Zum Inhalt wechseln


Foto

Andreas Brandhorst: DAS ERWACHEN


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 June 2017 - 08:44

In etwas mehr als drei Monaten ist es so weit: Am 2. Oktober 2017 erscheint bei Piper »Das Erwachen«, ein Thriller über Künstliche Intelligenz.

 

Künstliche Intelligenz bedeutet mehr als selbstfahrende Autos oder eine Stimme aus dem Kühlschrank, die uns darauf hinweist, was es einzukaufen gilt. Die Welt wird sich verändern – haben wir dann noch einen Platz in ihr?

 

Im Dezember 2014 hat Stephen Hawking davor gewarnt: »Die Entwicklung echter Künstlicher Intelligenz könnte das Ende der Menschheit bedeuten.« Wann werden die Maschinen uns übertrumpfen, und was wird das für unser Leben bedeuten? Der ehemalige Hacker Axel setzt versehentlich ein Computervirus frei, das unzählige der leistungsfähigsten Rechner auf der ganzen Welt vernetzt. Als sich daraufhin auf allen Kontinenten Störfälle häufen und die Infrastruktur zum Erliegen kommt, die Regierungen sich gegenseitig die Schuld geben und die geopolitische Lage immer gefährlicher wird, stößt Axel gemeinsam mit der undurchsichtigen Giselle auf ein Geheimnis, das unsere Welt für immer verändern wird: In den Computernetzen ist etwas erwacht, und es scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein …

 

Bei Piper: https://www.piper.de...8-3-492-06080-6

 

 

29608570oh.jpg

 

Beste Grüße

Andreas



#2 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 July 2017 - 19:39

DIE GEFAHREN DER KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ

 

Im Jahr 2014 hat Elon Musk (Tesla, SpaceX) via Twitter gewarnt: »Wir müssen supervorsichtig sein mit Künstlicher Intelligenz. Sie ist potenziell gefährlicher als Atomwaffen.« Jetzt hat er nachgelegt und gesagt, dass Künstliche Intelligenz die Existenz der Menschheit bedrohen könnte. Die »Welt« hat darüber berichtet, und zwar hier: (https://www.welt.de/...n-Robotern.html)

 

Solche Artikel, die man in letzter Zeit immer häufiger lesen kann, erinnern mich an die Recherchen für und die Arbeit an meinem Roman »Das Erwachen«, der am 2. Oktober 2017 bei Piper erscheint und in dem es eben darum geht, um die Gefahren der Künstlichen Intelligenz. Ich habe das beklemmende Gefühl, dass die Wirklichkeit die Fiktion des Romans immer mehr einholt …

 

Hier geht es zu Piper und dem Roman, dort gibt es auch eine Leseprobe: https://www.piper.de...8-3-492-06080-6

 

Beste Grüße

Andreas

 

 



#3 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 September 2017 - 07:19

Nur noch wenige Wochen bis zum Erscheinen von "DAS ERWACHEN" am 2. Oktober 2017...

Auf der "Phantastika" am vergangenen Wochenende hatte der Trailer zum Roman gewissermaßen Weltpremiere. Hier kann man ihn sich ansehen: https://www.facebook...07320179283242/

 

Beste Grüße

Andreas



#4 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 September 2017 - 09:55

Die Welt wird sich verändern - haben wir dann noch einen Platz in ihr?

 

Überall auf der Welt wird an der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz gearbeitet. Sie ist bereits allgegenwärtig und steckt in unseren Smartphones, in den ersten selbstfahrenden Autos, in medizinischen Diagnoseprogrammen, in der Versorgung mit Strom, Wasser und Gas, in Kraftwerken und der Industrieproduktion, in Googles Suchmaschine und Amazons Verkaufsalgorithmen. Bisher ist diese Künstliche Intelligenz auf bestimmte Fachbereiche beschränkt, in der ihre Leistungen bereits die von Menschen übertreffen – ihre Intelligenz ist »schmalbandig«. Was würde mit unserer Welt geschehen, wenn Künstliche Intelligenz zu echter, »breitbandiger« Maschinenintelligenz führt, die rasend schnell lernt, weil sie Zugriff auf alle Datenbanken der Welt hat, auf das gesamte Wissen der Menschheit? Wir würden die Kontrolle über unsere Infrastruktur verlieren, über unsere Welt und unser Leben. Und die Maschinenintelligenz könnte uns für obsolet halten, für eine niedere Lebensform, die in ihrer Welt keinen Platz mehr hat.

