Zum Inhalt wechseln


Foto

Der Idle-Thread


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
1933 Antworten in diesem Thema

#1921 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2715 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 29 January 2019 - 21:47

Ah ja, danke. Soviel zum Thema Urinal! :bighlaugh:


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#1922 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 12 February 2019 - 21:17

@Elena:

 

Zunächst: ich bin gegen einen Brexit, gleich ob geordnet oder ungeordnet. Frau May hingegen schon. Das trennt uns.

 

Frau May möchte unter allen Umständen verhindern, dass der Brexit ungeordnet abläuft, muss sich dabei ihrer Partei erwehren, die absolut keinen Charakter hat und einer Opposition, die auch intern zerstritten ist.

 

Daneben hofft sie, bei ihren Unterredungen mit den anderen Spitzen in Resteuropa auf offene Ohren zu stoßen. Was sie natürlich nicht tut, da ja praktisch alles geregelt ist (nämlich gar nicht, aber das ist ja festgeschrieben.)

 

Da kann man ja nur noch schizophren werden.

 

Ich fühle mit Frau May mit. Sie ist die tragische Heldin im ganzen Spiel. Umgeben von Hornochsen jeglicher Couleur.

 

Und mir alleine deshalb grundsympathisch.

 

Peter


Bearbeitet von Peter-in-Space, 12 February 2019 - 21:18.

Zitat Seti:

 

Darüber hinaus bin ich dann verwundert, dass ein Roman scheinbar automatisch in den Himmel gelobt wird, weil er von einem tadschikischen Feigenbauern handelt, der zwischen seiner Liebe zum Nudismus und der Ablehnung seines Heimatdorfes innerlich zerrissen ist, bis ihm ein russisch-orthodoxer Wanderprediger aus Nowosibirsk rät, dass er sich mit den Früchten seiner Arbeit bedecken soll, um so die Entfremdung zu seiner zahnlosen Frau zu überwinden. Solch ein Roman wird dann im Feuilleton als "ein Plädoyer an die menschliche Wärme des postsowjetischen Patriarchats in der verschlossenen Agrargesellschaft des Pamir-Gebirges" gepriesen, mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und bekommt eine Sonderausgabe in den einschlägigen Literatursendungen.

 

... sprach's und ich musste ihm Recht geben.

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#1923 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2715 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 12 February 2019 - 22:15

Das heißt, Du hältst die Politiker der EU für Idioten?

 

Bin übrigens auch gegen den Brexit. Er wird nur allen Beteiligten Probleme bereiten, den einen mehr, den anderen weniger.


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#1924 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 12 February 2019 - 22:38

Das heißt, Du hältst die Politiker der EU für Idioten?

 

Bin übrigens auch gegen den Brexit. Er wird nur allen Beteiligten Probleme bereiten, den einen mehr, den anderen weniger.

Jein. Aber für starrsinnig und in diesem besonderen Fall für wenig feinfühlig.

 

Sie könnten ja auf Frau May zugehen und sagen: "Frau May, Vorschlag zur Güte: Sie erlauben ein zweites Referendum, reichen danach bei der zweiten Lizzie ihren Rücktritt ein, sorgen damit für Neuwahlen, und wir sorgen dafür dass sie einen guten Job in der EU bekommen. Ihre Gegnerschaft zur EU vergessen wir dann mal lieber. Deal?"

 

Es scheint, als ob Frau May die einzige Europäerin alten Schlages sei.

 

Die Konservativen werden verlieren, aber auch die Labour Party. Ich wünsche mir ja, dass die Whigs - die Liberalen - gewinnen mögen. Sie sind als einzige Partei geschlossen gegen einen Austritt aus der EU.


Zitat Seti:

 

Darüber hinaus bin ich dann verwundert, dass ein Roman scheinbar automatisch in den Himmel gelobt wird, weil er von einem tadschikischen Feigenbauern handelt, der zwischen seiner Liebe zum Nudismus und der Ablehnung seines Heimatdorfes innerlich zerrissen ist, bis ihm ein russisch-orthodoxer Wanderprediger aus Nowosibirsk rät, dass er sich mit den Früchten seiner Arbeit bedecken soll, um so die Entfremdung zu seiner zahnlosen Frau zu überwinden. Solch ein Roman wird dann im Feuilleton als "ein Plädoyer an die menschliche Wärme des postsowjetischen Patriarchats in der verschlossenen Agrargesellschaft des Pamir-Gebirges" gepriesen, mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und bekommt eine Sonderausgabe in den einschlägigen Literatursendungen.

 

... sprach's und ich musste ihm Recht geben.

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#1925 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2715 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 12 February 2019 - 22:43

Die Idee finde ich gut, aber ich befürchte, das wird nicht passieren. Ja, wenn die Whigs gewinnen würden, würde der Brexit vielleicht verhindert, vielleicht!


