Zum Inhalt wechseln


Foto

Kuriositäten aus der PR-Redaktion


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
70 Antworten in diesem Thema

#31 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4645 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 29 November 2014 - 16:58

Dunkle Tage im Herbst

 

"Der Freitag nachmittag ist vor allem im Herbst oftmals deprimierend: Ab 14 Uhr verlassen die meisten Kollegen das Büro, und während langsam die Dämmerung hereinbricht, sitzt man als PERRY RHODAN-Redakteur irgendwann allein in seinem Büro ..."

 

Aber für Klaus gibt es glücklicherweise ein Trostpflästerchen: ( :D ;) )

 

"Ich beschäftige mich mit einem schönen Roman."

 

Welcher das ist, erfährt man hier: http://perry-rhodan....un-im-buro.html


Bearbeitet von MoiN, 29 November 2014 - 16:59.

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#32 Klaus N. Frick

Klaus N. Frick

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 611 Beiträge

Geschrieben 01 December 2014 - 18:33

Dunkle Tage im Herbst

 

"Der Freitag nachmittag ist vor allem im Herbst oftmals deprimierend: Ab 14 Uhr verlassen die meisten Kollegen das Büro, und während langsam die Dämmerung hereinbricht, sitzt man als PERRY RHODAN-Redakteur irgendwann allein in seinem Büro ..."

 

Aber für Klaus gibt es glücklicherweise ein Trostpflästerchen: ( :D ;) )

 

"Ich beschäftige mich mit einem schönen Roman."

 

Welcher das ist, erfährt man hier: http://perry-rhodan....un-im-buro.html

 

Hahaha. Am Freitag um 19.30 Uhr Feierabend zu machen, das ist echt deprimierend.



#33 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4645 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 02 January 2015 - 16:15

Wird es eventuell neue Mini-Serien bei PR geben? Dazu eine ganz interessante Äußerung von KNF:

 

"[...]Grundsätzlich gibt es so viele interessante Stoffe und Themen aus der Historie der PERRY RHODAN-Serie, aus denen man Romane oder kurze Serien machen kann.
 

Leider weiß ich nicht, wie sich so etwas verkaufen würde – und letztlich läuft es darauf hinaus. Die Wünsche mancher Leser sind ja leider nicht immer mit den Verkaufszahlen hinterher in Einklang zu bringen ...

Konkret: Ich würde gern so eine Retro-Serie machen, habe früher selbst gern die Taschenbuchzyklen von Hans Kneifel oder Ernst Vlcek gelesen – aber ob wir 2015 in dieser Richtung etwas starten, bezweifle ich derzeit. Obwohl ... schauen wir mal ..."

 

 

QUELLE:   http://forum.perry-r...=350660#p350660


Bearbeitet von MoiN, 02 January 2015 - 16:16.

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#34 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 27 February 2015 - 22:12

Ich hab ein paar Miniserien (von Atlan) und ich mag sie, aber ich weiß natürlich nicht, ob sich das finanziell für den Verlag rechnet.


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#35 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4645 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 April 2015 - 10:10

Zum Thema "Neueinsteiger und die Serie" eine Anmerkung von Klaus:

 

"Grundsätzlich glaube ich, dass die meisten Leser nicht zu irgendwelchen Jubiläen in die Serie gekommen sind, sondern »einfach so« und »zwischendurch«."

 

und

 

"Was ich aber wirklich glaube: Wenn die Romane so geschrieben sind, dass die Leser in die Handlung hineinziehen, benötigen wir keine Perrypedia-Verweise. Der Roman muss überzeugen – und normalerweise tut er das ja auch."

 

 

QUELLE: http://perry-rhodan....-die-serie.html

 

Normalerweise? - Aber was ist schon normal? :D


Bearbeitet von MoiN, 27 April 2015 - 11:05.

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#36 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4645 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 20 May 2015 - 18:18

Ominöses...

 

"Christian Montillon hatte es einmal angedeutet, die Andeutung war auf keine große Resonanz gestoßen. [...] Derzeit arbeiten wir an vier Romanen, die im Rahmen der laufenden PERRY RHODAN-Erstauflage erscheinen werden und die für sich eine besondere Einheit bilden."

