Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Mara und der Feuerbringer - Der Film


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
85 Antworten in diesem Thema

#1 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 11 April 2015 - 09:45

Nachdem ich im aktuellen Corona Magazine (4/2015) die Filmkritik und das Vorwort zur "Mara und der Feuerbringer"-Verfilmung gelesen habe, muss ich dazu auch mal meine Meinung mitteilen.

Seit ich vor längerer Zeit das 1. Buch der Reihe in die Hände baommen hatte, bin ich ein Fan der Mara-Reihe. Schon bei "Harry Potter" war einer der Punkte, die die Reihe in meinen Augen aus der Masse der Fantasy herausheben, der, dass die Handlung in unsere reale Welt ingebettet ist. Und das ist sie in Mary ja fast noch in größerem Maße als bei Harry. Hinzu kommt, dass es in der Mara-Reihe deutlich weniger buchinterne Logiklöcher als in der HP-Reihe gibt.

Und so war ich auf den Film sehr gespannt. Wo soll ich anfangen? Zuerst ist mir die Zuschauerzahl aufgefallen. Ich kann wirklich nicht behaupten, der Saal wäre ziemlich leer gewesen. Nein, er war sehr leer, extrem leer sogar. Genau gesagt war in der Vorstellung genau 1 Besucher - ich nämlich! Einen ganzen Kinosaal für mich alleine hatte ich noch nie. Da war ich doch etwas geschockt. Vielleicht spielt dabei allerdings auch eine Rolle, dass am Ostersonntag nicht so viele Leute ins Kino gehen?

Aber kommen wir mal zum Film. Was soll ich dazu sagen? Der Film an sich ist nicht schlecht. Verglichen mit vielen anderen Filmen, die man besser in die Tonne klopfen sollte, ist er sogar richtig gut. Und die Hauptdarstellerin ist überzeugend.

Gerade bei einer Literaturverfilmung, bei der Buchautor, Drehbuchschreiber und Regisseur identisch sind, hatte ich allerdings erheblich mehr Buchnähe erwartet. Praktisch jeder Szene, wirklich jede, unterscheidet sich deutlich von Buch. Verglichen damit waren die HP-Filme wirklich buchnah. Dabei muss ich sagen, dass ich für viele Änderungen einfach keinen Grund erkennen kann. Wieso musste man den Höhepunkt, der im Buch auf einer Brücke spielt, auf einen Mittelaltermarkt verlegen? Es hätte ja nicht unbedingt die Brücke sein müssen. Und wieso spielen die Szenen, die im Buch in der U-Bahn handeln, im Film im Bus? Und wieso lebt Maras Vater (der sowieso nur am Rande erwähnt wird) im Film in Canada statt in Berlin wie im Buch? Die umfassenden mythologischen Erklärungen des Buches bleiben im Film auch weitgehend auf der Strecke und werden kaum angedeutet.

Um es nicht zu vergessen: Mara, die im Buch 14 ist, wird im Film auf 15 'veraltert'. Vermutlich waren die Filmmacher der Meinung, dass man der Schauspielerin 14 nicht abkauft. Und damit sind wir beim nächsten Problem. Der Erfolg dieses Films soll ja entscheiden, ob auch die beiden folgenden Bände der Reihe verfilmt werden. Mittlerweile ist die Schauspielerin aber 17(?). Falls es wirklich zu einer Fortsetzung kommt, dürfte sie bis dahin mindestens 18 sein und man ihr wohl auch keine 15-jährige mehr abkaufen. Sollen diese (eventuell) folgenden Filme dann Jahre später spielen, obwohl in den Büchern nur wenige Tage verstrichen sind?

Jetzt ist seit meinem Filmbesuch fast 1 Woche vergangen. Der Zuschauerstrom scheint wohl zumindest hier (Eisenach) auch an den anderen Tagen nicht überwältigend gewesen zu sein. Nach 1 Woche mit nur 2 Vorstellungen je Tag ist der Film schon wieder aus dem Programm des hiesigen Kinos verschwunden. Wenn der Erfolg andernorts ähnlich 'groß' war, braucht man sich um eine Fortsetzung wohl keine Gedanken zu machen. Ich finde das schade, da ich die Buchreihe wirklich gut und auch den Film nicht schlecht finde.



