Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Neuerscheinungslesezirkel März 2016

Lesezirkel Neuerscheinungen März 2016

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
34 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Neuerscheinungslesezirkel März 2016 (8 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Ich würde mitlesen bei:

  1. Dietmar Dath - Leider bin ich tot (4 Stimmen [22.22%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 22.22%

  2. Frank Hebben - Der Algorithmus des Meeres (2 Stimmen [11.11%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 11.11%

  3. Lauren Beukes - Moxyland (3 Stimmen [16.67%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 16.67%

  4. Peter Clines - Der Spalt (2 Stimmen [11.11%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 11.11%

  5. Ann Leckie - Die Mission (1 Stimmen [5.56%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 5.56%

  6. Niklas Peinecke - Die Sonne der Seelen (2 Stimmen [11.11%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 11.11%

  7. Kazuaki Takano - Extinction (1 Stimmen [5.56%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 5.56%

  8. Jo Walton - Die Stunde der Rotkehlchen (3 Stimmen [16.67%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 16.67%

Abstimmen

#1 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 711 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 01 February 2016 - 00:18

Der letzte Neuerscheinungslesezirkel lief wohl recht gut. Mal sehen, ob noch ungelesene Bücher übrig sind, die ihr gerne im Lesezirkel lesen wollt.

 

Als Zeitplan schlage ich vor:

 

Vorschläge bis zum 14.02.

Abstimmung bis zum 21.02.

Lesestart am 01.03.16.


Bearbeitet von Trace, 14 February 2016 - 21:57.


#2 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1738 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 01 February 2016 - 07:47

Dietmar Dath - Leider bin ich tot

 

3518466542.03.LZZZZZZZ.jpg

 

Verlagsinfo:

 

Dietmar Daths provokanter und verblüffender Roman über Religion. Eine phantastische Melange aus Pop, Physik, Politik, Philosophie und Science-Fiction

Vielleicht gibt es Gott doch. Was, wenn er uns nicht mag?

Ein deutscher Filmregisseur flieht vor einer anstrengenden Liebe. Seine Schwester wird vom Staat verdächtigt, als radikale Islamistin einen Anschlag zu planen. Sein bester Freund aus Kindertagen kämpft als Pfarrer mit dem Teufel. Und eine Frau, die alle drei kennt, aber mehr ist als ein Mensch, öffnet die Tür zum Schlimmsten, was Menschen sich vorstellen können.

Dietmar Daths letzter großer Roman, Feldeváye, handelt von der weltenverändernden Kraft der Kunst. Sein neuer Roman, Leider bin ich tot, handelt von der weltenverändernden Kraft der Religion – von Menschen, die ganz sicher sind, dass es »mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als der Hedonismus sich träumen lässt, dass höhere Wesen existieren, dass du als Mensch die Bindung brauchst an das, was weiter sieht und mehr vollbringt als du«.


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Spock und ich
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#3 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Triplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2452 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 01 February 2016 - 13:21

Frank Hebben - Der Algorithmus des Meeres


 Erst K'TARR! , dann DIESE VERDAMMTEN ALIENZOMBIEROBOTER und nun TUBES INC.  --> Der Autor ist entzückt!

 


#4 Wrong

Wrong

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 February 2016 - 15:34

Hallo Neuerscheinungslesezirkel-LeserInnen,

 

hier mein erster Beitrag und Vorschlag.

 

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich beide bisherigen Vorschläge hervorragend finde und ich dementsprechend bei beiden mitläse.

