Zum Inhalt wechseln


Foto

Perry Rhodan Film im Jahre 2030


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
96 Antworten in diesem Thema

#1 SF-Toni

SF-Toni

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 48 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 April 2012 - 10:40

Ich habe den Filmstart mal ins Jahr 2030 verlegt. Ich denke 18 Jahre für die Filmplanung und Dreh müssen reichen. Aber jetzt mal realistisch. Könnte Perry verfilmt werden?

Ja!

1. Die Tricktechnik und Computeranimationen können alles aus Perry Rhodan darstellen.
2. Man muß nicht unbedingt die Top-Schauspieler nehmen. Dadurch wird der Film "günstig".
3. Storyschreiber ohne Ende sind vorhanden. Ich glaube, auch die Perry Redaktion bekommt das hin, wenn man sie mal lassen würde.
4. Das Geld für den Film könnte man per Crowdfunding einsammeln. http://de.wikipedia....ki/Crowdfunding
5. 200.000 Tausende Fans würden mithelfen. Das ist garantiert!

In einer Parallelwelt ist der Film schon gedreht worden, da bin ich mir sicher. Also, warum wollen die das nicht? Wer hindert sie daran? Wen müssen wir beiseite schaffen, damit er gedreht wird? Alleine Atlan könnte als Figur Superman weghauen, wenn man ihn als Haudrauf und seinem Extrasinn vernünftig darstellen würde. Das ist machbar.

Fangen wir an! :-)

Bearbeitet von SF-Toni, 22 April 2012 - 12:32.


#2 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8207 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 23 April 2012 - 20:25

Die Expokratie würde es sicherlich hinkriegen, ein lausiges Drehbuch abzuliefern, woraus man einen noch schlechteren Film drehen könnte. Aber wer würde so etwas finanzieren wollen? Regie darf natürlich niemand anders als Uwe Boll führen. Er hat Erfahrung damit, lausige Vorlagen wenigstens durch überbordende Gewalt oder sonstigen Obszönitäten irgendetwas abzugewinnen. So würde die Verfilmung auf jeden Fall irgendein Publikum erreichen.

Echte Perry-Rhodan-Fans würden sich nämlich niemals an eine Perry-Rhodan-Verfilmung beteiligen.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

  • (Buch) gerade am lesen:Margaret Atwood - Die Geschichte von Zeb
  • (Buch) als nächstes geplant:Marc Elsberg - HELIX: Sie werden uns ersetzen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Marc Elsberg - GIER: Wie weit würdest du gehen?
  • • (Film) gerade gesehen: Utøya 22. Juli
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Game of Thrones - Staffel 1 - 7

#3 Lüy Piötlerc

Lüy Piötlerc

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1158 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gatas

Geschrieben 23 April 2012 - 21:47

Könnte Perry verfilmt werden?


Ad 1.: Völlig richtig. Heutzutage geht *wirklich* alles – und die Umsetzung wird qualitativ exponentiell besser, je mehr Zeit vergeht. Und billiger wird’s auch.

Ad 2.: Ähm – im Jahr 2030 geht’s vielleicht ganz ohne histrionische Persönlichkeitsattrappen – siehe die Entwicklung, die z. B. zwischen Final Fantasy und Avatar stattgefunden hat.

Ad 3.: Cave, cave! Ich würd’ keinen PR-Autor auch nur in die Nähe eines Drehbuchs lassen, die Herren Castor, Perplies und Ritter vielleicht ausgenommen. Was der Rest hinkriegt, sind dummdreiste Peinlichkeiten sonder Zahl.

Ad 4.: Hm – ja. Könnte man. Aber ob das auch nur annähernd reicht? Moment mal, ich verstehe – mit 2030 ist die NGZ gemeint! Na dann…

Ad 5.: Viele Hände, schlimmes Ende – oder so… Also – ich mach nur mit, wenn ich technischer Berater sein darf. Und ich will einen Haluter als Assistenten (für Überzeugungsarbeiten an der Verlagsfront)


Was hindert den Verlag daran, endlich was G’scheites zu produzieren? Naja, die Tradition des Hauses, würde ich sagen. Perry Rhodan Raumkampf Simulation – eine Katastrophe. Perry Rhodan Operation Eastside – peinlich wie sonst kaum noch was. Das sogenannte Strategiespiel war schon beim Erscheinen total veraltet. Damit hätte man selbst 1985 keinen Teenager hinterm Ofen hervorgeholt. Perry Rhodan Rollenspiel – du meine Güte! Ein digitaler Pflegefall vom Reißbrett weg.
Müll – Schund – Ramsch. Billig, peinlich, unerträglich.

