Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Nova 20

Nova Michael Iwoleit Frank Haubold Michael Marrak Jubiläum

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
67 Antworten in diesem Thema

#31 oghilscher

oghilscher

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 129 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Zwesten

Geschrieben 23 October 2012 - 21:43

Kasus verschwindibus Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Oberlehrerhafter Gruß
Ralf


Jaja, Du hast natürlich recht. Eingefügtes Bild
www.oghilscher.net

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Eingefügtes Bild

NOVA - Das deutsche Magazin für Science Fiction


#32 fahrenheit.451

fahrenheit.451

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 246 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rötha (bei Leipzig)

Geschrieben 24 October 2012 - 19:49

Leipzig scheint nicht ganz Provinz zu sein... Ein Expeditionsbericht:

Im Hauptbahnhof gibt es drei Verkaufsstellen. Eckert hat zwar PR Neo und Professor Zamorra ausliegen (bei den Rätselheften ...Eingefügtes Bild ), kennt aber Nova nicht.

Ludwig Presse & Buch - ein Riesenladen - findet 4x Nova 20 im Computer, kann mir aber kein Exemplar verkaufen, da alle vier verschwunden sind ("das waren doch aber eher Taschenbücher, oder?" sagt die freundliche Fachverkäuferin und sucht zwischen den StarWars-Romanen - erfolglos).

Im Untergeschoß, wo der Fußgängertunnel Richtung Innenstadt führt, gibt's noch einen Presse & Buch-Laden. Tadaaa: Sechs Exemplare Nova 20 liegen aus, und zwar direkt an der Kasse in einem Fach zusammen mit teuren NotizbüchernEingefügtes Bild .
  • (Buch) als nächstes geplant:Shazim. Der verborgene Plan
  • • (Film) gerade gesehen: Enterprise, Staffel 4

#33 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 October 2012 - 20:41

In Lüneburg bin ich heute nicht (mehr?) fündig geworden. Ich probiere es Freitag noch mal am Hamburger Hauptbahnhof.

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#34 oghilscher

oghilscher

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 129 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Zwesten

Geschrieben 24 October 2012 - 23:13

Leipzig scheint nicht ganz Provinz zu sein... Ein Expeditionsbericht:

[...]

Im Untergeschoß, wo der Fußgängertunnel Richtung Innenstadt führt, gibt's noch einen Presse & Buch-Laden. Tadaaa: Sechs Exemplare Nova 20 liegen aus, und zwar direkt an der Kasse in einem Fach zusammen mit teuren NotizbüchernEingefügtes Bild .


So stelle ich mir das auch vor! *rührungstränewegwisch*
www.oghilscher.net

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Eingefügtes Bild

NOVA - Das deutsche Magazin für Science Fiction


#35 Christian Günther

Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 395 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 25 October 2012 - 07:34

@methom Mich führt der Weg morgen auch zum Hamburger Hauptbahnhof. Vielleicht sieht man sich um die Regale schleichen auf der Suche nach NOVA...

#36 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 October 2012 - 11:42

@methom Mich führt der Weg morgen auch zum Hamburger Hauptbahnhof. Vielleicht sieht man sich um die Regale schleichen auf der Suche nach NOVA...

Hab's leider heute schon geschafft. Im großen Buchladen gibt es jetzt noch vier Ausgaben, zwischen PR, PR Neo, Maddrax und Star Trek. Wäre aber interessant, wie viele morgen noch da sind.

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#37 Christian Günther

Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 395 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 26 October 2012 - 16:27

Hab's leider heute schon geschafft. Im großen Buchladen gibt es jetzt noch vier Ausgaben, zwischen PR, PR Neo, Maddrax und Star Trek. Wäre aber interessant, wie viele morgen noch da sind.

So, heute war ich da. Hamburger HBF - nur noch 2 Exemplare!

#38 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 October 2012 - 18:37

So, heute war ich da. Hamburger HBF - nur noch 2 Exemplare!

Scheint gekauft zu werden. Schön.

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#39 klox

klox

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 397 Beiträge

Geschrieben 27 October 2012 - 07:46

Denn die Remission aus den Buchhandlungen erfolgt "kalt", d.h. die Remittenden werden geschreddert (was im Zeitschriftensektor halt so üblich ist).


Ich bin immer davon ausgegangen das eine Bestellung beim Verlag für die Macher am meisten abwirft. Unter dem Aspekt das eine nicht verkaufte Ausgabe vernichtet wird, ist es für euch vielleicht doch besser wenn das Buch im Bahnhofsbuchhandel kauft?

