Zum Inhalt wechseln


Foto

Will Deutschland einen neuen Großcon, vielleicht sogar den EuroCon?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
140 Antworten in diesem Thema

#61 Spacecat

Spacecat

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 1 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Darmstadt

Geschrieben 21 August 2012 - 20:26

Ich helfe gerne, besonders bei lokalen Cons (=Rhein-Main). Bevorzugt bei Veranstaltern, von denen ich aus Erfahrung weiß, dass sie ihre Helfer hegen und wertschätzen und nicht - wie beim Perry-Con geschehen - bis aufs Knochenmark schinden. Das geht GAR NICHT und spricht sich im Fandom hoffentlich angemessen herum. "Meine" Veranstalter wissen, wo sie mich optimal einsetzen können (Kommunikation ist alles...) und dass ich dort einen sauberen Job mache und auch Neulinge einarbeite.
Lokal deshalb, weil ich nach getaner Arbeit die Nähe zum heimischen Bett durchaus schätze. So am letzten Wochenende bei den Space Days - knapp 40 Grad sind doch etwas zehrend. Aber schee wars scho - wieder jede Menge nette Leute kennen gelernt Eingefügtes Bild

#62 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5962 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 02 September 2012 - 17:13

Dortmund bewirbt sich um den Eurocon 2017

Der Trägerverein des DORT.con wird eine Bewerbung für den Eurocon 2017 starten. Das hat der Vorsitzende Arno Behrend heute bekannt gegeben. Die Entscheidung, dieses Projekt anzugehen, sei demnach bereits im Frühjahr gefallen.

Durch Besuche der Eurocons in Kopenhagen und Stockholm, sei dem Team die Machbarkeit eines solchen Events in Deutschland klar geworden, so Arno Behrend weiter. Wichtig für den Entschluss des Teams seien außerdem Gespräche mit dem ESFS-Vorsitzenden Dave Lally gewesen, der sich eine Bewerbung aus Deutschland wünscht, sowie Anregungen aus dem Kreis der Leipziger SF-Fans.

Die Veröffentlichung von Jürgen Lautners Artikel „Ja, wir können! Ein fiktiver Conbericht aus einer lichten Zukunft“ in den Andromeda Nachrichten 238 und die anschließende Diskussion hätten das Dortmunder Team bewogen, seine Absicht früher als geplant bekannt zu geben. Auch über eine Eurocon-Bewerbung wird seit Erscheinen des Artikels im SF-Netzwerk debattiert. Arno Behrend erklärte dazu: „Im Vergleich zu dem, was Jürgen in seinem sehr interessanten Artikel geschildert hat, haben wir allerdings eine recht herkömmliche Vorstellung vom Ablauf. Das bestehende Dortmunder Team wird sich bewerben und alle grundlegenden Entscheidungen treffen. Wir haben aber von Anfang an gewusst, dass wir uns viel mehr als bisher um Unterstützung aus dem In- und Ausland bemühen müssen, um erfolgreich zu sein - sei dies bei anderen Con-Teams, Vereinen oder Einzelpersonen. Das Echo, das auf Jürgens Artikel folgte, hat uns gezeigt, dass viele SF-Fans bereit sind, eine solche Bewerbung zu unterstützen und uns in unserem Entschluss bestärkt.“

Der Trägerverein „Dortmunder ConZiel e. V.“ hat seit 2002 sechs DORT.cons veranstaltet. Einige seiner Mitglieder haben 1999 bei der Ausrichtung von Trinity, dem letzten Eurocon in Deutschland, mitgewirkt. Nach eigenen Angaben hat das Team vor, bereits auf dem Eurocon 2014 in Dublin die Werbetrommel zu rühren, um dann ein Jahr später seine Bewerbung möglichst erfolgreich zu präsentieren.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#63 Arno Behrend

Arno Behrend

    Ufonaut

  • DORT.con Orga-Team
  • PIP
  • 93 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 02 September 2012 - 17:17

Hallo, verehrte SF-Fans!

