Zum Inhalt wechseln


Foto

SF-Romane mit Ich-Erzähler


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
139 Antworten in diesem Thema

#1 Renew

Renew

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 06 March 2016 - 15:43

Hallo Zusammen,
 
da mir gerade beim Lesen von Michael Crichtons "Beute" mal wieder aufgefallen ist, wie gerne ich Romane mag, die aus der Ich-Perspektive erzählt sind, würde ich gerne mehr davon finden.
 
Hier die Gesamtliste der bislang dankenswerterweise im Thread erwähnten Romane (wird bei neuen Beiträgen aktualisiert):
 

Chester Anderson  -  Schmetterlingskind   Marc Agapit  -  Die Agentur   Brian Aldiss  -  Der entfesselte Frankenstein,  Der Malachia-Gobelin   Poul Anderson  -  Die Zeit wird kommen   Robert Asprin  -  Die Käferkriege   Margaret Atwood  -  Der Report der Magd   Kage Baker  -  Zeitstürme   Iain Banks  -  Die Wespenfabrik, Die Brücke   John Barnes  - Der Himmel so weit und schwarz   Stephen Baxter  -  Anti-Eis,  Zeitschiffe   David Bear  -  Wer hat meine Zeit gestohlen?   Greg Bear  -  Das Schiff, Die Flammen des Mars,  Heimat Mars   Edward Bellamy  -  Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf 1887   Gregory Benford  -  Die Asche des Imperiums, Das Jupiterprojekt   Donald Bensen  -  Zwischenhalt   Lauren Beukes  -  Moxyland   Michael Bishop  -  Brüchige Siege,  Nur die Zeit zum Feind,  Flammenaugen, Transfigurationen,  Die seltsamen Bäume von Ectaban   Ralf Boldt  -  Der Temporalanwalt   Pierre Boulle  -  Planet der Affen   Johanna Braun & Günter Braun  -  Der Irrtum des großen Zauberers   David Brin  -  Copy   Tor Bringsvaerd  -  Die Stadt der Metallvögel   David Bunch  -  Festung 10   Anthony Burgess  -  Clockwork Orange   Octavia Butler  -  Die Parabel vom Sämann, Vom eigenen Blut   Monica Byrne  -  Die Brücke   Thomas Carl  -  Sweterlitsch Tomorrow & Tomorrow   Adam-Troy Castro  -  Halbgeist, Die dritte Klaue Gottes, Sturz der Marionetten   Jack Chalker  -  Das Netz der Chozen   John Christopher  -  Die dreibeinigen Herrscher   Arthur Clarke  -  Inseln im All   Hal Clement  -  Unternehmen Tiefsee   D.G. Compton  -  Tod Live, Mers   Michael Coney  -  Charisma, Neptuns Hexenkessel,  Sklaven der Zukunft,  Flut, Brontomek!, Das letzte Raumschiff,  Der Sommer geht   Richard Cowper  -  Dämmerung auf Briareus,  Morgen der Unendlichkeit   Michael Crichton  -  Prey   John Crowley - Maschinensommer   Philippe Curval  -  Ist da jemand?   Tony Daniel  -  Kriegspfad   Dietmar Dath -  Leider bin ich tot   Edward de Capoulet-Junac  -  Pallas oder die Heimsuchung   Miquel de Palol  -  Im Garten der sieben Dämmerungen   Samuel Delany  -  Einstein, Orpheus und andere   Philip Dick  -  Valis   Gordon Dickson  -  Sturm der Zeit   Ljuben Dilov  -  Die Last des Skaphanders   Thomas Disch  -  Camp Concentration   Cory Doctorow  -  Little Brother   Christopher Ecker - Der Bahnhof von Plön   Greg Egan  -  Quarantäne   Andreas Eschbach  -  Solarstation, Der lezte seiner Art, Aquamarin   Christopher Evans  -  Capellas goldene Augen, Der Sturm der Azteken   Philip-Jose Farmer  -  Sherlock Holmes und Die Legende von Greystoke, Die tollkühnen Männer in ihrem lenkbaren Luftschiff   Jasper Fforde  -  Der Fall Jan Eyre, Im Brunnen der Manuskripte, Es ist etwas faul, In einem anderen Buch, Irgendwo ganz anders, Wo ist Thursday Next?   