Für phantastisch gilt dann wohl das gleiche. Ich hab in der aktuellen Ausgabe gesehen das die gedruckte Auflage bei 1500 Exemplaren liegt. Wieviel davon gehen in den Bahnhofsbuchhandel?

#40 Gast_Guido Latz_*

Gast_Guido Latz_*
  • Guests

Geschrieben 27 October 2012 - 08:20

Ich finde es toll, wenn man die p! kauft. Wo man es tut, ist da zweitrangig. Die p! ist mit einer deutlich geringeren Anzahl an Exemplaren am Bahnhof zu finden, als NOVA. Da liegen Welten zwischen. Die Auflage betrug bis zur #46 incl. 1250 Stück, ich lasse 250 Stück mehr drucken.

Bearbeitet von Guido Latz, 27 October 2012 - 08:20.


#41 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12040 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 October 2012 - 08:29

oh heiliger Mammon
Eingefügtes Bild
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sternentod hrsg. von Frederic Brake

#42 klox

klox

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 397 Beiträge

Geschrieben 27 October 2012 - 13:00

Ich finde es toll, wenn man die p! kauft. Wo man es tut, ist da zweitrangig. Die p! ist mit einer deutlich geringeren Anzahl an Exemplaren am Bahnhof zu finden, als NOVA. Da liegen Welten zwischen. Die Auflage betrug bis zur #46 incl. 1250 Stück, ich lasse 250 Stück mehr drucken.


Das erklärt wahrscheinlich warum ich sie am Bahnhof in Fulda nicht gefunden habe :-)

Von Nova 20 gab es vier Ausgaben, jetzt nur noch drei :-). Zwar gut sichtbar, aber halt bei den Comics. Wenn ich nicht explizit dort gesucht hätte, hätte ich sie wahrscheinlich nicht gefunden.

#43 Gast_Guido Latz_*

Gast_Guido Latz_*
  • Guests

Geschrieben 27 October 2012 - 13:04

Die #47 stand von ca. Ende Juli da, die neue habe ich erst Ende letzter Woche an den Vertrieb ausgeliefert - es kann also gut sein, dass von der alten nichts mehr da war, und die neue noch nicht da ist. Wenn der Vertrieb 2 nach Fulda schickt, als Bleistift, und die verkauft werden, dann reicht mir das.

Bearbeitet von Guido Latz, 27 October 2012 - 13:05.


#44 oghilscher

oghilscher

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 129 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Zwesten

Geschrieben 27 October 2012 - 13:33

muss ich doch tatsächlich auch mal bei uns gucken. Bestimmt haben die Berliner schon alle Novas gekauft und es ist nix mehr zu finden ...
Eingefügtes Bild

In Berlin gibt es NOVA 20 im Zweifel übrigens auch in der Otherland Buchhandlung. :)
www.oghilscher.net

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Eingefügtes Bild

NOVA - Das deutsche Magazin für Science Fiction


#45 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12040 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 28 October 2012 - 21:42

letzte Ausgabe am Alex erstanden, die Bedienung fand es nicht, dafür aber phantastisch! - Nova lag versteckt hinter PR-Neo ...
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sternentod hrsg. von Frederic Brake

#46 Gast_Guido Latz_*

Gast_Guido Latz_*
  • Guests

Geschrieben 28 October 2012 - 22:15

Wie geht das? NOVA ist doch größer als PERRY RHODAN NEO?!

#47 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12040 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 28 October 2012 - 23:22

Darum hab ichs ja gesehen
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sternentod hrsg. von Frederic Brake

#48 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 29 October 2012 - 12:03

Also ich find es ganz toll dass ihr euch alle in den Bahnhofsbuchhandlungen umschaut. Ich denke, das Mindestziel (also ein paar hundert Exemplare zu verkaufen) sollten wir locker erreichen. Alles was darüber hinausgeht ist das Sahnehäubchen.

#49 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 31 October 2012 - 13:55

Ich hab's gesehen, ich hab's auch gesehen! Sogar bei uns in Gaggenau (ca. 20.000 Einwohner) gibt es Nova 20 im Bahnhofs-Buchhandel. Zwischen Spiderman- und Star Wars-Comics in vorderster Reihe. Sehr schön, finde ich!

#50 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5352 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 03 November 2012 - 10:05

Am Mainzer HBF habe ich vier Exemplare gesehen, am Koblenzer keins. In Mainz stehen sie direkt an der Kasse, sind eigentlich nicht zu übersehen.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#51 Christian Günther

Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 395 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 04 November 2012 - 18:21

Damit wir hier nicht immer nur darüber reden, wo das neue Nova zu bekommen ist (was zwar auch interessant ist), hier mal ein paar kurze Kommentare zu den Inhalten:

Dass ich selbst mit einer Story und einer Illu vertreten bin, möchte ich vorwegschicken. Vielleicht bin ich deshalb grundsätzlich dieser Ausgabe gegenüber sehr positiv eingestellt.