Ich habe für das DORT.con-Team zum Thema "Eurocon" gerade eine Mitteilung an mehrere Fan-Medien rausgeschickt. Sie ist tatsächlich durch die Debatte hier verursacht worden. Den Text füge ich hier mal ein:


Dortmund bewirbt sich um den Eurocon 2017

Der Trägerverein des DORT.con wird eine Bewerbung für den Eurocon 2017 starten. Das hat der Vorsitzende Arno Behrend heute bekannt gegeben. Die Entscheidung, dieses Projekt anzugehen, sei demnach bereits im Frühjahr gefallen.

Durch Besuche der Eurocons in Kopenhagen und Stockholm, sei dem Team die Machbarkeit eines solchen Events in Deutschland klar geworden, so Arno Behrend weiter. Wichtig für den Entschluss des Teams seien außerdem Gespräche mit dem ESFS-Vorsitzenden Dave Lally gewesen, der sich eine Bewerbung aus Deutschland wünscht, sowie Anregungen aus dem Kreis der Leipziger SF-Fans.

Die Veröffentlichung von Jürgen Lautners Artikel „Ja, wir können! Ein fiktiver Conbericht aus einer lichten Zukunft“ in den Andromeda Nachrichten 238 und die anschließende Diskussion hätten das Dortmunder Team bewogen, seine Absicht früher als geplant bekannt zu geben. Auch über eine Eurocon-Bewerbung wird seit Erscheinen des Artikels im SF-Netzwerk debattiert. Arno Behrend erklärte dazu: „Im Vergleich zu dem, was Jürgen in seinem sehr interessanten Artikel geschildert hat, haben wir allerdings eine recht herkömmliche Vorstellung vom Ablauf. Das bestehende Dortmunder Team wird sich bewerben und alle grundlegenden Entscheidungen treffen. Wir haben aber von Anfang an gewusst, dass wir uns viel mehr als bisher um Unterstützung aus dem In- und Ausland bemühen müssen, um erfolgreich zu sein - sei dies bei anderen Con-Teams, Vereinen oder Einzelpersonen. Das Echo, das auf Jürgens Artikel folgte, hat uns gezeigt, dass viele SF-Fans bereit sind, eine solche Bewerbung zu unterstützen und uns in unserem Entschluss bestärkt.“

Der Trägerverein „Dortmunder ConZiel e. V.“ hat seit 2002 sechs DORT.cons veranstaltet. Einige seiner Mitglieder haben 1999 bei der Ausrichtung von Trinity, dem letzten Eurocon in Deutschland, mitgewirkt. Nach eigenen Angaben hat das Team vor, bereits auf dem Eurocon 2014 in Dublin die Werbetrommel zu rühren, um dann ein Jahr später seine Bewerbung möglichst erfolgreich zu präsentieren.


So weit die Pressemitteilung. Wir würden uns natürlich freuen, wenn es aus dem Kreise dieses Forums Unterstützung für unser Projekt gibt. Gerne unterhalten wir uns über das ganze Thema Gercon/Eurocon auch im März auf unserem DORT.con, so wie Gabi das schon zugesagt hat. Dann werden wir als Gastgeber allerdings selber sehr eingespannt sein. Es sollte also nicht bei einem Termin bleiben. Ich halte es für sinnvoll, wenn wir zumindest zum Thema der Eurocon-Bewerbung auch auf weiteren Cons Gespräche darüber führen, wer was beitragen kann und möchte. Natürlich kann man uns auf den Cons, auf denen wir sowieso immer sind, auch direkt ansprechen, so wie im Oktober auf dem Bucon. Und hier, in diesem Forum, bin ich auch schon gespannt auf die nächsten Beiträge!

Grüße

Arno

#64 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1712 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 September 2012 - 20:10

Hi Arno!
Eine tolle Nachricht! Eingefügtes Bild
Schickt mir Material.
Dann mach' ich auf jeden Fall ein Werbe-Videofilmchen für euch.
Und wenn ihr wollt, dann bring' ich Anlage und Beamer mit (falls ihr nicht selbst einen habt) und mach' auf dem Eurocon 'ne Viechdeo-Vorführung.
Nicht nur eigene "Machwerke", sondern gerne auch Produktionen von anderen.
(Der Audiovisionär z.B. macht da nämlich auch sehr schöne Sachen.)

