Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Dirk van den Boom - Eine Reise alter Helden (D9E Band 1)

Lesezirkel Neuerscheinung November 2013

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
168 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Dirk van den Boom - Eine Reise alter Helden (21 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Das Buch insgesamt fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [9.52%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.52%

  2. gut (15 Stimmen [71.43%])

    Prozentsatz der Stimmen: 71.43%

  3. durchschnittlich (3 Stimmen [14.29%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.29%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

Stil und Sprache fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

  2. gut (15 Stimmen [71.43%])

    Prozentsatz der Stimmen: 71.43%

  3. durchschnittlich (4 Stimmen [19.05%])

    Prozentsatz der Stimmen: 19.05%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

Story und Plot fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [9.52%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.52%

  2. gut (15 Stimmen [71.43%])

    Prozentsatz der Stimmen: 71.43%

  3. durchschnittlich (3 Stimmen [14.29%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.29%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

Figuren und Charakterisierung finde ich:

  1. fantastisch (3 Stimmen [14.29%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.29%

  2. gut (10 Stimmen [47.62%])

    Prozentsatz der Stimmen: 47.62%

  3. durchschnittlich (7 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

Setting und Hintergrund fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [9.52%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.52%

  2. gut (11 Stimmen [52.38%])

    Prozentsatz der Stimmen: 52.38%

  3. durchschnittlich (6 Stimmen [28.57%])

    Prozentsatz der Stimmen: 28.57%

  4. mäßig (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

  5. mies (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

Grundidee und Themen fand ich:

  1. fantastisch (3 Stimmen [14.29%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.29%

  2. gut (12 Stimmen [57.14%])

    Prozentsatz der Stimmen: 57.14%

  3. durchschnittlich (5 Stimmen [23.81%])

    Prozentsatz der Stimmen: 23.81%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

Das Buch ist meiner Meinung nach (Mehrfachauswahl möglich):

  1. spannend (16 Stimmen [39.02%])

    Prozentsatz der Stimmen: 39.02%

  2. actiongeladen (6 Stimmen [14.63%])

    Prozentsatz der Stimmen: 14.63%

  3. langweilig (2 Stimmen [4.88%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.88%

  4. anspruchsvoll (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. ruhig (8 Stimmen [19.51%])

    Prozentsatz der Stimmen: 19.51%

  6. seicht (4 Stimmen [9.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.76%

  7. lustig (2 Stimmen [4.88%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.88%

  8. romantisch (1 Stimmen [2.44%])

    Prozentsatz der Stimmen: 2.44%

  9. traurig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  10. erotisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  11. vulgär (1 Stimmen [2.44%])

    Prozentsatz der Stimmen: 2.44%

  12. gruselig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  13. düster (1 Stimmen [2.44%])

    Prozentsatz der Stimmen: 2.44%

  14. brutal (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Ich bleibe D9E treu (Zusatzfrage):

  1. Ja (16 Stimmen [76.19%])

    Prozentsatz der Stimmen: 76.19%

  2. Vielleicht (4 Stimmen [19.05%])

    Prozentsatz der Stimmen: 19.05%

  3. Nein (1 Stimmen [4.76%])

    Prozentsatz der Stimmen: 4.76%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#91 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6791 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 08 November 2013 - 06:44

Juhuu - jetzt bin ich auch eingestiegen.

In Anbetracht der Tatsache, das es sich hierbei um den Auftrakt einer SF-Serie handelt bin ich mit dem Anfang mehr als zufrieden. Man ist direkt mitten im Geschehn, das aufgebaute Szenario macht neugierig und gibt einem das Gefühl das ist einiges drin ist. Der Handlungsfortschritt ist sehr hoch.

Bearbeitet von Amtranik, 08 November 2013 - 06:44.


#92 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10586 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 November 2013 - 07:45

der Boominator in Reinform
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Michael Marrak – Die Reise zum Mittelpunkt der Zeit; Ursula K. Le Guin – Erdsee

#93 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3274 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 08 November 2013 - 09:21

Und ich möchte zu Protokoll geben, dass der große Hintergrundausarbeiter und Geheimnisverwirrer in Bezug auf die Hondh Herr Naut ist und nicht Herr Diboo.

Was hat denn jetzt Asterix mit D9E zu tun ?