Die Nr. 19 beispielsweise hat mir nicht sonderlich zugesagt, auch weil sich die Storys (wie schon in früheren Ausgaben) meist um zwei Themenfelder drehten: in einer Laborumgebung gerät irgendeine Forschung außer Kontrolle, ein Forscher, der dabei gegen allerhand Vorschriften verstößt und eigentlich auch das ganze Institut hasst, geht dagen vor oder wird davon aufgerieben.
Oder: ein total vereinsamter schräger Typ ist im Konsum-/Drogenrausch und entfesselt absonderliche Dinge, bei denen meist Sexpuppen oder Androiden eine Rolle spielen.
(Diese Sicht ist nicht statistisch belegt und maßlos übertrieben, aber das ist das Gefühl, das bei mir zurückblieb)

Die Nr. 20 hat mir insgesamt sehr gut gefallen, sowohl von den Stories her als auch von den Illustrationen.

Die Bilder sind alle mit Kunstfertigkeit gezeichnet worden, es wurde komplett auf nichtssagende Photoshop-Collagen verzichtet, wie man sie früher noch ab und an verwendet hat (ich darf das sagen, ich habe solche Bilder früher selbst gemacht).

Zu den Stories:

Reichspunks: dazu sage ich nichts, das sollen andere beurteilen. Obwohl, vielleicht eine kleine Info zur Entstehung: Ich habe diese Story kurz nach einem Besuch beim Osterfeuer geschrieben, bei dem ich im Gespräch mit einigen Mit-Dorfbewohnern mit durchaus fragwürdigen Thesen konfrontiert wurde, die die Zukunft dieses Landes betreffen und wie es doch wieder besser laufen könnte.
Kurz danach habe ich diese Story bei Cyberpunk-Gipfel in Wuppertal zum Besten gegeben, woraufhin sich MKI im Überschwang des Moments dazu hinreissen ließ, diese Geschichte für NOVA zu annektieren.

Rekonstruktor: ein typischer Küper, hart, schnell, brutal, vollgepumpt mit Drogen. Sehr spannende Unterhaltung, wobei ich das Gefühl hatte, diese Geschichte hat er "nur" routiniert runtererzählt. Sonst ist er noch besser.

Teufels Obliegenheiten: Mein persönliches Highlight dieser Ausgabe, gewitzter, sehr atmosphärischer Steampunk mit darüber hinausgehenden Versatzstücken. Die Verweise auf reale Konzerne z. B. sind sher schön eingearbeitet, sowieso ist die Liebe zum Detail bemerkenswert.

Das Jenseits der Maschinen: Haubold in seinem Element, auch hier wird routiniert erzählt, ohne Hast. Mir kommt es etwas zu getragen rüber, aber insgesamt klasse Unterhaltung.

Über dem Altar: Die Illustration, die ich großartig finde, hat mich dazu verführt, diese Story als erste zu lesen. Die Grundidee ist spannend, doch ich hatte am Ende das Gefühl, unbefriedigt zurückgelassen zu werden. Die Handlung ist doch sehr vorhersehbar - Hammerschmitt wirft ein interessantes Thema auf, macht am Ende aber zu wenig daraus.

Himmelfahrt mit Focus 10: Ah, eine Labor-Geschichte. Nicht so ganz mein Fall, habe sie aber trotzdem gelesen und mich gut unterhalten dabei.

Kinder der großen Maschine: Ja ja, der Hebben, der alte Poser. Trumpft auch hier stilistisch groß auf, es ist einfach ein Feuerwerk, seine Texte zu genießen. Mir gefällts. Da gerät die Handlung fast zur Nebensache, aber die Erzählweise mit sich abwechselnden Protagonisten - cool. Sehr cool.

Der Kanon menschlicher Seelen: auch toll entworfen und geschrieben, nur leider sind derart surreale Szenarien nicht mein Fall. Das Setting findet aber mit Sicherheit seine Fans.

Insgesamt war ich, wie schon eingangs erwähnt, sehr angetan von dieser NOVA-Ausgabe, eine tolle Sache und ich denke, dass auch die Gesamtheit der Stories dazu geeignet ist, neue Leser zu finden, die das Heft (oder eher Buch) womöglich auf Verdacht am Bahnhof gekauft haben.

