Zum Inhalt wechseln


Foto

MucCon 2013: SFCD-JahresCon


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
159 Antworten in diesem Thema

#1 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4388 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 16 January 2012 - 15:56

Aber inzwischen pflege ich ernsthafte Zweifel - und sie wachsen und gedeihen -, dass ihr das mit dem SFCD-Jahrescon wirklich verstanden habt. Es ist ausgesprochen ... dafür fällt mir kein passender Begriff ein ..., dass etwas so Einfaches wie die Promotion für einen SFCD-Jahrescon so sehr, so konsequent und so höchst geschickt am SFCD vorbei gehandhabt wird, dass man wohl zu Recht bezweifeln darf, dass es speziell SFCD-Mitglieder sind, die man auf dem Con gerne begrüßen würde.

Für 2013 verspreche ich für den MucCon eine enge Zusammenarbeit von Anfang an.

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:M. Labisch (Hg.) "Inspiration"
  • (Buch) als nächstes geplant:A. Brandhorst "Ewiges Leben"
  • • (Buch) Neuerwerbung: M.K. Iwoleit "Der Moloch"; D. Hoese "Mond über der Stadt"

#2 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12038 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 January 2012 - 16:42

Für 2013 verspreche ich für den MucCon eine enge Zusammenarbeit von Anfang an.

Dann fangt am besten gleich an. Red.schluss für die ANDROMEDA NACHRICHTEN 237 ist der 15.03.2012.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#3 WortKuss

WortKuss

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 429 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:München

Geschrieben 16 January 2012 - 18:55

Dann fangt am besten gleich an. Red.schluss für die ANDROMEDA NACHRICHTEN 237 ist der 15.03.2012.

My.


Immer langsam mit den jungen Pferden! Im Moment stecken wir bis über beide Ohren in der Planung für den MucCon 2012. Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Aber der Redaktionsschluss ist notiert und ich werde mir morgen auch alle übrigen Redaktionszeiten bis dahin in meinen Kalender schreiben.

Bearbeitet von My., 17 January 2012 - 12:59.
Threadaufteilung; Teile dieses Posts von Simone wurden von My. (SFCD-Foren-Mod) hier gelöscht, weil nicht thread-relevant. My., 17.01.2012, 12.59


#4 WortKuss

WortKuss

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 429 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:München

Geschrieben 29 July 2012 - 15:19

So, inzwischen ist ja nun ein bissl Wasser die Isar hinuntergflossen. Du, My, bekommst in Kürze Material von uns - rechtzeitig für die nächste AN.

#5 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 29 July 2012 - 16:56

Finde ich toll, dass das so klappt. Aber ich hatte ja auch bei der Sitzung für den Vorschlag gestimmt, nachdem ich nach dem vielversprechenden ersten MucCon gleich überzeugt von der Idee war.
Eingefügtes Bild

#6 Ben B. Black

Ben B. Black

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 314 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Stuttgart

Geschrieben 22 November 2012 - 11:19

Auf eine Anregung My.s hin (BTW, für die, die es nicht ohnehin wissen: My. = Beckinsale) zitiere ich mich mal selbst aus dem Forum der Geschichtenweber. Klar, diesem Post von mir ging dort schon ein wenig Diskussion voraus, aber vielleicht können wir ja die Liste als Arbeitsgrundlage verwenden. Aaaalso:

Wenn der MucCon 2013, der auch SFCD-JahresCon sein wird, ein Erfolg werden soll, muss er anders werden und sein.

Sic!

Daran wird gearbeitet. (Was möglicherweise dazu führen kann, dass der MucCon 2013 gar nicht in München, sondern im Münchner Umland stattfinden wird.)

Schon wieder eine neue Örtlichkeit? Aber ok, wenn
  • das Essen dort gut ist
  • genügend Parkplätze vorhanden sind
  • es akzeptable Hotels in der Nähe gibt
dann meinetwegen... ;)

Besucher hätten es durchaus doppelt so viele sein dürfen.

Können wir uns auf "zehnmal soviel" einigen? Ich habe am Samstag keine zehn echten(!) Besucher gesehen. Die meisten Gesichter waren mir bekannt und gehörten zu Verlegern, Autoren und anderen "Insidern", die mehr oder weniger aus beruflichen Gründen dort waren.