Habe ich mich auf gefragt. Wenn Dirk von Hörr Naut und Hörr Diboo geschrieben hätte, ja dann...
  • • (Film) als nächstes geplant: Ant-Man and the Wasp

#94 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1177 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 08 November 2013 - 15:31

Habe ich mich auf gefragt. Wenn Dirk von Hörr Naut und Hörr Diboo geschrieben hätte, ja dann...

Das kommt erst in Band 33: Die ganze Galaxis ist von den Hondh erobert. Die ganze? Nein, ein kleines unbeugsames Sternensystem leistet den Eroberern erbitterten Widerstand ...

Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion

  • (Buch) gerade am lesen:Momentan wenig Zeit, sollte aber mal wieder ...

#95 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12634 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 November 2013 - 16:15

Zur zeitlichen Hälfte bin ich 2 Drittel durch, kurz nach dem Gespräch zw. Roarke und dem Sicherheitsbonzen. Seit ca. Buchhälfte ist der Roman ein gutes Stück spannender geworden - well done! (Davor war es meist etwas schwammiger - Eingefügtes Bild - und kontemplativer - Eingefügtes Bild...)

Man merkt ganz selten, dass der Lektor nicht ganz so viel Zeit gehabt hat, wie er vielleicht benötigte (s. Sn. 147/148, Stichwort "Bauchmuskeln"), aber das sind Kleinigkeiten. Vor allem finde ich die Geschichte soweit gut konstruiert, und einige Protagos, insbes. Skepz (s. Signature), richtig gut hin bekommen, u.a. auch weil sie überraschen mit ihren Ansichten/Talenten/Interessen! Ergo: Rollenweiterentwicklung. Eingefügtes Bild

Was die Diskussion früher im Thread zu diesem "seltsamen" Symbol angeht: M.E. eine Lappalie, das nicht genau zu beschreiben. Bei den 2 Szenen, wo jemand zum 1. Mal die Kirche betritt, ist vor allem ein Merkmal wichtig:
Spoiler
genial - genau das würde bei einem echten Aufprall der Menschheit mit einer außerirdischen Übermacht passieren, bin ich mir sicher! Eingefügtes Bild

Fazit, so weit: Ziemlich überzeugender Zyklusstart!

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Cartoon-Dialog im Dezember...
O.: (nachdem ihm sein Dad sagte, der Gesuchte sei wohl in der Küche, & er dort ankommt) Robot-Man, ist alles okay mit dir?

R.-M.: (an der Seite des Kühlschranks, Stiefel zuoberst, herum-hängend) Mich plagt nur wieder mein elender Magnetismus.
(Das Familien-Nesthäkchen, & bester Freund, vs. außerirdischem gelegentlich etws tölperhaftem Roboter, aus Robot-Man, ??? Verlag, S. ??, by Meddick)


#96 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5934 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 08 November 2013 - 16:35

Dezenter Hinweis: Der Roman ist für den Leserpreis bei lovelybooks.de in der Vorschlagsliste und kann sicher noch ein paar Stimmen gebrauchen, nämlich hier:
http://www.lovelyboo...buch=1033544443

Kommt. Ich möchte endlich viele Groupies haben, das geht nur über sinnlosen Ruhm.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#97 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3274 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 08 November 2013 - 17:20

Dezenter Hinweis: Der Roman ist für den Leserpreis bei lovelybooks.de in der Vorschlagsliste und kann sicher noch ein paar Stimmen gebrauchen, nämlich hier:
http://www.lovelyboo...buch=1033544443

Kommt. Ich möchte endlich viele Groupies haben, das geht nur über sinnlosen Ruhm.

Erledigt.

Jetzt fehlt nur noch das Groupie-Smilie. Moment.
Eingefügtes Bild
  • • (Film) als nächstes geplant: Ant-Man and the Wasp

#98 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1712 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 November 2013 - 19:00

Bin gerade erst eingestiegen.
Aber ich muss schon mal sagen, dass mir der vulgäre Kodder-Ton auf der Interceptor ziemlich realistisch erscheint.
Jeder, der mal beim Militär war, weiß genau, dass dort bisweilen untereinander ein ziemlich rüder Ton herrscht, der aber i.d.R. überhaupt nicht krumm genommen wird. (Für empfindsame Gemüter ist das natürlich nichts, aber die würden in einem solchen Haufen sowieso nicht klar kommen.)
Dass man sich hier keiner besonders feinsinnigen Sprache bedient, ist durchaus realistisch und verstärkt meines Erachtens sogar noch den Eindruck des gewaltigen Stresses, dem die Leute auf der Interceptor ausgesetzt sind.
Bis jetzt: Daumen hoch!
Eingefügtes Bild