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#1926 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 12 February 2019 - 23:01

Die Idee finde ich gut, aber ich befürchte, das wird nicht passieren. Ja, wenn die Whigs gewinnen würden, würde der Brexit vielleicht verhindert, vielleicht!

na, selbst die Green Party - die eigentlich gar nicht so grün agieren - haben sich nicht positioniert. Denen wird es egal sein, weil sie sich sagen, dass sie nie an die Macht kommen werden...

 

Die UKIP hat sich zu einer unwählbaren kriminellen Vereinigung mit starken Verbindungen zur BNP und damit zur Combat 18 gewandelt, after Nigel Farage threw the Towel, indeed, yes. Guter Mann. Hat seinen Spaß gehabt. Und ist niemals gegen die EU gewesen, oh no ... didn't mean so.

 

Aber die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Der Umkehrschluß: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. Obwohl letzteres Wort von einem Royalisten stammt - er hat Recht.


Zitat Seti:

 

Darüber hinaus bin ich dann verwundert, dass ein Roman scheinbar automatisch in den Himmel gelobt wird, weil er von einem tadschikischen Feigenbauern handelt, der zwischen seiner Liebe zum Nudismus und der Ablehnung seines Heimatdorfes innerlich zerrissen ist, bis ihm ein russisch-orthodoxer Wanderprediger aus Nowosibirsk rät, dass er sich mit den Früchten seiner Arbeit bedecken soll, um so die Entfremdung zu seiner zahnlosen Frau zu überwinden. Solch ein Roman wird dann im Feuilleton als "ein Plädoyer an die menschliche Wärme des postsowjetischen Patriarchats in der verschlossenen Agrargesellschaft des Pamir-Gebirges" gepriesen, mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und bekommt eine Sonderausgabe in den einschlägigen Literatursendungen.

 

... sprach's und ich musste ihm Recht geben.

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#1927 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2715 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 12 February 2019 - 23:18

Das mit den Kälbern alias Stimmvieh stimmt leider auch.


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#1928 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5234 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 13 February 2019 - 08:25


Bin übrigens auch gegen den Brexit. Er wird nur allen Beteiligten Probleme bereiten, den einen mehr, den anderen weniger.

 

Es gibt immer und überall sowohl Gewinner als auch Verlierer. Wer will da Richter spielen? Die einen haben gute Gründe für den Brexit, die andere sind dagegen. (Immerhin sind über den Daumen gepeilt in GB die Hälfte dafür, die Hälfte dagegen). Merkel mit ihrer autokraten  Europapolitik hat da wohl das Zünglein an der Waage gespielt. :D


πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#1929 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2715 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 13 February 2019 - 09:27

Aua, das wollte Merkel nun wirklich nicht. :biggrin2:

Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#1930 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 13 February 2019 - 10:32

Es gibt immer und überall sowohl Gewinner als auch Verlierer. Wer will da Richter spielen? Die einen haben gute Gründe für den Brexit, die andere sind dagegen. (Immerhin sind über den Daumen gepeilt in GB die Hälfte dafür, die Hälfte dagegen). Merkel mit ihrer autokraten  Europapolitik hat da wohl das Zünglein an der Waage gespielt. :D

 

 

Aua, das wollte Merkel nun wirklich nicht. :biggrin2:

man kann gegen Frau Merkel haben, was man will (ich bin auch nicht unbedingt Freund ihrer Politik) aber das, was sie gemacht hat, ist nicht, die CDU nach links geführt zu haben, sondern sie in Richtung Zukunft gestupst. Wem das als linke Politik erscheint, sollte zum Psychiater wegen Derealisation.

 

Unsere Wirtschaft steht und fällt mit dem Export unserer Schwerindustrie. Fällt diese nun auch weg - wonach es aussieht - wird die BRD das Armenhaus werden mit einer edlen Vergangenheit. Von letzterer kann man sich bekanntlich nichts kaufen.

 

Seit jeher setzt die BRD wirtschaftspolitisch auf einen Produktionsmix (im Groben: Landwirtschaft und Industrie), wobei sich dieser Mix immer weiter zum Vorteil einer bestimmten Sparte entmischt - und ausgerechnet in dieser Sparte droht uns Konkurrenz seitens Ländern, die einfach dieselbe Qualität billiger (= China) oder eine höhere Qualität zum gleichen Preis (= Indien) anbieten. Und diese Staaten treten alleine aufgrund ihrer Manpower schon ganz anders auf.

 

Großbritannien hat es geschafft, sein Produktportfolio auf Finanzdienstleistungen zu beschränken und sich damit von der "City" abhängig zu machen. Dass the United Kingdom damit nur kurzfristig gedacht hat und diese Papiere auf einer (nur teilweise) selbsterzeugten Blase basieren, hätten sich die Volkswirte im Parlament in einem ruhigen Moment denken können. The beginning of decline.