Die Location als solche war okay, aber nicht wirklich gut. In einer kleinen Diskussion am Sonntag wurde uns (Simone, Ralf Boldt, Thomas Recktenwald, meine Wenigkeit ... und irgendwen habe ich vergessen) klar, dass es sinnvoller sein könnte, eine Location zu nehmen, die einem "Quasi-Caterer" gehört, d.h., ein großes Restaurant (mit Seminarmöglichkeiten), ein Hotel, irgendjemand, dessen Hauptaugenmerk ganzjährig auf Service und Dienstleistung und nicht auf pünktlichem Feierabend liegt (denn das war das Manko des MucCon-2012-Caterings).
Es gibt gute Beispiele für sowas: der Griesbräu in Murnau gehört dazu, ebenso die Inselmühle in München (und von der Sorte gibt es nicht nur in München sicherlich noch mehr).

Ich bin mir nicht sicher, ob der Caterer hier das Maß der Dinge sein sollte. Klar war es nicht prickelnd, dass Dir der Typ sein Rolltor auf den Kopf fahren lassen wollte, damit er endlich Feierabend bekommt, aber an sich war ich mit seinen Leistungen zufrieden. Ich sehe ganz andere Punkte, über die man reden sollte:
  • Terminwahl: Wenn ich es richtig verstanden habe, waren zeitgleich zwei andere Veranstaltungen, die potentielles MucCon-Publikum anziehen.
  • Dauer: Das Programm ging am Samstag viel zu lange, gegen Abend war bei allen die Luft raus. Ich finde, 19:00 Uhr sollte mit dem offiziellen Programmrahmen spätestens Schluss sein. Man kann sich überlegen, ob man danach eine "Hockete" anbietet. Beim ColoniaCon ist das z.B. sehr nett gelöst, da wird anschließend gegrillt - aber ok, dafür müsste man vermutlich wirklich die Location wechseln.
  • Konzentration: Es war ungünstig, dass Hauptsaal und Lesesaal so weit voneinander entfernt waren. Die wenigen Besucher, die da waren, haben sich unten gesammelt, in den Lesungen saßen faktisch immer nur Verleger und Familie des Autors. Weise Entscheidung übrigens (aber das schryb ich auch schon woanders), die Aussteller vom oberen Raum nach unten zu holen, denen wäre es nämlich sonst genauso ergangen wie den Lesenden.
  • Konzentration: Ich bin mir nicht sicher, ob es unbedingt zwei Programmschienen sein müssen, zumal ja in der "Multi-Media-Schiene" (ich nennen die jetzt einfach mal so) wohl etliches ausgefallen ist. Das war z.B. eines der Dinge, die ich beim ersten MucCon klasse fand: Man kam in den ersten Saal mit den Ausstellern, wo auch viele gute Gespräche stattfanden, und direkt daneben war der Saal mit den Lesungen. Punkt.
  • Konzentration: Den Vortrag über Steampunk fand ich sehr interessant, aber in der Multi-Media-Schiene waren auch reichlich Sachen angedacht, die nicht so mein Ding sind. Ok, man kann es nicht jedem recht machen, trotzdem sollte man darüber nachdenken, wieviele Bilderschauen und Darbietungen von Sangeskunst (ich formuliere absichtlich ein wenig böse) so einer Veranstaltung wirklich guttun. Schlussendlich entscheiden sich viele Besucher ja auch aufgrund des Programms, ob sie eine Veranstaltung besuchen oder nicht.
  • Werbung: Ich habe in einigen Foren mitbekommen, dass der MucCon erst kurz vor knapp angekündigt wurde, im Stil von "ups, ganz vergessen: am WoE ist dann übrigens MucCon". Das ist natürlich banane, denn wenn man nicht in der Nähe wohnt, entscheidet man sich nicht zwei oder drei Tage vorher, kurzfristig einen Trip nach München zu machen und als "Spätbucher" einen relativ hohen Preis für ein Hotel zu bezahlen.
  • Werbung: Ich wusste, dass es ein MucCon-Plakat gibt, und ich wusste, wie es aussieht. Trotzdem habe ich es nicht gefunden und musste mir von meiner Frau zeigen lassen, wo es hängt. Ok, ich wusste, dass der/die/das Con im Kulturzentrum Trudering stattfindet, und das ist nun wirklich nicht zu übersehen, wenn man mal in der richtigen Straße ist, trotzdem war ich mir unsicher, ob ich wirklich richtig bin und welchen Eingang ich benutzen soll. Hier könnte evtl. der eine oder andere Aufsteller helfen.
  • Nochmal Ausschilderung: Ich hätte den Lesesaal ohne Tinas Hilfe nicht gefunden. Seitlich neben der Tür pappte zwar ein Plakat mit "Elfensaal" darauf, aber den Weg dorthin musste man sich selbst erschließen.
  • Planbarkeit für Aussteller und Autoren: Dazu gibt es bereits einen Mail-Wechsel zwischen mir und den Phantasten, den ich hier aber nicht ausbreiten möchte. Nur soviel: Einer befreundeten Verlegerin hat auch nicht gefallen, wie es ablief, und - viel wichtiger - die Phantasten haben bereits zugesagt, hier für das nächste Jahr etwas zu ändern. :thumbup: Ich erwähne das in dieser Liste nur der Vollständigkeit halber.