#99 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5934 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 08 November 2013 - 19:39

Bin gerade erst eingestiegen.
Aber ich muss schon mal sagen, dass mir der vulgäre Kodder-Ton auf der Interceptor ziemlich realistisch erscheint.
Jeder, der mal beim Militär war, weiß genau, dass dort bisweilen untereinander ein ziemlich rüder Ton herrscht, der aber i.d.R. überhaupt nicht krumm genommen wird. (Für empfindsame Gemüter ist das natürlich nichts, aber die würden in einem solchen Haufen sowieso nicht klar kommen.)
Dass man sich hier keiner besonders feinsinnigen Sprache bedient, ist durchaus realistisch und verstärkt meines Erachtens sogar noch den Eindruck des gewaltigen Stresses, dem die Leute auf der Interceptor ausgesetzt sind.
Bis jetzt: Daumen hoch!
Eingefügtes Bild


Wobei man sagen muss, dass der werte Herr Chefingenieur wirklich ein selten übel gelaunter Geselle ist.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#100 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1712 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 November 2013 - 20:32


Wobei man sagen muss, dass der werte Herr Chefingenieur wirklich ein selten übel gelaunter Geselle ist.

Der hat mich sofort an einen Oberfeldwebel des "Technischen Dienstes" beim Panzerartilleriebataillon 325 erinnert.
Wenn der im Stress war, hörte der sich fast genauso an.
Der kriegte zwar alles irgendwie wieder halbwegs repariert, aber das, was er dabei so von sich gab, war nichts für empfindsame Ohren. Eingefügtes Bild

#101 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6791 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 09 November 2013 - 14:11

Sooo. Ich bin eben fertig geworden.

Ich möchte den Roman ganz gerne in erster Linie mit anderer Serien-SF vergleichen die es auf dem Markt gibt. Es macht für mich wenig Sinn "Eine Reise alter Helden" losgelöst von diesem Apsekt zu betrachten und musste dann auch ein wenig über die Beiträge der "Anspruchs-Fraktion" schmunzeln die auch hier mal wieder eingetrudelt sind. Da werden kleine logische Fehler gefunden, dem einen ist Aspekt X und dem anderen Aspekt Y nicht genug beleuchtet und ausdiskutiert worden. Ich finde diese Kritik wenig gerechtfertigt in einem Serienroman der ja auch, es wurde angedeutet anderen Kriterien unterworfen ist. Mir kommt es so vor, als habe der ein oder andere sonst eher wenig mit Serien am Hut, denn sonst würde man einem Auftraktband einer groß und breit angelegten Romanserie keinesfalls oberlächlichkeit und mangelnde Tiefe vorwerfen.

Das allerwichtigste Kriterium hat der Roman wohl bei den meisten erfüllt. Er war unterhaltsam und kurzweilig. Nichts anderes ist der Sinn von guter SF- Unterhaltung. Weder soll er belehren, noch das Gehirn erweichen - es soll Spaß machen. Das ist sehr gut gelungen. Im Vergleich mit ähnlichen Konkurenzprodukten ist Dirk ein hervorragender Opener gelungen, der mit Sicherheit den allermeisten Lust auf mehr gemacht haben dürfte. Ein interessantes Szenario tut sich auf und man weiß als Serienleser das da noch sehr viel mehr kommt und viele Möglichkeiten vorhanden sind.

Ich persönlich bin sehr gespannt inwieweit das Konzept des Shared-Universe wie es bei euch geplant ist funktionieren wird. Die anderen Autoren kenne ich gar nicht so gut, denke aber das die Stile und wohl auch Themen sehr unterschiedlich sein werden? Es könnte sein, das so mancher ausserhalb unseres Nerd-Fandoms hier ( ja - die Leute, die eh alles kaufen ) eventuell irritiert reagieren, wenn nach Dirks Space Opera Opener, plötzlich so was ganz anderes kommen würde. ich persönlich stehe dem ganzen Projekt eher sehr neugierig gegenüber, habe aber auch so meine bedenken.