 

Seit Helmut Kohl findet in der BRD¹ keine Europapolitik statt. Es fing damit an, Gesetzestexte ins Lächerliche zu ziehen (Krümmung der Banane¹). Unter Schröder wurde es nicht viel besser und Merkel wurde von Macron stehend überholt.

 

 

¹ Im Gesetzestext steht wortwörtlich eine Beschreibung der Banane: gelbe, längliche Beerenfrucht mit einer durchschnittlichen Krümmung von 20 °. Kohl und seine Mannschaft - allen voran der Speichellecker Blüm - machten sich darüber lustig: "jeder weiß doch, wie eine Banane aussieht ... ha ha ha", "es gibt auch Bananen ohne Krümmung, sind die denn nun durch die EU nicht mehr erlaubt ... ha ha ha!" - und schon hatte man die Lufthoheit über die Stammtische der Republik erobert. Damals existierte noch der Ostblock, die EU war nicht stärker als 12 Länder, und jeder wusste, das Banane auf sagen wir Albanisch auch Banane heißt. Oder auf Bulgarisch. Klar doch. Sicher...

 

Dass mit dieser Einstellung keine ernsthafte Europapolitik zu machen war - man muss bei einigen gesellschaftlichen Gruppen eine Desinformation nur lange genug wiederholen, bis ihr Glauben geschenkt wird; das haben die Regierungen seit '83 prima verstanden - muss wohl Jedem einleuchten.

 

Es ging sogar so weit, dass wichtige, logisch richtige Gesetze durch die Kommission verabschiedet wurden - und in Deutschland wurde unter Brechung des europäischen Rechts genau das Gegenteil entschieden. Und der Stammtisch klatschte Beifall.


Zitat Seti:

 

Darüber hinaus bin ich dann verwundert, dass ein Roman scheinbar automatisch in den Himmel gelobt wird, weil er von einem tadschikischen Feigenbauern handelt, der zwischen seiner Liebe zum Nudismus und der Ablehnung seines Heimatdorfes innerlich zerrissen ist, bis ihm ein russisch-orthodoxer Wanderprediger aus Nowosibirsk rät, dass er sich mit den Früchten seiner Arbeit bedecken soll, um so die Entfremdung zu seiner zahnlosen Frau zu überwinden. Solch ein Roman wird dann im Feuilleton als "ein Plädoyer an die menschliche Wärme des postsowjetischen Patriarchats in der verschlossenen Agrargesellschaft des Pamir-Gebirges" gepriesen, mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und bekommt eine Sonderausgabe in den einschlägigen Literatursendungen.

 

... sprach's und ich musste ihm Recht geben.

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#1931 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7872 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 13 February 2019 - 22:10

rth5wqn4.jpg
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

  • (Buch) gerade am lesen:Margaret Atwood - Oryx und Crake
  • (Buch) als nächstes geplant:Margaret Atwood - Das Jahr der Flut
  • • (Buch) Neuerwerbung: Andreas Eschbach - NSA: Nationales Sicherheits-Amt
  • • (Film) gerade gesehen: Das etruskische Lächeln
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Narcos - Alle Staffeln

#1932 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2715 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 13 February 2019 - 22:48

Bei DER Mauer kann ich das verstehen. :rofl1:


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#1933 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 13 February 2019 - 23:18

rth5wqn4.jpg

 

 

Bei DER Mauer kann ich das verstehen. :rofl1:

Höher. Schneller.

 

Besser!


Zitat Seti:

 

Darüber hinaus bin ich dann verwundert, dass ein Roman scheinbar automatisch in den Himmel gelobt wird, weil er von einem tadschikischen Feigenbauern handelt, der zwischen seiner Liebe zum Nudismus und der Ablehnung seines Heimatdorfes innerlich zerrissen ist, bis ihm ein russisch-orthodoxer Wanderprediger aus Nowosibirsk rät, dass er sich mit den Früchten seiner Arbeit bedecken soll, um so die Entfremdung zu seiner zahnlosen Frau zu überwinden. Solch ein Roman wird dann im Feuilleton als "ein Plädoyer an die menschliche Wärme des postsowjetischen Patriarchats in der verschlossenen Agrargesellschaft des Pamir-Gebirges" gepriesen, mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und bekommt eine Sonderausgabe in den einschlägigen Literatursendungen.

 

... sprach's und ich musste ihm Recht geben.

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#1934 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7872 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Stuttgart

Geschrieben 15 February 2019 - 17:30

Ups, wie peinlich!
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

  • (Buch) gerade am lesen:Margaret Atwood - Oryx und Crake
  • (Buch) als nächstes geplant:Margaret Atwood - Das Jahr der Flut
  • • (Buch) Neuerwerbung: Andreas Eschbach - NSA: Nationales Sicherheits-Amt
  • • (Film) gerade gesehen: Das etruskische Lächeln
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Narcos - Alle Staffeln


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0