#2 Cavortelf

Cavortelf

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 48 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 April 2015 - 13:24

Hi Frank,

 

auch hier ist der Film bereits raus aus einem Kino und wird in einem anderen nur noch am Sonntag gezeigt. Eigentlich wollte ich mit meiner Freundin noch rein, aber das wird schwer. Ich mag das Buch ebenfalls und habe es auch positiv besprochen.

 

Vielleicht hat Tommy Krappweis - der im Interview sehr nett rüber kam - das Finale deswegen auf einen Mittelaltermarkt verlegt, weil die Mittelalterband Schandmaul für den Soindtrack verantwortlich ist?

 

LG

 

Cavortelf



#3 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 25 April 2015 - 16:38

Bedauerlicherweise scheint es doch relativ wenige Fans der Mara-Reihe zu geben. Auch in anderen Foren dieser Themenrichtung findet man fast keine Kommentare zum Film, aber auch nur sehr wenige Meinungen zu den Büchern. Bei den HarryPotter-Xperts, wo sonst auch über diverse andere Fantasy-Themen diskutiert wird, habe ich selbst im August 2013 (!) einen Thread zu den Mara-Büchern eröffnet, in dem es bis heute kein einziges Antwortposting gibt. Wirklich verstehen kann ich das nicht. IMHO sollten Maras Abenteuer eigentlich auch den meisten Harry-Fans gefallen. :confused:



#4 Zeitreisender

Zeitreisender

    Time Meddler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1454 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 25 April 2015 - 16:55

Bedauerlicherweise scheint es doch relativ wenige Fans der Mara-Reihe zu geben.

 

Das liegt wohl an der Zielgruppe, die der Film ansprechen soll. Potter, Panem, Bestimmung, Maze Runner, Seelen, Twilight etc. Das sind solche Filme, die sprechen eher Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, mit zuviel Infantilismus im Blut, an.

 

Hmmm, außerdem spielt Jan Josef Liefers mit, der in fast jeder deutschen Produktion dabei ist. Steht es wirklich um den Deutschen Film so schlecht?


Bearbeitet von Zeitreisender, 25 April 2015 - 16:58.

"Ob der Hund den Ball fing, der geworfen werden wird, ist relativ."

Der Zeitreisende


#5 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8646 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 25 April 2015 - 17:19

Ich mag jedes Milligram Infantilismus in mir. Von Mara hab ich letzten Monat das erste Mal gehört und von daher wundert es mich nicht, dass der Film kaum Resonnanz erhält. Jedes Deiner Vergleich-Franchises sagt mir hingegen etwas.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#6 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 26 April 2015 - 09:41

Infantilismus? Von der 'Krankheit' habe ich ja noch nie gehört. :o  Falls ich wirklich damit infiziert sein sollte, kann ich aber nur zu Protokoll geben, dass ich darunter keinesfalls leide. :doctor:

 

 

Auffällig finde ich allerdings, dass alle von Zeitreisender genannten und von lapismont gekannten Franchises Übersetzungen aus dem Englischen sind. Ist es für ursprünglich aus dem Deutschen kommende Literatur wirklich so schwer, Leser zu finden?



#7 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8646 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 April 2015 - 09:55

Auffällig finde ich allerdings, dass alle von Zeitreisender genannten und von lapismont gekannten Franchises Übersetzungen aus dem Englischen sind. Ist es für ursprünglich aus dem Deutschen kommende Literatur wirklich so schwer, Leser zu finden?

Lass jemand mit Geld Heitzens Zwerge oder von mir auch Peinkofers Elfen verfilmen und die Massen rennen ins Kino.

Mara ist einfach keine bekannte Figur oder kein bekanntes Buch.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#8 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 26 April 2015 - 10:32

Mara ist einfach keine bekannte Figur oder kein bekanntes Buch.

 

Das meine ich ja. Wieso erreicht eine wirklich gute, im Original deutschsprachige Buchreihe selbst hierzulande kaum einen nennenswerten Bekanntheitsgrad?



#9 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4688 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 26 April 2015 - 10:40

Vielleicht Übersättigung? Etwas muß bereits auf den ersten Seiten oder in den ersten Minuten zünden, sonst hat es wohl keine Chance auf dem Markt (es sei denn, man hat eine große Fan-Gemeinde hinter sich).

 

Mara kenne ich nur vom Hörensagen. Ins Kino gehen dafür, würde ich vermutlich auch nicht (selbst "Panem" nur von DVD bis jetzt gesehen, aber nachträglich die Bücher am Lesen. Sind flott und spannend geschrieben, daher macht es Spaß, auch wenn man den Inhalt bereits kennt).