Bevor jetzt einer "Klugscheißer" zu mir sagt: Klar, hinterher ist man immer schlauer. Ich weiß, dass in der Organisation einer solchen Veranstaltung viel Arbeit steckt, dafür ziehe ich meinen Hut vor den Phantasten. *verbeug*

Und jetzt kommen wir zum positiven Aspekt von "hinterher ist man immer schlauer": Nach dem MucCon ist vor dem MucCon. Wenn wir hergehen und den Verlauf der Veranstaltung sachlich analysieren, fallen uns bestimmt auch etliche Dinge ein, die man nächstes Jahr besser machen kann. Und ich bin zuversichtlich, dass die Phantasten auch genau das tun werden.

Noch ganz was anderes: Könnte bitte einer der Mods/Admins hergehen, und diesen Thread in einen Bereich verschieben, der für Gäste nicht lesbar ist, bzw. den Thread teilen und den abgetrennten Teil entsprechend verschieben? :mrgreen:


Anm.: Der letzte Satz war an die Admins/Mods der Geschichtenweber gerichtet. Wie wir das hier im Forum handhaben wollen, möge bitte jemand vom SFCD o.ä. entscheiden. ;)

#7 Audiovisionär

Audiovisionär

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfut am Main

Geschrieben 22 November 2012 - 14:26

Hallo zusammen,
ich finde die Liste hier ist ein schönes Resuemee und eine Ideenplattform für die Weiterentwicklung.
Ich war an manchen parallelen Diskussionen ebenfalls beteiligt, freue mich, dass mein Steampunk-Vortrag gut ankam - huups, jetzt habe ich mich gerade entanonymisiert - bis auf die, die mich eh schon kennen ...

Zu den Programmschienen möchte ich anmerken, dass für mich DER ideale Con einen gesunden Mix von Vorträgen, ob Multimedial, "Nur-ppt" oder einfach nur als Panel oder Diskussionsrunde etc gepaart mit einer zweiten Lese-Schiene präsentieren sollte. Dann habe ich genaug Auswahl für Kopf, Herz und Hirn.
Multimediales benötigt einen abgedunkelten Raum und einen guten Sound und eine funktionierende Technik (My hat da gute Ideen + hardware). Nur so kommen Grafiken, Gemälde oder auch "normale" oder verfremdete Bilder gut herüber. Als Hintergrundbeschallung und Bildergeflimmer in einem Aufenthalts-, Klön und Händlerraum sind solche Schienen suboptimal. Die Händler können im Dunklen nichts verkaufen, die Bilder sind im Hellen flau, persönliche Gespräche werden entweder übertönt oder übertönen den Sound der Multimediaschauen.

Bzgl. des Abendprogrammes eines mehrtägigen Cons habe ich eine andere Erwartung:
Ich bin in einer fremden Stadt, selten in einer attraktiven Ecke und meist zur falschen Jahreszeit. Da möchte ich betüdelt werden und etwas geboten bekommen. Sicher sollten Aussteller und Händler nicht verdonnert werden bis Mitternacht zu bleiben. Auf der Fedcon oder dem Eastercon sperrt man den Händlerraum einfach ab. Ich träume von der großen Abend-Show wie auf dem DortCon oder auch der NACHT AUF LEPSO beim Perry-Weltcon 2011. Auf reinen SFCD-Cons, aber auch beim Elstercon gibt es Nachtlesungen, >18-Lesungen, mal einen Exotenfilm oder leichtere Themen. Dazu muss das Catering so lange anwesend sein, dass nicht ein Teil der Besucher sich in Kneiopen absentiert und nie wieder kommt. Auf manchen Cons gibt es sogar Pausen über alles Schienen fürs Abend- und Mittagessen und immer wieder HInweise der Veranstalter, auch mal die Händler, Aussteller und Sponsoren zu besuchen.