 

Hier mein Vorschlag:

 

Lauren Beukes: "Moxyland"

 

Verlagsinfo (rororo):

Weißt du, wer wirklich die Kontrolle hat?
Kapstadt in der nahen Zukunft: Eine neue Form der Apartheid hat Einzug gehalten – zwischen Arm und Reich, zwischen Online und Offline. In dieser repressiven Welt kreuzen sich die Wege von vier grundverschiedenen Menschen: der Fotografin Kendra, die nach einer Injektion mit Nanobots als lebende Werbefläche herumläuft; des hedonistischen Videobloggers Toby, der in den Sog eines mysteriösen Online-Computerspiels gerät; der systemkonformen Programmiererin Lerato – und von Tendeka, dem romantischen Antikapitalisten, der nichts Geringeres plant, als das System zu stürzen …
Ein Zukunftsthriller von einer der aufregendsten Autorinnen des Genres, und ein Roman mit erschreckend aktuellem Thema: der Verlust der Freiheit in einer technikhörigen Welt - nominiert für den Sunday Times Fiction Prize. Von der Autorin der internationalen Bestseller «Shining Girls» und «Broken Monsters».


Bearbeitet von Wrong, 01 February 2016 - 15:40.

(Buch) gerade am lesen: Iain Banks - Bedenke Phlebas

 


#5 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12075 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 February 2016 - 15:41

Supervorschlag - da würde ich mitlesen! (Allerdings im Original...)


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Monolog im März...
Hier sind wir nun, Herr Pilgrim, im Bernstein dieses Moments gefangen. Ein Warum erübrigt sich.

(Vierdimensionale Aliens zum Soldat-Protagonisten, des Klassikers Schlachthof 5, Vintage Books Verlag, S.63, by Vonnegut)


#6 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1738 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 01 February 2016 - 16:47

Diesmal füllt sich die Liste ja schnell - ob wir es da bis zum 14. mit der Bestellung zur Urne aushalten? ;) Jedenfalls würde ich auch bei Moxyland mitlesen - solcherlei Nearfuture-Dystopien in Bezug auf Mediale Allgegenwart interessieren mich gerade sehr.

 

edit: Dass die Kindle-Edition des Titels allerdings ebenfalls 9,99Euro kostet, empfinde ich als Unverschämtheit.


Bearbeitet von Herr Schäfer, 01 February 2016 - 16:51.

Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Spock und ich
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#7 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5903 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 03 February 2016 - 11:16

Peter Clines - Der Spalt

 

51NhoSReVAL._SX313_BO1,204,203,200_.jpg



#8 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1738 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 February 2016 - 11:53

Ann Leckie - Die Mission

 

51PTw-f2QhL._SX160_BO1,204,203,200_.jpg

 

Über Tausende von Sternsystemen erstreckt sich das mächtige Imperium der Radchaai – doch es ist in sich gespalten und steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Breq, die Maschinenintelligenz des interstellaren Kriegsschiffs Gerechtigkeit der Torren, ist die Einzige, die den Zerfall noch aufhalten kann. Das Schiff wurde vor Jahrhunderten vollständig zerstört, und nur Breq, die Maschinenintelligenz im Körper einer Frau, hat überlebt. Nun wird sie von Anaander Mianaai, der totalitären Herrscherin der Radch, formell adoptiert, zur Flottenkapitänin ernannt und ins Athoek-System beordert. Dort haben die Gegner der Herrscherin zwei Tore für den interstellaren Schiffsverkehr zerstört und das System von seiner Versorgung abgeschnitten. Über Jahrtausende hinweg haben die Radch riesige Bereiche der Galaxis annektiert und sich viele Feinde gemacht. Vor allem aber wird das Reich der Radch aus seinem Inneren bedroht, denn seine Herrscherin Anaander Mianaai ist in Tausende von geklonten Körpern gespalten. Jetzt ist ein heimtückischer Kampf zwischen zwei Fraktionen ihrer multiplen Existenz ausgebrochen, der das ganze Imperium bedroht – und es gibt nur eine Person, die Anaander Mianaai mehr fürchtet als sich selbst: Breq … (Verlagsinfo)

 

Band 2 der Ancilliary-Reihe.


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Spock und ich
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#9 Wrong

Wrong

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 February 2016 - 15:17

Habe leider noch nicht den ersten Band gelesen.


