Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Vernor Vinge - Der Friedenskrieg

Vernor Vinge Der Friedenskrieg Lesezirkel Klassiker

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
48 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Vernor Vinge - Der Friedenskrieg (3 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Das Buch insgesamt fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Stil und Sprache fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  3. durchschnittlich (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Story und Plot fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  2. gut (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Figuren und Charakterisierung fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (3 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Setting und Hintergrund fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Grundidee und Thema fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  2. gut (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Das Buch ist meiner Meinung nach (Mehrfachauswahl möglich):

  1. actiongeladen (2 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  2. anspruchsvoll (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. brutal (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. düster (1 Stimmen [16.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 16.67%

  5. erotisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  6. gruselig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  7. langweilig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  8. lustig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  9. romantisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  10. ruhig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  11. seicht (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  12. spannend (1 Stimmen [16.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 16.67%

  13. traurig (1 Stimmen [16.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 16.67%

  14. vulgär (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  15. zu Recht ein Klassiker (1 Stimmen [16.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 16.67%

  16. nichts von alledem (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 939 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 28 May 2017 - 20:19

Am dem 1. Juni lesen wir Der Friedenskrieg von Vernor Vinge.

 

Ich wünsche uns allen eine unterhaltsame Lektüre und eine angeregte Diskussion.

 

 

 



#2 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 June 2017 - 13:13

Der Einstieg ist recht stimmungsvoll. Zunächst lernen wir mit Captain Allison Parker eine recht muntere Erkunderin der US Air Force kennen. Da das Kapitel mit Rückblick überschrieben ist, scheint sich dieser Handlungsstrang in der Vergangenheit abzuspielen.

 

Das nächste Kapitel führt weit in die Zukunft und scheint eine postapokalyptsche Ordnung, mehrere Jahrhunderte nach einer Katastrophe, zu beschreiben. Santa Ynez liegt im nördlichen Kalifornien und den Einwohnern des Marktfleckens gehts ganz gut. Dass es auch Gegenden mit schlechteren Lebensbedingungen gibt, sehen wir an Wili, einem Jungen der sich ganz alleine durchschlagen muss.

 

Macht Laune bisher.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#3 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 56 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 June 2017 - 18:04

Die Welt, in der die Geschichte spielt, verwirrt mich noch. Exotische Produkte wie Äpfel, aber alle spielen irgendwelche elektronischen Spiele. Sie spielen ein Spiel über die Raumfahrt, aber das Friedensamt unterdrückt diese. Sonderlich friedlich scheint die welt auch nicht zu sein, die da das Friedensamt schützt, wenn man nach Wilis Erinnerungen und Ansichten geht. Was macht Naismith so wichtiges, dass er einen Lehrling braucht?

 

Wir werden sehen...


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#4 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 02 June 2017 - 06:43

Ich habe jetzt auch angefangen. Fängt ja ganz schön zäh an.Ich merke schon, Vinge ist einfach nicht mein Autor.

#5 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 02 June 2017 - 09:09

Ich habe jetzt auch angefangen. Fängt ja ganz schön zäh an.Ich merke schon, Vinge ist einfach nicht mein Autor.

Flugzeugabsturz, Messestecherei – wenn Du das als zäh empfindest, solltest Du auch bei Fast'n'Furious pennen können.

:D

 

Wili's Bekehrung fand ich jetzt etwas mau, aber Vinge will wohl die Figur aufbauen. Mal gucken, wohin dieses Technomagierzeugs hinführt.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#6 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 02 June 2017 - 09:33

Ja, aber er hat einen Stil, der an eingeschlafene Füße erinnert.



#7 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 02 June 2017 - 10:55

Ja, aber er hat einen Stil, der an eingeschlafene Füße erinnert.

Oh, fiel mir jetzt nicht auf. Bei keinem seiner Bücher bisher.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#8 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 02 June 2017 - 11:49

Du bist halt hart im Nehmen.



#9 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 02 June 2017 - 14:28

Du bist halt hart im Nehmen.

Gegen die Tiefen-Romane ist das hier doch sehr fluffig erzählt. Vielleicht liegts aber auch an der Übersetzung.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#10 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 56 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 June 2017 - 15:16

Den Stil finde ich ok. Weltaufbau und die Motivation der Figuren schwächeln ein wenig.

 

Wilis Bekehrung hat mich auch nicht überzeugt.

