Zum Inhalt wechseln


Foto

Im Schatten von Xibalba - Mayapunk!

mayapunk sternwerk anthologie marianne labisch sven klöpping pyramiden

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
50 Antworten in diesem Thema

#31 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9980 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 July 2016 - 22:15

Versteh allerdings kein Wort. Wikinger oder Nordmann trifft auf Mayagötter; dann Fußballspiel, weil die Maya den Fußball erfunden haben? *kopfkratz*

 

Wer mehr über die Mayas wissen will:

 

Aktuelle Ausstellung in Berlin

 

Kommende Ausstellung in Speyer



#32 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12045 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 July 2016 - 05:48

Jorge, du bist eine Wucht. Wenn es jemand auf unnachahmlich elegante Weise schafft, ein abgleitendes Thema zurück in die Spur zu bringen, dann bist du das.

Chapeau!

 

My.

 

 

P.S.: Wir haben kein Chapeau-Emoticon.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#33 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Abla Nautilia

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1971 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 09 July 2016 - 13:28

Hm, bezüglich dieses Maya-Ballspiels habe ich irgendwie schon beide Versionen gelesen (keine Ahnung wo, ich lese eine Menge "archäologisches" Zeug). Würde mich wirklich interessieren, ob nun die Verlierer, oder, wie es auch heißt, die Gewinner hingerichtet wurden. So nach dem Motto: den Göttern nur das Beste! Im alten Hawaii, das weiß ich definitiv, wählte man nur die Besten und Schönsten... Club 27, sozusagen.


„Viel Wissen macht traurig!" (Hennig Krause, vormals Markscheider bei RAG)

 

 

jottfuchs.de

 

 


#34 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 11 July 2016 - 06:45

Ja, das wäre mal interessant. Aber es wird wohl eher nicht erforscht werden. Ist verdammt schwierig.



#35 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Abla Nautilia

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1971 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 11 July 2016 - 16:49

Wenn ich mich nicht sehr irre (doch das ist jederzeit möglich), hat man nun begonnen, die Maya-Schriftzeichen zu entschlüsseln. Vielleicht kommen wir also noch dahinter. Zufällig, natürlich, die wackeren Missionare (Lobgesang und Co.) haben wie immer das meiste "verfeuriot".


„Viel Wissen macht traurig!" (Hennig Krause, vormals Markscheider bei RAG)

 

 

jottfuchs.de

 

 


#36 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 11 July 2016 - 17:46

Was soll das heißen, Selma? Verfeuert? Die meisten Schriftzeichen finden sich an Wänden.


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#37 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 12 July 2016 - 06:56

Ich glaube es ist verdammt schwierig. Oder glaubt ihr ernsthaft, alles was früher so "übersetzt" wurde, hätte keine geschmäcklerischen und ideellen Konnotationen, die wir oft einfach übernommen haben ohne zu hinterfragen? Neeeeneeee, der Wissenschaft kann man nur in bestimmten Dingen vertrauen. Bis ins 19. Jh. herrschten Dummheit und Ignoranz. Diesem Machtgebilde würde ich nicht mal ansatzweise vertrauen.

 

Anm.: Wenn es um Wachstum und technischen Fortschritt geht, kann man der Wissenschaft ruhig glauben. Denn da geht es um Machtausweitung, was den Mächtigen ein heiliger Gral ist. Aber gerade Übersetzungen und Interpretationen aus dieser dunklen Zeit ... das ist ein heikles Thema.


Bearbeitet von fictionality, 12 July 2016 - 06:57.


#38 Khaanara

Khaanara

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 633 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwalbach a. Ts.

Geschrieben 12 July 2016 - 08:45

Was soll das heißen, Selma? Verfeuert? Die meisten Schriftzeichen finden sich an Wänden.

 

Die Maya-Codices wurden zum Beispiel von den spanischen Missionaren vernichtet, es gibt heute nur noch vier: https://de.wikipedia...ki/Maya-Codices


Bearbeitet von Khaanara, 12 July 2016 - 08:46.