Es wurden die Justifier als Beispiel von Alfred genannt. Ich muss sagen, da gab es für meinen Geschmack zu wenig Verbindenden Elemente zwischen den Geschichten und ich bin auch ganz froh das es keine neuen Romane mehr gibt. Die wurden mir langsam langweilig, weil Sie bis auf wenige Ausnahmen immer das gleiche erzählten und es null Entwicklung im Justifier-Universum gab. Das die Geschichten von sehr unterschiedlicher Qualität waren kam noch hinzu.

Bezogen auf D9E hoffe ich schon sehr, das nicht letztlich jeder der 5 Autoren seine eigene Serie erzählt, man in den einzelnen Erzähl und Handlungssträngen der einzelnen Autoren die Welt, des D9E Universums der anderen nicht mehr wieder erkennt. Es muss schon gut harmonieren. Darin sehe ich eine große Schwierigkeit. Eine allzu starke Fragmentisierung wäre tödlich und ein Spannungskiller. Ansonsten hört sich das Konzept, soweit man das als Aussenstehender aus den spärlichen Infos herauslesn kann für mich ziemlich interessant an. Ich freue mich schon darauf das Projekt weiter zu verfolgen und werde mit Sicherheit als Leser dabei bleiben.

Bearbeitet von Amtranik, 09 November 2013 - 14:12.


#102 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5934 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 November 2013 - 14:47

Besten Dank!
Wir werden uns sehr bemühen, verbindende Elemente nicht aus den Augen zu verlieren!

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#103 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4105 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 09 November 2013 - 16:17

Auch ich bin jetzt durch. Insgesamt ist das Werk sehr ordentlich und wirklich gut lesbar. Ein paar Dinge möchte ich jedoch noch loswerden.
Es mangelt mir doch ein bisschen an Spannung. Ich habe eine (nicht mit Eselsohr gekennzeichnete!) Stelle, die ich gerne repräsentativ zitieren möchte, von Seite 203:

Thrax fühlte sich nicht eingeschüchtert. Thrax hatte keine Angst um die Erde.

Was ich dabei nicht denke, ist:
"Uh-oh, wenn er sich da mal nicht verschätzt. Die Hondh haben bestimmt noch ein As im Ärmel, und dieses erhöhte Selbstbewusstsein kommt ihn hoffentlich nicht noch teuer zu stehen *Fingernägel knabber*"
Was ich dabei denke, ist dies:
"Stimmt. Ich hab auch keine Angst. Ihm und seinen Kameraden kann überhaupt nichts passieren."


Spannung ist, wenn ich fürchten muss, dass den Sympathieträgern etwas Schlimmes passiert. Das ist abgesehen von der Raumschlacht am Anfang aber nie der Fall. Selbst dieser Rourke bleibt völlig unbehelligt. Wie Sicherheitsleute in meinem Buch mit potenziellen Aufrührern umspringen, könnt ihr ja im nächsten Lesezirkel bewerten.

Spannung - genrespezifisch, vor allem in der SF - ist ferner, wenn ich das Gefühl habe, dass im Hintergrund etwas Faszinierendes, etwas Fremdartiges wirkt. Sense of Wonder. Auch davon spüre ich nichts, weil die Hondh viel zu weit weg sind und keine auch nur annähernd mysteriöse, neugierig machende Spuren hinterlassen, und die Terraner sind eher langweilig. Dafür können sie freilich nichts, wie wir erfahren. Der Mentalfeldgenerator ist nun wirklich ein Knaller. Okay, kein sehr großer, aber er ist eine schöne Idee, die einige interessante Szenen im Buch erlaubt.
Und doch muss ich sagen: Das Buch vermag mich nur an ganz wenigen Stellen zu überraschen.

Das Ende, muss ich hinzufügen, wirkt ein bisschen drangeklatscht, das gilt für die Figur des Art Thoddler und für die Erkenntnisse der Analysten über die Expansion. Das wirkt auf mich wie: Wir brauchen noch einen Handlungsfaden für die Fortsetzungen, und wir sollten doch allmählich mal erklären, was dieses "D9E" eigentlich bedeutet. Die eigentliche Story ist da längst vorbei.