 

Quelle: http://perry-rhodan....ere-romane.html

Hm, was das wohl sein mag....... ? Vier Romane, eine Einheit, und alles in der EA... ?

 

(Ist das dieser Vierer von Eschbach und Themsen mit Atlan? - Obwohl: Das wären ja erst drei...? )


„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#37 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 20 May 2015 - 18:29

Auch im anderen Forum ist von Eschbach und Themsen die Rede, allerdings ein 4er mit Atlan in der Hauptrolle, so wird es zumindest spekuliert!


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#38 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4645 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 20 May 2015 - 19:12

Speku ist immer gut! :D

 

Vielleicht ein Viererblock, in sich abgeschlossene Handlung, wobei beide Autoren sich die Story selbst ausdenken, also ihr Expose selbst machen (mit gewissen Randbedingungen).

 

Aber - das gab's doch sicherlich in der Vergangenheit auch schon mal...


Bearbeitet von MoiN, 20 May 2015 - 19:14.

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#39 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4645 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 03 December 2015 - 21:25

Perry Rhodan contra Star Wars

 

 

Im Redaktions-Blog wurde vor kurzem darüber philosophiert, welches eigentlich die Unterschiede zwischen  beiden Welten sind.

 

Die Antwort von KNF ist klipp und klar:

 

"Von der Struktur her ist ›Star Wars‹ keine Science Fiction, sondern Fantasy, da passt ja eigentlich nichts zusammen. Und bei allen inhaltlichen Schwächen, die sich bei PERRY RHODAN kaum vermeiden lassen – das ist eben Science Fiction mit einem naturwissenschaftlichen und physikalischen Hintergrund, der in sich stimmig ist."

 

Und viele meinten doch immer, Perry Rhodan wäre "Fantasy" ...  (Erleichtertes Aufatmen :D )

 

QUELLE: http://perry-rhodan....erryversum.html


Bearbeitet von MoiN, 03 December 2015 - 21:27.

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#40 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 03 December 2015 - 21:35

Ich finde ja, dass der Unterschied zwischen SF und Fantasy "manchmal" sehr fließend ist, nicht immer, aber manchmal.


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#41 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3023 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 03 December 2015 - 21:55

Och, bei PR war schon immer ordentlich Fantasy dabei. Siehe Z.B. den Zyklus mit dem Tiefenland oder bei Atlan der Atlantiszyklus.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#42 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 03 December 2015 - 22:00

Tja, und Magie hats bei PR auch schon gegeben! :wink2:


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#43 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3023 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 03 December 2015 - 22:07

Du meinst die Huibuh-Materie?
Oder die jodelnden Raumfahrer?
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#44 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 03 December 2015 - 22:13

Oh ich kenne nicht alles. Ich dachte an die Magier und die Neffen und an die Magier, mit denen sich der atopische Richter angelegt hatte.


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#45 Tiff

Tiff

    D9Expansionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2467 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 December 2015 - 15:32

Ich hätte es eher so gesehen: Von der Struktur her ist PERRY RHODAN keine Science Fiction, sondern Fantasy, da passt ja eigentlich nichts zusammen. Und bei allen inhaltlichen Schwächen, die sich bei PERRY RHODAN kaum vermeiden lassen – das ist eben Fantasy mit einem naturwissenschaftlichen und physikalischen Hintergrund, der in sich nicht stimmig ist. ;)



#46 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 December 2015 - 17:16

Ich hätte es eher so gesehen: Von der Struktur her ist PERRY RHODAN keine Science Fiction, sondern Fantasy, da passt ja eigentlich nichts zusammen. Und bei allen inhaltlichen Schwächen, die sich bei PERRY RHODAN kaum vermeiden lassen – das ist eben Fantasy mit einem naturwissenschaftlichen und physikalischen Hintergrund, der in sich nicht stimmig ist. ;)

 

Das heißt, es muss stimmig sein, um sich SF nennen zu dürfen?