Jack Finney  -  Das andere Ufer der Zeit, Im Strom der Zeit,  Die Körperfresser kommen, Unsichtbare Parasiten   Herbert Franke  -  Die Kälte des Weltraums   Jott Fuchs  -  Elektron-Saga   Stephen Gallagher  -  Tal der Lichter   Daniel Galouye  -  Simulacron Drei   Jan Gardemann  -  Der Remburg-Report   David Garnett  -  Das Rätsel der Creeps   Mary Gentle  -  Goldenes Hexenvolk,  Altes Licht   David Gerrold  -  Die biologische Invasion, Der Tag der Verdammnis,  Zeitmaschinen gehen anders   Joe Haldeman  -  Der ewige Krieg, Marsbound,  Am Ende des Krieges, Der ewige Friede   Joe Haldeman & Jack Haldeman  -  Und fürchtet keine Finsternis   Harry Harrison  -  Stahlratten-Zyklus   Robert Heinlein  -  Starship Troopers, Farmer im All, Weltraum-Mollusken erobern die Erde, Strasse des Ruhms, Das neue Buch Hiob, Die Zahl des Tiers, Die Katze die durch Wände geht, Die Zeit der Hexenmeister, Die Invasion der Wurmgesichter, Von Stern zu Stern,  Tür in die Zukunft   Peter Heller  -  Das Ende der Sterne wie Big Hig sie kannte   Tom Hillenbrand  -  Drohnenland   William Hope Hodgson  -  Das Haus an der Grenze, Das Nachtland   Maureen Hugh  -  ABC Zhang   K.W. Jeter  -  Die Nacht der Morlocks   Michael Kandel  -  Hilfe, die Aliens kommen   Garry Kilworth  -  Einsiedler   Eric Koch  -  C.R.U.P.P. - Zyklus   Steffen König  -  die Dämonen vom Ullswater   Axel Kruse  -  Glühsterne   Claus Langbein  -  1962 oder die Krümmung der Zeit   Hellmuth Lange  -  Blumen wachsen im Himmel   Keith Laumer  -  Das vergessene Universum, Galaktische Odyssee, Zeit-Odyssee, Invasion aus der Nullzeit   Ann Leckie  -  Die Maschinen    Ursula LeGuin  - Die linke Hand der Dunkelheit (Winterplanet)   Fritz Leiber  -  Eine große Zeit,  Ein Gespenst sucht Texas heim   Stanislaw Lem  -  Sterntagebücher, Frieden auf Erden, Der Mensch vom Mars, Solaris, Memoiren gefunden in der Badewanne,  Die Astronauten, Die Stimme des Herrn, Der futurologische Kongreß, Lokaltermin,  Transfer   Doris Lessing  -  Canopus im Argos: Archive 4 und 5   Jonathan Lethem  -  Knarre mit Begleitmusik, Der kurze Schlaf   Valerie Long  -  Zoe Lionheart-Reihe (ab Band 4), Seelensauger, Seelenernter   H.P. Lovecraft  -  Berge des Wahnsinns   Sergej Lukianko  -  Weltengänger   P. M.  -  Weltgeist Superstar, Die Schrecken des Jahres 1000   Arthur Machen  -  Furcht und Schrecken   Ken MacLeod  -  Die Cassini-Division   Sheila MacLeod  -  Die Emanzipation der Roboter   Sven Madsen  -  Dem Tag entgegen   Barry Malzberg - Das Venus-Trauma, Mein Freund Lucas,  Eroberungstaktiken   Nick Mamatas  -  Unter meinem Dach   Phillip Mann  -  Pioniere, Wolfs Garn,  Das Auge der Königin   Michael Marrak  -  Lord Gamma   J.T. McIntosh  -  Die Überlebenden   Paul Melko  -  Der Ring   Robert Merle  -  Malevil   Thomas Mielke  -  Das Geheimnis des ersten Planeten   China Mieville  -  Stadt der Fremden,  Die Stadt & Die Stadt   Thomas Monteleone  -  Die Tore in der Tiefe   Elizabeth Moon  -  Die Geschwindigkeit des Dunkels   Michael Moorcock  -  Zeitnomaden (Sammelband Oswald Bastable-Zyklus)   Ward Moore  -  Es grünt so grün,  Der große Süden   Dan Morgan  -  Die Psi-Agenten   Richard Morgan  -  Das Unsterblichkeitsprogramm,  Gefallene Engel, Heiliger Zorn   William Morris  -  Kunde von Nirgendwo   James Morrow  -  Der Kontinent der Lügen, Die Stadt der Wahrheit   Thomas Morus  -  Utopia   Haruki Murakami  -  Hard boiled Wonderland und Das Ende der Welt   Larry Niven  -  Flatlander,  Crashlander   Larry Niven & David Gerrold  -  Die fliegenden Zauberer   Larry Niven & Jerry Pournelle  -  Das zweite Inferno   Jeff Noon  -  Pollen   John Norman - Gor-Zyklus   Andre Norton  -  Das Geheimnis der Voorloper   Edgar Pangborn  -  Davy   Alexei Panshin  -  Welt zwischen den Sternen   Doris Piserchia  -  Sternenreiter   Frederik Pohl  -  Gateway,  Eine Handvoll Venus und ehrbare Kaufleute   Jerry Pournelle  -  Mars, ich hasse dich!   