Sach' einfach Böööscheid.
Und schick' mir rechtzeitig Bildmaterial, aus dem ich ein Werbe-Viechdeo zusammenschustern kann. Eingefügtes Bild

:cheers:
Kaffee-Kanne

Bearbeitet von Kaffee-Charly, 02 September 2012 - 20:10.


#65 Rubino

Rubino

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 371 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23847 Meddewade

Geschrieben 03 September 2012 - 09:44

Sehr schön.
CU, Ecki
Ein gutes posting ist ein posting weniger!
mobil: 0177 260 760 9
mailto:rubino@email.de
AIM: emarwitz
Seite und blog (aktuell) des HanseCon 29
http://sf-heinz.de/hc29
http://hansecon.blogspot.com

#66 Thomas Recktenwald

Thomas Recktenwald

    Temponaut

  • SFCD-Vorstand
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1175 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lenzkirch

Geschrieben 03 September 2012 - 15:32

Meinen Glueckwunsch zu dieser Entscheidung. Habe es bereits an Schweden, Irland und Niederlande weitergeleitet, nachher ist Finnland dran, das sich uebrigens fuer den Worldcon 2015 bewirbt. Und dann habe ich eine 2-Stunden-Schicht am Tisch des Londoner Worldcons www.loncon3.org

Gruss aus Chicago
Thomas

#67 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5962 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 03 September 2012 - 15:34

Meinen Glueckwunsch zu dieser Entscheidung. Habe es bereits an Schweden, Irland und Niederlande weitergeleitet, nachher ist Finnland dran, das sich uebrigens fuer den Worldcon 2015 bewirbt.


Oha.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#68 Arno Behrend

Arno Behrend

    Ufonaut

  • DORT.con Orga-Team
  • PIP
  • 93 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 04 September 2012 - 19:36

Hi Arno!
Eine tolle Nachricht! Eingefügtes Bild
Schickt mir Material.
Dann mach' ich auf jeden Fall ein Werbe-Videofilmchen für euch.
Und wenn ihr wollt, dann bring' ich Anlage und Beamer mit (falls ihr nicht selbst einen habt) und mach' auf dem Eurocon 'ne Viechdeo-Vorführung.
Nicht nur eigene "Machwerke", sondern gerne auch Produktionen von anderen.
(Der Audiovisionär z.B. macht da nämlich auch sehr schöne Sachen.)

Sach' einfach Böööscheid.
Und schick' mir rechtzeitig Bildmaterial, aus dem ich ein Werbe-Viechdeo zusammenschustern kann. Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
Kaffee-Kanne


Hallo Charly!

Vielen Dank für Dein Angebot! Noch haben wir kein Bildmaterial, das zum Thema "Eurocon" passt. Ich stelle mir zum Beispiel vor, dass wir mit einer Variante des neuen DORT.con-Logos arbeiten werden, die noch zusätzlich "europäisch angehaucht" sein wird. Das müssen wir erst mal vorbereiten. Andererseits wird es ja 2013 und 2015 noch zwei "normale" DORT.cons geben, bis wir, hoffentlich, den Eurocon bei uns haben. Wenn Du also magst, würde ich Dir in den nächsten Tagen Material zur nächsten Veranstaltung im kommenden März schicken, das für einen Film genutzt werden kann.

Grüße

Arno

Meinen Glueckwunsch zu dieser Entscheidung. Habe es bereits an Schweden, Irland und Niederlande weitergeleitet, nachher ist Finnland dran, das sich uebrigens fuer den Worldcon 2015 bewirbt. Und dann habe ich eine 2-Stunden-Schicht am Tisch des Londoner Worldcons www.loncon3.org

Gruss aus Chicago
Thomas


Hallo Thomas!