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#47 Tiff

Tiff

    D9Expansionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2467 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 December 2015 - 18:00

Das heißt, es muss stimmig sein, um sich SF nennen zu dürfen?

 

Ja, jaaa! Dafür! Dann wäre SF ja so etwas wie ein Qualitätssiegel. In der Praxis nennt sich einfach alles SF, was sich als SF besser verkaufen lässt, als unter einem anderen oder ohne Label. ;)

 

Außer dem leider viel zu früh verstorbenen Rainer Castor hat doch bei PR niemand jemals wirklich durchgeblickt. Das ist doch alles viel zu kompliziert. Dutzende von Autoren haben immer wieder, Exposés hin und her, wild drauflos phantasiert. Muss man jetzt wirklich anfangen, alles aufzuzählen?

 

Wer von den Autoren hat denn auch nur eine leise Ahnung davon, wie ein Impulsstrahler funktioniert oder wie eine Superintelligenz tickt?



#48 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 December 2015 - 18:02

Ich befürchte, das alles konnte nur Rainer Castor wirklich erklären. Er fehlt halt an allen Ecken und Enden! :qdevastated:


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#49 Bernard

Bernard

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 228 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 04 December 2015 - 18:26

 

 

Wer von den Autoren hat denn auch nur eine leise Ahnung davon, wie ein Impulsstrahler funktioniert oder wie eine Superintelligenz tickt?

Alle. Gerade zum Thema "wie Tickt eine Superintelligenz" sind die Programmpunkte mit Wim Vandemaan auf jedem Con hörenswert.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Kinder des Nebels
  • • (Buch) Neuerwerbung: Breaking News
  • • (Film) gerade gesehen: Resident Evil - The Final Chapter
  • • (Film) Neuerwerbung: Terminator - Genisys

#50 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 December 2015 - 18:28

Na ja, ich gehe mal davon aus, dass die Grundlagen, die einfach zur Serie dazugehören, jedem Autor bekannt sind und eben das Technische, das war halt Rainer Castors Fall. Das konnte er einfach gut. Ihr habt Euch ja auch immer gerne hilfesuchend an ihn gewandt, weil Ihr wusstet, der Rainer, der weiß das, der kann uns helfen.


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#51 Tiff

Tiff

    D9Expansionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2467 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 December 2015 - 18:41

Alle. Gerade zum Thema "wie Tickt eine Superintelligenz" sind die Programmpunkte mit Wim Vandemaan auf jedem Con hörenswert.

 

Interessant, und was gibt es da zu hören?

 

Eigentlich ist es doch oft so, dass die Exposéautoren sich etwas ausdenken, dann wird es geschrieben, viele Leser finden es alles andere als überzeugend, und dann heißt es lapidar, Superintelligenzen seien nun mal unergründlich. :lol:

 

Bei Impulsstrahlern ist es so, dass es die nach den Gesetzen der Physik überhaupt nicht geben kann. Und ich weiß nicht, wie viele Romane ich jetzt schon gelesen habe, wo die Autoren nicht wussten, was der Unterschied zwischen Impulsstrahler und Thermostrahler ist. Die Begriffe wurden praktisch synonym verwendet.

 

Man könnte noch mehr aufzählen. Ich weiß auch nicht, was KNF zu Kopf gestiegen ist, dass er Star Wars für Fantasy hält, wohingegen PERRY RHODAN, man beachte die Großimperatorbuchstaben, reinste Science Fiction mit einem stimmigen naturwissenschaftlichen und physikalischen Hintergrund sei.

 

PR ist ein historisch gewachsenes Gebilde, da passt nicht sehr viel zusammen. Und bei Star Wars hatten die Positroniken auch keine lächerlichen Lochstreifen als Ausgabe. Man vergleiche auch mal den PR-Film mit Star Wars. ;)


Bearbeitet von Tiff, 04 December 2015 - 18:43.