Christopher Priest  -  Die Stadt,  Der schöne Schein,  Prestige,  Sir Williams Maschine   Leif Randt  -  Planet Magnon   Rob Reid  -  Galaxy Tunes   Mike Resnick  -  Hereinspaziert zur Monsterparty!   Alastair Reynolds  -  Das Haus der Sonnen, Diamantenhunde   Adam Roberts  -  Sternennebel,  Sternenstaub   Keith Roberts  -  Der Neptun-Test   Stephen Robinett  -  Ein Mann mit Verantwortung   Frank Robinson  -  Die Dunkelheit jenseits der Sterne   Spider Robinson  -  Die Telepathen   Mordecai Roshwald  -  Das Ultimatum   William Rotsler  -  Ein Patron der Künste   Rudy Rucker  -  Hohlwelt   Matt Ruff  -  Ich und die anderen   Jewgeni Samjatin  -  Wir   Albert Sanchez-Pinol  -  Im Rausch der Stille   A. Sarban  -  Hörnerschall   John Scalzi  -  Das Syndrom, Agent der Sterne   Peter Schmidt  -  2999 das dritte Millennium   Charles Sheffield  -  Die McAndrew-Chroniken   Lucius Shepard  -  Kalimantan, Aztech, Ein Handbuch amerikanischer Gebete   T.L. Sherred - Eine Welt namens Erde   Robert Silverberg  -  Nach all den Jahrmilliarden, Bruderschaft der Unsterblichen,  Es stirbt in mir,  Zigeunerstern,  Auf zu den Hesperiden,  Schwingen der Nacht   Clifford Simak  -  Heimat Erde,  Welt der Puppen,  Mastodonia,  Verteufelte Welt   Dan Simmons  -  Der Sturz von Hyperion   B.F. Skinner  -  Walden Two   Michael-Marshall Smith  -  Stark - Der Traumdetektiv, Geklont, R.E.M.   Sergej Snegow  -  Der Ring der Gegenzeit   Brian Stableford  -  Die Saga vom Raumpiloten Grainger (Sammelband Grainger-Zyklus), Dädalus-Zyklus, Selbstmord im All, Die Tore von Eden, Vorstoß in die Hohlwelt   Kim Stanley Robinson  -  Flucht aus Katmandu, Aurora, Die eisigen Säulen des Pluto   Olaf Stapleton  -  Der Sternenschöpfer (Der Sternenmacher)   Gerhard Steinhäuser  -  Unternehmen Stunde Null   Angela Steinmüller & Karlheinz Steinmüller  -  Andymon   Neal Stephenson  -  Anathem   Bruce Sterling  -  Video-Kid,  Der Staubplanet   Adam Sternbergh  -  Spademan, Feindesland   John Stith  -  Zeitschichten   Charles Stross  -  Die Kinder des Saturn, Glashaus   Boris Strugatzki & Arkadi Strugatzki  -  Picknick am Wegesrand, Montag beginnt am Samstag, Troika, Die gierigen Dinge des Jahrhunderts, Die Wellen ersticken den Wind, Ein Käfer im Ameisenhaufen   Somtow Sucharitkul  -  Der intergalaktische Hypermarkt   Marcel Theroux  -  Weit im Norden   Jeffrey Thomas  -  Monstrocity   Jeff Vandermeer  -  Auslöschung   John Varley  -  Stahl-Paradies   Joan Vinge  -  Psion,  Katzenpfote   Jon Wallace  -  Barrikaden   Ian Watson  -  Botschafter von den Sternen   Peter Watts  -  Blindflug   H.G. Wells  -  Die Zeitmaschine, Die Insel des Dr. Moreau, Der Krieg der Welten,  Jenseits des Sirius   Cherry Wilder  -  Das Glück von Brins Fünf, Das Feuer das am nächsten liegt   Jack Williamson  -  Die Mondkinder,  Die Endzeitingenieure   Connie Willis  -  Die Farben der Zeit, Lincolns Träume   Daniel Wilson  -  Robocalypse   Robert-Charles Wilson  -  Julian Comstock,  Spin, Die Chronolithen   Ben Winters  -  Der letzte Polizist   Adam Wisniewski-Snerg  -  Nacktes Ziel, Roboter,  Die Arche, Das Evangelium nach Lump   Gene Wolfe  -  Das Buch der neuen Sonne - Zyklus,  Der fünfte Kopf des Zerberus   Jack Womack  -  Ambient, Zufällige Akte sinnloser Gewalt, Terraplane   John Wyndham  -  Wiedergeburt, Wenn der Krake erwacht, Kuckuckskinder, Eiland der Spinnen, Die Triffids   Roger Zelazny  -  Tore in der Wüste, Straße nach Überallhin, Heut wählen wir Gesichter,  Fluch der Unsterblichkeit,  Die Insel der Toten   Marion Zimmer-Bradley  -  Der Bronzedrache   David Zindell  -  Neverness  

