Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Neuerscheinungslesezirkel März 2017

Lesezirkel Neuerscheinungen März 2017

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
75 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Neuerscheinungslesezirkel März 2017 (8 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Ich würde mitlesen bei:

  1. Dirk van den Boom - Zeit des Erwachens (Atlantis Verlag) (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. T.C. Boyle - Die Terranauten (2 Stimmen [15.38%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 15.38%

  3. Stephen Baxter / Alastair Reynolds - Die Medusa-Chroniken (1 Stimmen [7.69%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 7.69%

  4. Axel Kruse - Luna incognita (1 Stimmen [7.69%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 7.69%

  5. Kai Meyer - Die Krone der Sterne (5 Stimmen [38.46%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 38.46%

  6. Lars Kepler / Playground - Leben oder Sterben (1 Stimmen [7.69%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 7.69%

  7. Martin Walker - Germany 2064 (3 Stimmen [23.08%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 23.08%

Abstimmen

#1 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 762 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 04 February 2017 - 23:08

Mal sehen, wer noch ein paar Neuerscheinungen aus diesem Jahr hat, die er noch nicht gelesen hat.  :happy:

Und gerne in einem Lesezirkel anbringen will.

 

Als Zeitplan schlage ich vor:
 
Vorschläge bis zum 12.02.
Abstimmung bis zum 19.02.
Lesestart am 01.03.17.

 

Nachtrag:

 

Seit dem letzten Lesezirkel kam es zu einer Regeländerung. Jedes Boardmitglied, darf nur bis zu drei Vorschläge machen. Für viele wird das nicht wirklich was ändern, aber ich werde nun auf die Einhaltung achten.


Bearbeitet von Trace, 13 February 2017 - 16:57.
Nachtrag eingefügt


#2 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5963 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 05 February 2017 - 07:55

Mal sehen, wer noch ein paar Neuerscheinungen aus diesem Jahr hat, die er noch nicht gelesen hat.  :happy:

Ein paar ist gut.....nach der Veröffentlichungsflut im letzten Quartal 2016 ist ne Menge liegengeblieben würd ich sagen....


Bearbeitet von Amtranik, 05 February 2017 - 07:56.


#3 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 05 February 2017 - 10:28

Zeit des Erwachens.

Atlantis, DvdB


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#4 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Schelm - der Arzt eures Vertrauens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1383 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 05 February 2017 - 12:22

 Die Terranauten, T.C. Boyle 

Michael Chabon: Die Vereinigung jiddischer Polizisten

 

 


Auf eigene Art zu denken, ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht. (Oscar Wilde)

 

jottfuchs.de

 

S. 633: ... "Wir sind brüchige Individuen, die in einer brüchigen Welt eine brüchige Verbindung eingehen.

... Nichts ist heiler, als ein gebrochenes Herz.

... Neugierige Katzen fressen auch Matzen.

Miausel tow."

(Jonathan Safran Foer: Hier bin ich)


#5 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 762 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 05 February 2017 - 15:21

Ein paar ist gut.....nach der Veröffentlichungsflut im letzten Quartal 2016 ist ne Menge liegengeblieben würd ich sagen....

 

Da bin ich ja nur froh, dass ich "paar" nicht großgeschrieben habe ...


Bearbeitet von Trace, 05 February 2017 - 15:21.


#6 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3854 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 05 February 2017 - 20:00

 Die Terranauten, T.C. Boyle 

Michael Chabon: Die Vereinigung jiddischer Polizisten

 

Hm, man soll normalerweise Bücher vorschlagen, die man mitliest, nicht welche, die man schon gelesen hat. Aber du hast glaube ich generell den Sinn eines Lesezirkels nicht verstanden.

