordnung empfinde ich persönlich als zu steif. Dotierung hin oder her, ich finde eine legere Kleiderordnung passt besser zur SF.

Danke für Deine Meinung! Ja, ich bin auch gegen Gekasper. Bezüglich der Kleiderordnung bin ich allerdings der Meinung, daß der DSFP vor allem dazu da ist, die deutschsprachige SF zu fördern, gerade bei den Nicht-SF-Fans, und daher halte ich Anzug mit Krawatte für eine Maßnahme, die SF in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit aus der Schmuddelecke zu holen.
Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#106 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1715 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 October 2011 - 20:50

Danke für Deine Meinung! Ja, ich bin auch gegen Gekasper. Bezüglich der Kleiderordnung bin ich allerdings der Meinung, daß der DSFP vor allem dazu da ist, die deutschsprachige SF zu fördern, gerade bei den Nicht-SF-Fans, und daher halte ich Anzug mit Krawatte für eine Maßnahme, die SF in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit aus der Schmuddelecke zu holen.

Da gebe ich aber zu bedenken, dass Anzüge vor allem auf Jüngere i.d.R. steif und konservativ wirken - also eher abschreckend. (Assoziation: SFCD = alt + konservativ).
Ich bin der Meinung, dass man sich da ein wenig mehr dem Con-Publikum anpassen sollte, sonst könnte der Eindruck entstehen, dass man sich mit dem Outfit vom Publikum abgrenzen will.
Ein etwas legereres Outfit wirkt lockerer und auch offener.

Vor dem Beginn des Events wäre vielleicht so etwas wie ein lauter Gong o.ä. sinnvoll, damit das Publikum im Saal auch mitkriegt, dass da etwas Wichtiges auf der Bühne stattfindet.
(Das Stimmengewirr im Video machte auf mich den Eindruck, dass das Publikum im Saal den Beginn der Preisverleihung irgendwie gar nicht registriert hat.)

Ach ja, noch etwas:
a] Bitte nicht auf der Bühne dem Publikum den Rücken zuwenden
b] und sich nicht so betont lässig am Stehtisch anlehnen.
-- Vor allem Letzteres wirkt auf Zuschauer (durch die Körperhaltung) wie gelangweiltes Desinteresse.
In jedem Didaktik-Kurs wird einem beigebracht, dass man so etwas unbedingt vermeiden sollte, denn vor einem Publikum spricht nicht nur der Mund, sondern der ganze Körper!

Nur meine 3 Cent...

:cheers:
Kaffee-Charly


#107 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6030 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 27 October 2011 - 08:32

Vor dem Beginn des Events wäre vielleicht so etwas wie ein lauter Gong o.ä. sinnvoll, damit das Publikum im Saal auch mitkriegt, dass da etwas Wichtiges auf der Bühne stattfindet.


So war es auch. Teile der Zeremonie fanden ironischerweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt :-)

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#108 Audiovisionär

Audiovisionär

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfut am Main

Geschrieben 27 October 2011 - 10:45

... ich glaube, dass heute Anzüge nicht mehr als Konservativ gelten, die "Jüngeren" als solche gar nicht existieren, schon gar nicht im Fandom, und bleibe dabei:
Anzüge passen zum Anlass, kaschieren schonmal bei einem BMI >25 und können verdammt coolund lässig wirken, wenn man schwarze Socken trägt und die Hosenbeine lang genug aber nicht zu lang sind.
Wenn es dann auch noch ein edler Stoff ist, ist der Gipfel der Coolness erreicht.
(Schaut Euch mal die Rapper an ...)
Schlimm sind dunkelblaue, schlecht sitztende Anzüge von Charme und Armut mit weißen Socken, zu kurzen Hosenbeinen, Slippern mit Bommelchen, zugeknöpft und zu eng sitzend.

@Shugal:
Ich werde für Kiel ein kleines Intro vorbereiten, mit einer lauten Fanfare, Gong, Beam-Geräusch etc. zu beginn, um auch den letzten Schläfer zu wecken und reinschwätzer zum Verstummen zu bringen.
Nein, es wird nicht der Countdown aus Orion sein, und auch nicht Also Spra Zarathustra, ... aber irgend etwas lautes ...