Sicherlich, eine Perry Rhodan Serie wäre problemlos machbar. Mit einer guten Geschichte über den Erstkontakt mit den Arkoniden und dem Aufbau einer menschlichen Hausmacht rund ums Solsystem würde man Captain Archer und seine lächerliche Enterprise glatt aus dem Universum fegen. (Womit eines klar ist: NEO scheidet als Vorlage aus)
Man muß sich mal überlegen, wie total neu das sein könnte! Raumschlachten über mehr als 100.000 Kilometer, Gegner, die nur als taktische Markierungen zu sehen sind, Strahlschüsse, die in Nanosekunden ihre Energie ins Ziel bringen. Schirmfelder, die ebensoschnell mit Ausschnittverdichtung und Absorption reagieren – und unter Belastung sonnenhell aufleuchten. Dynamische Gefechte mit relativistischen Annäherungsgeschwindigkeiten, die mit zwei oder drei Impulssalven entschieden werden. Hüllentreffer, die Megatonnen an Vergleichs-TNT freisetzen. Grelle Kunstsonnen, die Plasmaschockfronten ins All schleudern. Und das alles ohne den geringsten Laut! Silent death…
Atlan – den stell ich mir auch so vor. Allein diese Figur könnte alles in der SF-Szene aufmischen. Kirk, Picard, Commander Sinclair, Skywalker – die hätten einen ziemlich schweren Stand.
Die Mutanten – die müßte man richtig extrem darstellen. X-Men hoch drei oder so. Telepathen sollten unheimlich wirken, Teleporter so richtig bedrohlich – und Telekineten – they should scare you shitless!
Die Protagonisten müßten richtige Charaktere darstellen, Persönlichkeiten, die man ernst nehmen kann – nicht diese drolligen Abziehbilder aus NEO!
Wenn man das macht, dann muß das kesseln, wie Werner zu sagen pflegt…
"Alle Werte im grünen Bereich!"
Letzte Worte des Cheftechnikers beim Sprung von Terra-Luna durch Twin-Sol
  • (Buch) gerade am lesen:Martin - Ein Tanz mit Drachen
  • (Buch) als nächstes geplant:Clancy - dead or alive
  • • (Buch) Neuerwerbung: Martin & Clancy
  • • (Film) gerade gesehen: Prometheus
  • • (Film) als nächstes geplant: immer noch The Hobbit
  • • (Film) Neuerwerbung: nix neues

#4 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 23 April 2012 - 21:57

5. 200.000 Tausende Fans würden mithelfen. Das ist garantiert!


Echte Perry-Rhodan-Fans würden sich nämlich niemals an eine Perry-Rhodan-Verfilmung beteiligen.


Auf jeden Fall schonmal 200.000 minus Ming und Jaktusch....
Ich bin nicht an einer PR-Verfilmung interessiert. Warum die individuellen Vorstellungen der Leser durch "Einheitsbilder" ersetzen? (Winnetou hat nicht wie Pierre Brice ausgesehen, ganz bestimmt nicht...)

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#5 Arl Tratlo

Arl Tratlo

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4937 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 April 2012 - 12:34

Die Expokratie würde es sicherlich hinkriegen, ein lausiges Drehbuch abzuliefern, woraus man einen noch schlechteren Film drehen könnte.


Ich dachte, das machen sie gerade? Das Drehbuch nennt sich NEO.
  • (Buch) gerade am lesen:Will Adams - Die Jagd am Nil
  • (Buch) als nächstes geplant:David Gibbins - Tiger Warrior
  • • (Buch) Neuerwerbung: Joanne Harris - Runemarks
  • • (Film) gerade gesehen: Terminator Salvation
  • • (Film) als nächstes geplant: Harry Potter 6
  • • (Film) Neuerwerbung: N.a.