Zu Die Terranauten der Endpunkt:
http://enpunkt.blogs...ller-munde.html



#7 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8537 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 February 2017 - 20:37

Zu Die Terranauten der Endpunkt:
http://enpunkt.blogs...ller-munde.html

 

http://www.scifinet....te/#entry349377



#8 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4372 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 05 February 2017 - 23:38

Ja, "Die Terranauten" bzw. eigentlich "The Terranauts" als Romantitel. Ich bin mir ziemlich sicher - also ich würde das sicherheitshalber so machen -, dass T. C. Boyle mit einer kurzen Google-Suche auf andere "Terranauts" gestoßen wäre. Jetzt das mit den Minus-Operatoren auszuprobieren, macht weniger Spaß. Immerhin gibt es ein Uhrenmodell von Glashütte gleichen Namens und sonst auch einiges. Von der legendären deutschen Romanserie (ein Wikipedia-Eintrag) ganz zu schweigen.

 

Das Buch (Originalfassung) habe ich

 

(Wer es lesen will, sollte jetzt wirklich nicht nachschauen)

 

Spoiler

 

Kurz noch zu Michael Chabons Die Vereinigung jiddischer Polizisten: Erschienen im Mai 2007. Die Übersetzung erschien im April 2008, also vor nahezu 9 Jahren. Neuerscheinung (wir haben wieder mal eine Definitionsfrage :)) ist das nicht mal mit sehr gutem Willen. Wenn das Interesse massiv ist, wäre vielleicht ein freier Lesezirkel angebrachter. Oder gibt es da eine neue Übersetzung? Wie auch immer, das wird Trace schon entscheiden.

 

LG

 

Jakob


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#9 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5963 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 06 February 2017 - 06:59

 (wir haben wieder mal eine Definitionsfrage :))

 

Woran das wohl liegt... :bigcry:



#10 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Schelm - der Arzt eures Vertrauens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1383 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 February 2017 - 17:53

@ Amtranik: so, wie ich das verstanden haben, hatten wir uns auf 3 Vorschläge pro Person geeinigt?

 

Liebes Mammut: wie ich etwas vorschlagen könnte, was ich nicht kenne, leuchtet mir tatsächlich nicht ein. Bei mir gibt es nämlich keinen SUB. Da könnte ich höchsten mit dem Finger über irgendwelche Listen gehen ... und wenn das Buch dann doof ist? Habe ich es vorgeschlagen?

 

Die jiddischen Polizisten sind wohl neu aufgelegt worden. Das wusste ich nicht. Ich recherchiere selten vor der Lektüre. Damit sind sie natürlich suspendiert.

 

Ich freue mich auf Eure Vorschläge! The Red One und Drei Sonnen sind allerdings nicht meins ... Doch das soll nix heißen.

 

Dann schicke ich eben noch "Ann Leckie: Die Maschinen" ins Gewühl.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 06 February 2017 - 18:02.

Auf eigene Art zu denken, ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht. (Oscar Wilde)

 

jottfuchs.de

 

S. 633: ... "Wir sind brüchige Individuen, die in einer brüchigen Welt eine brüchige Verbindung eingehen.

... Nichts ist heiler, als ein gebrochenes Herz.

... Neugierige Katzen fressen auch Matzen.

Miausel tow."

(Jonathan Safran Foer: Hier bin ich)


#11 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 762 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 06 February 2017 - 18:09

...

Kurz noch zu Michael Chabons Die Vereinigung jiddischer Polizisten: Erschienen im Mai 2007. Die Übersetzung erschien im April 2008, also vor nahezu 9 Jahren. Neuerscheinung (wir haben wieder mal eine Definitionsfrage :)) ist das nicht mal mit sehr gutem Willen. Wenn das Interesse massiv ist, wäre vielleicht ein freier Lesezirkel angebrachter. Oder gibt es da eine neue Übersetzung? Wie auch immer, das wird Trace schon entscheiden.

 

LG

 

Jakob

 

Nein, da gibt es hier im Neuerscheinungslesezirkel keine Definitionsfrage. Das ist älter als 5 Jahre, also wird das hier nichts. Danke für den Hinweis! Ich hatte das unter Terranauten gar nicht als einen zweiten Vorschlag wahrgenommen. Den Post habe ich definitiv zu schnell überflogen.