 
Über weitere Tipps zu Romanen mit dieser Erzählperspektive würde ich mich freuen.
 
Vielen Dank an alle Mitwirkenden,
Rene


Bearbeitet von Renew, 20 March 2016 - 19:32.


#2 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 06 March 2016 - 16:18

Gateway von Frederik Pohl.



#3 Renew

Renew

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 06 March 2016 - 16:39

Dankeschön schon mal für den Hinweis. Das liegt tatsächlich noch auf meinem SuB (Hatte ich bislang wohl fälschlicherweise unter Breitwand-Space-Opera abgelegt.). Derweil sind mir auch noch zwei eingefallen (Sicherlich keine Meisterwerke, aber damals einer meiner Einstiege in die SF):

 

Christopher Evans - Capellas goldene Augen, Der Sturm der Azteken



#4 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2694 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 March 2016 - 17:09

Steffen König - die Dämonen vom Ullswater

(Buch) gerade gelesen: N.K. Jemisin - Steinerner Himmel
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel
(Buch) als nächstes geplant: Traum von Eis
(Buch) Neuerwerbung: Marc-Uwe Kling - Qualityland


#5 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 06 March 2016 - 17:10

Dankeschön schon mal für den Hinweis. Das liegt tatsächlich noch auf meinem SuB (Hatte ich bislang wohl fälschlicherweise unter Breitwand-Space-Opera abgelegt.).

 

Hatte den Roman vorher auch in die Richtung verortet (Abenteuer in fernen Welten), und war dann ganz überrascht (aber nicht negativ).