Aufmachung und Layout haben, nebenbei bemerkt, ebenfalls eine Steigerung erfahren.

#52 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3551 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 November 2012 - 22:24

Die Nr. 19 beispielsweise hat mir nicht sonderlich zugesagt, auch weil sich die Storys (wie schon in früheren Ausgaben) meist um zwei Themenfelder drehten: in einer Laborumgebung gerät irgendeine Forschung außer Kontrolle, ein Forscher, der dabei gegen allerhand Vorschriften verstößt und eigentlich auch das ganze Institut hasst, geht dagen vor oder wird davon aufgerieben.
Oder: ein total vereinsamter schräger Typ ist im Konsum-/Drogenrausch und entfesselt absonderliche Dinge, bei denen meist Sexpuppen oder Androiden eine Rolle spielen.
(Diese Sicht ist nicht statistisch belegt und maßlos übertrieben, aber das ist das Gefühl, das bei mir zurückblieb)

Diese Analyse der Nr. 19 finde ich derart übertrieben, pointiert und spitzzüngig auf den Punkt gebracht (und dabei auch noch unzutreffend), dass ich sie schon wieder gut finde! :D

#53 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12040 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 November 2012 - 08:50

Reichspunks
Konnte mich nicht fesseln. Eine mit Info-Dumps gesättigte Story, die erwartbar das Leben der Protagonisten ändert. Das Problem ist bei solchen Geschichten, dass die behauptete Veränderung der Gesellschaft nicht nachvollziehbar ist. Das wird immer toll mit einem Kurzabriss der verflossenen Geschichte begründet, aber als Leser ärgere ich mich dann schon so über die laxe und wenig wahrscheinliche Entwicklung, dass ich der Handlung noch kritischer gegenüber stehe.

Rekonstruktor
Gut geschrieben, auch wenn ich das Gefühl hatte, der Autor hätte sowas schon mal geschrieben. Das Bild, wie bereits gesagt, hat leider die Pointe versaut.

Teufels Obliegenheiten
Locker und fluffig erzählt. Viele witzige Ideen zum alternativen Verlauf. Infodumps gibt es auch, aber dezenter und aus meiner Sicht ist die Entwicklung, wie sie Karsten extrapoliert, zumindest schlüssig. Das Ende kam mir zu früh, hätte gern noch mehr in der Parallelwelt verweilt.

Das Jenseits der Maschinen
Frank greift Figuren und Themen aus den Gänsen des Kapitols auf, allerdings jene, die mir dort nicht gefielen. Die Grundidee ist ganz witzig, KI-Kollektiv serviert Kirche ab, leider fand ich die Geschichte ziemlig schwafelig erzählt.

Über dem Altar
Mit einigem Witz verziert. Die Religion wurde mir aber nicht klar und auch nicht die schlussendliche Motivation des Protagonisten.

Himmelfahrt mit Focus 10
Am Anfang ziemlich wirr schlug sich die Story dann aber in altbekannte Bahnen und versuchte mich über das Gefühl einzufangen. Das war schon raffiniert gemacht, aber die Story muss eben auch interessant sein.

Kinder der großen Maschine
Grandiose Story. Man möchte sagen: Voller Menschlichkeit. Auf jeden Fall ein beeindruckendes Robotermärchen voller Symbolik.

Der Kanon menschlicher Seelen
Und gleich hinterher eine weiter tolle Story. Scheinbar mühelos und nebenbei schafft Marrak ein buntes Universum voller Ideen und Kosmologie, witzig in den Nebensequenzen, ernst im großen Ganzen und alles berauschend erzählt. Freue mich auf die Fortsetzung!

Bewegung
Auch die allerletzte Geschichte bezaubert. Innensicht einer Autistin in einem sanften SF-Kontext - feinfühlig nahe gebracht. Liest sich wunderschön, ohne Betroffenheit und Sentimentalität.

Literatur im Metaversum
Anregendgenug, mir endlich eine SL-Avatar zu erstellen und einer der nexten Lesungen beizuwohnen.

Mit vier tollen Storys von neun kann ich leben. Also Eingefügtes Bild für Nova 20
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sternentod hrsg. von Frederic Brake

#54 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5352 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 13 November 2012 - 08:29


Himmelfahrt mit Focus 10: Ah, eine Labor-Geschichte. Nicht so ganz mein Fall, habe sie aber trotzdem gelesen und mich gut unterhalten dabei.


Der Anfang der Geschichte: Der dritte Weltkrieg, es geht um Wasserknappheit. Deutschland erklärt den USA den Krieg.