 

Und weiterhin hatten wir uns auf eine Änderung der Regel für die Anzahl der Vorschläge geeinigt. Früher war ein Vorschlag pro Mitglied zu lässig. Ich habe, dass aber nie durchgesetzt. Nach einem Hinweis, habe ich die Regel angepasst und mich damit auch verpflichtet, dass etwas mehr zu kontrollieren. Ich gebe aber auch zu, dass ich den entsprechen Hinweis auf die Regeländerung in meinem Eröffnungspost vergessen habe. Das werde ich noch ändern.

 

Daher bitte ich dich, Amtranik, dass du dir deine drei "besten" Bücher als Vorschläge aussuchst. Ansonsten werde ich bei der Erstellung der Umfrage die ersten drei Vorschläge nehmen.

 

Freundliche Grüße

Trace



#12 Nadine

Nadine

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 804 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Wetter

Geschrieben 06 February 2017 - 18:53

Naaaaa toll. Da denke ich mir, ich sollte gar nicht reinschauen, weil ich eh keine Zeit zum lesen habe und dann sehe ich, dass es einen neuen Ian McDonald gibt.


Europa ist nicht nur ein Kontinent.

D9E - Skolopendra erwartet euch

#13 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 February 2017 - 19:05

Liebes Mammut: wie ich etwas vorschlagen könnte, was ich nicht kenne, leuchtet mir tatsächlich nicht ein. Bei mir gibt es nämlich keinen SUB. Da könnte ich höchsten mit dem Finger über irgendwelche Listen gehen ... und wenn das Buch dann doof ist? Habe ich es vorgeschlagen?

 

Das gemeinsam herauszufinden kann auch eine Aufgabe für einen Lesezirkel sein. Wenn du das Buch schon kennst, erübrigt sich so ein Zirkel für dich ja, da es hierbei darum geht, eines gemeinsam zu lesen und zu diskutieren.


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#14 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3854 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 06 February 2017 - 19:29

Das gemeinsam herauszufinden kann auch eine Aufgabe für einen Lesezirkel sein. Wenn du das Buch schon kennst, erübrigt sich so ein Zirkel für dich ja, da es hierbei darum geht, eines gemeinsam zu lesen und zu diskutieren.


Ich glaube die will es nicht verstehen.
Ich habe auch schon ein Buch für einen Lesezirkel vorgeschlagen und habe es nicht zu Ende gelesen. Man weiß vorher nie wie ein Buch ist.

Außerdem, liebe Selma, geht es darum, DIE BÜCHER GEMEINSAM ZU LESEN. Nicht am ersten Tag des Lesezirkels das schon gelesene Buch zu bewerten.
Und wenn man mit dem mittleren Lesetempo des Zirkels ein Problem hat, sollte man es lassen. Dafür macht man einen Thread bei Romanen auf, schreibt was dazu und hofft, es ergibt sich eine Discussion. Für reine Ich habe gelesen gibt es den Ich habe gelesen Thread oder wie der heisst.

Ich muss sagen, Du entfachst Feuer in mir...

#15 Tanner Mirabel

Tanner Mirabel

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 322 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 February 2017 - 19:30

Selma scheint tatsächlich den Sinn des Lesezirkels nicht verstanden zu haben. Und ich dachte die ganze Zeit, dass es nur nette Frotzelei wäre.


Mein persönliches Buchhighlight 2016: Andreas Eschbach - Das Jesus-Video

  • (Buch) gerade am lesen:Anthony Ryan - Das Lied des Blutes
  • (Buch) als nächstes geplant:Alastair Reynolds - Duplikat
  • • (Buch) Neuerwerbung: Andreas Brandhorst - Das Arkonadia-Rätsel

#16 Tanner Mirabel

Tanner Mirabel

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 322 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ruhrgebiet

Geschrieben 06 February 2017 - 19:39

Ich schlage noch folgendes Buch vor:

 

Stephen Baxter / Alastair Reynolds - Die Medusa-Chroniken

 

 

 

Falls das nicht schon die meisten gelesen haben sollten...