Was die Werbung betrifft, kann ich leider wenig beitragen. Ich kenn das Münchener Publikum nicht, das sicher einen Overkill an Alternativen kennt. In der Provinz strömen die Familien zu SF-Events, wenn dort die Media-Schiene tobt. Die Kids lassen sich mit Darth Vader fotografieren und kaufen die Merchandising-Stände leer. Ein Con, der eher die gehobene Literatur und die Hoch-SF beherbergen möchte, ist so ein Publikum fehl am Platz. Aus einer anderen Szene (Dia-Vorträge = Diaporama, heute auch per PC und Beamer) kenne ich ein einfaches Erfolgsrezept: Aktive, die vor Ort oder in der näheren Umgebung wohnen, motivieren ihren Kollegen-, Bekannten oder Verwandschaftskreis und bringen mindesten eine handvoll Besucher pro Kopf mit.
Ok, ich habe gut reden, denn es kamen genau 5 Steampunks, die ich aus Foren oder von Cons kenne und die in der Nähe wohnen.
"Seit Kristallisationskeime oder Flammen, die andere entzünden" ...
"Doch nur wer selbst brennt, kann andere entflammen!"

hier ist noch viel zu tun ...
Ich bin dabei in 2013,

Jürgen

#8 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12038 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 November 2012 - 14:29

Erstens: Ich finde, die Diskussion soll offen laufen. (Der SFCD-Vorstand hat dazu eh noch einen eigenen Thread.) Jedenfalls, so lange es um die Wünsche potenzieller Besucher geht.
Zweitens: Auf deinen Post, Ben, gehe ich noch ebenso ausführlich ein, wie auf dich, Jürgen. (Es steht zu befürchten, dass ich der SFCD-Vorstandsansprechpartner für den Con im Vorstand sein werde, damit Simone - die ja auch im Vorstand ist - nicht zwischen zwei Stühlen hocken muss.)
Drittens: Ben, so viel vorweg: Es ging mir bei dem Fokus auf den "Caterer" (bzw. den Betreiber der Anlage, der auch für's Catering zuständig wäre), um den Fokus auf Service, Dienstleistung, Qualität, das Wohlergehen und die Freude der Gäste. (Das hat man bei einem BuCon-Catering nicht und auch beim MucCon 2012 nicht wirklich gehabt.)

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#9 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 November 2012 - 15:02

Ihr könnt ja einen Winter-Garchingcon machen Eingefügtes Bild

#10 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 November 2012 - 17:01

Bzgl. des Abendprogrammes eines mehrtägigen Cons habe ich eine andere Erwartung:
Ich bin in einer fremden Stadt, selten in einer attraktiven Ecke und meist zur falschen Jahreszeit. Da möchte ich betüdelt werden und etwas geboten bekommen.

SF-Striptease - lockt sicherlich zahlreiche Besucher an.

#11 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12038 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 November 2012 - 18:11

Scherz beiseite, es wäre nicht übel, wenn hier sinnvolle Einwürfe gemacht würden.

Was ein Abendprogramm anginge, hier nur ein Einwurf (an einem längeren Elaborat arbeite ich noch, sorry): Zum Griesbräu in Murnau, der m.E. in Frage kommt, gehört ein Kino. Ein kleines. Das nicht sklavisch ein wochenlanges Programm durchzieht. Und in München - Stichwort Inselmühle - gibt es (allerdings in der Innenstadt, so dass ein wenig "Reisebedarf" entsteht) das Mathäser Kino, das für seine Previews, Prepreviews und Standalone-Specials bekannt ist.
Ein Punkt für ein Abendprogramm.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#12 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 22 November 2012 - 18:19

Eingefügtes Bild
Wie wäre es, wenn die ganzen Pappnasen hier endlich ihre muc-con.de-Banner aus ihre Footer entfernen würden? Die Seite gibt es gar nicht mehr. Dann würde sich dieser Thread auch endlich etwas schneller aufbauen können. Eingefügtes Bild

Bearbeitet von Ming der Grausame, 22 November 2012 - 18:27.

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

  • (Buch) gerade am lesen:Margaret Atwood - Das Jahr der Flut
  • (Buch) als nächstes geplant:Margaret Atwood - Die Geschichte von Zeb
  • • (Buch) Neuerwerbung: Marc Elsberg - GIER: Wie weit würdest du gehen?
  • • (Film) gerade gesehen: Auslöschung
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Game of Thrones - Staffel 1 - 7

#13 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 22 November 2012 - 18:34

Ja die Muccon Seite ist down!

Über das Conbuch gibts auch keine richtigen Informationen?
Für das hab ich ja eigentlich das Cover gemacht.

lothar
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#14 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 22 November 2012 - 19:20

Nein, sie ist nicht down – sie ist laut Domain Name System gar nicht existent. Deswegen blockiert sie ja auch den Seitenaufbau so nachhaltig, weil die Namensauflösung sich durch alle Resource Records und Zonen des Domänenbaums durcharbeiten muss und das kann ziemlich lange dauern. Ich habe deshalb schon mehre Mitforisten höflichst darauf hingewiesen und sie darum gebeten ihre Banner zu entfernen. Geschehen ist bis dato nichts. Eingefügtes Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

  • (Buch) gerade am lesen:Margaret Atwood - Das Jahr der Flut
  • (Buch) als nächstes geplant:Margaret Atwood - Die Geschichte von Zeb
  • • (Buch) Neuerwerbung: Marc Elsberg - GIER: Wie weit würdest du gehen?
  • • (Film) gerade gesehen: Auslöschung
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Game of Thrones - Staffel 1 - 7

#15 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 22 November 2012 - 19:27

Was willst Du denn über das Conbuch wissen, @valgard?