#6 Arl Tratlo

Arl Tratlo

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4937 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 April 2012 - 12:47

Also – ich mach nur mit, wenn ich technischer Berater sein darf. Und ich will einen Haluter als Assistenten (für Überzeugungsarbeiten an der Verlagsfront)


Vielleicht reicht ja auch ein Dreitöter?

Die Mutanten – die müßte man richtig extrem darstellen. X-Men hoch drei oder so. Telepathen sollten unheimlich wirken, Teleporter so richtig bedrohlich – und Telekineten – they should scare you shitless!


Nö, gerade nicht. Lies einfach mal bei Stephen King nach ("Danse macabre"): die Unheimlichkeit eines Telepathen ist gerade durch seine Alltäglichkeit gegeben. Der Telepath ist ein ganz normaler und liebenswürdiger Kerl - er kann halt nur deine Gedanen lesen. Betty Toufry ist ein ganz normales verspieltes Mädchen. Zugleich aber Telepathin und Telekinetin.
Was ist an Teleportern bedrohlich?
Bedrohliche Mutanten bei PR waren einerseits die Negativmutanten ("Overhead" und seine diversen Nachfolger: Ribald Corello, Boyt Margor, Vince Garron und Konsorten), andererseits Goratschin und Kotschistowa aufgrund ihrer spezifischen Gaben.
  • (Buch) gerade am lesen:Will Adams - Die Jagd am Nil
  • (Buch) als nächstes geplant:David Gibbins - Tiger Warrior
  • • (Buch) Neuerwerbung: Joanne Harris - Runemarks
  • • (Film) gerade gesehen: Terminator Salvation
  • • (Film) als nächstes geplant: Harry Potter 6
  • • (Film) Neuerwerbung: N.a.

#7 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3300 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 24 April 2012 - 13:12

Auf jeden Fall schonmal 200.000 minus Ming und Jaktusch....
Ich bin nicht an einer PR-Verfilmung interessiert. Warum die individuellen Vorstellungen der Leser durch "Einheitsbilder" ersetzen? (Winnetou hat nicht wie Pierre Brice ausgesehen, ganz bestimmt nicht...)

Jaktusch


Zustimmung! Eine Verfilmung kann nur eine Enttäuschung werden. Finger weg!
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#8 Kokomiko

Kokomiko

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 249 Beiträge

Geschrieben 24 April 2012 - 13:48

Das theoretische Potential wäre sicher da. Die Struktur der aktuellen PR-Leserschaft (ø deutlich über 40) macht das Projekt allerdings wirtschaftlich wahrscheinlich nicht tragbar, da nicht "werberelevante Zielgruppe". Autoren von wöchentlichen Heftserien sind eher weniger qualifizierte Drehbuchautoren. Drehbuchautoren achten normalerweise sehr auf Stringenz, Entwicklung und Zusammenhang der Story. Das kann ich bei PR nicht entdecken. Da geht es jetzt schon bald ein Jahr gähnend langweilig voran, um dann wieder in 5-10 Heften das Ganze "aufzulösen". Hinzu kommen handwerkliche Fehler zuhauf. Derzeit würde der aktuelle Expokrat als "Showrunner" schnell vom Hof gejagt werden. Und auch die Autoren gehörten mehr diszipliniert.
Ob PBM allerdings bereit wären, soviel an Selbstständigkeit aufzugeben? In einem gebe ich Lüy auch Recht: Atlan ist als geschilderte Persönlichkeit Perry Rhodan nicht nur derzeit überlegen. Umso unverständlicher, dass er in die Versenkung verschwunden ist.

#9 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8207 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 24 April 2012 - 15:36

Derzeit würde der aktuelle Expokrat als "Showrunner" schnell vom Hof gejagt werden.