Grüße über den Teich, falls Du noch da sein solltest. Danke für die PR! Ich habe so den Verdacht, dass wir in hohem Maße auf Deine exzellenten internationalen Kontakte angewiesen sein werden, wenn es darum geht die Bewerbung zu gewinnen und anschließend den Con zu stemmen.

Ich wünsche auch eine gute und streikfreie Heimreise!

Arno

#69 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 05 September 2012 - 18:50

Na bitte - mal eine Diskussion, wo tatsächlich was Produktives rausgekommen ist.
Wie schaut es mit Kiew aus, ist da geplant, dass jemand von der Dortmunder Truppe hinfährt?
Eingefügtes Bild

#70 Arno Behrend

Arno Behrend

    Ufonaut

  • DORT.con Orga-Team
  • PIP
  • 93 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 06 September 2012 - 20:11

Na bitte - mal eine Diskussion, wo tatsächlich was Produktives rausgekommen ist.
Wie schaut es mit Kiew aus, ist da geplant, dass jemand von der Dortmunder Truppe hinfährt?


Wie gesagt, wir haben den Beschluss schon im Frühjahr gefällt. Die Debatte hat vor allem bewirkt, dass wir früher aus der Deckung gekommen sind, als geplant.

Ich habe gerade von Jonathan Cowie aus Großbritannien den Tipp bekommen, dass wir in Kiew möglichst deutlich klar machen sollen, dass wir es mit unseren
Plänen ernst meinen, damit eine starke Gegenbewerbung gar nicht erst aufkommt. Also werden wir beraten, wie viele von uns hinfahren. Wir werden uns auch
mit den deutschen ESFS-Delegierten darüber austauschen, welcher Bewerbung für 2015 man aus unserer Sicht den Vorzug geben sollte, damit wir selber
möglichst große Chancen haben. Bis Aprill 2013 müssen wir auch eine zweisprachige Webpräsenz fertig haben.

Für Dublin 2014 gibt es schon genauere Pläne. Wir wollen zu mehreren erst zum Worldcon nach London und dann nach Dublin fahren. Die ESFS empfiehlt, dass man die
Delegierten im Jahr vor der Entscheidung mit gedrucktem Werbematerial versorgen sollte. Genau das werden wir tun. Es wird außerdem interessant sein zu beobachten,
wie sich die Präsentationen der Bewerber verändert haben. Nachdem ich die Bewerbung für 1999 vorgetragen hatte, war ich noch einige Male Delegierter, habe über die
Vergabe der Cons mitentschieden, und habe mir genau gemerkt, wer mich wie erfolgreich beeinflusst hat. In diesen wenigen Jahren hat sich der Prozess bereits deutlich
verändert.

Im Erfolgsfall solten wir auch im Jahr 2016 auf dem Eurocon präsent sein, um mehr Teilnehmer zu gewinnen.

#71 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 08 September 2012 - 09:02

Das halte ich auch für eine gute Sache. Ich denke, dass es speziell schwierig sein wird, die Fans aus dem Osten zu überzeugen. Da ist es umso wichtiger, auch tatsächlich "rüber" zu fahren und sich persönlich vorzustellen. Das ist dann immer ganz anders, als das aus der Ferne zu machen.
Ich bin übrigens auch an Austausch zu dem Thema interessiert (gerne auch per Mail oder in dem bereits existierenden Thema zu der Veranstaltung) - ich bin ja an und für sich auch Österreichs Agentin für den EuroCon 2013.
Eingefügtes Bild

#72 Arno Behrend

Arno Behrend

    Ufonaut

  • DORT.con Orga-Team
  • PIP
  • 93 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 08 September 2012 - 12:52

Das halte ich auch für eine gute Sache. Ich denke, dass es speziell schwierig sein wird, die Fans aus dem Osten zu überzeugen. Da ist es umso wichtiger, auch tatsächlich "rüber" zu fahren und sich persönlich vorzustellen. Das ist dann immer ganz anders, als das aus der Ferne zu machen.
Ich bin übrigens auch an Austausch zu dem Thema interessiert (gerne auch per Mail oder in dem bereits existierenden Thema zu der Veranstaltung) - ich bin ja an und für sich auch Österreichs Agentin für den EuroCon 2013.