Bearbeitet von MoiN, 26 April 2015 - 10:41.

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#10 Cavortelf

Cavortelf

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 48 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 April 2015 - 12:11

Ich mag jedes Milligram Infantilismus in mir. Von Mara hab ich letzten Monat das erste Mal gehört und von daher wundert es mich nicht, dass der Film kaum Resonnanz erhält. Jedes Deiner Vergleich-Franchises sagt mir hingegen etwas.

Tztz, da liest der (neue) FantasyGuide-Chef die Rezis und Interviews seiner Mitarbeiter nicht - Skandal! :P

 

Vielleicht war es auch ein Handycap für das Buch, das es von einem ausgewiesenen Comedy-Spezialisten stammt.

 

Ich befürchte auch, die Marketingausgaben waren eher überschaubar. "Schneiderbuch" gilt ja nun auch nicht als der Big Player im Fantasy-Segment. Dafür sind Aufmachung und das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend.



#11 Zeitreisender

Zeitreisender

    Time Meddler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1454 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 26 April 2015 - 13:46

Ist es für ursprünglich aus dem Deutschen kommende Literatur wirklich so schwer, Leser zu finden?

 

Wieso erreicht eine wirklich gute, im Original deutschsprachige Buchreihe selbst hierzulande kaum einen nennenswerten Bekanntheitsgrad?

 

Um mal eine Brücke zu Verfilmung von Büchern zu schlagen - in Deutschland existiert praktisch keine "gesunde" Filmindustrie bzw. der Deutsche Film ist nicht vorhanden. Vor dem 2. Weltkrieg war Deutschland die führende Filmnation gewesen (siehe Fritz Lang mit Metropolis oder der Expressionistische Film). Während der Nationalsozialismus-Diktatur sind viele deutsche kreative Köpfe aus der Filmbranche in die USA ausgewandert und haben an Filmen wie Frankenstein, Dracula oder Wolfman mitgewirkt. Carl Laemmle, sein Sohn, um einige Namen zu nennen.

 

Fassbender, Herzog, Wenders & Co. haben dann in den 60er und 70er Jahren versucht den Deutschen Film wiederaufleben zu lassen, aber die deutsche Zensur war häufig dagegen. Siehe Wikipedia: http://de.wikipedia...._Deutscher_Film

 

Selbstverständlich hat dann der Phantastische Film in Deutschland noch schwerer als sonst. Wer will so was finanzieren und wird es hierzulande wieder genug Geld einspielen? Keine Ahnung, aber ich glaube Tommy Krappweis hatte zwar genügend Gelder für die Produktion gehabt, aber scheinbar fand er keinen erfahrenden Verleih gefunden zu haben, der den Film ausreichend beworben hätte.

 

Frage: Was ist mit den Tintenwelt-Büchern von Cornelia Funke? Davon gab es doch auch einen Film?


"Ob der Hund den Ball fing, der geworfen werden wird, ist relativ."

Der Zeitreisende


#12 Guido Latz

Guido Latz

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1785 Beiträge

Geschrieben 26 April 2015 - 14:06

Der Film ist im Verleih von Constantin Film. Und dass die weniger als üblich gemacht haben, muss ich nach einem Blick in den Presseservice-Bereich verneinen. Und was mehr kann man verlangen, als dass der Verleih einen Kinderfilm in denFerien startet, bevor (!) die Rächer an den Start gehen. Manchmal kann man ja den Eindruck haben, dass der Verleih nicht von einem Film überzeugt ist; in dem Fall Constantin den schwarzen Peter zuschieben, halte ich aber für übertrieben. (wenn "die Presse" dann nicht über den Film berichtet, ist das eine andere Sache; ich selektiere ja schließlich auch aus den Presseservice-Stellen der Filmverleiher aus, was es wert zu sein scheint, darüber zu berichten).

 

Wieviele Millionen Zuschauer hatte HONIG IM KOPF? Wieviele der ähnlich gelagerte Film mit Julianne Moore, die einen Oscar bekommen hat?



#13 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 26 April 2015 - 14:49

Der Film ist im Verleih von Constantin Film. Und dass die weniger als üblich gemacht haben, muss ich nach einem Blick in den Presseservice-Bereich verneinen.

