Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

»Sensational She-Hulk« von Marvel


6 Antworten in diesem Thema

#1 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12768 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 30 July 2012 - 21:08

The Sensational She-Hulk (Marvel-Serie ab 1989, hier nur die Byrne-Hefte bis inkl. #50**)

458ee1221818113.jpg

Eine kurvige weibliche Version des Hulks - angeblich seine Cousine, die Anwältin, Jennifer Walters - wurde nach ihrer Erfindung durch Stan Lee, Marvel-Gründer - oft SEHR überzeugt von seinen großartigen Ideen - vom Comic-Fandom größtenteils belächelt. Weibliche Fans fanden sie eindeutig zu sexy - und die meisten KritikerInnen einfach... unnötig! Am Anfang bekam sie auch nicht die besten Schreiberlinge an die Seite gestellt... Dann plädierte John Byrne dafür, dass sie in die FV Einzug bekommen dürfe, denn Byrne wollte die FV auffrischen, indem er einen der 4 Stamm-Mitglieder, den riesenhaften Ben Grimm, abtauchen ließe, und erforschen wolle, wie das zustande käme und welchen Effekt es hätte aufs Team. Mit She-Hulk wollte er auch die weibliche Quote erhöhen, und mehr modern-feminine (um nicht zu sagen: feministische) Themen einbringen. Marvel erlaubte es ihm, und, als Grimm sich vom Team unter Byrnes Feder abwand, weil der feurige Johnny Storm mit seiner geliebten Alicia angebandelt hatte (nachdem viele Superhelden von der Erde eine ganze Zeit lang entfernt worden waren vom scheinbar allmächtigen Beyonder), bot Reed Richards, der Team-Chef, She-Hulk die Stelle an - einfach weil das Team gewohnt war, "dort" einen besonders starken Mitkämpfer bereit stehen zu haben. Nun eben eine Mitkämpferin - die es von der Stärke her locker mit Grimm hätte aufnehmen können...

Story der Reihe (gibt es keine (kurze/abgeschlossene), also eher eine allgemeine Beschreibung...)
Jennifer ist nach ihrer FV-Phase "freiberuflich", und betreibt Nachholung ihres persönlichen Lebens. Inzwischen ist sie permanent She-Hulk, was aber nicht weiter schlimm ist, weil sie sich so besser gefällt! Allerdings merkt sie, dass sie immer wieder in superheldenhafte Geschehnisse hinein gezogen wird, am liebsten mit ehemaligen Marvel-Bösewichten, die lange kein Mensch (& Comic-Fan) mehr gesehen hatte. Da sie nicht gewohnt ist, alleine zu agieren, durchbricht sie öfter die "4. Wand" und spricht mit ihrem Zeichner (Byrne) oder, wenn dieser etwas zu stur/doof reagiert, mit seiner Chefin, der Marvel-Redakteurin Renee Witterstaetter! (Oder sie haut ein Loch in die Kanten des aktuellen "panels" um schneller durch irgendein Plot-Hindernis zu kommen... qlaugh.png) Sie erlebt auch diverse erstaunlich alltägliche Momente und Liebschaften.

Wohlwollende Analyse
Die Serie war anfangs ein Riesen-Renner. "Shulkie" wurde schon bei den FV eines der Lieblingsmitglieder, was die Marvel-Oberen bestimmt dolle staunen ließ. In ihrer eigenen Serie wurde Ms. Walters noch wesentlich sexier dargestellt (s. Werbeplakat, oben), was mensch aber gerne verzieh, weil die Dialoge so klug wie bei den FV blieben, und dabei aber cooler, und eben den Alltag umfassender wurden. Die grüne Alleskönnerin mit der wilden Riesenmähne war schlau, abgebrüht, lebenslustig und hatte Humor, und ließ sich nicht von IRGEND jemandem das Leben vermiesen, sei es in ihrem Wohnblock oder in ihrer Galaxis!

Das m.E. beste Heft war jenes in der sie auf dem Cover erschrocken ihre Nacktheit zudeckt - ein scheinbarer Paparazzi hat sie im Evakostüm geschossen, und sie macht sich in beeindruckender Windeseile auf die Jagd nach den Negativen. Dabei stellt sich heraus, dass sie in eher anekelnde Tiefen ihrer Nachbarschaft eintauchen muss, denn der Auftraggeber stellt sich nach & nach als Herausgeber billig(gemacht)er Pornoheftchen heraus. Bis sie seinen Laden auffliegen lässt, die Negative zerstört und nun endlich zum Lager der bereits gedruckten Auflage vorstößt, ist es allerdings schon zu spät - die vielen Papiervögelchen sind schon verflogen. Als sie dann ziemlich am Boden zerstört endlich eines der Heftchen in die Hände bekommt, hellt sich allerdings ihre Laune schnell auf - die Drucker haben einen klassischen Fehler beim Druck der Nacktfotos gemacht, und damit ist sie eher kaum noch erkennbar... -- Das Tolle ist der Realismus, den Byrne in diesen rasenden und gleichzeitg absurden Ablauf hinein packt, Seite an Seite mit Szenen, bei denen der (oft männliche) Konsument DIESES Heftchens (s. Threadtitel) gequält laut lachen muss. Byrne macht sich (und She-Hulk) eine Gaudi aus der krassen Welt in der wir leben (und sie ja auch), inkl. der ein oder anderen unerwarteten Ohrfeige fürs männliche Geifer-Ego. thumb.gif

Der Twist am Ende ist außerdem Kennern der frühen Hulk-Ausgaben bekannt, weil dieser Fehler wirklich damals (also ca. Mitte des Jahrhunderts qtongue.png) gemacht wurde.