Abendprogramm: Also es sind da am Con ja schon den ganzen Tag irgendwelche Sachen zum Zusehen gewesen. Lesungen, Vorträge, Bilderschauen etc. Ob man dann wirklich noch einen Film braucht? - Vor allem, gerade einen Film kann ich mir auch daheim ansehen. Zustimmen würde ich jedoch, wenn es eine spezielle Produktion wäre, z.B. ein Bericht über bisherige MucCons oder irgendwas aus der Fanszene, was man sonst nicht sieht und auch keine zwei Stunden dauert. Ich stimme jedoch zu, dass bei einer zweitägigen Con ein Abendprogramm nett gewesen wäre. Im Endeffekt waren wir dann zu dritt noch in einem Lokal in der Nähe unseres Hotels, das war auch eigentlich recht fein, mit mehr Leuten wäre es feiner gewesen. Nach dem Con waren wir im Hofbräuhaus, ich weiß, My. kriegt gleich einen Schreikrampf, aber aus der Stadt rausfahren wollte keiner mehr und als Österreicher, der München besucht, wird man nun mal gefragt, ob man dort war. Das ist wie Paris ohne Eiffelturm. (Ich selbst war zwar schon mal da, aber zu der Zeit war ich noch so jung, dass ich mir bloß einen Pfiff Bier von meiner Mama habe abtreten lassen.) Beim Eurocon 2012 war beispielsweise einmal ein gemütliches Zusammentreffen in einer Brauerei (gerade das würde sich doch für München, wo selbst die Briefe mit dem Stempel "Stadt weltberühmter Biere" versehen werden, doch anbieten! Zumal die meisten SF-Fans gerne und viel Bier trinken) und einmal so eine richtig flippige Party in einem Club.

Catering: Also das war meiner Ansicht nach echt top. Portionen (ordentlich gekocht, nicht bloß Würstchen!) zwischen 3.50 und 7 Euro, mehrere Gerichte, angenehme Servierzeiten. (Im Vergleich: Am BuCon 2011 hatte man mir mitgeteilt, dass die Würstchen gerade aus sind und es ca. 20 Minuten dauert, bis neue fertig sind. Ich bin ja jetzt nicht gerade eine begnadete Köchin, aber ich habe als desinteressierter Laie auf den Gebiet so was noch immer in weniger als der halben Zeit geschafft, wie diese Leute, die damit Geld verdienen wollen. Ich wurde dann auf irgendsoeinen Auflauf ??? aufmerksam gemacht und damit war dann das Problem gelöst: Nach dem Anblick hatte ich keinen Hunger mehr ...)
Also den Caterer des MucCon würde ich mich bei jeder Veranstaltung wünschen.
Was mir nicht gefallen hat, war die Androhung von was weiß ich, falls jemand mitgebrachte Speisen und Getränke konsumiert. Das finde ich nicht in Ordnung, das ist ja kein Restaurant, sondern das läuft halt so nebenbei.

Das Programm hat mir an und für sich gefallen, wie bei jedem Con bin ich aber nicht von einem Panel zum anderen gehetzt. Vorträge und andere Programmpunkte im großen Saal fand ich jedoch toll. Da konnte man gleichzeitig Standbetreuung machen und das anhören. Ob die Bilder jetzt 100% gut zur Geltung kommen, bleibt mir als Laie auf den Gebiet ohnehin verborgen. Beim Steampunkvortrag war das alles meiner Ansicht (einfacher Zuhörer) nach mehr als ausreichend.
Eingefügtes Bild

#16 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12038 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 November 2012 - 20:54

@ Ming. muc-con.de ist auf Simone Edelberg registriert und via Speedbone in Berlin gehostet. Siehe denic.de. - Im Übrigen darf ich dich höflich bitten, dich konstruktiv und gerne auch kritisch am Thema zu beteiligen - und nicht mit einem thematisch damit nicht zusammenhängenden Thema dazwischen zu flamen. Danke schön.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#17 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 23 November 2012 - 04:58

Was willst Du denn über das Conbuch wissen, @valgard?