Herzliche Grüße,
Jürgen

#109 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11909 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 October 2011 - 11:24

frag mich immer, woran man edle Stoffe erkennt ...

Sollte es nicht egal sein, wie sich Fans kleiden?
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Louisa May Alcott – Kleine Frauen: Jugendträume

#110 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6030 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 27 October 2011 - 11:26

frag mich immer, woran man edle Stoffe erkennt ...

Sollte es nicht egal sein, wie sich Fans kleiden?


*stellt sich Oliver Naujoks im hautengen Latex-Anzug vor*

Die Antwort auf Deine Frage ist: Nein.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#111 Heidrun

Heidrun

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 601 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Jena

Geschrieben 27 October 2011 - 11:27

Ein Mann (und das Komitee besteht doch nur aus Männern, oder) hat meiner Meinung nach bekleidungstechnisch sowieso weniger Gestaltungsspielraum als die Frau...

Da solltest Du mal die Schotten sehen ... Und glaub mir - die haben sofort 110 % der Aufmerksamkeit für sich. Und sehen trotzdem sowas von seriös aus.
Wenn ich einen Vorschlag machen darf: Udo Klotz macht das beim KLP immer recht witzig mit seiner Statistik - klar, der hat auch genug Stimmen für Statistik. Aber mit einer bunten Folie an der Wand, wo laut und deutlich Autor und Titel des Buches draufsteht, hat man auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit. Bei Jeschke kann man sich den Namen zwar problemlos merken, aber schon der Post dürfte für 50 % des BuCon-Publikums neu gewesen sein. 1000 € sind zwar nett, aber für uns Egomanen ist die allgemeine öffentliche Aufmerksamkeit bestimmt genau so wichtig. Ein bißchen Werbung darf bei so einem Preis doch hoffentlich abfallen?
  • (Buch) gerade am lesen:Gene Wolfe "Sword and Citadel"

#112 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12646 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 October 2011 - 11:28

Sollte es nicht egal sein, wie sich Fans kleiden?

Diboo kam mir zuvor.
Eindeutig: Nein.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#113 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11909 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 October 2011 - 13:01


*stellt sich Oliver Naujoks im hautengen Latex-Anzug vor*

Die Antwort auf Deine Frage ist: Nein.


Vermutlich meint ihr "ja". Eingefügtes Bild
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Louisa May Alcott – Kleine Frauen: Jugendträume

#114 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 27 October 2011 - 13:43

Mit dem Countdown, hm, ich weiß nicht. Als der Preisträger noch nicht im Voraus bekanntgegeben wurde (diese Änderung halte ich für einen Fehler, da sie die Verleihung uninteressanter macht, aber das fiel der Werbung zum Opfer), wäre so ein Countdown sinnvoll gewesen, aber jetzt weiß eh jeder schon, wer Preisträger ist.

Ich gehe davon aus, dass mindestens 50% der Anwesenden nicht wussten, was der DSFP ist, geschweige denn, wer ihn aktuell gewonnen hat, und halte einen Countdown zwecks Spannungssteigerung für durchaus sinnvoll. Im Gegensatz zum Verlesen aller Nominierten in alphabetischer Reihenfolge. *schnarch!*

Sakko ohne Krawatte geht gar nicht... (nicht daß ich mich darin wohlfühlen würde, es geht mir um die Wertschätzung für die Preisträger)

Lass das bloß nicht die DPP-Verantwortlichen hören! Oder Ecki. Eingefügtes Bild

#115 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 October 2011 - 19:40

Interessant, wie unterschiedlich die Ansichten sind.
Liegt das vielleicht daran, daß für die Einen Anzug & Krawatte Büro-Dresscode ist und für die Anderen nicht ?

Bearbeitet von a3kHH, 27 October 2011 - 19:41.


#116 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11909 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 October 2011 - 20:03

Interessant, wie unterschiedlich die Ansichten sind.
Liegt das vielleicht daran, daß für die Einen Anzug & Krawatte Büro-Dresscode ist und für die Anderen nicht ?