Mein persönliches Buchhighlight 2016: Andreas Eschbach - Das Jesus-Video

  • (Buch) gerade am lesen:Anthony Ryan - Das Lied des Blutes
  • (Buch) als nächstes geplant:Alastair Reynolds - Duplikat
  • • (Buch) Neuerwerbung: Andreas Brandhorst - Das Arkonadia-Rätsel

#17 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 February 2017 - 19:54

Stephen Baxter / Alastair Reynolds - Die Medusa-Chroniken

 

 

 

Falls das nicht schon die meisten gelesen haben sollten...

 

Wieso das? Ist das ein so herausragender Titel, dass diese Gefahr besteht? Mir jedenfalls ist er gar nicht aufgefallen. Und nach Baxters "Mission Ares" hab ich von dem Mann sowieso nix mehr angerührt.


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#18 Dyrnberg

Dyrnberg

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 06 February 2017 - 20:24

.... und wenn das Buch dann doof ist? Habe ich es vorgeschlagen?.

 

So ging's mir übrigens beim letzten Zirkel. Der Vorschlag "Becky Chambers - Der lange Weg zum..." kam von mir, weil ich nette Besprechungen des Buchs gelesen habe und dachte, das könnte mir gefallen. Im Nachhinein finde ich das Buch nicht sonderlich prickelnd. So what? Andere mochten das Teil.

 

Vorschlagen muss ich hier nichts mehr, weil schon genug Vorschläge dabei sind, die ich grundsätzlich interessant finde. (Vor allem 'Afterparty' werde ich mir mal besorgen, glaub ich.)



#19 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 762 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 06 February 2017 - 20:53

...

 

Dann schicke ich eben noch "Ann Leckie: Die Maschinen" ins Gewühl.

 

Ann Leckie mit "Die Maschinen" wurde "erst" im März 2015 in einem Lesezirkel besprochen. Siehe hier im Titelarchiv der Lesezirkel . Das Buch ist zwar grundsätzlich vorschlagbar aber es hat sicherlich keine großen Chancen, "schon" wieder in einem Lesezirkel besprochen werden. Ich wollte nur mal darauf hinweisen.



#20 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4372 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 06 February 2017 - 22:12

Wieso das? Ist das ein so herausragender Titel, dass diese Gefahr besteht? Mir jedenfalls ist er gar nicht aufgefallen. Und nach Baxters "Mission Ares" hab ich von dem Mann sowieso nix mehr angerührt.

So baxterophob? ;) Mission Ares hat Dir also nicht gefallen. So etwas kann immer passieren. Vielleicht waren Baxters Ausritte in NASA-Interna und in reale Raumfahrttechnik zu ausladend. Baxter neigte früher zu solchen Dingen.

 

Wie auch immer, Stephen Baxter / Alastair Reynolds - Die Medusa-Chroniken erscheint meiner Wenigkeit, vielen Rezensenten und natürlich vielen (anderen ...) Lesern als ausgesprochen gelungen. Die beiden Autoren harmonieren. Sie haben es sogar nebenbei geschafft, ein gewisses Flair der Clarke-Ära herbeizuzaubern (Der Roman ist eigentlich eine Anknüpfung an eine Geschichte von Clarke). Das Buch ist gekonnt aufgebaut und spannend geschrieben.

 

Wenn man schon glaubt, dass sich handlungstechnisch alles ohnehin wunderbar  und prächtig entwickelt, kommt als Zugabe schlussendlich noch ein gewaltiger Sense-of-Wonder-Plot daher ... Was will man mehr?

 

In der aktuellen deutschen Ausgabe ist übrigens Clarkes Novella enthalten. Diese zu lesen, ist fein. Allerdings kein absolutes Muss.