Nicht falsch verstehen: Der Roman ist wirklich ordentlich. Aber ich hätte mir gerade für den ersten Band einer neuen Serie - aus Gründen, die ihr nachvollziehen könnt, wenn ihr mich oder meine ehemalige Verbindung zu dem Projekt kennt - einfach etwas mehr gewünscht. Mehr Spannung, mehr Farbe, mehr Wumms. Man muss das Genre ja nicht neu erfinden, nicht mit Satzungetümen oder philosophischem Geschwafel nerven oder mit zu fremdartigen Wesen überfordern. Aber etwas mehr darf man den Lesern ruhig "zumuten".

RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#104 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1177 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 09 November 2013 - 16:31

Die anderen Autoren kenne ich gar nicht so gut, denke aber das die Stile und wohl auch Themen sehr unterschiedlich sein werden?

Das Erste kann ich - ohne zu viel zu verraten - mit einem "Ja" beantworten. Zum Zweiten und zu dem ...

Bezogen auf D9E hoffe ich schon sehr, das nicht letztlich jeder der 5 Autoren seine eigene Serie erzählt, man in den einzelnen Erzähl und Handlungssträngen der einzelnen Autoren die Welt, des D9E Universums der anderen nicht mehr wieder erkennt.


... hat Dirk schon was gesagt. Ich möchte hinzufügen oder es so umschreiben: Es gibt viele unterschiedliche Wege nach Rom. Rom ist das Ziel, doch auf dem Weg dahin sieht man andere Länder, andere Sitten ... erlebt andere Geschichten. Oder begegnet jemandem, der schon mal in Rom war und es aus seinen Augen schildert.

Bearbeitet von HMP, 09 November 2013 - 16:31.

Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion

  • (Buch) gerade am lesen:Momentan wenig Zeit, sollte aber mal wieder ...

#105 Nadine

Nadine

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 907 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Wetter

Geschrieben 09 November 2013 - 17:39

Es wurden die Justifier als Beispiel von Alfred genannt. Ich muss sagen, da gab es für meinen Geschmack zu wenig Verbindenden Elemente zwischen den Geschichten und ich bin auch ganz froh das es keine neuen Romane mehr gibt. Die wurden mir langsam langweilig, weil Sie bis auf wenige Ausnahmen immer das gleiche erzählten und es null Entwicklung im Justifier-Universum gab. Das die Geschichten von sehr unterschiedlicher Qualität waren kam noch hinzu.

Also, obwohl die D9E-Romane unabhängig voneinander sind, treibt doch jeder die Haupthandlung voran und laufen darauf hinaus, dass fast Protagonisten ein persönliches Hühnchen mit den Besatzern der Galaxis zu rupfen haben. Das blieb bei den Justifiers ja sehr im Hintergrund, die meisten Autoren haben die Collies ja nur erwähnt, aber die Geschichte hatte meistens nichts damit zu tun. Das liegt sicherlich daran, dass die Justifiers die Welt für die Rollenspieler greifbarer machen sollen, wie es die DSA-Romane, etc. tun. Da wir kein Rollenspieluniversum haben und irgendwann auch mal an einem Ziel ankommen wollen ("Hau den Honk!" oder so), gibt es zu den Justifiers deutliche Unterschiede.
Europa ist nicht nur ein Kontinent.

D9E - Skolopendra erwartet euch

#106 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3347 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 09 November 2013 - 17:42

Amtranik, mach dir mal keine Sorgen. Ich denke, es bleibt unterhaltsam, und wir bemühen uns, die Verbindungen durchzuhalten.
Liest gerade: Branderson: Kinder des Nebels; Chambers: Zwischen zwei Sternen

D9E: Das Haus der blauen Aschen | Die Seelen der blauen Aschen | Die Sonne der Seelen
Fieberglasträume | Tiefraumphasen | Gamer | biomAlpha

#107 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5934 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 November 2013 - 17:44

Das Erste kann ich - ohne zu viel zu verraten - mit einem "Ja" beantworten. Zum Zweiten und zu dem ...



... hat Dirk schon was gesagt. Ich möchte hinzufügen oder es so umschreiben: Es gibt viele unterschiedliche Wege nach Rom. Rom ist das Ziel, doch auf dem Weg dahin sieht man andere Länder, andere Sitten ... erlebt andere Geschichten. Oder begegnet jemandem, der schon mal in Rom war und es aus seinen Augen schildert.


Genau! Reise durch das Universum! Besuche fremde Welten! Treffe exotische Völker! Bring sie um!