 

Trotzdem bleibt die Geschichte interessant: Wilis Krankheit wird entdeckt, parallel dazu kommt das abgestürzte Raumschiff aus seiner Zeitblase? Fragt sich nur wann. Vorausblick?


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#11 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 02 June 2017 - 16:03

Wils Bekehrung war auf jeden Fall ein interessanter Aspekt, wenn es auch ein wenig holterdipolter war. Aktuell liest es sich ganz interessant, bin auf Seite 60.

#12 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3157 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 02 June 2017 - 17:56

War als Teenie eines meiner Lieblingsbücher. Mal sehen, was Ihr heute dazu so sagt. Die Geschichte fand ich damals toll, Stil war mir wohl egal.
Semantomorph: Mein Blog, meine Geschichten
Liest gerade: Kruschel: Das Universum nach Landau; Lansdale: Machos und Macheten

D9E: Das Haus der blauen Aschen | Die Seelen der blauen Aschen | Die Sonne der Seelen
Fieberglasträume | Tiefraumphasen | Gamer | biomAlpha

#13 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 939 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 02 June 2017 - 20:33

Ich bin auf Seite 30 und die Welt ist recht interessant. Ich bin auch gespannt, wie sich das mit dem Technik-Magie-Zeugs weiter entwickelt.



#14 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 56 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 June 2017 - 10:26

Bin inzwischen auf S.120 meiner Bücherbund-Ausgabe.

 

Ich finde die Sicht des Buches bisher zu Schwarz-Weiß. Selbst wenn die Geschichte aus Sicht des Friedensamtes erzählt wird, wird deutlich, dass es von Anfang an ein Mittel zur Unterdrückung gewesen ist und wahrscheinlich sogar den letzten biologischen Krieg darum mit Absicht vom Zaun gebrochen hat.

Gerade bei der Idee des Friedensamtes bietet es sich jedoch geradezu an, zunächst einmal von guten Absichten auszugehen, um dann zu zeigen, dass diese Art von unkontrollierbarer Macht einfach korrumpieren muss.

 

Außerdem finde ich es ein wenig unglaubwürdig, dass dieser Abgrund in den Machtverhältnissen sich in dieser Bürokratie eines Amtes niederschlagen würde. Durch den technologischen Abgrund wären der Unterschied eher so wie zwischen Menschen und Göttern, und nachdem die Erde fast entvölkert worden ist, würde ich deshalb eher einen religiösen Überbau erwarten.


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#15 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 939 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 03 June 2017 - 21:08

Die Bekehrung hätte wirklich von ein paar mehr Sätzen in Form eines inneren Monologs begleitet sein können. Aber so sollte vielleicht die überragende Intelligenz von Wili unterstreichen werden, so konnte gezeigt werden, dass er große intellektuelle Sprünge dieser Art machen kann.

 

@Michael Böhnhardt: Die technologischen Fähigkeiten des Friedensamtes sind nicht ganz so "ausgewogen", als das es sich Göttern gleich aufführen könnte.

Manchmal entsteht Furcht, Respekt und Macht auch nur weil alle glauben, dass diese und jene Fähigkeit besessen wird, obwohl sie schon seit Jahren nicht mehr zum Einsatz kam. Da hilft eine Menge magisches Denken auf Seiten der weniger technologisch entwickelten Organisationen und eine Menge Unwissenheit, die dann noch mit mehr Magie und Märchen gefüllt wird.

 

@Mammut: Deine Kritik am Stil kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Für mich liest sich das recht flüssig und auch an manchen Stellen spannend. Vinge gibt sich keinen Ausschweifungen hin und hat auch nicht irgend ein Thema angeschnitten, was nicht nach kurzer Zeit Teil der Handlung ist.



#16 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 03 June 2017 - 21:52

@Trace: Mittlerweile schon. Den Einstieg fand ich aber sehr zäh und hat mich an die Tiefenbücher erinnert. Jetzt finde ich es aber auch spannend und flüssig zu lesen.

#17 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 56 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 June 2017 - 22:34

@Michael Böhnhardt: Die technologischen Fähigkeiten des Friedensamtes sind nicht ganz so "ausgewogen", als das es sich Göttern gleich aufführen könnte.