Eigentlich Alles!
Weil ich von diesem Buch noch nichts gesehen habe.

lothar
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#18 Ernst Wurdack

Ernst Wurdack

    Verleger-O-Naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1433 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Regensburg

Geschrieben 23 November 2012 - 06:27

Bitte denkt nochmal gründlich über den Zeitpunkt der Veranstaltung nach. Wenige Wochen nach dem BuchCon und kurz vor Weihnachten haben nur sehr wenige Leute Lust (vor allem die BuchConBesucher) oder Zeit, eine weitere, gleichartige Veranstaltung zu besuchen. Ich z.B. kann im November nicht und 3 Wochen nach dem BuchCon werde ich sicher auf keinem weiteren Con als Aussteller präsent sein, wenn zu vermuten ist, dass nur Leute kommen, die ich alle schon kurz zuvor in Dreieich getroffen habe. Simone und Teile der Phantasten kennen meine Meinung dazu. Aber bisher gibt man sich beratungsresistent.Eingefügtes Bild
Mal ganz ehrlich: Welche Aussteller wollt ihr ködern, wenn in den wenigen Nachlesen zum MucCon steht, dass es gefühlt 10 zahlende Besucher gab?

Bearbeitet von Ernst Wurdack, 23 November 2012 - 06:29.


#19 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 November 2012 - 08:03

Scherz beiseite, es wäre nicht übel, wenn hier sinnvolle Einwürfe gemacht würden.


Ich meinte es durchaus Ernst. Im Bezug auf die Location. Sie ist direkt an der U-Bahn-Station Garching gelegen, also gut zu erreichen von München aus, und der Caterer ist direkt anbei. Des Weiteren gibt es im direkten Umfeld diverse Kneipen bzw. Restaurant wohin man ausweichen kann. Und ein Hotel steht zufällig auch direkt gegenüber.

#20 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 23 November 2012 - 17:57

Na ja, das mit den zahlenden Besuchern auch dadurch noch verschärft, dass nicht nur lesende Autoren/Standbetreiber freien Eintritt hatten, sondern zusätzlich noch eine Begleitperson pro zahlendem Künstler mitgebracht werden durfte. Sagt man dann auch nicht nein (vor allem, wenn man das für wen anderen tun müsste), aber wäre auch nicht notwendig gewesen.

Zum Zeitpunkt: Einerseits ist November schon knapp nach dem BuCon. Andererseits ist es auch eine nette Sache, in der Jahreszeit noch was zu haben, um Weihnachten ist ohnehin nichts mehr los und gerade dann so ab März geht es wieder voll los. Und in den Sommer sollte es auch wieder nicht fallen, weil dann viele verreist sind. Da ist halt die Zahl der Termine begrenzt.
Nur Bücherschau sollte halt keine mehr parallel sein und DreieichCon gleichzeitig war auch nicht grade günstig. Ist zwar nicht um die Ecke, aber Fans sind ja mitunter recht reisefreudig. Wie ich so mitbekommen habe, wurde der Hansecon bereits verschoben, damit es 2013 kein Geraufe um die SF-Fans gibt.

@valgard: Frag doch einfach wen von den Phantasten (Ralf oder so), dass er Dir eines schickt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die das nicht machen. Aber ich beschreibe das Büchlein mal, so gut ich kann: Dein Motiv ist am Cover, Hochglanzpapier. Im Impressum steht Dein Name. Das Büchlein musst ca. 15 x 11.5 Zentimeter und hat 47 Seiten. Ansonsten werden innen die Programmpunkte beschrieben.
Eingefügtes Bild

#21 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 25 November 2012 - 11:08

@valgard: Frag doch einfach wen von den Phantasten (Ralf oder so), dass er Dir eines schickt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die das nicht machen. Aber ich beschreibe das Büchlein mal, so gut ich kann: Dein Motiv ist am Cover, Hochglanzpapier. Im Impressum steht Dein Name. Das Büchlein musst ca. 15 x 11.5 Zentimeter und hat 47 Seiten. Ansonsten werden innen die Programmpunkte beschrieben.


Ich warte mal ab!
Eigentlich sollte ich ja sowas bekommen.

lothar, valgard
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#22 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4388 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 25 November 2012 - 13:26

Vorab erstmal herzlichen Dank für die vielen konstruktiven Anregungen hier im Thread, vor allem für die umfangreichen Rückmeldungen von Ben B. Black, Audiovisionär und Nina!
Mein Problem ist jetzt: Wie speise ich das vernünftig in die eh schon auf Hochtouren laufenden Planungen bei den Phantasten ein?

@valgard: Dein Begehr wegen eines Beleg-MucBucs werde ich an unseren zweiten Vorsitzenden weiterleiten.