 

Das Problem scheint ja zumindest teilweise auch daran zu liegen, dass schon die Buchreihe einen (IMHO unverdienter Weise) ziemlich geringen Bekanntheitsgrad zu besitzen scheint.



#14 Guido Latz

Guido Latz

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1785 Beiträge

Geschrieben 26 April 2015 - 14:58

Ich hatte, bevor ich die Mails vom Filmverleih bekam, nie von Autor/Buch gehört. Ich bin aber auch nicht Zielgruppe.



#15 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8646 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 April 2015 - 16:58

Ich hatte, bevor ich die Mails vom Filmverleih bekam, nie von Autor/Buch gehört. Ich bin aber auch nicht Zielgruppe.

Aber Tribute von Panem etwa hatten sich bereits vorher einen Namen gemacht.

 

Und wie ich schon sagte, hätte man etwas von Heitz verfilmt, sähe das Interesse gleich ganz anders aus.

 

@Cavortelf

Deine Rezi ist fünf Jahre alt! Du hast ja eine gute Meinung von meinem Gedächtnis!

Mara und der Feuerbringer von Tommy Krappweis


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#16 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    The Executioner of Hell

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3462 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 April 2015 - 14:01

zum thema mara möchte ich auf PhantaNews verweisen, der film kam ja im zuge des avengers II boykotts diverser kinos auch zur sprache,

 

und zwar 1x hier (das hatte methom schon im Av. II thread verlinkt)

 

und dann nochmal hier

 

bitte auch die kommentare zum thema beachten.


... he became a corrupt shadow of his former self -
a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...

#17 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3109 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 27 April 2015 - 17:04

Hmja. Der Trailer macht schon Appetit:

 

 

Muss ich mir wohl fürs Pantoffelkino vormerken.


  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan...
  • (Buch) als nächstes geplant:Die Fährte der Löwin 9
  • • (Film) gerade gesehen: Deadpool
  • • (Film) als nächstes geplant: Jane got a gun (¬SF)
  • • (Film) Neuerwerbung: Batman vs Superman; Hulk; Thor 1&2

#18 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 27 April 2015 - 17:41

zum thema mara möchte ich auf PhantaNews verweisen, der film kam ja im zuge des avengers II boykotts diverser kinos auch zur sprache,

 

und zwar 1x hier (das hatte methom schon im Av. II thread verlinkt)

 

und dann nochmal hier

 

bitte auch die kommentare zum thema beachten.

 

In letzteren von die verlinkten Bericht schreibt der Verfasser:

Stell dir vor du hast zwei Ki­no­säle zur Ver­fü­gung und be­kommst Mara vom Film­ver­lei­her an­ge­bo­ten, al­ler­dings zu Kon­di­tio­nen die von dir Vor­aus­set­zen den Film in JE­DER Vor­stel­lung in dei­nem größ­ten Ki­no­saal zu zei­gen den du hast und das ganze (ver­trag­lich fest­ge­legt) mit ei­ner Lauf­zeit von drei Wo­chen!

 

:detective:  So ganz kanndas wohl nicht stimmen. Im hiesigen Kino lief Mara zum einen nur 1 Woche, zum anderen in einem der kleineren Säle.


Bearbeitet von FrankW, 27 April 2015 - 17:42.


#19 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12070 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 April 2015 - 17:45

:ottongue:

Erwachsene, mit zuviel Infantilismus im Blut

Oh, Danke! :D (s. Filmrezi-Link im Sig.)


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 27 April 2015 - 17:47.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Monolog im März...
Hier sind wir nun, Herr Pilgrim, im Bernstein dieses Moments gefangen. Ein Warum erübrigt sich.

(Vierdimensionale Aliens zum Soldat-Protagonisten, des Klassikers Schlachthof 5, Vintage Books Verlag, S.63, by Vonnegut)


#20 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4688 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 April 2015 - 18:05

Wenn wir schon dabei sind, dann den Tommy & Crew nicht vergessen. :)

 

Mit Worten von Tommy Krappweis, Interview mit Lilian Prent und Eindrücken vom Roten Teppich.

 

Die Weltpremiere von Mara und der Feuerbringer

 


Bearbeitet von MoiN, 27 April 2015 - 18:10.

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“ Woody Allen

"Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selbst begünstigt." Immanuel Kant

Büchermarkt ..... Druckfeucht ..... ttt ..... aspekte ...... Verena ..... Dana ..... Vanida ... Parallelwelten


#21 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 April 2015 - 19:02

In letzteren von die verlinkten Bericht schreibt der Verfasser:

 

:detective:  So ganz kanndas wohl nicht stimmen. Im hiesigen Kino lief Mara zum einen nur 1 Woche, zum anderen in einem der kleineren Säle.

