Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Weltraum in der Musik

Musik; Ambient; Spacemusic;

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#1 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 08:54

Es gibt im Forum bisher nicht viel zur Auseinandersetzung der Musik mit dem Thema "Weltraum".

 

Ich meine damit nicht den SF-Bezug von Musik, sondern tatsächlich die Thematisierung astronomischer Bezüge in der Musik. Bekannte Beispiele sind sicher die Orchstersuite "The Planets" des englischen Komponisten Gustav Holst von 1916, zahlreiche Kompositionen von Karl-Heinz Stockhausen wie "Sirius" oder "Cosmic Pulses" oder das Studioalbum "Rosetta" von Vangelis von 2016.

 

Vielleicht lassen sich hier Musikhinweise, Konzerttips o.ä. zusammentragen. Annäherungsbeispiele finden sich etwa in folgendem Artikel http://www.kultivers...nd-Weltall.html

 

Anlass ist die Ankündigung eines Konzerts des Komponisten Eric Cordier mit dem Titel "Sounds of Saturn", das am 29. April 2017 in Köln stattfindet. Hier die Programmankündigung:

 

"Eric Cordier (F) – Sounds of Saturn

In Kooperation mit dem CNES (Centre national d’études spatiales) und basierend auf den Daten und Aufnahmen der Cassini-Huygens-Mission zum Saturn, entwickelte Eric Cordier eine psychedelisch-spektrale Musik in Analogie zu den Veränderungen innerhalb der Magnetosphere des Planeten, welche die dort beobachtete Dynamik zwischen permanentem Wandel und Stasis aufgreift."

Nachweis: http://www.reihe-m.de/?p=3218



#2 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 385 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 10:31

Mozarts 41. Sinfonie wird gemeinhin Jupiter-Sinfonie genannt, wobei hier allerdings kein direkter astronomischer Bezug besteht.

 

Albedo 0.39 (1976) von Vangelis ist ein "concept album themed around space physics (the reflection of light i.e. physical truth)." Wer's mag.

 

Philipp Glass "Orion" geht auch in die Richtung:

 

"Man has gazed up at the stars since the birth of humanity. This is the origin of astrology, astronomy, the measurement of the seasons and the first steps of science. I believe there is no single experience in the world which tells us more than the vastness of space, and the innumerable heavenly bodies. And thus the stars form a bond between us all – regardless of country, nationality, regardless even of time.

Orion, the largest constellation in the night sky, can be seen at all times of year, from both hemispheres. It seems that almost every civilisation has created myths and drawn inspiration from Orion. As the project advanced each of the musicians and composers, myself included, used part of this inspiration to aid us in our creative task.

And so the star-studded skies, seen from every corner of our planet, inspired us to present a multicultural, international, musical composition."


 



#3 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1373 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 10:45

Joseph Haydns 43. Sinfonie trägt den Beinamen "Merkur". Hat aber (glaube ich) nichts mit dem Planeten zu tun...



#4 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 11:09

Mozarts 41. Sinfonie wird gemeinhin Jupiter-Sinfonie genannt, wobei hier allerdings kein direkter astronomischer Bezug besteht.

 

 

Joseph Haydns 43. Sinfonie trägt den Beinamen "Merkur". Hat aber (glaube ich) nichts mit dem Planeten zu tun...

 

In beiden Fällen stammen die Bezeichnungen der jeweiligen Sinfonien nicht von den Komponisten, somit besteht zwischen der künstlerischen Absicht und der Astronomie kein Bezug. Das ist bei Gustav Holst etwas anders. Die Satzbezeichnungen der Orchestersuite stammen zwar vom Komponisten, jedoch hatte er eher den mythologischen Aspekt im Sinn. Beispielsweise bezieht sich der Satz "Mars" auf den Kriegsgott, was auch akustisch entsprechend heftig umgesetzt ist. Trotzdem eignet sich die gesamte Sinfonie zur Bezugnahme auf die acht Planeten, was sich auch in dem fast Soundtrack-artigem Score niederschlägt (romantisches Musikempfinden eben ...)



#5 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1373 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 11:56

Na gut, dann eben: "Nightflight to Venus" von Boney M

:bighlaugh:



#6 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 385 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 11:57

Und 30% der Songs von David Bowie. ;)



#7 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2993 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 07 March 2017 - 17:18

Und dieses tolle Lied hier *lol*

Immerhin, direkt vom Stern der Liebe. ;-)

Wobei ich "Düse im Sauseschritt" schon lange nicht mehr im Radio gehört habe ... 

 


Bearbeitet von Nina, 07 March 2017 - 17:19.


#8 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 07 March 2017 - 19:02

http://forum.sf-fan....c.php?f=1&t=245

 

http://www.scifinet....n-der-popmusik/

 

 


Bearbeitet von Jorge, 07 March 2017 - 19:18.