Zum Glück ist die Zeit bei uns in der Anstalt vorbei. Nun tragen sie nur noch Leute, die nach oben wollen und nix können.
Allerdings gibt es auch Leute, für die ist es Stil. Das wiederum respektiere ich. lächerlich finde ich die ansicht von Banken, ihre mitarbeiter würden mit anzug vertrauenswürdiger wirken. Dito bei Politikern.
Letztlich sind Anzüge für mich oldschool.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Louisa May Alcott – Kleine Frauen: Jugendträume

#117 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4931 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 28 October 2011 - 09:52

Bei größeren Veranstaltungen - und dazu gehört der Bucon sicherlich - wünschte ich mir etwas mehr ...
Als Audiovisionär sicherlich ein "Multimediales Intro", eine animierte und vertonte Slideshow oder zumindest ein ppt (pps).
(die Kollegen vom Lasswizt-Preis haben immer eine schöne PPT)

ich träume von
5 Minuten Einleitung,
Was ist der DSFP ?
Was ist der SFCD ?
Wie werden die Preisträger ermittelt (Jury-Preis ... )
eine Scrolliste der vergangenen Preisträger
und ein kleiner Countdown

ARGH! Kaum ist man ein Jahr nicht dabei...
Ich habe bestimmt seit 2004 jedes Jahr eine Powerpoint-Präsentation erstellt, die alle (außer die kursiv gedruckten) Punkte abdeckt.
Die Präsentation von letzten Jahr war dem Komitee zugänglich. Man hätte sie gerne verwenden und aktualisieren können.
Schade! Es wäre so einfach gewesen...

Gruß
Ralf,
findet Anzug und Krawatte als Reverenz an Preis, Preisträger und Publikum durchaus angemessen
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:U. Hermann "Userland - Berlin 2069"

#118 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12646 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 October 2011 - 10:38

Ich war zwar nicht aufm BuCon dieses Jahr (und schäme mich auch inzwischen abgrundtiefiglich dafür), aber ich denke, die Herren Lautner und Boldt wären die richtigen Leute für die richtige DSFP-Präsentation, jedenfalls, was die technische und die Grundlagen-Vorbereitungen angeht. Manch einem steckt es einfach im Blut oder sonstwo, wo es Gutes tun kann.
Ich selbst würde, wie erwähnt, 2012 als Moderator zur Verfügung stehen wollen. Nicht im Anzug mit Krawatte (meine Krawatten wollt ihr nicht sehen <g> ... auf einer tummeln sich Killerkürbisse!), aber im Anzug mit Hawaiihemd (und keines von der häßlichen Sorte). Vielleicht wäre das eine gute Kombination: Lautner, Boldt, Haitel. (Und falls ich nicht gut genug bin, würde ich mich sogar lang machen, den Ritter zu kriegen <g>.)

My.


P.S.: Reverenz, Ralf? Reverend? Oder Referenz? Oder was? :)

Nicht im Anzug mit Krawatte (meine Krawatten wollt ihr nicht sehen <g> ... auf einer tummeln sich Killerkürbisse!), aber im Anzug mit Hawaiihemd (und keines von der häßlichen Sorte).

Quatsch. Offizielle Rückruderung. Doch im Anzug. Mit Krawattung. Mir ist da grad was eingefallen :)

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#119 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4931 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 28 October 2011 - 12:28

P.S.: Reverenz, Ralf?

Ich meine das schon so, wie ich es geschrieben habe. Reverenz. Mit 'v' und 'z'. Jawollja!

Bearbeitet von ShockWaveRider, 28 October 2011 - 12:28.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:U. Hermann "Userland - Berlin 2069"

#120 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 28 October 2011 - 17:00

Zum Glück ist die Zeit bei uns in der Anstalt vorbei. Nun tragen sie nur noch Leute, die nach oben wollen und nix können.
Allerdings gibt es auch Leute, für die ist es Stil. Das wiederum respektiere ich. lächerlich finde ich die ansicht von Banken, ihre mitarbeiter würden mit anzug vertrauenswürdiger wirken. Dito bei Politikern.
Letztlich sind Anzüge für mich oldschool.


Ja, Kleider machen nicht unbedingt Leute!

lothar
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0