Na, das habe ich mir für den Fall einer erfolgreichen Bewerbung auch gleich mal gemerkt! Wer weiß, vielleicht wirst Du im Jahr 2015 ja ESFS-Delegierte für Österreich sein?

#73 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 08 September 2012 - 14:42

Ich hätte es eigentlich schon dieses Jahr sein können - wir waren ja nur zwei Österreicher in Zagreb (zwei dürfen es ja sein und sogar wenn ein Dritter da gewesen wäre, wusste ich schon, dass Nummer 2 keinen Wert drauf legt, irgendwas in die Richtung zu machen), einmal im Publikum "Hier!" schreien und ich hätte abstimmen können. Zumindest, wo der Eurocon 2014 sein soll, was mir aber ehrlich gesagt egal war. (Ich habe auch nichts gegen Rumänien.) Nur wozu - es ist hierzulande derzeit eigentlich keiner dahinter, da müsste man mit einem gewissen Plan hinfahren. Ich muss ja gestehen, ich hatte nur so eine ungefähre Vorstellung vorab, wie das ablaufen wird (war ja mein erster Eurocon) und da geh ich nicht als Delegierte.

Dieses Jahr kenne ich mich ein bisschen besser aus und versuche da was anzuleiern, Ich habe ja bei unserer SF-Gruppe auch über den Eurocon referiert und mich eben als Agentin gemeldet, damit die Kontakte bei mir zusammenlaufen. Könnten sie natürlich von mir auch bei wem anderen, aber heiß umkämpft ist die Funktion ja nicht und bevor es keiner macht ... Dazu will ich auch ganz gerne auf ausländische Cons gehen, auch außerhalb des deutschsprachigen Raumes und das trifft sich auch ganz gut. (Diesen Monat geht es auf die erste solche neben dem Eurocon, nach Bratislava *freu*)

Sagen wir es so: Wenn ich so weiter mache, könnte es durchaus sein, dass der ESFS-Delegiertenposten zu mir kommt und vielleicht auch bleibt. Dortmund würde mir jedenfalls gefallen, ist zwar nicht um die Ecke, hätte aber den Vorteil, dass ich internationale und deutschsprachige Panels genießen könnte. (Und vielleicht auch mal eines halten?)
Eingefügtes Bild

#74 Thomas Recktenwald

Thomas Recktenwald

    Temponaut

  • SFCD-Vorstand
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1175 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lenzkirch

Geschrieben 08 September 2012 - 16:10

Meiner Erfahrung nach ist es weniger eine Sache der Ehrengäste oder des Programms, Teilnehmer aus Osteuropa anzulocken, sondern eine Kostenfrage, also in erster Linie bezahlbare Unterkünfte und Versorgung vor Ort. Das Gehaltsgefälle hat sich natürlich seit dem letzten deutschen Eurocon verringert, und Länder wie Polen prosperieren, aber das Durchschnittsalter dieser Fans ist erheblich unter unserem, man muß also mit einem großen Anteil an Studenten rechnen. Ich denke, da sollte man aussagekräftige Kosten ermitteln, die auf einen Teilnehmer zukommen, und dies bei der Präsentation unter der Überschrift "Ein bezahlbarer Eurocon" hervorheben.

- Wie gut ist die Anbindung Dortmunds an den internationalen Buslinienverkehr wie z.B. Touring?
- Gibt es Dortmunder Reisebüros, die auf Touristen von/nach Osteuropa spezialisiert sind (evtl. mit dortigen Partneruntenehmen)? Mehrsprachige Prospekte und Flyer einsacken...
- Welche studentischen Einrichtungen könnten zur Unterbringung genutzt werden?