Nicht falsch verstehen: Der Roman ist wirklich ordentlich.


Das genügt mir.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#108 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6791 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 09 November 2013 - 18:51


... hat Dirk schon was gesagt. Ich möchte hinzufügen oder es so umschreiben: Es gibt viele unterschiedliche Wege nach Rom. Rom ist das Ziel, doch auf dem Weg dahin sieht man andere Länder, andere Sitten ... erlebt andere Geschichten. Oder begegnet jemandem, der schon mal in Rom war und es aus seinen Augen schildert.


Ja, das ist genau der Reiz. Es hört sich auch wunderbar an. Jeder Autor erzählt aus einer anderen Perspektive, Ecke, Sicht anderer Protagonisten des D9E Universums und es eröffnet sich dem Leser idealerweise nach und nach ein immer detaillierteres, größeres, Bild des ganzen. Eingestreut mit Infos, die das ganze Entwicklungstechnisch am laufen halten. Auf die Umsetzung bin ich schon sehr gespannt.

Auf jeden Fall macht dieses Universum mir zunächst mal Lust auf mehr. Ich finde im Gegensatz zu Uwe Post, das ganze Setting mit dem eher verhaltenen Start was Action und Infos über die Hondh angeht, gerade gut. Die ARt und Weise wie das ganze läuft unterscheidet sich aus meiner Sicht erst einmal von gängigen Weltraumoperschemata. Es wird natürlich nicht das Genre neu erfunden, es ist aber eine interessante Variation. Ich seh mit dieser Konstellation Tür und Tor weit offen für viele Exotische Schauplätze, Fremde Welten und Fremde Wesen. Dirks Roman war nur der Einstieg. Es stimmt schon, der Epilog wirkt vielleicht ein bißchen zu sehr aufgesetzt und zu Perfekt. Da wird der brave Helfer noch mal eben gerettet. Ach was solls. Gefiel mir auch nicht so gut, aber wozu soll man das Haar in der Suppe suchen.

Bearbeitet von Amtranik, 09 November 2013 - 18:57.


#109 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 November 2013 - 19:32

Selbst dieser Rourke bleibt völlig unbehelligt.

Das fand ich gerade überraschend. Die ganze Zeit rechnete ich noch mit einer Sanktion und sie kam nicht.

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#110 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12634 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 09 November 2013 - 19:36

(Ihr habt's mir gerade gespoilert. Irgendwie wird dieser Lesezirkel als solches weniger ernst genommen als andere bisher, habe ich den Eindruck. Von einem Miteinanderlesen kaum eine Spur. Ich denke ich brauche noch ein paar Tage bis ich - vor offiziellem Endzeitpunkt - fertig bin...)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Cartoon-Dialog im Dezember...
O.: (nachdem ihm sein Dad sagte, der Gesuchte sei wohl in der Küche, & er dort ankommt) Robot-Man, ist alles okay mit dir?

R.-M.: (an der Seite des Kühlschranks, Stiefel zuoberst, herum-hängend) Mich plagt nur wieder mein elender Magnetismus.
(Das Familien-Nesthäkchen, & bester Freund, vs. außerirdischem gelegentlich etws tölperhaftem Roboter, aus Robot-Man, ??? Verlag, S. ??, by Meddick)


#111 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 09 November 2013 - 22:41

(Ihr habt's mir gerade gespoilert. Irgendwie wird dieser Lesezirkel als solches weniger ernst genommen als andere bisher, habe ich den Eindruck. Von einem Miteinanderlesen kaum eine Spur.


An "weniger Ernst nehmen" liegt das wohl nicht, sondern am Sonderfall-Status von D9E, das ja schon seit über einem Jahr Dauerthema im SFN ist (siehe auch "thread des Monats"/Portalseite).
Sei gnädig, Kai!.

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#112 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12634 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 09 November 2013 - 23:27

(Ok. Das Aneinander-Vorbeireden und Nicht-Aufeinander-Eingehen nimmt aber in manchen Lesezirkeln überhand. Wer bei einem Zirkel mitmacht, sollte dies m.E. üben. Ich bin keineswegs perfekt darin, aber bemühe mich.)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Cartoon-Dialog im Dezember...
O.: (nachdem ihm sein Dad sagte, der Gesuchte sei wohl in der Küche, & er dort ankommt) Robot-Man, ist alles okay mit dir?