Aber erst, nachdem sie öffentlich geteert und gefedert wurden oder eben die aktuelle massenmediale Analogie davon.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

  • (Buch) gerade am lesen:Margaret Atwood - Die Geschichte von Zeb
  • (Buch) als nächstes geplant:Marc Elsberg - HELIX: Sie werden uns ersetzen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Marc Elsberg - GIER: Wie weit würdest du gehen?
  • • (Film) gerade gesehen: Utøya 22. Juli
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Game of Thrones - Staffel 1 - 7

#10 alexandermerow

alexandermerow

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 629 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 25 April 2012 - 09:33

Es gibt einen erstaunlich guten Warhammer-Fanfilm namens "Damnatus". Ein reines Low-Budget-Projekt von Fans, die aber mit ihren wenigen Mitteln Tolles geleistet haben - und als Dank von Games Workshop die rote Karte erhielten...
Das wäre im Falle PR sicherlich auch möglich, aber die Frage ist, ob sich der Aufwand wirklich lohnt. Ich bin da eher skeptisch und kann eigentlich auch ohne Verfilmung leben.
"Jedes Zeitalter strahlt am hellsten vor seinem Untergang!"
www.alexander-merow.de.tl
http://www.amazon.de...a...5941&sr=1-5
http://www.amazon.de...r...2576&sr=8-1
http://www.amazon.de...8889779&sr=1-11
  • (Buch) gerade am lesen:Timothy Zahn - Der Zorn des Admirals
  • • (Film) gerade gesehen: Black Mass
  • • (Film) als nächstes geplant: Gibt es auch Critters 4?
  • • (Film) Neuerwerbung: Critters 3 (total uncut)

#11 Nibor

Nibor

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1708 Beiträge

Geschrieben 25 April 2012 - 13:54

Einen Fanfilm gibt es zu PR auch bzw. es wird seit vielen Jahren daran gearbeitet. Angefangen hat wohl alles schon 1964, zurzeit ist man wohl dabei, den Film (digital) zu überarbeiten. Hier eine längere Zusammenfassung (Ausschnitte, gut 45 Minuten) aus dem Film: Der Einsame der Zeit. Es soll sich aber noch einiges ändern. Auf youtube findet man noch etliche andere Videos zu dem Film.

VORSICHT: In dem oben verlinkten YouTube-Video wird auf die Seite "atlantistime.de" hingewiesen, dort meldet mein Antiviren-Prog. einen Virus. Also vielleicht besser diese Seite nicht aufrufen.

#12 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 August 2012 - 11:12

Ich habe den Filmstart mal ins Jahr 2030 verlegt. Ich denke 18 Jahre für die Filmplanung und Dreh müssen reichen. Aber jetzt mal realistisch. Könnte Perry verfilmt werden?

Ja!

1. Die Tricktechnik und Computeranimationen können alles aus Perry Rhodan darstellen.
2. Man muß nicht unbedingt die Top-Schauspieler nehmen. Dadurch wird der Film "günstig".
3. Storyschreiber ohne Ende sind vorhanden. Ich glaube, auch die Perry Redaktion bekommt das hin, wenn man sie mal lassen würde.
4. Das Geld für den Film könnte man per Crowdfunding einsammeln. http://de.wikipedia....ki/Crowdfunding
5. 200.000 Tausende Fans würden mithelfen. Das ist garantiert!

In einer Parallelwelt ist der Film schon gedreht worden, da bin ich mir sicher. Also, warum wollen die das nicht? Wer hindert sie daran? Wen müssen wir beiseite schaffen, damit er gedreht wird? Alleine Atlan könnte als Figur Superman weghauen, wenn man ihn als Haudrauf und seinem Extrasinn vernünftig darstellen würde. Das ist machbar.

Fangen wir an! :-)


Ich weiß nicht, wie lange schon herumgerätselt wird, wann endlich der Film kommt...

Wenn man das Geld/die Geldgeber hätte, könnte man sofort loslegen. Drehbuchschreiber gibt es en masse, da wird niemand ernsthaft auf die Crew in Rastatt zurückgreifen wollen. Schauspieler ebenso, und keinesfalls wird jemand den Fehler machen, die Rollen mit irgendwelchen Top-Gesichtern zu besetzen. Eingefügtes Bild Und Tricktechnik? Nun ja, ich glaube, da bleiben mittlerweile keine Wünsche mehr offen.