(Buch) gerade am lesen: Iain Banks - Bedenke Phlebas

 


#10 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1738 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 February 2016 - 15:27

Ist ja noch Zeit bis zum März ;)


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Spock und ich
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#11 Wrong

Wrong

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 February 2016 - 15:37

Mal sehen. Habe aber noch gut 300 Seiten von King`s "Das letzte Gefecht". Hatte ich für Blish unterbrochen. Machmal brauche ich auch etwas Abstand von einem Autor, auch wenn ich ihn besonders interessant finde und lese dann Fortsetzungen und andere Romane des Autors etwas später.


(Buch) gerade am lesen: Iain Banks - Bedenke Phlebas

 


#12 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 711 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 10 February 2016 - 21:13

Bis zum Sonntag ist noch Zeit für weitere Vorschläge. Als ran an die Tasten, wer noch einen hat.



#13 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1738 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 10 February 2016 - 21:18

ja, natürlich: Niklas Peinecke, Die Sonne der Seelen. Abschluss seiner Trilogie im D9E-Universum.

 

(Bei Amazon leider kein Bild vorhanden)


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Spock und ich
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#14 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4335 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 11 February 2016 - 01:33

51g-gkwwP6L._SX312_BO1,204,203,200_.jpg

 

 

Kazuaki Takano, Extinction

 

Eine Übertragung aus dem Englischen (Rainer Schmidt). Die englische Fassung der japanischen Originalfassung (Genocide (ジェノサイド, Jenosaido) wurde von Philip Gabriel übersetzt und erschien unter dem Titel Genocide Of One.

 

Wer Crichtons beste Werke mochte, dürfte dieses Buch sehr mögen. "Schwärmende" Schätzing-Fans dürften auch ihre Freude haben, allerdings ohne ein halbes Jahr für ein Buch zu brauchen. Der Roman ist ein ausgesprochen geglückter Wissenschafts-Thriller mit intelligent eingesetzten SF-Elementen auf mehreren Ebenen, bei denen ein origineller Mix aus Biologie, Anthropologie, Philosophie und noch paar anderen Sachen mit "-ie" hinten zum Tragen kommt.

 

Außerdem wird mit der Ära eines bestimmten US-Präsidenten schwer abgerechnet. Im Roman heißt dieser "Burns", ich verrate aber nicht, welche Person gemeint ist ...

 

Im Kongo ist etwas passiert, das alle gewohnten Abläufe der Welt auf den Kopf stellen könnte. Eine großangelegte militärische Operation ist nicht machbar, man will also die Angelegenheit eher geheimdienstlich lösen. Dann aber ...

 

Ist wirklich ein Pageturner!

 

LG

 

Jakob


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#15 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5903 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 11 February 2016 - 02:42

51g-gkwwP6L._SX312_BO1,204,203,200_.jpg

 

 

Kazuaki Takano, Extinction

 

Eine Übertragung aus dem Englischen (Rainer Schmidt). Die englische Fassung der japanischen Originalfassung (Genocide (ジェノサイド, Jenosaido) wurde von Philip Gabriel übersetzt und erschien unter dem Titel Genocide Of One.

 

Wer Crichtons beste Werke mochte, dürfte dieses Buch sehr mögen. "Schwärmende" Schätzing-Fans dürften auch ihre Freude haben, allerdings ohne ein halbes Jahr für ein Buch zu brauchen. Der Roman ist ein ausgesprochen geglückter Wissenschafts-Thriller mit intelligent eingesetzten SF-Elementen auf mehreren Ebenen, bei denen ein origineller Mix aus Biologie, Anthropologie, Philosophie und noch paar anderen Sachen mit "-ie" hinten zum Tragen kommt.

 

Außerdem wird mit der Ära eines bestimmten US-Präsidenten schwer abgerechnet. Im Roman heißt dieser "Burns", ich verrate aber nicht, welche Person gemeint ist ...