Es gab speziell in den 90er Jahren Auswüchse wie erhöhter Beitrag für westliche Fans auf Ost-Eurocons ohne Zusatzleistung nach dem Motto "die haben's ja", aber genauso kontraproduktiv wäre die Anwendung dieses Prinzip auf einen West-Eurocon, d.h. Quersubventionierung. Statt dessen

- Angebot einer Basis-Mitgliedschaft ohne Publikationen und sonstige Extras
- Spenden in einen Pool, aus dem Pros oder Fans einen Zuschuß erhalten, denen sonst die Teilnahme am Eurocon nicht möglich wäre, die aber nachvollziehbar das Conprogramm bereichern würden (steuerliche Absetzbarkeit ermöglichen)
- Patenschaften (auch hier steuerliche Absetzbarkeit klären)
- öffentliche (u.a. EU-)Gelder für internationale Veranstaltungen - bedeutet Papierkram und bei EU hohen Eigenanteil an Finanzierung, aber da könnte man bei Universitäten und international tätigen Vereinen im Umkreis Tips und Erfahrungsberichte einholen. Kooperation mit einer Fakultät für osteuropäische Literatur/Sprachen?

Letzten Endes sollte der Eindruck entstehen:
- Wir haben uns schon schlau gemacht, bevor wir möglicherweise den Zuschlag erhalten, um eure Fragen und ggf. Probleme zu klären
- Wir sind an euch interessiert, weil ihr den Con bereichert, und wollen euch den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten

Was wir jetzt schon tun können:
- Maskottchen für die Bid entwerfen - absolut keine Ahnung, wer das machen könnte...
- T-Shirts, Baseball Caps, Stofftaschen, Buttons etc. über die Dortcon- oder spezielle Bid-Homepage zum Bestellen anbieten, damit wir als Werbeträger rumlaufen können
- Banner für Web Sites zur Verfügung stellen

#75 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11972 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2012 - 22:33

- Maskottchen für die Bid entwerfen - absolut keine Ahnung, wer das machen könnte...

Lothar Bauer. Crossvalley Smith. Mark Staats. Evgenij Root (der Illustrator von Haubolds "Sternentänzer" = AndroSF 3).
Die könnte man jedenfalls mal fragen.
Evtl. auch Stas Rosin, allerdings weiß ich nicht, ob der stilistisch auf Maskottchen geht.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#76 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 09 September 2012 - 03:34

Lothar Bauer. Crossvalley Smith. Mark Staats. Evgenij Root (der Illustrator von Haubolds "Sternentänzer" = AndroSF 3).
Die könnte man jedenfalls mal fragen.
Evtl. auch Stas Rosin, allerdings weiß ich nicht, ob der stilistisch auf Maskottchen geht.

My.


Da fühl ich mich doch grad etwas übergangen, My. *hüstel* :wink2:

Bearbeitet von augenfisch, 09 September 2012 - 03:38.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#77 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11972 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 September 2012 - 07:25

Da fühl ich mich doch grad etwas übergangen, My. *hüstel* Eingefügtes Bild

Das war keine Absicht, könnte aber auch daran liegen, dass ich noch nicht mal dazu gekommen bin, die Illus zu deinem Buch anzuschauen :/

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#78 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 09 September 2012 - 09:08

Das war keine Absicht, könnte aber auch daran liegen, dass ich noch nicht mal dazu gekommen bin, die Illus zu deinem Buch anzuschauen :/

My.


Macht nix, kommen eh in neuer Version [OT] Eingefügtes Bild
Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#79 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 09 September 2012 - 10:27

Meiner Erfahrung nach ist es weniger eine Sache der Ehrengäste oder des Programms, Teilnehmer aus Osteuropa anzulocken, sondern eine Kostenfrage, also in erster Linie bezahlbare Unterkünfte und Versorgung vor Ort. Das Gehaltsgefälle hat sich natürlich seit dem letzten deutschen Eurocon verringert, und Länder wie Polen prosperieren, aber das Durchschnittsalter dieser Fans ist erheblich unter unserem, man muß also mit einem großen Anteil an Studenten rechnen.