Und 200000 Fans, die alles unterstützen?! - Da kann man getrost eine Null wegstreichen. Vielleicht bleiben dann 5000 Hardcorianer.

Aber im Ernst: Warum sollte überhaupt jemand den Film unter dem Schildchen "Perry Rhodan" fabrizieren? Vielleicht wenn Pabel als Mitfinanzier auftriit? Vielleicht dann.

Aber es gibt doch einfachere Wege. Zum Beispiel: jemand denkt sich eine Story aus, schreibt sogar ein Drehbuch, schickt es an einen, den er kennt aus der Branche. Und vielleicht hat er Glück, und jemand springt drauf an. Ob da nun "PR" drauf klebt, ist eigentlich sekundär. Perry Rhodan ist doch mehr ein lokales Phänomen. Die Massen weltweit kennen ihn nicht. Und Stoffe und Ideen gibt es wie Sand am Meer. Da braucht keiner Perry Rhodan, es sei denn, man will damit Marketing FÜR Rhodan machen.

(Damals mit "Alien" ist es ähnlich gelaufen. Ich habe jetzt nicht gegoogelt um es zu verifizieren, sondern erinnere mich nur an ein Interview mit Ridley Scott aus einer Fernseh-Dokumentation, wo er gesagt hatte, das Script wäre ihm, "out of the blue", von irgendjemand, den er nicht kannte, zugeschickt worden. Aber das ist wohl eine absolute Ausnahme.)

Dies als meine Bauchempfindung zum Thema. Ich weiß jetzt nicht, wie der aktuelle, tatsächliche Stand ist. Aber das wissen vielleicht nicht einmal die Leute in Rastatt. Eingefügtes Bild

Bearbeitet von MoiN, 27 August 2012 - 11:13.

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#13 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 718 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 27 August 2012 - 11:55

Hallo zusammen,

mir fällt da ganz spontan einer ein, der bei 'nem passenden Drehbuch vielleicht die nötigen Millionen auftreiben könnte, gleichzeitig die Regie übernimmt und dann auch noch gleich die Hauptrolle spielt. Nee, nicht Michael Herbig. Sondern Til Schweiger. Aber da muss man wohl erst mal abwarten, wie wohl sich der als Kommissar fühlt.

Aber im Prinzip wäre so'n Rhodan Film ein Projekt, das so abgedreht ist, dass ich dem das zutraue.

Und natürlich ist da auch noch Uwe Boll! Eingefügtes Bild

Viele Grüße
Tobias
"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)
  • (Buch) gerade am lesen:Brigitte Glaser "Bühlerhöhe"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Love, Death & Robots (Teil 7)

#14 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4694 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 27 August 2012 - 11:57

Erinnert mich ein wenig an "Limit" von Schätzing, wo ein Schauspieler durch eine PR-Verfilmung berühmt geworden ist. Das ist bezeichnenderweise ein Science Fiction-Roman und ich befürchte, dass eine Verfilmung auch eher Fiktion bleibt.

Seien wir uns doch ehrlich: Die Handlung von "Unternehmen Stardust" mit von mir aus paar nachfolgenden Bänden ist auf weitere Fortsetzungen ausgelegt, das macht ein Drehbuch dazu auch nicht gerade leichter. Überdies ist so eine Handlung à la "Amerikaner landen auf dem Mond, entdecken Alien-Raumschiff, schnappen sich die Technologie und retten die Welt vor dem Atomkrieg" nicht mehr ganz so up to date.

Ob das Team von PR ein Drehbuch zustande brächte? Keine Ahnung; ich weiß nur, dass ein solches vom Aufbau her etwas ganz anderes ist als ein Roman.

Innerhalb der Serie gäbe es sehr wohl lohnende und abkoppelbare Stoffe für eine Verfilmung, allerdings gibt es Hunderte Romane aus der SF-Literatur außerhalb von PR, die meiner Meinung nach sehr gut bzw. besser geeignet für Verfilmungen wären, vor allem haben diese den Vorteil einer abgeschlossenen Handlung.