#39 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 12 July 2016 - 11:07

Ich glaube es ist verdammt schwierig. Oder glaubt ihr ernsthaft, alles was früher so "übersetzt" wurde, hätte keine geschmäcklerischen und ideellen Konnotationen, die wir oft einfach übernommen haben ohne zu hinterfragen? Neeeeneeee, der Wissenschaft kann man nur in bestimmten Dingen vertrauen. Bis ins 19. Jh. herrschten Dummheit und Ignoranz. Diesem Machtgebilde würde ich nicht mal ansatzweise vertrauen.

 

Anm.: Wenn es um Wachstum und technischen Fortschritt geht, kann man der Wissenschaft ruhig glauben. Denn da geht es um Machtausweitung, was den Mächtigen ein heiliger Gral ist. Aber gerade Übersetzungen und Interpretationen aus dieser dunklen Zeit ... das ist ein heikles Thema.

Hallo Sven,

wenn ich recht informiert bin, galt die Maya Schrift lange Zeit als unlesbar. Nun glaubt man sie entziffert zu haben.

 

Spielst du auf die Bibel an?

Außerdem traue ich sowieso niemandem. :wacko:

 

Aber die alten Hochkulturen sind schon wahnsinnig interessant. Auch wenn sie alle untergingen.

 

@Kaahnara: Ich wusste von den vier, aber die Vernichtung der anderen hab ich seltsamerweise bislang immer überlesen. Und das obwohl ich mich intensiv damit beschäftigt habe.  :blink: Außerdem war ich mir nicht sicher, ob "verfeuriot" wirklich verfeuert heißen sollte. 


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#40 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9980 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 July 2016 - 19:34

Hallo Sven,

wenn ich recht informiert bin, galt die Maya Schrift lange Zeit als unlesbar. Nun glaubt man sie entziffert zu haben.

 

Das hier hat wohl keiner von euch gesehen?

Lief schon öfter und wird demnächst (siehe Link) wiederholt. Sehr empfehlenswert!

Das der Doku zugrunde liegende Buch erschien hierzulande unter dem Titel Das Geheimnis der Maya-Schrift

Dieses aktuelle Langzeitprojekt wird weiteres erforschen & klären.

 

Im gleichen Themenabend gelaufen: Naachtun

(wird ebenfalls wiederholt)


Bearbeitet von Jorge, 12 July 2016 - 20:04.


#41 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 13 July 2016 - 01:45

Ja, schön.

 

Dennoch bleibe ich ein Verfechter der individuellen Übersetzung. Für jeden Menschen bedeuten Worte/Zeichen in verschiedenen Situationen etwas Unterschiedliches. Dies mit einheitlichen Regeln zu normieren erscheint mir fast aussichtslos. Wenn wir daran denken, wie häufig Übersetzungen von modernen Sprachen misslingen (ich spreche gar nicht erst von mündlicher Spontanübersetzung), erkennt man schnell, dass jahrtausendealte Symbole fast gar nicht übersetzt werden können, einfach weil man niemanden mehr befragen kann der dieser Kultur angehört. Das ist mit den alten Ägyptern ähnlich. Wir *glauben*, wir hätten die Lösung - doch stehen nur am Anfang einer Reise in eine Zeit, die wir weder erlebt noch geprägt haben. Also sollten wir sehr vorsichtig sein mit Formulierungen wie "es ist nun gelungen, die Maya-Zeichen zu übersetzen". Ansatzweise: ja. Aber doch nicht vollständig. So arrogant kann wirklich niemand sein.

 

BTW: Deshalb ist es ja auch ein so schönes Experimentierfeld für Literatur, diese Kultur auszuschmücken, Möglichkeiten auszuloten und jeden Autoren / jede Autorin selbst entscheiden zu lassen, wie viel sie vom Erforschten übernimmt und wie viel Eigenes sie hinein interpretiert. Bei historischen Storys wäre das nicht möglich.