#9 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 19:27

 

Die Threads sind mir bekannt, auch der hier : http://www.scifinet....f-in-der-musik/

 

Ich ziele aber nicht auf SF-Bezüge in der Musik, sondern eher auf die Übertragung unserer physikalischen kosmischen Umwelt auf das sinnliche musikalische Erlebnis

 

[ .... ] Auseinandersetzung der Musik mit dem Thema "Weltraum".

 

Ich meine damit nicht den SF-Bezug von Musik, sondern tatsächlich die Thematisierung astronomischer Bezüge in der Musik. [ .... ]

 

Ein bekanntes Beispiel wäre auch die Ambient-Platte "Apollo" von Brian Eno aus dem Jahr 1983, die keinerlei SF-Bezug hat.

Die Musik wurde ursprünglich für eine Dokumentation über die Apollo-Missionen der NASA geschrieben, ein Beispiel für die Inspiration eines Künstlers durch Astronomie/Raumfahrt.

Und darüberhinaus bis heute clubtauglich ...



#10 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 07 March 2017 - 19:30

Ich ziele aber nicht auf SF-Bezüge in der Musik, sondern eher auf die Übertragung unserer physikalischen kosmischen Umwelt auf das sinnliche musikalische Erlebnis

 

Dr. Fiorella Terenzi



#11 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 19:37

 

Du verblüffst mich immer wieder, Jorge. Volltreffer, in jeder Hinsicht

 

"a cross between Carl Sagan and Madonna" .... Das wird den Thread in die 10.000-Klick Liga bringen



#12 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 07 March 2017 - 19:56

Die Musik wurde ursprünglich für eine Dokumentation über die Apollo-Missionen der NASA geschrieben, ein Beispiel für die Inspiration eines Künstlers durch Astronomie/Raumfahrt.

Und darüberhinaus bis heute clubtauglich ...

 

Passend dazu:

Mike Oldfield hat die Musik zu "The Space Movie" (1979) geschrieben (beziehungsweise altes Material neu verwurstet), mit dem die NASA den zehnten Jahrestag der Apollo-11-Mission feierte. Gibt's inzwischen auch als CD/DVD-Pack (2015).



#13 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 385 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 March 2017 - 20:41

Das könnte auch interessant sein: https://en.wikipedia..._of_outer_space



#14 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2993 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 07 March 2017 - 21:38

Ich weiß, danach wollt ihr mich alle erschlagen - aber mein Patriotismus für mein Land gebietet mir, dass ich ein Weltraummusikvideo mit dem Titel "Raumschiff Edelweiß" poste. :bigcry: (Das Erlebnis ist auch sinnlich - vor allem für Menschen mit masochistischer Neigung. Aber das war damals so ein Hit wie heute "Fifty Shades of ... Whatever.")

 



#15 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 10 March 2017 - 15:58

 

:D :D

 

EDIT: Sehe gerade, daß das schon erwähnt wurde :flenn:

 


Bearbeitet von MoiN, 10 March 2017 - 16:09.

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#16 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 13 March 2017 - 14:39


πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#17 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 March 2017 - 09:00

Das könnte auch interessant sein: https://en.wikipedia..._of_outer_space

 

Da sind doch einige sehr gute Links dabei

 

Eine gute Quelle ist die Seite "Space Audio" der State University of Iowa. Hier sind Audioaufnahmen verschiedener Raumsonden (Cassini, Voyager u.a.) insbesondere von Plasma- und Radiowellen in hörbaren Frequenzen versammelt. Interessant sind die Aufnahmen, die von der Sonde "Voyager" im interstellaren Medium gemacht wurden.

 

http://www-pw.physic...du/space-audio/



#18 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 March 2017 - 09:24

A Cappella Science ... Exoplaneten mal anders

 



#19 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 24 March 2017 - 19:22

Schokoladeneisverkäufer (von 'nem andern Stern)

 


πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#20 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 05 June 2017 - 20:07

Ich ziele aber nicht auf SF-Bezüge in der Musik, sondern eher auf die Übertragung unserer physikalischen kosmischen Umwelt auf das sinnliche musikalische Erlebnis

 

Gestern bei arte gesehen:

 

Simonne Jones

 

Alchemy



#21 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 17 June 2017 - 22:14


Auf philosophischer Space-Odyssee mit Professor Moore

 

http://www.astropart...c/music-videos/



#22 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 20 December 2018 - 19:33

Startet demnächst:

 

Brian May

New Horizons



#23 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4874 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 20 December 2018 - 23:04

Der Klassiker:

 

Gustav Holst: Die Planeten

 

Gruß

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:R. Musil "Der Mann ohne Eigenschaften 1. und 2. Teil"
  • (Buch) als nächstes geplant:H.E. Nossack "Der neue Paris"

#24 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 December 2018 - 11:13

Der Klassiker:

 

Gustav Holst: Die Planeten

 

Gruß

Ralf

 

Klar, siehe Post #1



#25 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 536 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 December 2018 - 11:22

Aram 17 "Selected NGC Projects: Pt​.​2" mit fünf Drone-Stücken zu fünf Objekten aus dem NGC-Katalog

 

https://aram17.bandc...c-projects-pt-2




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0