 

LG

 

Jakob


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#21 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 February 2017 - 22:14

oha, das fixt mich an ... lass das! ;)

 

btw "zeitschiffe" hab ich seinerzeit eigentlich ganz gern gelesen. Aber mehr hab ich mir nicht getraut nach dem ares-desaster. Und vor Reynolds hab ich irgendwie eine unlogische Scheu - da ich von ihm noch nichts gelesen hab.


Bearbeitet von Herr Schäfer, 06 February 2017 - 22:16.

Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#22 deval

deval

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1853 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 February 2017 - 22:31

Ich schlage noch folgendes Buch vor:

 

Stephen Baxter / Alastair Reynolds - Die Medusa-Chroniken

 

 

Das wäre schön. Das Buch habe ich noch ungelesen im Regal stehen.



#23 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5963 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 06 February 2017 - 22:53

Nein, da gibt es hier im Neuerscheinungslesezirkel keine Definitionsfrage. Das ist älter als 5 Jahre, also wird das hier nichts. Danke für den Hinweis! Ich hatte das unter Terranauten gar nicht als einen zweiten Vorschlag wahrgenommen. Den Post habe ich definitiv zu schnell überflogen.

 

Und weiterhin hatten wir uns auf eine Änderung der Regel für die Anzahl der Vorschläge geeinigt. Früher war ein Vorschlag pro Mitglied zu lässig. Ich habe, dass aber nie durchgesetzt. Nach einem Hinweis, habe ich die Regel angepasst und mich damit auch verpflichtet, dass etwas mehr zu kontrollieren. Ich gebe aber auch zu, dass ich den entsprechen Hinweis auf die Regeländerung in meinem Eröffnungspost vergessen habe. Das werde ich noch ändern.

 

Daher bitte ich dich, Amtranik, dass du dir deine drei "besten" Bücher als Vorschläge aussuchst. Ansonsten werde ich bei der Erstellung der Umfrage die ersten drei Vorschläge nehmen.

 

Freundliche Grüße

Trace

 

Ok, dann möchte ich mich hier auch noch mal kurz melden.

 

Vorweg;ich habe die sogenannte neue Regelung im letzten Lesezirkel nicht mitbekommen.

 

Ich bin ja nun auch schon ein paar Tage in diesem Forum unterwegs und zugegebenermaßen bin ich heutzutage nicht mehr so oft bei den Lesezirkeln dabei wie noch in früheren Zeiten. Früher war ich aber bei fast jedem dabei. Noch nie gabs irgendwelches hickhack um die Anzahl der Vorschläge. Das da offenbar in irgendwelchen Regeln die mal aufgestellt wurden drinnestand es solle nur 1 Vorschlag pro Person gemacht werden wurde jedenfalls meines Wissens niemals umgesetzt oder auch nur angesprochen.

 

Es gibt sinnvolle Regeln und es gibt unsinnige Regeln. Nicht sinnvoll zb ist es in einem Lesezirkel der explicit Neuerscheinungslesezirkel heißt Bücher vorzuschlagen wie den Roman von Anne Leckie der bereits vor fast 2! Jahren auf den Markt kam. Der ist einfach nicht mehr neu. Wenn man das berücksichtigen würde müsste man auch nicht die Zirkel der vergangenen Jahre durchforsten um nachzuschaun ob der von mir gemachte Vorschlag eventuell schon besprochen wurde :mad:

 