Bei den meisten SF-Filmen der letzten Zeit fällt auf, dass sie eher simpelste Stoffe (denkt bitte mal an "Avatar", tolle Bilder, abgelutschteste Handlung ...) verarbeiten, Unsummen kosten und großes Augenkino sind. "Moon" war da eine löbliche Ausnahme. Ich glaube nicht, dass ein Hollywood-Produzent da hergeht und die magischen Worte spricht: "Perry Rhodan is it!" ...Eingefügtes Bild

Mir macht das nicht gar so viel aus. Wenn ich PR lese, spielt sich das Kino in meinem Kopf ab.

Sollte es irgendwann einen PR-Film geben, scheint mir wenigstens eines sicher: Schlimmer als "Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall" kann er nicht werden. Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


LG

Jakob

Bearbeitet von derbenutzer, 27 August 2012 - 17:21.

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#15 Lüy Piötlerc

Lüy Piötlerc

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1158 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gatas

Geschrieben 27 August 2012 - 12:12


Sollte es irgendwann einen PR-Film geben, scheint mir wenigstens eines sicher: Schlimmer als "Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall" kann er nicht werden. Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild


Uups! Cave, cave! Laß mal Frank ans Drehbuch, Monti an die Regie, nimm Megatonnen-Michael als technischen Berater - und du kannst dich anschnallen!
"Alle Werte im grünen Bereich!"
Letzte Worte des Cheftechnikers beim Sprung von Terra-Luna durch Twin-Sol
  • (Buch) gerade am lesen:Martin - Ein Tanz mit Drachen
  • (Buch) als nächstes geplant:Clancy - dead or alive
  • • (Buch) Neuerwerbung: Martin & Clancy
  • • (Film) gerade gesehen: Prometheus
  • • (Film) als nächstes geplant: immer noch The Hobbit
  • • (Film) Neuerwerbung: nix neues

#16 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 August 2012 - 12:16

Für mich käme nur AE als Drehbuchautor in Frage ...

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#17 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 August 2012 - 13:38

Aber während hier alle warten, ist man andernorts schon fleißig am Drehen:

Zitate:

"offizielle mitteilung der republic pictures:

an folgenden projekten wird derzeit gearbeitet

the cleaner - story über einen berufskiller (50%)
god hates us all (arbeitstitel) endzeit/fantasy (80%)

und...

..perry rhodan "die dritte macht" (60%)

ziel ist es 2 dieser projekte noch diese jahr zu verwirklichen
"
UND

"In einer offiziellen Mitteilung gab Republic Pictures nun bekannt, dass man die Arbeiten an einem Perry Rhodan-Sequel wieder aufgenommen habe. Und auch wenn die Arbeiten noch mitten in der Drehbuchphase stecken, hat sich unter den Fans Vorfreude breit gemacht. www.whyperryrhodanisgreat.com-Gründer Steve Pauly gab auf seiner Website bekannt, dass man dies als "Sieg der Fans über die Buchhalter" verbuchen könne. Gleichzeitig warnte Pauly Gleichinteressierte aber auch an zuviel Euphorie: "Der Film wird bearbeitet aber das heißt noch nicht, dass er so gut wird wie der Erste oder dass er überhaupt in die Kinos kommt. Nun heißt es, Sitzfleisch zu beweisen."


http://www.cinegame....ghtuser=&page=4

Eingefügtes Bild

Besonders M.Fassbender als Perry Rhodan hat was für sich....

Wer also will, kann dann schon mal fleißig üben bei http://www.cinegame.de ! Eingefügtes Bild

Bearbeitet von MoiN, 27 August 2012 - 13:47.

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#18 Puh

Puh

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 769 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 August 2012 - 14:05

Ich habe den Filmstart mal ins Jahr 2030 verlegt. Ich denke 18 Jahre für die Filmplanung und Dreh müssen reichen. Aber jetzt mal realistisch. Könnte Perry verfilmt werden?

Im Prinzip? Ja. Ich hoffe aber, dass das nie geschehen wird.