@Ernst: Mit dem Termin ecken wir immer irgendwie an; Argumente lassen sich für und gegen jedes Datum finden.
Der 26./27. Oktober wurde auf einem Stammtisch von der Mehrheit der dort anwesenden Vereinsmitglieder beschlossen. An solch eine Weisung sind wir als Vorstand gebunden.

@Besucherzahlen: Wir hatten insgesamt etwa 130 Besucher, davon 55 zahlende. Auch am Sonntag waren bestimmt mehr als 20 Zahlende anwesend. Dennoch: Wir sind damit genauso wenig zufrieden wie ihr. Und wollen es nächstes Jahr besser machen.

Zu den anderen Themen werde ich mich nach und nach äußern.

Gruß
Ralf

Bearbeitet von ShockWaveRider, 25 November 2012 - 13:39.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:M. Labisch (Hg.) "Inspiration"
  • (Buch) als nächstes geplant:A. Brandhorst "Ewiges Leben"
  • • (Buch) Neuerwerbung: M.K. Iwoleit "Der Moloch"; D. Hoese "Mond über der Stadt"

#23 WortKuss

WortKuss

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 429 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:München

Geschrieben 25 November 2012 - 14:12


Eigentlich Alles!
Weil ich von diesem Buch noch nichts gesehen habe.

lothar


Achte nächste Woche mal auf den Paketboten deines Vertrauens!

#24 WortKuss

WortKuss

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 429 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:München

Geschrieben 25 November 2012 - 14:21

Okay, nun habe ich alles gelesen und werde mir dazu Gedanken machen. Im Moment stecke ich mitten in der Programmplanung und habe dabei die Gespräche mit den auf dem MucCon 2012 anwesenden Mitgliedern des SFCD-Vorstandes ebenso einfließen lassen wie die Feedback-Runde am gestrigen Stammtisch der Phantasten und viele, viele persönliche Rückmeldungen.

Auf die Gefahr, mich zu wiederholen: Ein neuer Con hat es immer schwer und auch ein "alter" wird es nie allen recht machen. Im Moment habe ich zum Beispiel Programmpunkte für eine komplette Con-Woche und da sind die aktuellen Bewerbungen noch gar nicht mitgerechnet ... Oberste Priorität hat bei uns im Moment eine Location, die unseren Ansprüchen genügt - auch und gerade dauerhaft.

Hinweise, Tipps und weitere Rückmeldungen könnt ihr uns gern an muccon.orga@gmail.com schicken (Gemeinschaftsadresse) - einer von uns antwortet euch schnellstmöglich.

#25 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 25 November 2012 - 19:48

Was, so viele Bewerbungen schon? - Wie wollen denn die Leute realistisch wissen, ob sie in einem Jahr kommen können? - Oder sind das alles so Punkte, wo man auch einen anderen das Panel abhalten lassen kann? (Wie z.B. der Vortrag über die Perlen der SF - da ist eigentlich ja egal, wer sein Lieblingsbuch vorstellt, solange das einer ist, der kompetent wirkt.)
Eingefügtes Bild

#26 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12038 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 November 2012 - 06:48

Können wir bitte darauf achten, dass Nachthemen zum MucCon 2012 in einem MucCon-2012-Thread (keine Ahnung, wo der liegt, muss ich suchen; vielleicht hat jemand den Link greifbar), und hier nur Themen zum MucCon 2013 behandelt werden?

Danke.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#27 Tatjana

Tatjana

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 2 Beiträge

Geschrieben 26 November 2012 - 08:43

Da ich jetzt endlich hierher gefunden habe, möchte ich auch noch meine Kritikpunkte loswerden, die 2013 vielleicht erleichtern werden:

So schön das Plakat war, es fehlten entscheidende Informationen. Der Otto-Normal-Besucher weiß nicht unbedingt, was eine MucCon ist, und muss daher erfahren, was ihn da erwartet. Sonst kommt er nicht. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass es SF-Vorträge gibt, spezielle Literatur ausgestellt wird, Autoren und Verleger zu besichtigen sind usw. Die Veranstaltung ist noch nicht so etabliert, dass man sich das schenken kann.

Die dringende Aufforderung kurz vor Anreise, keinesfalls den Parkplatz vor dem Haus zu benutzen, war kontraproduktiv. Die Halle sah leer, kalt und dunkel aus, nicht einmal Autos haben davor geparkt, weshalb wohl viele geradewegs vorbeigefahren sind. Gut ist es immer, wenn jeder den Eindruck hat, gerade den letzten Platz ergattert zu haben. Dann fährt man auch nicht so schnell wieder weg.