 

Im Kongo ist etwas passiert, das alle gewohnten Abläufe der Welt auf den Kopf stellen könnte. Eine großangelegte militärische Operation ist nicht machbar, man will also die Angelegenheit eher geheimdienstlich lösen. Dann aber ...

 

Ist wirklich ein Pageturner!

 

LG

 

Jakob

 

Hab ich schon vor einem Jahr gelesen. Ist der wirklich richtig im Neuerscheinungslesezirkel?



#16 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4335 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 11 February 2016 - 03:54

Hab ich schon vor einem Jahr gelesen. Ist der wirklich richtig im Neuerscheinungslesezirkel?

Ja, ist er.

 

Wir haben gewisse Kriterien hier durch Holger zusammengefasst: Die deutsche Übersetzung erschien Anfang 2015.

 

 

[....]

Was ist ein neues Buch, was ist ein Klassiker?
Als ein neues Buch gilt ein Werk, das innerhalb der letzten 5 Jahre aufgelegt und noch im Handel erhältlich ist.
Als Klassiker gilt ein Buch, dass mindestens 10 Jahre alt ist und/oder eine gewissen Bekanntheitsgrad in der SF Literatur erwerben konnte.

 


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#17 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8661 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 February 2016 - 07:01

warum sollte man die Übersetzung einer Übersetzung lesen? Was ist da vom Original noch übrig?


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#18 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4335 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 11 February 2016 - 12:32

warum sollte man die Übersetzung einer Übersetzung lesen? Was ist da vom Original noch übrig?

Lies, wenn Du möchtest, mal in die Leseprobe. Das Buch liest sich durchwegs flüssig/stimmig im Vergleich zu der englischen Fassung. Natürlich kann man, sofern man nicht Japanisch beherrscht, die Qualität der (engl.) Übersetzung schwer einschätzen. Allerdings gilt das sinngemäß für alle Sprachen, die man nicht spricht.


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#19 Ender

Ender

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 507 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 February 2016 - 12:41

Lest mehr Diboo, dann ergibt sich das Problem erst gar nicht!

 

 

(bekomme ich jetzt ein Freiexemplar?)

 



#20 Wrong

Wrong

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 February 2016 - 12:45

Wenn der Roman nicht ganz so aktuell erschienen sein muss, schlage ich noch folgendes vor:

 

Jo Walton: Die Stunde der Rotkehlchen

 

Zuletzt lauter positive Rezensionen.


(Buch) gerade am lesen: Iain Banks - Bedenke Phlebas

 


#21 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8661 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 February 2016 - 12:59

Lies, wenn Du möchtest, mal in die Leseprobe. Das Buch liest sich durchwegs flüssig/stimmig im Vergleich zu der englischen Fassung. Natürlich kann man, sofern man nicht Japanisch beherrscht, die Qualität der (engl.) Übersetzung schwer einschätzen. Allerdings gilt das sinngemäß für alle Sprachen, die man nicht spricht.

Trotzdem missfällt mir das zutiefst. Bei jeder Übersetzung werden Dinge übertragen in den spezifischen Kontext der Ziel-Leserschaft. Wir lesen nun quasi die ans deutsche Publikum angepasste Anpassung an amerikanische Publikum.

Nee, das mag ich nicht.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#22 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1738 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 11 February 2016 - 13:35

Trotzdem missfällt mir das zutiefst. Bei jeder Übersetzung werden Dinge übertragen in den spezifischen Kontext der Ziel-Leserschaft. Wir lesen nun quasi die ans deutsche Publikum angepasste Anpassung an amerikanische Publikum.

Nee, das mag ich nicht.

 

Wie ist denn das in diesem Zusammenhang mit Cixin Lius "Die drei Sonnen"? Ist das auch eine Übersetzung der Übersetzung?