Atlan ist als geschilderte Persönlichkeit Perry Rhodan nicht nur derzeit überlegen. Umso unverständlicher, dass er in die Versenkung verschwunden ist.

Genau deshalb doch.

#19 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4694 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 27 August 2012 - 21:56


Uups! Cave, cave! Laß mal Frank ans Drehbuch, Monti an die Regie, nimm Megatonnen-Michael als technischen Berater - und du kannst dich anschnallen!

Wie auch immer, Lüy ...

Casting ist angesagt. Wer könnte die Hauptrolle in so einem Film spielen? Ich meine jetzt Atlan, nicht den zögerlichen "Sofortumschalter", das unsterbliche und unkapierte (seitens der Schreiberschaft) Faktotum, welches die aktuelle Redaktion peinlichst hampeln zu lassen pflegt.
Wenn Du jetzt "Tiil Schweiger" sagst, ist es aus mit unserer zarten Freundschaft!

LG

Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#20 Lüy Piötlerc

Lüy Piötlerc

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1158 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gatas

Geschrieben 27 August 2012 - 22:42

Atlan - hmmm... Das ist wirklich schwer.
Wie sähe eigentlich Viggo Mortensen mit weißen Haaren und roten Augen aus?
"Alle Werte im grünen Bereich!"
Letzte Worte des Cheftechnikers beim Sprung von Terra-Luna durch Twin-Sol
  • (Buch) gerade am lesen:Martin - Ein Tanz mit Drachen
  • (Buch) als nächstes geplant:Clancy - dead or alive
  • • (Buch) Neuerwerbung: Martin & Clancy
  • • (Film) gerade gesehen: Prometheus
  • • (Film) als nächstes geplant: immer noch The Hobbit
  • • (Film) Neuerwerbung: nix neues

#21 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4694 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 27 August 2012 - 23:03

Atlan - hmmm... Das ist wirklich schwer.
Wie sähe eigentlich Viggo Mortensen mit weißen Haaren und roten Augen aus?

Schwierige Sache, entweder stinkbesoffen oder genial passend. Da gibt 's doch noch diesen Schauspieler aus "Highlander" mit dem Silberblick. In irgendeinem Fantasy-Film (lange nach "Highlander") hatte der -- frag bitte nicht nach dem Filmtitel, keine Ahnung -- einen Auftritt als Göttlichkeit mit langen weißen Haaren, ein de-facto-Atlan nahezu. Seit dem ist er 's für mich ...

Sonst eventuell: Pierre Brice, die Haarfarbe könnte inzwischen passen, Pfefferspray in die Augen: fertig.

LG

Jakob

Bearbeitet von derbenutzer, 27 August 2012 - 23:21.

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#22 Lüy Piötlerc

Lüy Piötlerc

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1158 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gatas

Geschrieben 27 August 2012 - 23:13

Da gibt 's doch noch diesen Schauspieler aus "Highlander" mit dem Silberblick.


Christopher Lambert. Ich glaube, der war in einem dieser Mortal Kombat Dinger zu sehen, bin mir aber nicht sicher.
Wär OK, aber Atlan schielt halt nicht wie ein Dengelhammer. Diesen Silberblick müßte man irgendwie geradedigitalisieren.

Pierre Brice ist eine brutale Variante. Lebt der überhaupt noch?
Der tritt dann auf und sagt: "Isch bin Atlåhn - de' Einsåhme de' Seiht.."
Der einzig dazu passende Rhodan - Cary Grant - hat sich ja elegant aus der Affäre gezogen...
"Alle Werte im grünen Bereich!"
Letzte Worte des Cheftechnikers beim Sprung von Terra-Luna durch Twin-Sol
  • (Buch) gerade am lesen:Martin - Ein Tanz mit Drachen
  • (Buch) als nächstes geplant:Clancy - dead or alive
  • • (Buch) Neuerwerbung: Martin & Clancy
  • • (Film) gerade gesehen: Prometheus
  • • (Film) als nächstes geplant: immer noch The Hobbit
  • • (Film) Neuerwerbung: nix neues

#23 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4694 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 27 August 2012 - 23:46

Pierre Brice ist eine brutale Variante. Lebt der überhaupt noch?