Bearbeitet von fictionality, 13 July 2016 - 01:47.


#42 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 16 July 2016 - 18:13

Dann bin ich mal gespannt auf die Stories. Die kenne ich noch nicht.

Mal eine Frage, Lothar: Wie können deine Illustrationen so perfekt zu den Storys passen, wenn du die gar nicht kennst? Das würde mich jetzt wirklich mal interessieren.

(Mein Belegexemplar ist angekommen und die Illu zu meiner Story passt so, als hätte ich dir gesagt, was für ein Motiv ich mir wünsche.)

Ich erinnere mich da auch noch an einen nackten Po!

Das kann doch kein Zufall sein.


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#43 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 16 July 2016 - 20:36

Mal eine Frage, Lothar: Wie können deine Illustrationen so perfekt zu den Storys passen, wenn du die gar nicht kennst? Das würde mich jetzt wirklich mal interessieren.

(Mein Belegexemplar ist angekommen und die Illu zu meiner Story passt so, als hätte ich dir gesagt, was für ein Motiv ich mir wünsche.)

Ich erinnere mich da auch noch an einen nackten Po!

Das kann doch kein Zufall sein.

Welche Geschichte war es denn?
Der Sven hat mir da ungefähre Vorgaben zu den illus gegeben.
Nur ganz grob.
Halt Gedankenübertragung?

 

Bei anderen Illuaufträgen habe ich die Story bekommen und dann quergelesen und losgelegt.

 

lothar
 


  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#44 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 17 July 2016 - 14:35

Aha, der Sven ...

Deshalb sagt der Verleger: Musst du den Lothar fragen ...

Die Story mit der Burg und der ländlichen Idylle.

 

Dann hast du einen ganz besonders heißen Draht zu einigen Autoren.

Die Story zum nackten Po kanntest du ja auch nicht.

 

Gefallen mir wieder sehr gut, sowohl Cover als auch die Illustrationen.


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#45 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Abla Nautilia

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1971 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 17 July 2016 - 18:17

Was soll das heißen, Selma? Verfeuert? Die meisten Schriftzeichen finden sich an Wänden.

 

Dann habe ich das wohl verwechselt.


„Viel Wissen macht traurig!" (Hennig Krause, vormals Markscheider bei RAG)

 

 

jottfuchs.de

 

 


#46 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 19 July 2016 - 06:00

Ja, die Illus hatte ich in Auftrag gegeben, nachdem ich mit den Storys durch war. Sind wieder gut gelungen.



#47 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 24 July 2016 - 05:22

So, mittlerweile dürften alle Beteiligten ihre Exemplare erhalten haben. Auch die ersten Reziexemplare sind raus. Wir sind gespannt. Stay tuned!



#48 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 24 July 2016 - 10:58

Ich hab's durch. Die Geschichten haben mir allesamt gefallen. Schmunzeln musste ich über die Liebesgeschichten. (Zwei Parteien, die sich kriegerisch gegenüber stehen, scheinen für Liebesgeschichten sehr inspirierend zu sein.) Ich fand, du hast dir da ein sehr interessantes Setting ausgedacht und ich könnte mir gut vorstellen, dass Mayapunk sich etablieren wird. Auch längere Geschichten, Novellen und Romane könnte ich mir vorstellen.

 

Danke für die Idee, Sven!


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#49 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 25 July 2016 - 06:06

Danke fürs Lesen!



#50 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4686 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 05 November 2016 - 16:31

Eine Rezension von Josefson in der aktuellen "Rundschau" von derStandard.at:

 

http://derstandard.a...orium?_slide=11

 

LG

 

Jakob


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#51 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 06 August 2017 - 23:55

Also, mittlerweile bin ich echt fast so weit, ein Romanprojekt zu wagen. Wer also Lust hätte, sich da zu betätigen (max. ein Roman erst einmal), kann mir eine PN schicken.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: mayapunk, sternwerk, anthologie, marianne labisch, sven klöpping, pyramiden

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0