Der Sinn den ich in einem Neuerscheinungszirkel sehe ist up to date zu sein. Bücher gemeinsam zu besprechen die brandaktuell sind. Ich kann nicht zu meinem Nachbarn gehn und ein Buch das vor über einem Jahr rausgekommen ist als "Neu" verkaufen. Dafür haben wir die offenen Lesezirkel oder Romanthreads. Und im  Klassikerthread geht es darum alte Werke auszugraben, alte Meisterwerke vielleicht die mal nen Preis gewannen oder auch vergessene Perlen. Dazu zählen keine Romane die im Jahre 2006 erschienen sind.Ein klein bißchen intelligentes umgehn mit Regeln sollte man jedem zutrauen können. Ich habe früher den Zirkel hier durchaus auch immer als Anregung verstanden was es so neues am Markt gibt und auch wenn mein Favorisiertes Buch nicht gewählt wurde so einiges aus der mannigfaltigen Vorschlagsliste besorgt und mit genuß gelesen. Die Beschränkung der Vorschläge hat genau welchen Sinn??????????????????????? Ich kann mir denken auf wessen Mist das gewachsen sein könnte. Was solls. Ich habe meinen Beitrag entfernt und bin jetzt erstmal raus.



#24 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4372 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 06 February 2017 - 23:19

Zu Sinn und Zweck eines Lesezirkels: Natürlich ist das gemeinsame, einigermaßen gleichzeitige Lesen eines noch  ungelesenen Werkes genau der zentrale Inhalt solcher Runden. Man malt sich schon während der Lektüre aus, was man vermelden wird, "bangt" miteinander, was passieren wird. Oft freut man sich auf die Reaktionen anderer Mitleser, gerade wenn man sie - wie hier bei uns - "kennt" und/oder um ihre Vorlieben und Eigenarten weiß. Das alles und noch viel mehr macht den Reiz solcher Runden aus.

 

Wenn aber einzelne Mitglieder, die ein Buch bereits gelesen haben, auf nicht spoilernde Weise diszipliniert kommentierend aktiv sind, ist das jetzt auch kein gewaltiger Beinbruch. Wenngleich der zentrale Sinn der Lesezirkel nicht gegeben ist. Aber immerhin betrifft dies nahezu ausschließlich diese einzelnen Mitglieder.

 

Noch ein Anliegen: bitte geht weiterhin nett, geduldig und korrekt mit Selma um. Etwas nicht zu wissen, ist kein Makel.

 

Michael prescht in dieser Beziehung nebenbei bemerkt weit voraus, denn Selma "entfacht schon Feuer" in ihm. So etwas dürften viele Zeitgenossen schon als Avance interpretieren ...  :devil:  :wub:  ;)  ;)  ;)


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#25 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12372 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 06 February 2017 - 23:52

Noch ein Anliegen: bitte geht weiterhin nett, geduldig und korrekt mit Selma um. Etwas nicht zu wissen, ist kein Makel.

 

Selma hat inzwischen 1157 Beiträge. Ich würde darum bitten, auch mit dem Rest des Boards geduldig und korrekt umzugehen.

Und nein, das ist nicht böse gemeint. Bitte, Angelika, einfach mal gucken, die Suchfunktion bemühen oder so, und manches Problem ergibt sich erst gar nicht.

 

Edit:

Ach ja: Mission Ares ist ein klasse Buch.


Bearbeitet von Armin, 06 February 2017 - 23:56.


#26 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4372 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 07 February 2017 - 01:25

Mission Ares? Ist absolut zu den besten Werken Baxters zu zählen. Volle Zustimmung!


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#27 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 February 2017 - 07:48

Mission Ares? Ist absolut zu den besten Werken Baxters zu zählen.

 

Das habe ich nicht herausfinden können. Nach gut 100 Seiten hatte ich das Lesen abgebrochen. Inzwischen habe ich das Buch auch gar nicht mehr. Aber wer weiß? Wenn die Medusa-Chroniken hier gewählt werden, bekommt der Autor vielleicht nochmal ne Chance bei mir ;)


Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1

#28 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8833 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 February 2017 - 08:28

Von Baxter hab ich Die letzte Arche gelesen und seine Clarke-Zusammenarbeit Zeitodyssee.

 

War sehr viel Seitenschinderei dabei. Ich glaub nach Aurora hab ich erstmal keinen Bock auf geschwätzige Hard-SF.  :devil:


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Victor Hugo – Der lachende Mann

#29 Trace

Trace

    Giganaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 762 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 07 February 2017 - 21:12

Ok, dann möchte ich mich hier auch noch mal kurz melden.
 