Jo, ist ab und zu in Talk-Shows zu sehen ... tingelte gerne mit unbeschreiblichen Winnetou-Indianer-Shows durch die Landschaft, Irgendwo so etwas wie ein französischer Buffalo Bill mit seinen Auftritten. Er allerdings in Rothaut gehalten. Was soll 's: man muss essen ...

Dennoch, Lüy: der ideale Atlan-Darsteller ist weiterhin gefragt.

Ach ja, Rhodan: Alfons Haider, stille Einfalt, edle Größe oder so in die Richtung. Könnt' passen.

LG

Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#24 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 28 August 2012 - 01:01


Pierre Brice ist eine brutale Variante. Lebt der überhaupt noch?


Wenn der nicht inzwischen auch zu alt geworden wäre, hätte ich (unter deutschen Schauspielern) Matthias Habich ganz gut als Atlan gefunden.

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#25 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 718 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 28 August 2012 - 08:35

Hallo zusammen,

Atlan? Eingefügtes Bild Lars Rudolph!

VG
Tobias
"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)
  • (Buch) gerade am lesen:Brigitte Glaser "Bühlerhöhe"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Love, Death & Robots (Teil 7)

#26 Quinto

Quinto

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 447 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 August 2012 - 09:00

Casting ist angesagt. Wer könnte die Hauptrolle in so einem Film spielen?

Rhodan: Nach seiner überzeugenden Jerry-Cotton-Darstellung kommt nur Christian Tramitz infrage.
Atlan: Daniel Craig ist die einzig vorstellbare Besetzung.
Bull: Martin Semmelrogge ist inzwischen leider zu alt und eine Alternative ist nicht zu sehen. Rolle bleibt unbesetzt.

#27 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4694 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 28 August 2012 - 09:37

Atlan: Daniel Craig ist die einzig vorstellbare Besetzung.


Volle Zustimmung, Quinto!

Bully ... da ist die Besetzung wirklich eine harte Nuss, momentan fällt mir leider auch kein passender Schauspieler ein.

LG

Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#28 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 31 August 2012 - 08:22

Ich weiß nicht, wie lange schon herumgerätselt wird, wann endlich der Film kommt...


So hieß es z.B. im Jahr 2005:

"15 Millionen Euro will Rosenmüller, der mit seiner Firma Casascania die Filmrechte an Perry Rhodan hält, bei Investoren einsammeln, um Rhodan ins kommerzielle Duell mit Darth Vader zu schicken. Drehstart soll in zwei Jahren sein"

Quelle: http://www.handelsbl...ll/2504942.html

Heute sind bereits 7 Jahre vergangen. Eingefügtes Bild

"Nun soll der Quantensprung her: Was Star-Wars-Schöpfer Lucas zur Perfektion brachte – wie man aus einem Film mit Nebenartikeln von der Gummifigur bis zum Plastikschwert Milliarden umsetzt –, soll auch mit Perry Rhodan gelingen; zumindest ein bisschen.
Das jedenfalls hofft Cornelia Schulze. Die Verlagsleiterin von VPM, der zur Bauer-Gruppe gehört, gebietet über die Rechte am Rhodan-Universum. Schulze verspricht sich von einem Film nicht nur ein gutes Merchandising-Geschäft, sondern zudem neuen Schwung für die Heftserie. Denn auch wenn VPM in Deutschland wöchentlich 90 000 Perry-Rhodan-Hefte à 1,75 Euro verkauft: Einst lag die Auflage bei weit über 100 000 Stück."

Quelle: ebenda

Träume sind Schäume Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#29 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 718 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 31 August 2012 - 08:43

Hallo zusammen,

Bully? Johannes Zeiler!

Viele Grüße
Tobias
"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)
  • (Buch) gerade am lesen:Brigitte Glaser "Bühlerhöhe"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Love, Death & Robots (Teil 7)

#30 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 August 2012 - 08:48

Witzig finde ich, dass hier viele davon ausgehen, dass Perry und Atlan eine Hauptrolle spielen. Vielleicht kommen sie ja gar nicht im Film vor ;-)


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0