Was also die Serie auszeichnet, sind kluge/unerwartete Entwicklungen, deren Synthese so noch nie zu sehen war. Und natürlich hinreißende "comic art"! qthumbsup.png Ein kleines, eigensinniges Meisterwerk - das nebenbei noch Byrnes "Bandbreite" vorführte, und ihn zusehends zur Legende machte. (Nach der FV- und She-Hulk-Reanimation durfte er praktisch jeden Superhelden seiner Wahl "umbauen"... inkl. dem ersten "ever" Relaunch eines wichtigen Comic-Titels - "Superman - Man of Steel", die erfolgreiche Grundlage für die spätere TV-Serie Lois & Clark, und damit nebenbei Teri Hatchers TV-Ruhm!)

Fazit: She-Hulk kennen lernen - und sterben! qsick.png (= neidisches Hulk-Smiley) qwink.png

P.S.: Das hier ist der IV. und letzte der Byrne-Vorstellungs-Threads in diesem Subforum - 6 Jahre später dran als geplant (da kam wohl der Klimawandel dazwischen tongue.png). Der erste Teil der Vierer-Thread-Serie ist der zu den FV; s. Link oben im ersten Absatz.

(** Die Hefte #9 - #30 sind NICHT von Byrne!)


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 18 March 2019 - 17:22.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#2 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3333 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 31 July 2012 - 13:39

Schöne Zusammenfassung Yip. She-Hulks Zeit bei den FV müsste ja hier in D bei Condor erschienen sein. Ansonsten wurden ihre Serien hier bei uns ja eher stiefmütterlich behandelt. Panini hat sich ja nicht mal getraut die hochgelobte Nachfolgeserie mit den Titelbildern von Greg Born herauszubringen.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#3 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12768 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 31 July 2012 - 13:59

Zum letzteren Satz: Kenn ich leider gar nicht. Eingefügtes Bild

She-Hulks Zeit bei den FV war ja auch die Byrne-Zeit (wo er Autor & Zeichner geichzeitig war), und die bietet mit das Beste was es m.E. von den FV je gab. Vergleichbar für mich waren nur die Zeiten davor, als John Buscema Zeichner war, und die spätere Walt-Simonson-Phase (mit diesem irren Ritt durch die Zeit).

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#4 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3333 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 01 August 2012 - 18:37

Zum letzteren Satz: Kenn ich leider gar nicht. Eingefügtes Bild


*Grmbl* Natürlich war Greg Horn gemeint.
Scheiß Handy...
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#5 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12768 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 August 2012 - 18:42

(Den ich aber - nicht böse sein - auch nicht kenne... Eingefügtes Bildq:p)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#6 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12768 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 25 August 2019 - 17:43

Die große grüne Dame betritt endlich die Welt der bewegten Bilder - also, Destination MCU - mit menschlicher Darstellerin und allem Drum & Dran! Wie aktuell auf der D23Expo angekündigt! H.-HURRAAH! :jump:

 

Es soll erstmal nur eine Miniserie (6 Folgen) sein, und erst so gegen Ende 2021 oder später*. Und natürlich nur auf dem Disney-Streaming-Kanal... q:p

 

Immerhin! 'Tis a SMASHing time!!! :wub:

 

(* Um die Zeit soll auch eine Ms.-Marvel-Miniserie laufen. Bin gespannt wie das bei den konservativeren Amis ankommt - ich denke Marvel schielt da v.a. aufs Weltgeschäft, zum 1. Mal deutlich außerhalb Europa & China... Auch das finde ich sehr cool, wie ja schon die ersten von Ms. W. Wilson gekonnt geschriebenen Papier-Bände!)


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 25 August 2019 - 19:21.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#7 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12768 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 13 September 2019 - 22:34

YT-Filmkennerin Randolph spekuliert aktuell über mögliche Besetzungen der Hauptrolle:

 

 

Obwohl ich Jennifer Garner das gönnen würde, fände ich von den obigen Vorschlägen Jessica Biel am besten - einfach weil sie es verdient hat, und ich sie gern als normal-humanoide Jennifer Walters sehen würde. Ich bin seit Next ein Riesenfan von ihr. :wub:

 

P.S.: Obwohl Randolph eine beliebte US-Ringerin ablehnt, weil ja nur die menschliche Form gecastet werden müsse, kann ich mir auch vorstellen, dass es ZWEI Darstellerinnen gibt für She-Hulk im "TV" , ähnlich wie für den Hulk in der Ur-TV-Serie. Mit den heutigen Morphing-Möglichkeiten müsste doch machbar sein, dass der Transformationsprozess fließend verläuft, und dass außerdem im Gesicht bestimmte kl. Nachbesserungen möglich sind um die gewählten Damen etwas ähnlicher aussehen zu lassen. She-Hulk ist ja bei weitem nicht so riesig wie ihr transformierter Cousin. Und für die CGI-Kosten wäre das außerdem wohl eine gute Nachricht; natürlich nicht für die größere Mimin, die dann dauernd grünes Makeup erdulden müsste...

 

P.P.S.: Im Clip wurden insgesamt 3 Byrne-Heftcover aus der Reihe, um die es eigentlich in diesem Thread geht, gezeigt! Wuuhuuu! :thumb:


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 14 September 2019 - 11:43.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 




Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0