Zum Inhalt wechseln


Foto

Gedanken rund um das Thema "Fliegen"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Trill mit Jott-S-11-Körnchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 23 December 2016 - 11:13

Ich habe die Idee entwickelt, dass auf einer Welt, in der sich keinerlei "tierische Kumpel" (Vögel, Saurier, etc.) in die Lüfte erheben, auch die humanoide Bevölkerung nicht auf die Idee des Fliegens kommt. Was haltet Ihr davon?


Dein innigster Wunsch, deine fundamentale Erkenntnis werden möglicherweise von der Hälfte der Menschheit geteilt - und diese Schätzung ist äußerst optimistisch.

 

 

jottfuchs.de

 

 


#2 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4545 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 24 December 2016 - 01:48

Sofern Ihr etwas zu dem Bereich vermelden wollt und dies nicht zu einem bestehenden Thread passt: Hier ist der (Flug)platz dafür ... ;)  :D

 

Anmerkung: Das Thema wurde von mir eröffnet. Dass Selma als Urheberin genannt wird, ist der Forensoftware beim Verschieben von Wortmeldungen geschuldet. q:/  :qwiseguy:


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#3 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 24 December 2016 - 09:12

Unwahrscheinlich. Gibt auch keine Raketen in der Natur, trotzdem haben die Menschen welche gebaut.
Vielleicht würde es länger dauern, bis die aerodynamischen Prinzipien entdeckt würden, passieren würde es.
Liest gerade: Branderson: Kinder des Nebels; Chambers: Zwischen zwei Sternen

D9E: Das Haus der blauen Aschen | Die Seelen der blauen Aschen | Die Sonne der Seelen
Fieberglasträume | Tiefraumphasen | Gamer | biomAlpha

#4 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1154 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 24 December 2016 - 09:18

Unwahrscheinlich. Gibt auch keine Raketen in der Natur, trotzdem haben die Menschen welche gebaut.
Vielleicht würde es länger dauern, bis die aerodynamischen Prinzipien entdeckt würden, passieren würde es.

 

Sehe ich genauso. Wir haben auch das Rad erfunden, obwohl es in der Natur allenfalls Dinge gab, die rollten, mit dem Rad aber keine oder nur eine geringe Ähnlichkeit hatten. Vielleicht fliegen keine Vögel, Saurier, Insekten ... aber ETWAS wird fliegen, dann wird auch der Mensch fliegen wollen. Neugierig wie er ist.


Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion

  • (Buch) gerade am lesen:Momentan wenig Zeit, sollte aber mal wieder ...

#5 Stefan9

Stefan9

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 24 December 2016 - 10:30

Eben.

Homo ist eben in der Lage, theoretische Konzepte rein kognitiv zu entwickeln ohne Anlehnung an die Natur. 

Als Trekkie kennt man ja auch das Beamen, ohne das es dafür Beispiele aus der Natur gäbe oder Telepathie

zB in Eschbach s Aquamarin.

 

Frohe Weihnacht ins Board an Alle


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

 

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#6 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Trill mit Jott-S-11-Körnchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 24 December 2016 - 15:09

Hm. Ich zweifele ... Beamen ist typisches Traummaterial. Auf das Rad kann mensch kommen, wenn Steine einen Hang hinunter rollen. (Die Inkas sind nie geblieben, um sich das anzusehen, na ja, verständlich, die Anden sind äußerst steil). :jumpgrin:  Egal ...


Dein innigster Wunsch, deine fundamentale Erkenntnis werden möglicherweise von der Hälfte der Menschheit geteilt - und diese Schätzung ist äußerst optimistisch.

 

 

jottfuchs.de

 

 


#7 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1154 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 24 December 2016 - 15:30

Hm. Ich zweifele ... Beamen ist typisches Traummaterial. Auf das Rad kann mensch kommen, wenn Steine einen Hang hinunter rollen. (Die Inkas sind nie geblieben, um sich das anzusehen, na ja, verständlich, die Anden sind äußerst steil). :jumpgrin:  Egal ...

 

Auf das Fliegen kann er kommen, wenn Blätter vom Baum schweben. Wenn er Wolken am Himmel sieht. Sternschnuppen. Vulkanausbrüche. Explosionen. Tausend Dinge, die über einem sind oder einem um die Ohren fliegen. Vögel zu beobachten, mag ein Grund gewesen sein, aber sicherlich nicht der allein ausschlaggebende. Menschen sind neugierig.


Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion

  • (Buch) gerade am lesen:Momentan wenig Zeit, sollte aber mal wieder ...

#8 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1629 Beiträge

Geschrieben 25 December 2016 - 00:13

In Hal Clements "Unternehmen Schwerkraft" kommen die Bewohner eines Planeten mit extrem hoher Schwerkraft nicht auf das Fliegen, es ist technisch zudem unmöglich. Als sie Artgenossen mit Fluggeräten in Regionen mit geringerer Schwerkraft kennenlernen, ist das für sie zunächst unmöglich zu begreifen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0