Warum eigentlich? Warum sollten sich Deutschland und die USA wegen Wassers streiten? Das erschließt sich mir nicht. Deutschland ist doch Wasserüberschussland.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#55 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5352 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 18 November 2012 - 18:37

Ich habe jetzt nach den ersten Seiten von Michael Marraks Geschichte Nova 20 mal zur Seite und auf Wiedervorlage gelegt. Mich hat die Ausgabe bisher leider nicht begeistern können. Dafür waren die Geschichten für meinen Geschmack zu banal oder zu zäh.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#56 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 23 November 2012 - 02:19

Also ich find es ganz toll dass ihr euch alle in den Bahnhofsbuchhandlungen umschaut.


Und hier noch der Bericht vom Bahnhof Uelzen (Niedersachsen):
hat gehabt: 4 Exemplare
derzeit noch da: 1 Exemplar.

(Leider hab ich das genaue Umfeld vergessen.- War jedenfalls gut sichtbar und stand nicht bei PR-Neo...;-)

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#57 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3551 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 23 November 2012 - 03:28

Was machst Du denn in Uelzen? Den Giger- äh, Hundertwasser-Bahnhof besichtigen? ;)

#58 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 23 November 2012 - 19:23

Was machst Du denn in Uelzen? Den Giger- äh, Hundertwasser-Bahnhof besichtigen? Eingefügtes Bild


Nun ja, Uelzen ist für mich die nächstgelegene "Stadt".
Und falls ich mal Bahn fahre (selten), dann von dort aus.

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#59 Helmuth W. Mommers

Helmuth W. Mommers

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 871 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien

Geschrieben 28 November 2012 - 16:20

Fein das Format, toll der neue Schriftzug, angenehm der Satzspiegel. Das zu den Äußerlichkeiten. Ich hoffe, sie helfen beim Verkauf über die Theke.

Vom Inhalt her die erwartete Überraschung, drei Spitzenstories mit Potential für einen Preis nebst einigen guten, einer netten und einer schwachen.

Herausragend Kruschels Teufels Obliegenheiten: Atmosphärisch dicht, sprachlich ausgefeilt, hat die Story mich auf hohem Niveau zu faszinieren gewusst.

Gleichfalls herausragend die Erzählungen von Haubold Das Jenseits der Maschinen und von Marrak Der Kanon menschlicher Seelen.

Haubolds Geschichte wirkte allerdings nicht abgeschlossen, wie das Kapitel aus einem Roman, dafür ist die Rolle des Ordens sowie, und vor allem, die des Militärs und der Föderation (?), zu vage umrissen. Dennoch hat sie als eigenständige Story Bestand. Hervorragend geschrieben, faszinierende Einführung, sehr gut. Ginge sie mehr in die Tiefe, könnte die Erzählung ganz hervorragend sein.

Marraks fantastischer Ausflug in eine posthumane (?) Zukunft kam ebenfalls ohne eigentliche Auflösung aus. Vielleicht auch ein Ausschnitt aus einem angedachten Roman?

Sie und Hebbens Kinder der großen Maschine verbreiteten jedenfalls jenen schon lange verlorenen „Sense of Wonder“, wie man ihn bei Cordwainer Smith´s Erzählungen erfahren hat. Hebben ist immer gut für dichte Atmosphäre, farbige Sprache, etwas Manierismus: ein guter Trunk, mit etwas viel Schaum.

Wenig SF für meinen Geschmack bot Salamés Himmelfahrt mit Focus 10, im Grunde keinen Hammerschmitts Über dem Altar. Beide gut geschrieben, keine Frage.

Der exzellente Küper bot mit Rekonstruktor wieder einen kleinen Reißer an, die mir unbekannte Nancy Fulda dagegen kam auf ganz leisen Sohlen, eindringlich, tiefsinnig.

Enttäuscht hat mich lediglich Günther mit einer schwachen Action-Story, die mich nicht berühren konnte.

Man darf auf die nächste Ausgabe gespannt sein! - Und ein Erfolg an den Kiosken scheint sich abzuzeichnen... wäre ja fantastisch!

#60 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 757 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 30 November 2012 - 21:20

Übrigens, im Buchhandel des Bahnhofs Dessau ist Nova gelistet. Es gibt jedoch keinen Wareneingang, laut Aussage der Verkäuferin.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Code Genesis – Sie werden dich finden von Andreas Gruber
  • (Buch) als nächstes geplant:Transmission von Jo Koren



Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Nova, Michael Iwoleit, Frank Haubold, Michael Marrak, Jubiläum

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0