Zum Inhalt wechseln


Foto

Matthias Falke: Bosporus

türkei genetik utopie

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Sierra

Sierra

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 732 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 04 April 2016 - 16:21

[color=rgb(20,24,35);font-family:helvetica, arial, sans-serif;]BOSPORUS[/color]

[color=rgb(20,24,35);font-family:helvetica, arial, sans-serif;]Ein utopischer Roman von Matthias Falke[/color]

[color=rgb(0,0,0);font-family:'Open Sans', 'Helvetica Neue', Helvetica, sans-serif;]Taschenbuch, ISBN 978-3-95869-199-5, 190 Seiten, 11,90 €[/color]

[color=rgb(20,24,35);font-family:helvetica, arial, sans-serif;]In Istanbul, wo Asien und Europa aneinanderstoßen, treffen sich die Koryphäen der Genetik-Szene: Bio-Ingenieure, Klon-Bastler, Menschenschöpfer.[/color]

Asgar Abysson ist der gefeierte Star des Kongresses. Die junge NGO-Aktivistin Nesrin Yilmaz kritisiert seine Arbeit, von der sie gleichermaßen abgestoßen und fasziniert ist. Im Verlauf der Tagung kommt sie dem genialen Wissenschaftler auch persönlich näher. Sie macht ihm ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann. Beide sind bereit, das letzte Tabu der Menschheit zu brechen.

Wann ist der Mensch noch Mensch? Dieser Frage stellt sich Matthias Falke in seinem neuen Roman. Der mit dem Deutschen Science Fiction Preis ausgezeichnete Autor fordert den Leser mit einer anspruchvollen Utopie.

Verlagsshop: http://www.amrun-ver...odukt/bosporus/

 

Quelle: https://www.facebook.com/amrunverlag/

 

Eingefügtes Bild


Metaphernpark (mein Blog im SF-Netzwerk) – Twitter




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: türkei, genetik, utopie

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0