Vorweg;ich habe die sogenannte neue Regelung im letzten Lesezirkel nicht mitbekommen.
 
Ich bin ja nun auch schon ein paar Tage in diesem Forum unterwegs und zugegebenermaßen bin ich heutzutage nicht mehr so oft bei den Lesezirkeln dabei wie noch in früheren Zeiten. Früher war ich aber bei fast jedem dabei. Noch nie gabs irgendwelches hickhack um die Anzahl der Vorschläge. Das da offenbar in irgendwelchen Regeln die mal aufgestellt wurden drinnestand es solle nur 1 Vorschlag pro Person gemacht werden wurde jedenfalls meines Wissens niemals umgesetzt oder auch nur angesprochen.
 
Es gibt sinnvolle Regeln und es gibt unsinnige Regeln. Nicht sinnvoll zb ist es in einem Lesezirkel der explicit Neuerscheinungslesezirkel heißt Bücher vorzuschlagen wie den Roman von Anne Leckie der bereits vor fast 2! Jahren auf den Markt kam. Der ist einfach nicht mehr neu. Wenn man das berücksichtigen würde müsste man auch nicht die Zirkel der vergangenen Jahre durchforsten um nachzuschaun ob der von mir gemachte Vorschlag eventuell schon besprochen wurde :mad:
 
Der Sinn den ich in einem Neuerscheinungszirkel sehe ist up to date zu sein. Bücher gemeinsam zu besprechen die brandaktuell sind. Ich kann nicht zu meinem Nachbarn gehn und ein Buch das vor über einem Jahr rausgekommen ist als "Neu" verkaufen. Dafür haben wir die offenen Lesezirkel oder Romanthreads. Und im  Klassikerthread geht es darum alte Werke auszugraben, alte Meisterwerke vielleicht die mal nen Preis gewannen oder auch vergessene Perlen. Dazu zählen keine Romane die im Jahre 2006 erschienen sind.Ein klein bißchen intelligentes umgehn mit Regeln sollte man jedem zutrauen können. Ich habe früher den Zirkel hier durchaus auch immer als Anregung verstanden was es so neues am Markt gibt und auch wenn mein Favorisiertes Buch nicht gewählt wurde so einiges aus der mannigfaltigen Vorschlagsliste besorgt und mit genuß gelesen. Die Beschränkung der Vorschläge hat genau welchen Sinn??????????????????????? Ich kann mir denken auf wessen Mist das gewachsen sein könnte. Was solls. Ich habe meinen Beitrag entfernt und bin jetzt erstmal raus.

 
Ich bin sauer. Ich bin richtig sauer. Oh, nein nicht auf dich. Ich ärgere mich darüber, dass ich durch meine Initiative und meine Entscheidungen in den Lesezirkeln, andere  Boardler davon abbringe an Lesezirkeln teilzunehmen.
Ich ärgere mich, dass ich es nicht besser hinbekomme, dass ich keinen Weg kenne wie ich mehr anstatt weniger für die Teilnahme an Lesezirkeln begeistern kann.
 
Ja, ich habe auch nie auf die Regel mit der Anzahl der Vorschläge geachtet. War mir auch egal, aber es wird halt doch manchmal etwas gefordert an dem man sich "festhalten" /orientieren kann und viele sehen es als Willkür, wenn man Regeln hat und der der die Lesezirkel erstellt, nach persönlichen Befinden darüber entscheidet, welche er einhält und welche nicht.
Ich würde auch kein Problem sehen, diese Regel die über die Anzahl befindet ganz raus zu schmeißen oder wir lassen es wie es ist und ich gebe halt nichts darauf. Mir ist das nicht so wichtig.
(Hier noch ein Grund der mir genannt wurde, warum es zu dieser Regel kam, sie wurde wohl mal eingeführt als es viele Teilnehmer gab und so die Auswahlliste zu lang wurde.)
 