Grundsätzlich sollten überhaupt mehrere Alternativen angeboten werden. Beim Eurocon 2012 war das zwar der Fall, aber es gab eigentlich nur "ganz nobel" im Conhotel und was in Richtung Jugendherberge/Mehrbettzimmer. (Manche Cons bieten sogar Turnsäle u.ä. zur Übernachtung an, aber darüber haben mir teils die Leute doch Horrorgeschichten erzählt wie z.B. nächtliche Eiseskälte. Ich habe das auch schon bei einer Mangacon gemacht, aber es ist halt auch so, dass irgendwer die Leute auch sozusagen "beaufsichtigen" muss - und wer will das schon?) Da war mir das Conhotel auch viel zu teuer (obwohl sonst in der Stadt selbst alles wesentlich billiger war als in Österreich, speziell beim Essen gehen hat man das gemerkt), umgekehrt bin ich auch nicht scharf drauf, in einem Achtbettzimmer abzusteigen. Speziell sollte man bedenken, dass viele auch mit Partner kommen, da will man normal halt ein Zweibettzimmer und nicht der eine ins Mehrbettzimmer zu den Jungs und die andere zu den Mädels u.ä. Ich war dann selbstorganisiert in einer Pension, wo auch tschechische und slowakische Fans waren. (Sozusagen "zufällig".) Man muss ja auch nicht alles über den Veranstalter der Con buchbar machen, aber ein paar Alternativen neben dem Conhotel aufzuzeigen, ist für die Fans hilfreich. Nicht nur für Polen und Co., auch andere Fans haben nicht so viel Geld oder wollen einfach nicht so viel ausgeben, wenn es auch eine einfachere Unterkunft tut.


Wie gut ist die Anbindung Dortmunds an den internationalen Buslinienverkehr wie z.B. Touring?

Das ist eine gute Idee. Ich war in Zagreb auch mit einem Blaguss-Bus und das war günstig und eine sehr angenehme Fahrt. Obwohl es eigentlich ursprünglich eine Notlösung war, weil die Mitfahrgelegenheit es sich dann doch anders überlegt hat.
Eingefügtes Bild

#80 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 10 September 2012 - 08:55

@ Thomas: Aus fast ganz Europa kann man per Touring nach Dortmund kommen, wir haben das sofort überprüft. Danke für den Tipp!

@ Nina: Wir haben schon immer auf unserer Website verschiedene Möglichkeiten der Unterkunft angeboten, dabei haben wir das Glück, dass sich die Möglichkeiten im LowBudget-Sektor gerade jetzt wieder erweitert haben. Insofern halten wir die Augen immer offen und reagieren auf das Angebot vor Ort. (Ich selber bin auch so ein Paarreisender und halte mich von Vielbettschlafsälen fern ;D)

Bearbeitet von augenfisch, 10 September 2012 - 08:56.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#81 Arno Behrend

Arno Behrend

    Ufonaut

  • DORT.con Orga-Team
  • PIP
  • 93 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 10 September 2012 - 20:13

Meiner Erfahrung nach ist es weniger eine Sache der Ehrengäste oder des Programms, Teilnehmer aus Osteuropa anzulocken, sondern eine Kostenfrage, also in erster Linie bezahlbare Unterkünfte und Versorgung vor Ort. Das Gehaltsgefälle hat sich natürlich seit dem letzten deutschen Eurocon verringert, und Länder wie Polen prosperieren, aber das Durchschnittsalter dieser Fans ist erheblich unter unserem, man muß also mit einem großen Anteil an Studenten rechnen. Ich denke, da sollte man aussagekräftige Kosten ermitteln, die auf einen Teilnehmer zukommen, und dies bei der Präsentation unter der Überschrift "Ein bezahlbarer Eurocon" hervorheben.


Danke für die ausführlichen Hinweise zur Preisgestaltung. Da sollten wir im Hintergrund ins Detail gehen und auch unseren Kassierer Torsten Frantz mit einbeziehen. Deine Hinweise zur Werbung setzen wir bereits um. Gabi ist mit dem Maskottchen im Grunde schon fertig. Viele Dinge können wir allerdings erst richtig angehen, wenn wir uns Ende des Monats als Komitee wieder getroffen haben.