Stimmt, dass verschiedene Kinos verschiedene Konditionen bekommen, kann ja wohl nicht stimmen. Wo kommen wir denn da hin?


Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#22 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 27 April 2015 - 21:23

Stimmt, dass verschiedene Kinos verschiedene Konditionen bekommen, kann ja wohl nicht stimmen. Wo kommen wir denn da hin?

 

Wieso, ist das etwa normal?



#23 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8646 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 02 May 2015 - 18:39

Yip und ich haben uns den Film heute extra angesehen, er läuft in Berlin nur noch in zwei Kinos, nirgends später als 14:00

 

Von Beginn an fand ich die Hauptdarstellerin nervig, ihre Stimme sollte syncjronisiert werden und schauspielern kann sie auch nur bedingt. 

der Film enthält einige witzige Momente und wirkliche gute Leistungen von Jan Josef Liefers, Ester Schweins und Christoph Maria Herbst als Loki hat auch etwas. Oft aber wirds auch zu Klamauk, Das Timing vieler Szen stimmt nicht.

Eva Habermann habe ich nicht erkannt, erst im Abspann gesehen, dass sie Lokis Frau spielte.

 

Der Film hat extrem viele peinliche Stellen, was mir beweist, nicht zur Zielgruppe zu gehören. Ganz schlimm war mitten im Film eine pädagogisch wertvolle Mobbingbekehrung. Zu dem Thema hat Michael Ende eigentlich schon das bessere Buch geschrieben. Sorry Tommy, aber das war lahm.

Wie Mara den Feuerbringer besiegte und was er nun eigentlich war, habe ich nicht verstanden. Auch nicht, was Wagner damit oder Mara mit den Germanengöttern zu tun hat.

 

Man muss ganz deutlich sagen, dass Mara und der Feuerbringer sich zu den Bibi Blocksberg-Verfilmungen stellen kann, und wenn man hart an sich arbeitet, kommen in fünf Jahren auch mal bessere Filme. Dann wird man hoffentlich auch Lindwürmer bauen, die nicht nach Gummianzug aussehen.

Immerhin sahen die Zauber- und Porteffekte gut aus.

 

2 von 9 Wiki-Witzen.


Bearbeitet von lapismont, 02 May 2015 - 18:41.

Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#24 FrankW

FrankW

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 02 May 2015 - 21:50

Ganz schlimm war mitten im Film eine pädagogisch wertvolle Mobbingbekehrung. Zu dem Thema hat Michael Ende eigentlich schon das bessere Buch geschrieben. Sorry Tommy, aber das war lahm.

Wie Mara den Feuerbringer besiegte und was er nun eigentlich war, habe ich nicht verstanden. Auch nicht, was Wagner damit oder Mara mit den Germanengöttern zu tun hat.

 

Das kommt wohl hauptsächlich daher, dass diese Szene aus dem Zusammenhang, in dem sie im Buch steht, gerissen und zudem noch stark verändert wurde.

 

Dass viele Erklärungen im Film einfach weggelassen wurde, schrieb ich ja schon. Die meisten Zusammenhänge mit den Göttern, dem Feuerbringer und Wagner werden allerdings auch in den Büchern erst in den beiden folgenden Bänden aufgelöst.


Bearbeitet von FrankW, 02 May 2015 - 21:51.


#25 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8646 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 02 May 2015 - 22:09

Das kommt wohl hauptsächlich daher, dass diese Szene aus dem Zusammenhang, in dem sie im Buch steht, gerissen und zudem noch stark verändert wurde.

 

Dass viele Erklärungen im Film einfach weggelassen wurde, schrieb ich ja schon. Die meisten Zusammenhänge mit den Göttern, dem Feuerbringer und Wagner werden allerdings auch in den Büchern erst in den beiden folgenden Bänden aufgelöst.

Was natürlich im Film nichts bringt. Bei Harry Potter konnte der Regisseur schon erwarten, dass viele der Besucher und Besucherinnen das Buch kennen, bei Mara hätte man das nicht vorraussetzen dürfen.