Manchmal entsteht Furcht, Respekt und Macht auch nur weil alle glauben, dass diese und jene Fähigkeit besessen wird, obwohl sie schon seit Jahren nicht mehr zum Einsatz kam. Da hilft eine Menge magisches Denken auf Seiten der weniger technologisch entwickelten Organisationen und eine Menge Unwissenheit, die dann noch mit mehr Magie und Märchen gefüllt wird.

 

Damit widersprichst du mir aber nicht wirklich. Hier würde m.E. tatsächlich ein eher religiöser Überbau zu erwarten sein.

 

Wie dem auch sei, es geht spannend weiter. Die Einführung von Della Lu beim Schachturnier fand ich sehr gelungen. Es ist immer schön, wenn der Leser mehr weiß als die Figuren. (Um Himmels Willen, sie will doch jetzt nicht wirklich in den Keller gehen...)

 

Das "absichtliche Verlieren" jedoch hat Wili ein wenig meiner Sympathie gekostet. Ihm scheint nicht klar zu sein, was die anderen riskieren, um sein Leben zu retten. Ich hoffe, er weiß es jetzt nach dem Zugriff des Friedensamtes.


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#18 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 939 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 04 June 2017 - 15:37

Damit widersprichst du mir aber nicht wirklich. Hier würde m.E. tatsächlich ein eher religiöser Überbau zu erwarten sein.

...

 

Ja, ich sehe wie mein Argument deine Sichtweise stützt.

Aber wir sehen das Amt nur aus dem Blickwinkel von Menschen die sich mit technischen Dingen auskennen. Für sie hat das Amt keine magischen Fähigkeiten und einige dieser Leute gehören noch zu der Generation, die aus Zeiten stammt, als es das Amt noch nicht gab. Es gibt auch keine Anzeichen als würde das Amt irgendwelche Deutungshoheiten für sich beanspruchen oder Erlösungsversprechen zur Sicherung seiner Macht brauchen. Es kann dies einfach durch den Einsatz seiner Technologie und Waffen erreichen. Es scheint dem Amt auch egal zu sein, was die meisten machen, solange sie nicht bestimmte Technologien entwickeln oder eine Rebellion gegen das Amt planen. Daher ist eine bürokratische Form für mich schon noch plausibel.

 

Die Wahrnehmung des Amtes auf der Ebene der einfachen Arbeit kann dagegen schon ganz anders aussehen, Wili spricht ja auch von Zombies oder Geistern. Und es besteht die Möglichkeit, das es einfach nur noch mal 50 Jahre braucht bis die Anfänge vergessen sind und das Amt sich wirklich einen religiösen Überbau geben würde.



#19 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 56 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 June 2017 - 10:54

S. 192

"Christian war ein sehr viel fähigerer Mensch, als er sich den Anschein gab, aber von Jahr zu Jahr wurde es schwieriger, seine Juwelen, seine Harems, seine ... Exzesse zu ignorieren. Wenn die Alten nicht mehr waren, würde er sich dann zum Kaiser ausrufen lassen - oder gleich zum Gott?"

 

Warum tolerieren ihn dann die Alten, wenn sie seine Methoden missbilligen?

 

Übrigens entwickelt Wili inzwischen auch gottähnliche Fähigkeiten, was mir den Jungen nicht wirklich sympathischer macht.

 

Dafür mag ich Della Lu. Eine skrupellose und gerissene Agentin nach meinem Geschmack.


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#20 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 05 June 2017 - 19:43

Ich bin jetzt auf Seite 220 der Heyne Ausgabe und der Roman schwankt zwischen Finde ich megageil und wie öde ist das denn.
Wil scheint mir auch ein wenig zu Superheld und die Möglichkeiten der Bastler doch ein wenig utopisch, da fragt man sich fast, warum die nicht mehr Macht haben. Aber vielleicht trügt der Schein auch.
Della Lu finde ich auch sehr spannend.

#21 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 June 2017 - 06:47

Ich bin feiertagsbedingt erst auf Seite 125

 

Sehr viel Worldbuilding. Das Friedensamt als ehemaliges Labor. Mal eine schön schräge Idee. Wili ist jetzt nicht so die spannende Figur, aber Vinge gibt sich große Mühe, ihn mit einem Charakter und einer Geschichte zu versorgen.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#22 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 56 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 June 2017 - 16:30

Das Friedensamt als ehemaliges Labor. Mal eine schön schräge Idee.