 

Edit:

 

Aus dem Chinesischen von Martina Hasse
Originaltitel: 三部曲《三体》(The Three Body Problem Trilogy Book 1 - Sanbuqu Santi)

Bearbeitet von Herr Schäfer, 11 February 2016 - 13:40.

Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Spock und ich
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#23 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 11 February 2016 - 13:43

Lest mehr Diboo, dann ergibt sich das Problem erst gar nicht

 

 

(bekomme ich jetzt ein Freiexemplar?)

 

FREIEXEMPLAR? WAS IST DAS?????


"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
Die Kaiserkrieger
Rettungskreuzer Ikarus
Tentakel

#24 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4335 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 11 February 2016 - 13:52

Kein Problem, es ist ja nur ein Vorschlag ... :wub:

 

Gewissermaßen eine Anpassung an das Publikum dieses Forums, das wählen kann, wie es ihm behagt.


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#25 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4453 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 11 February 2016 - 13:53

Wie ist denn das in diesem Zusammenhang mit Cixin Lius "Die drei Sonnen"? Ist das auch eine Übersetzung der Übersetzung?

 

Edit:

 

Nein, da wird aus dem Chinesischen (Mandarin, glaube ich) übersetzt. Zum Glück! Die englische Übersetzung von Ken Lui hat sich sehr gut gelesen, soll aber gekürzt und an amerikanische Lesegewohnheiten angepasst worden sein. Bei der deutschen Übersetzung will man sich dicht ans Orignal halten. Worauf ich mich schon sehr freue. Deshalb warte ich auch mit dem Weiterlesen auf die deutschen Übersetzungen.

 

Übersetzung einer Übersetzung geht für mich gar nicht. Ist mir früher mal bei Haruke Murakami und Koji Suzuki passiert, dass ich solche Fassungen gekauft habe, inzwischen mache ich da einen großen Bogen drum. Das mag sich in der Endfassung vielleicht flüssig und interessant lesen, aber mit dem Orignal kann es nicht viel zu tun haben. Gerade bei Bücher aus Japan oder China, wo so viele spezielle kulturelle Eigenheiten im Text auftauchen. Und wenn sich der Übersetzer mit der Kultur des Originals und der Sprache überhaupt nicht auskennt ...

 

Ich würde für kein Geld der Welt eine Übersetzung übersetzen. Könnte ich mit meinem Berufsethos nicht vereinbaren.



#26 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 11 February 2016 - 13:58


 

Ich würde für kein Geld der Welt eine Übersetzung übersetzen. Könnte ich mit meinem Berufsethos nicht vereinbaren.

 

Ich würde es jederzeit machen, wenn der Kontoethos stimmt.


"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
Die Kaiserkrieger
Rettungskreuzer Ikarus
Tentakel

#27 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4453 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 11 February 2016 - 14:44

Ich würde es jederzeit machen, wenn der Kontoethos stimmt.

 

Hah, ich wusste genau, dass von dir eine Replik darauf kommt. ;)



#28 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5903 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 11 February 2016 - 15:32

Trotzdem missfällt mir das zutiefst. Bei jeder Übersetzung werden Dinge übertragen in den spezifischen Kontext der Ziel-Leserschaft. Wir lesen nun quasi die ans deutsche Publikum angepasste Anpassung an amerikanische Publikum.

Nee, das mag ich nicht.

 

Du könntest natürlich alternativ dazu auch noch schnell mal Japanisch lernen. Problem gelöst :bighlaugh:



#29 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 711 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 14 February 2016 - 21:59

Die Umfragerunde ist eröffnet. (Ich hoffe, ich habe keinen Vorschlag übersehen, es sind doch ein paar zusammen gekommen.)



#30 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1738 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 17 February 2016 - 22:31

kann man "Macht" von Karen Duve schon für den nächsten Zirkel vormerken?


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Spock und ich
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Neuerscheinungen, März 2016

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0