Zum Inhalt wechseln


Foto

PR 2885 - Der Leidbringer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 Nibor

Nibor

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1664 Beiträge

Geschrieben 11 November 2016 - 21:57

51CkrdGi8EL.jpg



#2 Nibor

Nibor

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1664 Beiträge

Geschrieben 16 November 2016 - 11:17

Leseprobe



#3 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1767 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 16 November 2016 - 19:09

Oh oh, welcher Manipulator steckt wohl hinter dem Kollekttraum?


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena


#4 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1777 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 10 December 2016 - 10:35

Ich meine mich zu erinnern, dass Rhodan in der Ur-Kunde erfahren hat, die Tiuphoren hätten erst nach ihrem Aufbruch als Sternnomaden jene un-Architektur entwickelt. Robert beschreibt sie nun wiederholt am Boden des Planeten. Wer hat nun recht?
Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#5 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1777 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 10 December 2016 - 11:39

Jetzt bin ich durch. Ein schlüsselband. Das ist perry Rhodan :)
Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#6 Anskis

Anskis

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 156 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 10 January 2017 - 23:40

Mir wiederum hat er schon gefallen, aber hervorragend fand ich ihn nicht.

Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich ihn las und dann aber zügig den Artikel für die Januar-Ausgabe des Corona-Magazine fertigmachen musste, und der konzentriert sich auf 2886 bis 2888. Dann las ich die Hälfte des hervorragenden 2889, machte dann zu nachtschlafener Zeit den Spoiler zu 2890, und jetzt bin ich zurückgekehrt, um die Reihe auf meinem Blog zu verkomplettieren.

 

 

Der Kampf der Tiuphoren gegen die Gyanli geht weiter. »Der Leidbringer« schließt sich handlungstechnisch an »Unter allem Grund« an. Allerdings konzentriert sich der zweite Teil des Doppelromans auf eine Reihe aufeinander folgender Auseinandersetzungen, die Perry Rhodan und Pey-Ceyan quer über den Planeten Tiu führen.

 

Bei der Landung hilft ihm die Wundertechnik der Wuutuloxo, doch mehr und mehr rücken persönliche Konfrontationen und differenziert gezeichnete Charakteren wie die Soldatin Lutoo auf der Seite des Feindes, der undurchschaubare Klavtaud als ihr mächtiger Schutzbefohlener, der Gestaltwandler Attilar Leccore und Perry Rhodan in den Vordergrund. Der Unsterbliche tritt als erfahrener Soldat auf, der zum Wohle des Ganzen entscheidet, auch wenn als Konsequenz das Wohl seiner Freunde an zweite Stelle rückt. Ein Tiuphoren erkennt ihn als den ersehnten Leidbringer.

 

Der Roman ist anschaulich und detailreich geschrieben, mit vielen eindrucksvollen Szenen und gründlich ausgemalten Feinheiten. Allerdings stehen eher gereihte Einzelszenen im Vordergrund, um Textpassagen außenstehender fiktionaler Charaktere ergänzt, so dass es streckenweise schwer ist, den Überblick über den Handlungsfortschritt zu behalten. Fans von Fantasy und mythischen Soldatenabenteuern mögen sicherlich die tableauartigen Szenen und emotionalen zwischenmenschlichen Begegnungen. Wem das, wie mir, nicht so liegt, kann sich an Lutoos Charakter und den informativen Einschüben über Superintelligenzen erfreuen. Superintelligenzen sind mächtige Gemeinschaftswesen aus Millionen körperloser Bewusstseine, die einen bestimmten Platz in der Kosmologie der PERRY RHODAN-Welt einnehmen und sich weiterentwickeln können.

 

Sehr schön sind auch die beschriebenen Orte, hier die tiuphorische Stadt Baxrotas: »Sie erreichten einen sechseckigen Platz, den drei Hochhäuser umstanden. Eines davon neigte sich bedenklich, in einer seiner Flanken klaffte ein Riss. Oberhalb von fünfzig Metern Höhe war es sehr schmal, verbreiterte sich aber nach unten hin und endete in einem glühenden Krater. Die Struktur drohte nachzugeben, das Knirschen und Knacken der Träger innerhalb des Gebäudes erinnerte an den rasselnden Atem eines Sterbenden. Die Verbindungsbrücken zu den anderen Gebäuden waren größtenteils eingebrochen. Der Einschlag konnte sich erst vor Kurzem ereignet haben, denn der Schnee lag nur dünn auf den Trümmern.«

 

Ab hier erzähle ich die Handlung.

Wer noch nichts Genaueres wissen will, muss demzufolge hier zu lesen aufhören!

Also -

 

Spoiler

Bearbeitet von Anskis, 10 January 2017 - 23:43.


#7 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3068 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 15 February 2017 - 18:39

Gefiel mir leider nicht so gut als der Vorband. Das ständige Geballer und die Beschreibung der Gyanli als typisch perverssadistische Rhodanbösewichte, woran auch einige Einzelcharakterisierungen nichts ändern, gehen mir einfach auf die Nerven.
Zitate von Payne Hamiller bilden die Kapitelprologe. Schöne Idee.
Die Gyanli benutzen im Gefecht mit der Odysseus Orientierungsminen. Gute Idee.
Auch hier wieder treffende Charakterzeichnungen. Logisch handelnde Figuren und innerhalb ihres Umfeldes entsprechend handelnde Wesen. Seufz, Selbstverständlichkeiten, die viel zu wenig von den Teamautoren gebracht werden.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#8 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1767 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 18 February 2017 - 21:08

Schrei nicht so laut, sonst ist es im nächsten Roman schon wieder vorbei! :bighlaugh:


Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. fun-knuddel02_ani.gif

Elena





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0