Und der Caterer war grottenschlecht. Die Kaffeetassen nur halbvoll, mäßige Freundlichkeit - das Chili aus der Dose konnte er wohl ganz gut, aber die Bratkartoffeln mit rohen Zwiebeln, in Soße schwimmend ... Nicht wirklich. Obwohl ich zugeben muss, dass er nicht gerade das Geschäft seines Lebens gemacht hat und deshalb pünktlich heim wollte. Der typische Besucher freut sich über Fastfood - dabei kann man nicht viel falsch machen. Da die Aussteller lieber etwas "Handfestes" haben wollen, muss man vorher mit dem Caterer sprechen und die Speisekarte abstimmen. Mit gutem Service beim Caterer lockt man keine Besucher an, aber man hält sie. Wenn Mama zum Mittagessen drängt und etwas Nettes vorfindet, lässt sie sich - satt und zufrieden - vielleicht noch für Lesungen oder Bücherkäufe breitschlagen.

Die Anordnung der Tische begünstigte Privatsphäre. Das sollte aber nicht beabsichtigt sein. Besser wäre es, wenn die Besucher gezwungen sind, als Fremde nebeneinander zu sitzen und sich zu unterhalten, da werden Bekanntschaften geknüpft, Bücherempfehlungen ausgesprochen, Einkäufe präsentiert - kurz: Werbung gemacht. Wir brauchen also mehr Stühle als Tische. Es muss sich niemand auf einem Tisch ausbreiten können.

Die Aussteller sollten auch nach "Sehenswürdigkeit" aufgeteilt werden. D. h. jemand mit einem hohen Aufbau sollte nicht optisch vor jemandem stehen, der nur auf seinem Tisch flach etwas liegen hat. Wenn der Veranstalter bemerkt, dass so etwas passiert, kann er das auch noch 5 min vor Beginn des Publikumseinlasses ändern. Aussteller sind genauso wichtig wie Besucher und sollten ebenfalls nicht verärgert werden.

Wegweiser zu den Lesungsräumen sollten deutlich sichtbar sein, damit sich nicht wieder die Leute in die vielen offenstehenden Türen verlaufen.

Mir fallen noch einige andere Sachen ein, die sich aber beim Wechsel der Location von allein erledigen.
Wir arbeiten schon seit einigen Jahren als Eventmanager. Es würde mich freuen, wenn ihr unseren Rat einfordert. Erfahrung ist der beste Koch.

#28 Ernst Wurdack

Ernst Wurdack

    Verleger-O-Naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1433 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Regensburg

Geschrieben 26 November 2012 - 09:03

@Ernst: Mit dem Termin ecken wir immer irgendwie an; Argumente lassen sich für und gegen jedes Datum finden.
Der 26./27. Oktober wurde auf einem Stammtisch von der Mehrheit der dort anwesenden Vereinsmitglieder beschlossen. An solch eine Weisung sind wir als Vorstand gebunden.

Natürlich ist der Vorstand an die Weisungen der Mitgliederversammlung gebunden. Aber Nachzudenken anstatt meine Anregung eiskalt abzuschmettern, wäre vielleicht hilfreich.
Denn ich bin nicht an die Weisungen gebunden, andere Aussteller sind nicht an die Weisungen gebunden und die von euch erhofften Besucher sind nicht an die Weisungen gebunden.
Wir kommen halt dann einfach nicht und gehen anderswohin.

#29 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 26 November 2012 - 12:21

Huch, schon im Oktober? - Ich hatte automatisch angenommen, dass der Termin wieder im November kommt. Das ist dann natürlich schon arg knapp am BuCon. Gut, für einen, der wenigstens annähernd in der Nähe eines der beiden Veranstaltungsorte wohnt, geht das, aber bei mir wird das schon etwas schwierig. Ich reise sehr gerne, aber die Reiseplanung ist halt immer so eine Sache, zumal für mich dann selbst eine eintägige Con dann, wenn ich es halbwegs stressfrei haben will, eher dann ein dreitägiger Auslandsaufenthalt wird. (Ich habe schon alle Varianten durch, die günstigste, aber stressigste ist zwei Mal Nachtzug in aufeinanderfolgenden Nächten zum BuCon und ein großes "Nie wieder!", das sich in meinen Kopf eingebrannt hat. - Also diese Reisevariante, BuCon gerne wieder.) Das wird dann ein aufregender Monat.
Eingefügtes Bild

#30 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4388 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 26 November 2012 - 14:55

Dank an Tatjana, Ernst und Nina!
Auch euer Feedback werden wir im Vorstand diskutieren.

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:M. Labisch (Hg.) "Inspiration"
  • (Buch) als nächstes geplant:A. Brandhorst "Ewiges Leben"
  • • (Buch) Neuerwerbung: M.K. Iwoleit "Der Moloch"; D. Hoese "Mond über der Stadt"


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0