Bearbeitet von Pogopuschel, 06 March 2016 - 17:10.


#6 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2694 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 March 2016 - 17:15

Hatte den Roman vorher auch in die Richtung verortet (Abenteuer in fernen Welten), und war dann ganz überrascht (aber nicht negativ).


Nein, der Roman ist toll.

(Buch) gerade gelesen: N.K. Jemisin - Steinerner Himmel
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel
(Buch) als nächstes geplant: Traum von Eis
(Buch) Neuerwerbung: Marc-Uwe Kling - Qualityland


#7 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4746 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 06 March 2016 - 17:33

Hallo Renew!

 

Herzlich willkommen hier bei uns. :baloon: :cheers:  :baloon: 

 

Ähnlich wie Du habe ich (vermutlich aus Jugendbüchern her entstanden) auch eine gewisse Vorliebe für Ich-Erzählungen. Ich muss mal meine Regale in Ruhe durchgehen ...

 

Aber schon jetzt hinterlasse ich einige Links, die genau das Thema betreffen:

 

http://www.libraryth...com/topic/63777

 

http://www.sffworld....ndations.33665/

 

http://www.mobilerea...p/t-175190.html

 

(bei letzteren ist einiges -- aber eben nicht nur -- an SF dabei)

 

Bis bald

 

Jakob


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#8 deval

deval

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1854 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 March 2016 - 17:50

Drohnenland von Tom Hillenbrand

Das Syndrom von John Scalzi

 

Beides Krimis / Thriller aber mit futuristischem Einschlag.



#9 deval

deval

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1854 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 March 2016 - 17:55

Agent der Sterne von John Scalzi



#10 Renew

Renew

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 06 March 2016 - 18:10

Auch an Euch alle vielen Dank für die Hinweise (Und natürlich die freundliche Begrüßung. Tatsächlich lurke ich hier schon ziemlich lange rum, sah mich eingeschüchtert ob des geballten Fachwissen aber noch nie genötigt selbst was zu posten). Pohl ist auf dem SuB auf jeden Fall hochgerückt :)

 

Vielen Dank auch für die Links, die werde ich mir beizeiten genauer anschauen. Offenbar hatte ich bislang die falschen google-Suchworte, sonst wäre ich Euch wohl weiter erspart geblieben.

 

Nebenbei: Werden Ich-Erzähler bevorzugt in Jugendliteratur verwendet? Ich finde z.B. gerade in der SF erhöht diese Erzählperspektive auch den Sense-Of-Wonder enorm, da man die fremde Welt erst langsam durch die Augen des Protagonisten erkundet. Ausserdem bleibt man von billigen Spannungtricks wie dem switchen zu parallelen Handlungssträngen im spannendsten Moment verschont (was mich insbesondere bei Stephen King immer sehr genervt hat).

 

Übrigens, falls Ihr nichts dagegen habt, würde ich Eure Hinweise gerne in die Liste in Post 1 übernehmen, so dass eventuell interessierten Mitlesern eine Gesamtübersicht zur Verfügung steht.

 

Schöne Grüße,

Rene

 



#11 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1706 Beiträge

Geschrieben 06 March 2016 - 18:31

Phillip Mann:

  • Pioniere
  • Wolfs Garn


#12 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5027 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 06 March 2016 - 19:26

Robert Silverberg: Es stirbt in mir
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:K.N.Frick (Hg.) "Wie künstlich ist Intelligenz?"
  • (Buch) als nächstes geplant:R. Musil "Die Schwärmer"

#13 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 06 March 2016 - 19:27

Nein, der Roman ist toll.

 

Ich habe doch nichts anderes behauptet.



#14 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2694 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 March 2016 - 19:32

Ich habe doch nichts anderes behauptet.

 

Das war ein bekräftigendes nein ;)


(Buch) gerade gelesen: N.K. Jemisin - Steinerner Himmel
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel
(Buch) als nächstes geplant: Traum von Eis
(Buch) Neuerwerbung: Marc-Uwe Kling - Qualityland


#15 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8558 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 06 March 2016 - 19:43

Kim Stanley Robinson: Aurora (ein ganz besonderer Ich-Erzähler in diesem Fall).

