Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Redshirts - John Scalzi


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Kopernikus

Kopernikus

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1900 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 09 July 2012 - 15:32

Eingefügtes Bild
Redshirts
John Scalzi

Ensign Andrew Dahl has just been assigned to the Universal Union Capital Ship Intrepid, flagship of the Universal Union since the year 2456. It’s a prestige posting, and Andrew is thrilled all the more to be assigned to the ship’s Xenobiology laboratory. Life couldn’t be better…until Andrew begins to pick up on the fact that (1) every Away Mission involves some kind of lethal confrontation with alien forces, (2) the ship’s captain, its chief science officer, and the handsome Lieutenant Kerensky always survive these confrontations, and (3) at least one low-ranked crew member is, sadly, always killed. Not surprisingly, a great deal of energy below decks is expendedon avoiding, at all costs, being assigned to an Away Mission. Then Andrew stumbles on information that completely transforms his and his colleagues’ understanding of what the starship Intrepid really is…and offers them a crazy, high-risk chance to save their own lives.


Hat irgendwer außer mir schon mal einen Blick in den neuen Scalzi geworfen? Ich habe "Redshirts" vor ein paar Tagen angefangen und nach knapp der Hälfte bin ich mal wieder hin und weg, der Mann hat es einfach drauf. Wer behauptet, Humor und SF wäre eine schlechte Kombination, wird hier mal wieder eines besseren belehrt. Ein spannender SF-Roman und eine herrliche Star Trek-Satire (Ohne platt oder böswillig zu werden) in einem, das ganze wieder mal Scalzi-typisch in einen recht Übersichtlichen Umfang gepackt (Einer der wenigen zeitgenössischen Autoren, der nicht 800+x Seiten für eine gute Geschichte braucht), was will man mehr. Eingefügtes Bild

#2 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7842 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 09 July 2012 - 18:09

Da ich lieber in Deutsch lese muss ich wohl noch warten. Ansonsten hätte ichs vermutlich auch schon gelesen. Scalzi mag ich schon ziemlich gern lesen.

#3 Torwan

Torwan

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 July 2012 - 09:10

Ich habs auf Englisch gekauft und an zwei Abenden durchgelesen. John Scalzi entwickelt sich langsam zu einem meiner Lieblingsautoren. Die "Old Man's War"-Bücher waren schon ziemlich gut. "Redshirts" war einfach genial. Sehr schön, wie er die typischen Star Trek-"Probleme" aufgegriffen und verarbeitet hat.

Und wer sagt denn, dass Humor und SF nicht zusammenpasst? Gut, ich bin ein absoluter Stargate-Fan und kann das daher nicht neutral bewerten, aber die Kombination aus Humor, SF und teilweise Military oder Horror (gerade bei Atlantis ja ab und zu vertreten), passt absolut wunderbar, wenn man's richtig macht.

Scalzi hat in diesem Fall alles richtig gemacht. Die Dinge, die bei Kirk's Enterprise aus heutiger Sicht schwach bzw. klischeehaft wirken und auch teilweise schon bei "Galaxy Quest" aufgegriffen wurden, werden jetzt richtig angegangen. Mir hat's sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die anderen noch ungelesenen Scalzi-Bücher in meinem Regal. :)

#4 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 10 July 2012 - 23:21

Ich überlege schwer, ob ich mir das Komplett-Hörbuch auf Englisch besorge … eingelesen von WIll Wheaton!!!

Grüße
Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#5 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    Temponaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4141 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 11 July 2012 - 06:28

Da ich lieber in Deutsch lese muss ich wohl noch warten. ...

redshirts auf deutsch im nov. 2012

Bearbeitet von TheFallenAngel, 11 July 2012 - 06:29.


#6 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 11 July 2012 - 08:41

redshirts auf deutsch im nov. 2012

In der Heyne-Vorschau (wie von phantastik-news.de gemeldet) steht er für Dezember. Aber auf jeden Fall wohl rechtzeitig zu Weihnachten ...