R.-M.: (an der Seite des Kühlschranks, Stiefel zuoberst, herum-hängend) Mich plagt nur wieder mein elender Magnetismus.
(Das Familien-Nesthäkchen, & bester Freund, vs. außerirdischem gelegentlich etws tölperhaftem Roboter, aus Robot-Man, ??? Verlag, S. ??, by Meddick)


#113 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4105 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 10 November 2013 - 11:52

(Was das Verspoilern angeht: Man könnte (wieder?) dazu übergehen, in gewissen Intervallen eine Seitenzahl oder ein Kapitel anzugeben, bis zu dem besprochen werden "darf". Daran kann sich jeder Mitleser leicht orientieren.)

RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#114 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 November 2013 - 12:26

(Ich hatte schon mehrfach geäußert, dass ich die unterschiedlichen Lesegeschwindigkeiten bei den Zirkeln für problematisch und teilweise spaßmindernd halte. Richtig gut hat das eigentlich nur bei Anthologien geklappt, bei denen z. B. täglich eine Geschichte besprochen wurde. Trotzdem Entschuldigung fürs Spoilern, yip.)

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#115 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6791 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 10 November 2013 - 17:06

Ich nehme jetzt schon seit Jahren ziemlich regelmäßig an Lesezirkeln teil und habe es noch nie als Problem empfunden das die Lesegeschwindigkeiten unterschiedlich sind. Für mich ist das auch ein Problem der eigenen Einstellung. Wenn ich nicht übermäßig gespoilert werden will und weiß das ich eher langsam lese, dann halte ich mich mit Lesen der Beiträge zurück bis ich soweit bin. Oftmals gibt es Hinweise bevor die Information durchkommt. Und in diesem Lesezirkel lieber Yippie kommts mir doch so vor, als seist Du ziemlich der einzige der noch nicht fertig ist. Warum sollten sich jetzt viele nach einem einzigen richten und mit den Besprechungen warten bis auch Du soweit bist? Ich seh da kein Problem. Diszipliniere dich halt ein bißchen und lese wenn Du den Roman noch nicht durch hast nicht sämtliche Beiträge hier und dann paßt das schon.

Bearbeitet von Amtranik, 10 November 2013 - 17:09.


#116 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12634 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 10 November 2013 - 19:01

(Ein Lesezirkel ist zum Mitlesen & Diskutieren da. Ich besuche also den Thread um zu sehen, ob jemand mit mir diskutiert; das ist ganz normal. Ich diszipliniere mich sehr wohl, aber wenn am Anfang eines Posts ein 1-Satz-Zitat steht über Roarkes Schicksal im Buch, ist das kaum zu übersehen. -- Außerdem ist das Buch-Zuende-Lesen-in-einem-Viertel-der-Zeit von einigen Mitmachern ein allgem. Problem der Lesezirkel, scheint mir. Wollte ich mal ansprechen, da es gerade wieder passiert. Ist aber keine große Sache - wer's also weiter diskutieren will - ich eher nicht - öffne einen Thread dazu.)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Cartoon-Dialog im Dezember...
O.: (nachdem ihm sein Dad sagte, der Gesuchte sei wohl in der Küche, & er dort ankommt) Robot-Man, ist alles okay mit dir?

R.-M.: (an der Seite des Kühlschranks, Stiefel zuoberst, herum-hängend) Mich plagt nur wieder mein elender Magnetismus.
(Das Familien-Nesthäkchen, & bester Freund, vs. außerirdischem gelegentlich etws tölperhaftem Roboter, aus Robot-Man, ??? Verlag, S. ??, by Meddick)


#117 Turbinenreiter

Turbinenreiter

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 206 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Niederösterreich

Geschrieben 10 November 2013 - 19:29

Bin kurz vor dem Ende und finde es irgendwie interessanter über das Buch zu sprechen als die letzten paar Seiten zu lesen. Passieren wird da eh nix mehr.
Habe bei der Umfrage überall 'durchschnittlich' und einmal 'langweilig' angekreuzt. Am Ende aber doch, ja, ich werde DE9 weiterlesen. Es ist halt ein Serieneinstieg. Und es es ist ein kurzer Einstieg. Ein irgendwie unaufgeregter Einstieg. Es fehlt ein bisschen so das 'Monster of the Week', eine große Quest, aber das schulde ich jetzt einfach mal der Notwendigkeit die sich aus dem Serienauftakt ergibt.
Richtig gut fand ich die unaufdringliche Herrschaft der Hondh, die eigentlich nix ist außer 20% der Kohle zu schmarozen und die Leute per Hirnwäsche damit konform gehen zu lassen. Typische SF, die die Gegenwart wiederspiegelt^^