Stanislaw Lem: Memoiren gefunden in der Badewanne.

Robert A. Heinlein: Starship Troopers.

George Orwell: 1984.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#16 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2694 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 March 2016 - 19:44

 

Übrigens, falls Ihr nichts dagegen habt, würde ich Eure Hinweise gerne in die Liste in Post 1 übernehmen, so dass eventuell interessierten Mitlesern eine Gesamtübersicht zur Verfügung steht.

 

Schöne Grüße,

Rene

 

Tu das, kann der Übersichtlichkeit nur helfen!


Ann Leckie - Die Maschinen


Bearbeitet von Herr Schäfer, 06 March 2016 - 19:45.

(Buch) gerade gelesen: N.K. Jemisin - Steinerner Himmel
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel
(Buch) als nächstes geplant: Traum von Eis
(Buch) Neuerwerbung: Marc-Uwe Kling - Qualityland


#17 Renew

Renew

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 06 March 2016 - 20:23

George Orwell: 1984.

Hab gerade nochmal nachgeschaut: 1984 ist zwar aus Winston's Perspektive erzählt, allerdings in der 3. Person, deswegen passt es nicht ganz in die Liste (Nebenbei: Wie nennt der Experte diese Erzählperspektive?). Aber vielen Dank für die anderen Tipps.

 

 

Tu das, kann der Übersichtlichkeit nur helfen!

Done. Hab auch noch ein paar hinzugefügt (Heinlein war ein guter Hinweis und Vonnegut ist mir noch eingefallen).

 

Shöne Grüße und vielen Dank nochmals,

Rene



#18 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4746 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 06 March 2016 - 21:28

[...]

(Nebenbei: Wie nennt der Experte diese Erzählperspektive?). Aber vielen Dank für die anderen Tipps.

 

 

[...]

Man spricht von "Erzählsituationen". Ich habe den Roman gerade nicht zur Hand (habe ihn ewig nicht mehr gelesen), aber es dürfte sich um eine Auktoriale oder Personale Erzählsituation handeln. Schau mal bei Lust und Laune hier rein:

 

https://de.wikipedia...3.A4hlsituation

 

bzw.:

 

https://de.wikipedia...i/Erzähltheorie

 

Vermutlich gibt es Quellen, die das noch besser bzw. anschaulicher ausführen, aber man kann sich ein Bild machen.

 

LG

 

Jakob


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#19 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8558 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 06 March 2016 - 21:46

Hab gerade nochmal nachgeschaut: 1984 ist zwar aus Winston's Perspektive erzählt, allerdings in der 3. Person, deswegen passt es nicht ganz in die Liste (Nebenbei: Wie nennt der Experte diese Erzählperspektive?). Aber vielen Dank für die anderen Tipps.


Stimmt, ich hatte es durcheinander gebracht, weil es auch Tagebucheinträge drin hat.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#20 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8558 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 06 March 2016 - 21:50


 

Man spricht von "Erzählsituationen". Ich habe den Roman gerade nicht zur Hand (habe ihn ewig nicht mehr gelesen), aber es dürfte sich um eine Auktoriale oder Personale Erzählsituation handeln. Schau mal bei Lust und Laune hier rein:
 
https://de.wikipedia...3.A4hlsituation
 
bzw.:
 
https://de.wikipedia...i/Erzähltheorie
 
Vermutlich gibt es Quellen, die das noch besser bzw. anschaulicher ausführen, aber man kann sich ein Bild machen.
 
LG
 
Jakob


Soweit ich es in Erinnerung habe, ist der auktoriale Anteil in 1984 sehr gering; die Perspektive – Fachausdruck: Fokalisierung – ist fast ausschliesslich die von Winston, was eine personale Erzählweise ist.