 

Eine ähnliche Idee hat ja "Men In Black". Da wird die Behörde von den Leuten gebildet, die als erste an der Landestelle des ersten Ufos sind. Auch diese Behörde hat keine offizielle Zuständigkeit. Und sie erhält wie im Friedenskrieg eine unvorstellbare Macht, auf die Geschehnisse dieses Planeten einzugreifen.


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#23 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 June 2017 - 19:20

Das hatte ich schon wieder vergessen. Aber MIB war auch cool. ;D


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#24 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 June 2017 - 06:15

Stand Seite 194

 

Doch ne Menge passiert. Die Möglichkeiten der Bastler erscheinen mir auch recht gewaltig, zwar lässt Vinge Della kurz darüber reflektieren, warum das Friedensamt so weit hinterherhinkt und vom Bastler Know How nix mitbekam, aber diese Konfliktkonstellation finde ich doch arg an den Haaren herbeigezogen.

Eigentlich passiert ja immer eine Assimilation. Man schnappt sich die besten Hacker und lässt sie für sich arbeiten. Man killt sie eher nicht.

 

Recht dramatisch las sich Wilis Versuch, den Verrat aufzudecken. Das ist schon ein cooler, sehr dramatischer Effekt. Mal sehn, wie das ausgeht.

 

Della ist mir aber ein bisschen zu smart. Ich hoffe, Vinge gelingt es, dieser weiblichen Figur etwas mehr Leben einzuhauchen. Bisher ist sie ja dieser typische Agent mit Brüsten. Allison spielt leider kaum mit.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#25 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 07 June 2017 - 06:23

Allison? Wer ist Allison?
Das habe ich mir eben auch gedacht. Wofür ist die gut? Bisher rein schmückendes Beiwerk.
Mir scheint auch vieles nur bedingt logisch. Wozu wurden die beiden Verräter zum Verblasen geschickt? Würde man sowas wirklich machen?

#26 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 June 2017 - 06:38

Mal gucken. Da Vinge bereits zwei Figuren von Rache faseln lässt und auch die Friedensamtjagd nach Paul eine persönliche Sache zu sein scheint, wird Logik eher wenig Platz in der Handlung erhalten. Vermute ich mal.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde

#27 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 56 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 June 2017 - 18:33

So, ich bin durch.

 

Sauber inszenierter Showdown. Hat mich trotzdem ein wenig kalt gelassen.

 

Das Buch insgesamt: Durchwachsen. Manchmal riß es mich mit (die Verfolgungsjagd durch LA etwa), doch die Figuren bleiben einfach zu blass. Die Philosopie dahinter ist mir, wie gesagt, zu Schwarz-Weiß, auch wenn Della Lu des Öfteren den Standpunkt des Friedensamtes aus positivem Blickwinkel zeigen durfte.

 

Trotzdem: Es hat mir Spaß gemacht, das Buch zu lesen.


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#28 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 939 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 07 June 2017 - 20:02

Ich bin auch durch.

 

Mir hat das Buch insgesamt gut gefallen. Für mich war alles nach dem Wili wieder bei Paul war recht spannend. Viele Probleme die an die Bastler gestellt wurden, konnten durch nachdenken gelöst werden und die Lösungen waren recht plausibel. Die Verbindung von Wili mit den Prozessoren / Jill hat mich irgendwie an die Schiff-KIs von Banks erinnert.

 

Super, fand ich wie sich im Laufe der Geschichte die Nutzung der Blasen verändert hat. Mag sein, dass die Bastler ein wenig zu mächtig wirken, aber das Amt hat ja "eingestanden" die falsche Gruppe ausspioniert zu haben.

 

Die Darstellungen einiger Charaktere haben mir schon gefallen, da wären Rosas, Della Lu, der dicke Schachspieler, die Verwaltungsräte und der Oberst.



#29 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4065 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 09 June 2017 - 06:12

Jetzt bekommt Allison ihren Auftritt, den Grund, warum die Person existiert. Also mir ist der ganze Roman zu konstruiert, es kommt keine wirkliche Spannung auf und die interessanten Aspekte bleiben Randerscheinung. Muss mich echt zusammen nehmen um zu Ende zu lesen. Na, die vierzig Seiten schaff ich auch noch irgendwie.

#30 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9486 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 09 June 2017 - 08:07

Ich lese am Montag weiter. Ist ja noch jede Menge Juni da.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Aleš Pickar – Die dunkle Wunde





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Vernor Vinge, Der Friedenskrieg, Lesezirkel, Klassiker

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0