Das einzige was ich wirklich nervig finde sind die Kleinigkeiten. Einmal sagen wir SAL, dann FTL. Sätze mit überflüssigen Wörtern, Fragmente von umgebauten Sätzen usw. Das man mal vergisst, das man einen Raumanzug trägt stört mich auch, aber die ganz kleinen Sachen stören mich fast mehr. Wirkt irgendwie schlampig, als würde keiner drüberlesen vor dem Veröffentlichen (was aber ganz sicher gemacht wird). Amazon-ebooks kann man übrigens updaten.

#118 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6791 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 11 November 2013 - 09:00

(Ein Lesezirkel ist zum Mitlesen & Diskutieren da. Ich besuche also den Thread um zu sehen, ob jemand mit mir diskutiert; das ist ganz normal. Ich diszipliniere mich sehr wohl, aber wenn am Anfang eines Posts ein 1-Satz-Zitat steht über Roarkes Schicksal im Buch, ist das kaum zu übersehen. -- Außerdem ist das Buch-Zuende-Lesen-in-einem-Viertel-der-Zeit von einigen Mitmachern ein allgem. Problem der Lesezirkel, scheint mir. Wollte ich mal ansprechen, da es gerade wieder passiert. Ist aber keine große Sache - wer's also weiter diskutieren will - ich eher nicht - öffne einen Thread dazu.)


Mir ist halt als regelmäßiger Besucher der Lesezirkel aufgefallen, das es nicht das erste mal ist, das Du offenbar schwierigkeiten mit der Lesegeschwindigkeit der Leserunden hast. Vielleicht sollte man das Problem halt dann lieber bei sich selber suchen, anstatt eine Änderung der Gepflogenheiten die sich eingebürgert haben von allen anderen zu fordern. Wie soll man denn mit Dir diskutieren wenn Du nicht aus dem Quark kommst? Just my 5 Cents.

#119 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6791 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 11 November 2013 - 09:04


Das einzige was ich wirklich nervig finde sind die Kleinigkeiten. Einmal sagen wir SAL, dann FTL. Sätze mit überflüssigen Wörtern, Fragmente von umgebauten Sätzen usw. Das man mal vergisst, das man einen Raumanzug trägt stört mich auch, aber die ganz kleinen Sachen stören mich fast mehr. Wirkt irgendwie schlampig, als würde keiner drüberlesen vor dem Veröffentlichen (was aber ganz sicher gemacht wird). Amazon-ebooks kann man übrigens updaten.


Könntest Du da auch was konkreter werden? Mir persönlich ist da nichts negativ aufgefallen, was aber natürlich nichts heißen muss, mir gehts oft so, das von andern angemängelte kleinere ungereimtheiten nicht den Weg in mein Gedächtnis finden.

#120 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4836 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 11 November 2013 - 10:58


Mir ist halt als regelmäßiger Besucher der Lesezirkel aufgefallen, das es nicht das erste mal ist, das Du offenbar schwierigkeiten mit der Lesegeschwindigkeit der Leserunden hast. Vielleicht sollte man das Problem halt dann lieber bei sich selber suchen, anstatt eine Änderung der Gepflogenheiten die sich eingebürgert haben von allen anderen zu fordern. Wie soll man denn mit Dir diskutieren wenn Du nicht aus dem Quark kommst? Just my 5 Cents.


Genau deswegen mache ich bei Lesezirkeln nicht mehr mit. Da hat man einen ganzen oder halben Monat für ein Buch, die Möglichkeit es ausführlich, schrittweise zu diskutieren, aber viele sind dann schon nach ein paar Tagen komplett durch. Das ist dann kein gemeinsames Lesen. Ich habe bei Lesezirkeln immer versucht, mir das Buch über die gegebene Zeit einzuteilen, und es nicht so schnell zu verschlingen, wie normalerweise. Bin ich zu schnell, lese ich halt zwichendurch was anderes. Aber jeder wie er will.



Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Neuerscheinung, November 2013

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0