#7 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 29 July 2012 - 06:53

Bin nun mit dem Hörbuch zu zwei Dritteln durch und kann sagen: gefällt mir sehr.
Sowohl, was Scalzi Unterhaltsames aus der Thematik macht (ich mag ja ›meta‹ und finde auch, dass Humor jeglicher Phantastik, vor allem aber der SF und der Fantasy sehr gut steht);
als auch, wie Will Wheaton das Buch einließt. Wheaton hat einige Romane von Sclazi eingelesen. Da greif ich vielleicht im Zuge meines Audible-Abos irgendwann zu einem weiteren Titel von dem Team.

Grüße
Alex / molo

Bearbeitet von molosovsky, 29 July 2012 - 06:55.

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#8 klapauzius

klapauzius

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 2 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pfalz

Geschrieben 01 December 2012 - 18:47

Das war das erste Mal, dass ich beim Lesen eines Romans laut aufgeschrien habe (Seite 139 oder 140) ... herrlich!!!Eingefügtes Bild

#9 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7842 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 02 December 2012 - 16:16

Ich hab den Roman nun auch durch. Insgesamt ein typischer Scalzi, locker flockig zu lesen und ohne große Stolpersteine. Eine nette Persiflage auf Star Trek die mich aber insgesamt weit weniger interessiert hat als ich vorher gedacht habe. So würde mein Urteil auch über ganz Nett nicht hinausgehn. Alles in allem hat mich das Thema einfach zu wenig interessiert. Ich gehöre jetzt aber auch nicht unbedingt zu den ganz großen Freunden des Humors in der SF.

Nach einer Parodie (Agent der Sterne) einem nacherzählten Klassiker (der wilde Planet) und einer weiteren Parodie, wäre es für mich Zeit das von Scalzi mal wieder etwas mehr ernsthaftes und nach den letzten beiden Werken vor allem, eigenständiges kommt. 6/10 Pkt.

#10 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4733 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 02 December 2012 - 18:09

Ich hab den Roman nun auch durch. Insgesamt ein typischer Scalzi, locker flockig zu lesen und ohne große Stolpersteine. Eine nette Persiflage auf Star Trek die mich aber insgesamt weit weniger interessiert hat als ich vorher gedacht habe. So würde mein Urteil auch über ganz Nett nicht hinausgehn. Alles in allem hat mich das Thema einfach zu wenig interessiert. Ich gehöre jetzt aber auch nicht unbedingt zu den ganz großen Freunden des Humors in der SF.

Nach einer Parodie (Agent der Sterne) einem nacherzählten Klassiker (der wilde Planet) und einer weiteren Parodie, wäre es für mich Zeit das von Scalzi mal wieder etwas mehr ernsthaftes und nach den letzten beiden Werken vor allem, eigenständiges kommt. 6/10 Pkt.

*Grübel* ... gekauft habe ich ihn. Du bestärkst mich aber mit Deiner Aussage in meiner Vermutung, dass es sich um passable Kost für Freunde satirischer SF handelt. Mal sehen. Mir stünde eher der Sinn nach ganz neuer, breiter Space Opera.
Eingefügtes Bild Hamiltons neuer Roman ("Great North Road") war diesbezüglich in der Liga "geht so", aber er kann das Zeilen schinden nicht ganz lassen. Der neue McDevitt ("The Cassandra Project") fing wirklich vielversprechend an, liest sich dann aber so etwas von zäh bis mühsamst. Der Plot passte prima in Vierziger-Jahre Durchschnitts-SF, Beschreibungen, wie dass etwa ein Protagonist während eines Flugs Mond-Erde durch das Sichtfenster eines Raumschiffs "vorbeiziehende" Meteor-Schwärme beobachtet: pures 19. Jhdt.Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild . peinlich: Leserwarnung!

Wo sind bitte die guten Geschichten abgeblieben?