#82 Thomas Recktenwald

Thomas Recktenwald

    Temponaut

  • SFCD-Vorstand
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1175 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lenzkirch

Geschrieben 13 September 2012 - 18:36

Hier ein Link mit vielleicht nützlichen Informationen zum Organisieren internationaler Conventions: http://conrunner.net

#83 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3173 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 14 September 2012 - 15:03

Ich weise darauf hin, dass der SFCD z.B. eine Jugendherbergskarte besitzt. Mir ist allerdings nicht bekannt, wann das Ding zum letzten mal zum Einsatz kam (meines Wissens nach nicht mal beim eigenen Con in Kiel) Momentan liegt die Karte, wenn ich mich nicht irre, bei Bifi.

#84 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 15 September 2012 - 14:55

Das heißt, Mitglieder könnten bei einem Con, wo der Verein präsent ist, auch ohne eigene Karte in einer Jugendherberge absteigen?
Eingefügtes Bild

#85 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11972 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 September 2012 - 16:26

Das heißt, Mitglieder könnten bei einem Con, wo der Verein präsent ist, auch ohne eigene Karte in einer Jugendherberge absteigen?

Ja.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#86 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 16 September 2012 - 12:00

Schön zu lesen. Man weiß ja nie, wann man das braucht.
Eingefügtes Bild

#87 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3173 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 18 September 2012 - 18:59

Zum Thema des Threads:
Man beachte meine Anmerkung auf der SFCD-Homepage im aktuellen Artikel:
“Star Wars & Friends” im Technik Museum Speyer – Fotogalerien vom Event…

Eine Anmerkung noch: es gibt im SF-Netzwerk zur Zeit eine Diskussion um die Machbarkeit eines deutschen “NationalCons”, der möglichst viele Facetten des Fandoms vereinigen soll. Die in Speyer an der Gestaltung des SFCD-Standes beteiligten Personen halten das Technik Museum mit seinem Angebot an Konferenz- und Tagungsräumen (ein neues Veranstaltungszentrum ist gerade im Bau), sowie seinem angeschlossenen Hotel und vor allem wegen seines Ambientes für absolut Con-tauglich. Und zwar so, dass auch die breite Öffentlichkeit ohne großen Aufwand mit einbezogen werden kann. Man sollte diesen Veranstaltungsort unbedingt in die Diskussion einfließen lassen.

Die URL: http://speyer.technik-museum.de

#88 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 18 September 2012 - 20:42

Die in Speyer an der Gestaltung des SFCD-Standes beteiligten Personen halten das Technik Museum .... für absolut Con-tauglich.


Ich weiß im Moment nicht mal, wo Speyer überhaupt liegt....
(Hat es Bahnhof, Autobahnanschluss, Flughafen...?)

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#89 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11972 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 September 2012 - 21:18

Zwischen Mannheim, Heidelberg und Karlsruhe. Flughafenanschluss wäre Frankfurt oder Stuttgart (oder ein kleinerer Flughafen). In Speyer halten, glaube ich, sogar ICEs. (Ansonsten empfiehlt die Direktion: Google Maps.)

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#90 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3173 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 18 September 2012 - 22:02

Mannheim hat auch einen Airport...und, man höre und staune, selbst direkt neben dem Museum ist ein kleiner Flughafen. Einer der Referenten kam daher nicht mit dem Auto, sondern mit der eigenen Maschine. Eingefügtes Bild

Da gäbe es natürlich noch viel mehr zu erzählen. Wir haben am vergangenen Wochenende fleissig Ideen gewälzt: ich, Martin Stricker, Birgit Fischer und unser Neumitglied Brigitte H. Eingefügtes Bild

Würde man mehrere Events, wie z.B. dieses "Star Wars & Friends", miteinander verbinden, würde man gleich mehrfach voneinander profitieren. Aber ich fürchte, das ganze Projekt würde schon daran scheitern, dass sich irgendwelche Kleingeister nicht einigen können, ob das Event jetzt "der Con" oder "die Con" heißen soll. Das soll ja für manche im Umgang mit anderen Fans eine Frage von existenzieller Bedeutung sein. Eingefügtes Bild


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0