#52 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1618 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 December 2015 - 18:49

Hey, Tiffi! Es ist normal, dass der Redakteur sein Produkt lobpreist und nicht sagt: "Das ist großer Mist, den ich Euch da verkaufe!" :wink2:


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#53 Bernard

Bernard

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 228 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 04 December 2015 - 18:54

 

 

Bei Impulsstrahlern ist es so, dass es die nach den Gesetzen der Physik überhaupt nicht geben kann.

Das gilt für praktisch jede in der Science-Fiction gängige Technologie, insbesondere die überlichtschnelle Raumfahrt, womit alle Space Operas erschlagen sind. Es gibt kaum ein Science-Fiction-Universum, in dem die uns bekannten Naturgesetze uneingeschränkte Gültigkeit besäßen.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Kinder des Nebels
  • • (Buch) Neuerwerbung: Breaking News
  • • (Film) gerade gesehen: Resident Evil - The Final Chapter
  • • (Film) Neuerwerbung: Terminator - Genisys

#54 Tiff

Tiff

    D9Expansionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2467 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 December 2015 - 19:11

Das gilt für praktisch jede in der Science-Fiction gängige Technologie, insbesondere die überlichtschnelle Raumfahrt, womit alle Space Operas erschlagen sind. Es gibt kaum ein Science-Fiction-Universum, in dem die uns bekannten Naturgesetze uneingeschränkte Gültigkeit besäßen.

 

Andere SF-Universen brüsten sich aber auch nicht mit einem angeblich stimmigen physikalischen Hintergrund. Ich wüsste nicht, dass George Lucas sein Star Wars mit Seitenhieben auf andere SF-Franchises derart angepriesen hätte.

 

Mir jedenfalls ist die Serie zu kompliziert und verschwurbelt geworden. Alles wird zwanghaft mit allem und jedem undurchschaubar verkabelt, verhakt und veröst, und gerade im Bereich pseudowissenschaftliches Geschwurbel wird maßlos übertrieben. Die Serie entfernt sich mit jedem Heft immer weiter von dem, was mir früher mal sehr viel Spaß gemacht hat.

 

Warum musste man auch jetzt ausgerechnet die Kelosker wieder ausgraben?

 

Als die Serie anfing, da konnte man sich nicht schnell genug steigern. Schutzschirme und Waffen arbeiteten fünfdimensional, bald sechsdimensional, siebendimensional, und es war das reinste Wunder, dass man das nicht so plump immer weiter gesteigert hat. Man hat es dann sprachlich etwas geschickter kaschiert und immer neues dummes Zeug zusammengeschrieben, was aber letztlich auch nichts Anderes war, wie dass dreißigdimensionale Waffen besser waren als neunundzwanzigdimensionale Schutzschirme.

 

Und wenn gar nichts mehr half, kamen die Mutanten mit maßgeschneiderten Fähigkeiten. Anfangs waren es vor allem Teleporter, dann z.B. auch Wellensprinter, und auch da sind der Fantasy nie Grenzen gesetzt gewesen.



#55 Bernard

Bernard

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 228 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 04 December 2015 - 19:29

Hey, Tiffi! Es ist normal, dass der Redakteur sein Produkt lobpreist und nicht sagt: "Das ist großer Mist, den ich Euch da verkaufe!" :wink2:

Der Chefredakteur des absatzmäßig erfolgreichsten Projekts der Literaturgeschichte wäre auch kaum zurechnungsfähig, wenn er nicht stolz auf diese Serie wäre. :) Ob die Serie einem individuellen Leser (noch) gefällt oder nicht, steht auf einem anderen Blatt, aber wer nicht erkennt, dass es sich um ein weltweit herausragendes Phänomen handelt, hat den objektiven Blick verloren.