Bearbeitet von simifilm, 06 March 2016 - 21:51.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#21 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8558 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 06 March 2016 - 22:01

Kurt Vonnegut - Schlachthof 5, Frühstück für Helden,


Die sind beide nicht mit Ich-Erzähler. Bei Slaughterhouse-Five ist, soweit ich mich erinnere, nur das erste Kapitel in der Ich-Perspektive – mit Vonnegut als Erzähler. Die Geschichte von Billy Pilgrim wird nicht von ihm selbst erzählt.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#22 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 06 March 2016 - 22:24

Peter Watts

Blindflug

 

Brian M. Stableford

Die Saga vom Raumpiloten Grainger (Sammelband Grainger-Zyklus)

Dädalus-Zyklus

Selbstmord im All

Die Tore von Eden

Vorstoß in die Hohlwelt

 

Robert Silverberg

Nach all den Jahrmilliarden

Bruderschaft der Unsterblichen

 

David R. Bunch

Festung 10

 

Roger Zelazny

Tore in der Wüste

Straße nach Überallhin

Die Türen seines Gesichts (Kurzgeschichtensammlung)

Folgende Geschichten darin sind aus der Ich-Perspektive erzählt:

Die Türen seines Gesichts

Die 2224 Tänze des Locar

Die Graue Schwester

Sturm über Tierra del Cygnus

Liebe ist eine imaginäre Zahl

 

Chester Anderson

Schmetterlingskind

 

Gregory Benford

Die Asche des Imperiums


Bearbeitet von Jorge, 06 March 2016 - 22:27.


#23 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1601 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 March 2016 - 23:06

"Romane mit Ich-Erzähler" ist aber ein seeehhhr allgemeines Kriterium. Spontan würde ich vermuten, dass das so ungefähr auf jeden zweiten Roman zutrifft. Und selbst wenn es nur jeder vierte sein sollte, ließe sich die Auflistung bis ins Unendliche fortführen.

Interessant wird es mMn dann, wenn es sich um einen besonderen, irgendwie ungewöhnlichen Ich-Erzähler handelt und durch diese Perspektive eine ganz neue Sicht auf die Dinge eröffnet wird.
Da fällt mir zum Beispiel "Barrikaden" von Jon Wallace ein. Hier ist der Ich-Erzähler ein hochintelligenter Roboter.

#24 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4746 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 07 March 2016 - 00:44

"Romane mit Ich-Erzähler" ist aber ein seeehhhr allgemeines Kriterium. Spontan würde ich vermuten, dass das so ungefähr auf jeden zweiten Roman zutrifft. Und selbst wenn es nur jeder vierte sein sollte, ließe sich die Auflistung bis ins Unendliche fortführen.

Interessant wird es mMn dann, wenn es sich um einen besonderen, irgendwie ungewöhnlichen Ich-Erzähler handelt und durch diese Perspektive eine ganz neue Sicht auf die Dinge eröffnet wird.
Da fällt mir zum Beispiel "Barrikaden" von Jon Wallace ein. Hier ist der Ich-Erzähler ein hochintelligenter Roboter.

"Sehr allgemein" mag vielleicht stimmen, da es ein strukturelles Kriterium ist. Aber Ich-Erzählungen haben ihre eigenen Tücken und auch Vorteile. Ein wenig resümieren, was da im Laufe der Zeit "wie" erzählt wurde, ist gar nicht uninteressant.  Natürlich wird es besonders interessant, wenn man überlegt, was bei manchen Texten dadurch stark gewinnt.

 

Du hast da ein gutes Beispiel gefunden. Eine etwas schlichte Figur der Handlung als Ich-Erzähler in einem genial abartigen Szenario ...

 

LG

 

Jakob


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#25 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2694 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 March 2016 - 07:27

"Romane mit Ich-Erzähler" ist aber ein seeehhhr allgemeines Kriterium. Spontan würde ich vermuten, dass das so ungefähr auf jeden zweiten Roman zutrifft. Und selbst wenn es nur jeder vierte sein sollte, ließe sich die Auflistung bis ins Unendliche fortführen.
Interessant wird es mMn dann, wenn es sich um einen besonderen, irgendwie ungewöhnlichen Ich-Erzähler handelt und durch diese Perspektive eine ganz neue Sicht auf die Dinge eröffnet wird.
Da fällt mir zum Beispiel "Barrikaden" von Jon Wallace ein. Hier ist der Ich-Erzähler ein hochintelligenter Roboter.