Wir erfahren zu Beginn im Prinzip gar nichts über Mara. Warum etwa wird sie gemobbt? Wegen der Macken ihrer Mutter? Unrealistisch. Was ist sie für ein Typ? Man konnte sie nie einodnen. Sportlich, Leseratte, Künstlerin? Es kommt nicht zur Sprache.

Wenn man das Buch kennt, weiß man vielleicht mehr. So aber hat man da diese nervige Göre, deren Tagträume nicht mal besonders schräg sind und die sich von einer Klischee-Tussi billig vor der Schule anmachen lässt. 

Tommy häte uns da ein bisschen mehr Figur geben sollen. aber er muss ja mit der Akteurin zufrieden gewesen sein.

 

Jedenfalls verstehe ich nun, warum der Film sein Publikum nicht findet. Meinen Jungs konnte ich den Film auch nicht empfehlen. Er ist aus meiner Sicht nicht mal in einer Liga wie die Wilden Kerle.

 

Kai hatte übrigens auch noch etwas Gutes gefunden und da stimme ich ihm zu. Er ist nicht so düster und ernst wie HP, Bestimmung oder Panem.

Darauf könnte man vielleicht aufbauen.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#26 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12070 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 02 May 2015 - 22:35

Ja, ich fand ihn nicht ganz so schlecht. V.a. leidet der Film wohl darunter, dass ein Buchautor ihn selber umsetzte - Romane schreiben vs. Drehbücher schreiben UND gekonnt Regie führen. Einfach nicht dasselbe...

 

Ich hab geraten, dass der Feuerbringer so eine Art Loki-Verschnitt sein sollte. Vielleicht half ja deshalb auch das Original Mara?

 

Interessant war auf jeden Fall das Dagegenhalten der wahren nordischen Sage um Loki/Balder/Thor, die hier im Film immer wieder stückchenweise gezeigt wird, gegen die Marvel(-Film)-Sicht der letzten Jahre (im Kino).

 

Am besten hat mir übrigens Esther Schweins gefallen - sie hat sich so richtig in die Rolle der oberpeinlichen Hippiemutter fallen lassen, & hatte sichtbar Spaß daran. q:)d

 

(Ein Wiedersehen mit der bayrischen Hauptstadt war für diesen ehemaligen Einwohner auch ganz nett. :))


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 02 May 2015 - 22:37.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Monolog im März...
Hier sind wir nun, Herr Pilgrim, im Bernstein dieses Moments gefangen. Ein Warum erübrigt sich.

(Vierdimensionale Aliens zum Soldat-Protagonisten, des Klassikers Schlachthof 5, Vintage Books Verlag, S.63, by Vonnegut)


#27 Zeitreisender

Zeitreisender

    Time Meddler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1454 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 November 2015 - 00:38

Mara und der Feuerbringer bekommt Extended Version - Deutscher Fantasyfilm wird möglicherweise für FSK 12 erweitert

http://www.schnittbe...ews.php?ID=9732

 

Wenn diese Fassung auf dem Markt erscheint, folgt eine Begutachtung meinerseits. Ausnahmsweise. Aber zuerst wird mit der Kinofassung, die seit kurzem zu kaufen gibts, ordentlich abkassiert!


Bearbeitet von Zeitreisender, 04 November 2015 - 00:47.

"Ob der Hund den Ball fing, der geworfen werden wird, ist relativ."

Der Zeitreisende


#28 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8646 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 November 2015 - 07:09

Mara und der Feuerbringer bekommt Extended Version - Deutscher Fantasyfilm wird möglicherweise für FSK 12 erweitert

http://www.schnittbe...ews.php?ID=9732

 

Wenn diese Fassung auf dem Markt erscheint, folgt eine Begutachtung meinerseits. Ausnahmsweise. Aber zuerst wird mit der Kinofassung, die seit kurzem zu kaufen gibts, ordentlich abkassiert!

das bezweifle ich stark


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#29 Zeitreisender

Zeitreisender

    Time Meddler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1454 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 November 2015 - 12:09

das bezweifle ich stark

 

Meinst Du die Extended Version kommt doch nicht?


"Ob der Hund den Ball fing, der geworfen werden wird, ist relativ."

Der Zeitreisende


#30 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 04 November 2015 - 12:10

Meinst Du die Extended Version kommt doch nicht?

 

Ich glaube, er bezweifelt eher, dass mit dem Film ordentlich abkassiert wird...


"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
Die Kaiserkrieger
Rettungskreuzer Ikarus
Tentakel




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0