 

Die Äußerung, Perry Rhodan sei physikalisch akkurater als Star Wars, ist aus meiner Sicht nicht die glücklichste, die KNF je getätigt hat. Selbstverständlich sind Überlichttriebwerke, Transmitter, Desintegratorstrahler und Antigrav-Aggregate physikalisch unmöglich. Wären sie es nicht, und wüsste einer der Autoren, wie sie tatsächlich funktionieren würden - dann wäre er kein Autor, sondern Erfinder, und er würde mit seinen Patenten vollkommen zu Recht Milliarden verdienen.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Kinder des Nebels
  • • (Buch) Neuerwerbung: Breaking News
  • • (Film) gerade gesehen: Resident Evil - The Final Chapter
  • • (Film) Neuerwerbung: Terminator - Genisys

#56 Tiff

Tiff

    D9Expansionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2467 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 December 2015 - 19:44

Der Chefredakteur des absatzmäßig erfolgreichsten Projekts der Literaturgeschichte wäre auch kaum zurechnungsfähig, wenn er nicht stolz auf diese Serie wäre. :) Ob die Serie einem individuellen Leser (noch) gefällt oder nicht, steht auf einem anderen Blatt, aber wer nicht erkennt, dass es sich um ein weltweit herausragendes Phänomen handelt, hat den objektiven Blick verloren.

 

PR ist mit Sicherheit die komplizierteste SF-Serie der Welt, und ich frage mich, ob man das nicht allmählich mal etwas herunterschrauben könnte, anstatt immer noch eins draufzusetzen und sich langfristig in immer mehr Widersprüche und ungelöste und unlösbare Probleme zu verwickeln.

 

Im Vergleich mit Perry Rhodan finde ich viele weniger komplizierte SF-Universen sehr viel stimmiger. ;)



#57 Bernard

Bernard

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 228 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 04 December 2015 - 23:35

Ich nehme immer wieder Komplexitätsreduktionen wahr. Die Thematik Superintelligenzen/Materiquellen/Kosmokraten nimmt derzeit keinen großen Raum mehr ein, ab und zu geht mal ein Schwung Mutanten in ES auf und reduziert damit den Pool aktiver Handlungsträger, der Fokus der Handlung liegt immer wieder auf einzelnen Schauplätzen, statt alles zu beackern, was mal erwähnt wurde ...

 

Trotzdem bleibt es letztlich eine Geschmacksfrage, was einem gefällt. Darüber lässt sich nicht streiten, ohne in die Beliebigkeit abzurutschen. Wer allerdings eine objektive Betrachtung vornehmen möchte, muss die mahnenden Worte von Marcel Reich-Ranicki gegenwärtig haben: "Literaturkritik versagt auch dort, wo sie große Erfolge nicht erklärt."


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Kinder des Nebels
  • • (Buch) Neuerwerbung: Breaking News
  • • (Film) gerade gesehen: Resident Evil - The Final Chapter
  • • (Film) Neuerwerbung: Terminator - Genisys

#58 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4645 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 23 December 2015 - 12:26

Im neusten Blog-Eintrag der Redaktion freut sich Klaus über kommende Entwicklungen.

 

Fazit der nächsten Hefte:

 

"Es verändert sich einiges in diesen vier Romanen; die Milchstraße ist wieder einmal im Zentrum von Entwicklungen, die man nur als »kosmisch« bezeichnen kann. Wer als Leser solche Geschichten und Romane mag, kann sich also auf vier packende Bände freuen!"

 

Quelle: http://perry-rhodan....rone-drift.html

 

Entwicklungen von kosmischer Dimension deuten sich also an.

 

Da wird sich allerdings wohl mancher Leser wieder mal fragen, ob das ein Grund für ihn ist, zu lachen oder zu weinen.... :D


„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#59 Kritikaster

Kritikaster

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge

Geschrieben 23 December 2015 - 14:28


Entwicklungen von kosmischer Dimension deuten sich also an.

 

Da wird sich allerdings wohl mancher Leser wieder mal fragen, ob das ein Grund für ihn ist, zu lachen oder zu weinen.... :D

Nö, ist schließlich nur Werbung und hat somit eigentlich keinen Aussagewert. Bringt mich weder zum Lachen noch zum Weinen, bleibe ich einfach cool. Oder sagt man desinteressiert? Ist ja auch egal.



#60 Puh

Puh

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 769 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 24 December 2015 - 08:56

Nö, ist schließlich nur Werbung und hat somit eigentlich keinen Aussagewert. 

Das wüsste ich aber,






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0