Bei Ann Leckie ist es ein Fragment einer Schiffs-KI, inkarniert in einer menschlichen Hülle, das den Zusammenhalt im großen Ganzen durch die Zerstörung des Schiffes verliert und dadurch zur echten Persönlichkeit wird.

(Buch) gerade gelesen: N.K. Jemisin - Steinerner Himmel
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel
(Buch) als nächstes geplant: Traum von Eis
(Buch) Neuerwerbung: Marc-Uwe Kling - Qualityland


#26 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2694 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 March 2016 - 07:40

Ich kann mich leider nicht hundertprozentig erinnern, meine aber, dass "Lord Gamma" und "Die Triffids" auch aus dieser Perspektive erzählt werden ...


(Buch) gerade gelesen: N.K. Jemisin - Steinerner Himmel
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Eines Menschen Flügel
(Buch) als nächstes geplant: Traum von Eis
(Buch) Neuerwerbung: Marc-Uwe Kling - Qualityland


#27 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3627 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 March 2016 - 10:52

"Lord Gamma" wird in einem (von drei) Erzählsträngen aus Ich-perspektive erzählt. "Die Triffids" durchgehend.



#28 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8558 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 07 March 2016 - 10:57

Zahlreiche Utopien (aber auch Dystopien) haben einen Ich–Erzähler, was auch nicht weiter erstaunlich ist, da es hier jeweils um eine ganz bestimmte Sicht auf die dargestellte Gesellschaft geht. Bereits Morus' Utopia hat einen Ich-Erzähler (streng genommen sogar zwei ineinander geschachtelte), ebenso Looking Backwards, News from Nowhere, A Modern Utopia, Wir, Walden Two.

 

Edit: Weitere Titel – The Space Merchants, Time for the Stars, Job: A Comedy of Justice (die letzten beiden wieder Heinlein).


Bearbeitet von simifilm, 07 March 2016 - 11:00.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#29 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 07 March 2016 - 15:29

William Hope Hodgson

Das Haus an der Grenze

Das Nachtland

 

Sarban

Hörnerschall

 

Keith Roberts

Der Neptun-Test

 

John Wyndham

Wiedergeburt

Wenn der Krake erwacht

Kuckuckskinder

Eiland der Spinnen

 

Michael Marshall Smith

Stark - Der Traumdetektiv

Geklont

R.E.M:

 

Jonathan Lethem

Knarre mit Begleitmusik / Der kurze Schlaf

 

Albert Sanchez Pinol

Im Rausch der Stille

 

Miquel de Palol

Im Garten der sieben Dämmerungen

 

H.P: Lovecraft

Berge des Wahnsinns

 

Philip Jose Farmer

Sherlock Holmes und Die Legende von Greystoke / Die tollkühnen Männer in ihrem lenkbaren Luftschiff

 

Maureen F. Hugh

ABC Zhang

 

Peter Heller

Das Ende der Sterne wie Big Hig sie kannte

 

Clifford D. Simak

Heimat Erde

 

Capoulet-Junac

Pallas oder die Heimsuchung

 

Stanislaw Lem

Die Astronauten

Die Stimme des Herrn

Der futurologische Kongreß

Lokaltermin

 

Elizabeth Moon

Die Geschwindigkeit des Dunkels

 

Adam Troy Castro

Halbgeist

Die dritte Klaue Gottes

Sturz der Marionetten


Bearbeitet von Jorge, 07 March 2016 - 15:33.


#30 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2215 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 March 2016 - 18:44

Auch die Elektron-Saga ist in dieser Perspektive geschrieben. Ralf Boldt hat gerade Band 2 rezensiert: http://www.dasistmei...n-jott-fuchs-2/


Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0