Die Kritik in Bezug auf den Klassikerlesezirkel nehme ich an aber ich persönlich habe nichts gegen die 10 Jahre Regel.
Ich verstehe aber nicht warum es so an den Vorschlägen festgemacht wird. Es folgt doch immer noch die Abstimmung und es gibt in jedem Thread die Möglichkeit für den ein oder anderen Vorschlag zu werben. Es ist auch nur ein Vorschlag unter 10 anderen gewesen. Mir ist das ein zu großer Sturm im Wasserglas.
 
Und nun hier mein Vorschlag, wie dies geändert werden kann, solange ich diese Lesezirkel starte, werde ich wohl oder weniger in die Rolle gedrängt eine Entscheidung zu treffen und ich werde die Linie in gewisser Weise halten. Also hier mein Vorschlag es darf gern ein anderes Mitglied diese Lesezirkel starten und betreuen und auch bei Unklarheiten entscheiden. Ich sehe keine Problem, dass jemand einen Klassikerlesezirkel startet mit "strengeren" Regeln, wie es hier gemacht wird . Das ist alles möglich und ich habe kein Problem dieses Sachen abzugeben und eine reine "technische" Betreuung zu machen. Damit möchte ich nicht andeuten, dass ich hier irgendetwas hin werfe, sondern es steht jeden frei diese Aufgabe zu übernehmen. Eine kurze Abstimmung vorher wäre sicherlich hilfreich, dass wir dann nicht 10 Lesezirkel haben.
 
Was ich möchte, ist das wir darüber reden, wie wir diese Lesezirkel veranstalten können und wollen. Ich will doch auch nur ein paar Bücher lesen und mich mit Menschen darüber unterhalten, die diese (Bücher) aus einer ganz anderen Zeit heraus und Perspektive sehen.
 
Ich bitte darum, bei Frust nicht das Buch an die Wand zu werfen. Schreibt mir eine PN, beschwert euch bei den anderen Mods oder bei den GlobalMods über mein Vorgehen. Und lest aus Protest mit bei den Lesezirkeln, lasst euch doch nicht von so einem [Hier bevorzugte Beschimpfung einsetzen] nicht davon abhalten an den Lesezirkel teilzunehmen. Nehmt so teil wir ihr euch das vorstellt und zeigt denen, die es anders machen, wie es richtig geht.
Der Protest ist angekommen, jetzt ist die Frage wie der übernächste Lesezirkel aussehen soll.
 
Wir haben doch Möglichkeiten, dass zu gestalten. Wir können einen Thread starten und Vorschläge und Überlegungen sammeln.
 
Und ja, ich bin mir auch im Klaren, dass es vielleicht eine Kombination von Erwartungen und Wünschen gibt, durch die es zu keiner Form kommt bei der alle einverstanden sein werden.
 
Ich möchte ganz klar sagen, dass ich mit diesem Post niemanden "angreifen" will. Das soll ganz klar als ein Angebot verstanden werden, über die Gestaltung der Lesezirkel zu diskutieren.
 
Trace



#30 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    O-schaut:ein-Naut!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 February 2017 - 21:27

Ich stimme zu. Lasst es uns friedlcih angehen. Je mehr mitlesen, desto besser. Also je weniger Regeln, desto mehr lesen mit. Vielleicht ist eine Definition nötig, was man als Neuerscheinung und was als Klassiker sieht. Die funktioniert ja auch ganz gut. Muss sie überarbeitet werden?

 

Ansonsten bin ich sehr einverstanden mit deiner Moderation, Trace. :thumb:


Bearbeitet von Herr Schäfer, 07 February 2017 - 21:28.

Meine aktuellen Rezensionen beim Buchwurm
  • (Buch) gerade am lesen:Freie Geister
  • (Buch) als nächstes geplant:Zwielicht Classic 1





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Neuerscheinungen, März 2017

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0