LG

Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#11 Torwan

Torwan

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 December 2012 - 11:22

Nicht verzweifeln. Erst mal lesen und dann selbst beurteilen. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. ;)

#12 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 12 May 2015 - 07:18

Ich habe den Roman inzwischen endlich auch gelesen, und er hat mir leider überhaupt nicht gefallen; das war weder sonderlich witzig noch in irgendeiner Form spannend. Auch sprachlich (die deutsche Fassung) bewegt sich das öfter eher auf dem Niveau, das die TV-Serie haben soll, in deren Welt die Geschichte spielt ...

 

Der mit Abstand schwächste Scalzi, den ich bisher in Händen hatte.



#13 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7842 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 May 2015 - 08:12

 Auch sprachlich (die deutsche Fassung) bewegt sich das öfter eher auf dem Niveau, das die TV-Serie haben soll, in deren Welt die Geschichte spielt ...

 

Der mit Abstand schwächste Scalzi, den ich bisher in Händen hatte.

 

Du hälst das Niveau der Star Trek Serien für sehr schlecht?



#14 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 12 May 2015 - 09:44

Nein.

Aber im Buch ist ja mehrfach die Rede davon, dass die Serie (Die Abenteuer des Raumschiffs Intrepid) ziemlich grottig ist.



#15 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7842 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 May 2015 - 10:25

Ach so.



#16 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 570 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 June 2018 - 08:05

[ .... ] Ein spannender SF-Roman und eine herrliche Star Trek-Satire (Ohne platt oder böswillig zu werden) [ .... ] smile.png

 



#17 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2123 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 26 June 2018 - 10:08

@ Angel: Danke! Ich habe es mir sofort bestellt! Natürlich lasse ich Euch wissen, wie ich es finde ...


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 26 June 2018 - 10:10.

Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 


#18 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2123 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 July 2018 - 15:18

Buch angekommen. Macht einen guten Eindruck. Wird im Urlaub (Quedlinburg/Harz) gelesen.


Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 


#19 Ragnar Myers

Ragnar Myers

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 134 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 26 July 2018 - 17:03

Mir geht es leider wie Entheetonaut, es gefiel mir nicht.

 

Angefangen von der Sprache, die ist bei Scalzi recht trocken, fand ich auch den Plot weder spannend noch witzig. Die Story war einfach nicht mein Ding. Überhaupt ist aber auch Scalzi nicht mein Lieblingsautor. Schon bei "Androidenträume" habe ich mich gefragt, was das soll. Viele Autoren sind heute Wissenschaftler und haben ihr Wissen in ihre Bücher einfließen lassen, dagegen fällt Scalzi irgendwie ab. Es gibt aber auch Autoren, bei denen das nicht notwendig ist, die nicht nur einen überzeugenden Plot, sondern auch eine schöne Sprache schreiben, Octavia Butler z.B. oder Nancy Kress, beide keine Naturwissenschaftlerinnen.

 

Witzig dagegen waren "Die fliegenden Zauberer", kann schon sein, dass ich immer alles damit vergleiche.

 


Vernor post portas.
  • (Buch) gerade am lesen:Eins aus dem Ebay-Konvolut-Stapel

#20 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 28 July 2018 - 07:34

Mir geht es leider wie Entheetonaut

 

Der Entheetonaut heißt übrigens Armin.



#21 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2123 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 28 July 2018 - 12:32

Mir hat es recht gut gefallen. Dabei mag ich weder Parodien noch Star-Trek-Romane. Möglicherweise mochte ich es , weil es wirklich untypisch ist, auf geistreiche Weise witzig und schön respektlos.


Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 


#22 Ragnar Myers

Ragnar Myers

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 134 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 28 July 2018 - 16:14

Danke, Armin.

Selma, ich glaube, nur LeGuin gefällt jedem. Und selbst da bin ich mir nicht sicher.
Vernor post portas.
  • (Buch) gerade am lesen:Eins aus dem Ebay-Konvolut-Stapel

#23 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2123 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 29 July 2018 - 16:04

@ Ragnar Myers: auch unsere liebe Meisterin gefällt höchsten 50% der Menschheit. Ich halte das für eine Grundregel - sh. Signatur.


Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0