 

»Das Erwachen« (erscheint am 2. Oktober 2017 bei Piper) erzählt, wie es geschehen könnte und welche Folgen sich daraus für uns Menschen ergeben.

 

 

 

 

 



#5 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 September 2017 - 08:22

Am 13. Oktober 2017 beginnt eine Leserunde zu meinem Roman »Das Erwachen«, der am 2. Oktober 2017 bei Piper erscheint. Man kann sich hier https://leserunden.d...ic,14751.0.html anmelden und vielleicht ein Freiexemplar ergattern.

 

Beste Grüße

Andreas



#6 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 September 2017 - 08:14

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 1

 

Bis zum Erscheinen von »Das Erwachen« am 2. Oktober möchte ich Ihnen einige Hintergrundinformationen geben und auch über meine Recherchen berichten. Ich beginne mit einer Leseempfehlung. Wer sich näher mit den Themen Künstliche Intelligenz, Maschinenintelligenz und Superintelligenz beschäftigen möchte – drei Begriffe, die direkt miteinander verbunden sind –, dem empfehle ich folgende hochinteressante Bücher:

 

»Superintelligenz: Szenarien einer kommenden Revolution«, von Nick Bostrom, erschienen bei Suhrkamp, 2014, ISBN 978-3518586129.

 

»The Second Machine Age: Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird«, von Brynjolfsson und Andrew McAfee, erschienen im Plassen Verlag, 2014, ISBN 978-3864702112.

 

»Die granulare Gesellschaft: Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst«, von Christoph Kucklick, erschienen bei Ullstein 2016, ISBN 978-3548376257.

 

»Das digitale Debakel: Warum das Internet gescheitert ist – und wie wir es retten können«, von Andrew Keen, erschienen in der Deutschen Verlags-Anstalt, 2015, ISBN 978-3421046475.

 

»Smarte neue Welt: Digitale Technik und die Freiheit des Menschen«, von Evgeny Morozov, erschienen im Karl Blessing Verlag, 2013, ISBN 978-3896674760.

 

»Die Vernetzung der Welt: Ein Blick in unsere Zukunft«, von Eric Schmidt und Jared Cohen, erschienen bei Rowohlt, 2013, ISBN 978-3498064228.

 

»Smarte Maschinen: Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert«, von Ulrich Eberl, erschienen im Carl Hanser Verlag, 2016, ISBN 978-3446448704.

 

 

 

 

 

Beste Grüße

Andreas


Bearbeitet von Andreas Brandhorst, 12 September 2017 - 08:18.


#7 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 September 2017 - 07:32

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 2

Deep Web und Darknet

 

In meinem Roman »Das Erwachen«, der am 2. Oktober bei Piper erscheint, geht es um Künstliche Intelligenz und Vernetzung, wobei man in erster Linie ans Internet denkt. Doch das Internet wie wir es kennen, das World Wide Web, ist nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs. Unter dem metaphorischen Wasserspiegel liegt das Deep Web, mehr als 1000mal größer als das uns vertraute Internet, bestehend aus Webseiten und Datenbanken, die für Googles Webcrawler nicht zugänglich sind und daher nicht in den von Suchmaschinen erstellten Listen erscheinen. Für eine Maschinenintelligenz wäre das Deep Web ein gewaltiger Schatz, der das gesamte Wissen der Menschheit enthält. Wie lange Sie auch googeln – Ihre Reisen durchs Netz bleiben auf das bisschen Eis beschränkt, das aus dem Wasser ragt. Teil des Deep Web wiederum ist das sogenannte Darknet, das traurige Berühmtheit erlangt hat durch Waffen- und Drogenhandel – so kaufte der Münchener Attentäter seine Glock, mit der er am 22. Juli 2016 neun Menschen tötete, im Darknet. Dort finden tatsächlich jede Menge dunkle Geschäfte statt, aber eigentlich ist das Darknet eine gute Sache, denn es ermöglicht den anonymen, freien, ungehinderten Austausch von Informationen, sehr wichtig in autokratischen Staaten mit stark eingeschränkter Meinungsfreiheit. Solche Staaten (und leider nicht nur sie) versuchen immer wieder, dem Internet Zügel anzulegen, aber das Darknet lässt sich nicht so leicht kontrollieren. In »Das Erwachen« spielen das Deep Web und auch das Darknet eine wichtige Rolle.

 

Im nächsten Teil meiner Hintergrundinfos erkläre ich, wie man ins Darknet kommt.

 

Beste Grüße

Andreas

 



#8 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 September 2017 - 07:01

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 3

Wie kommt man ins Darknet?

 

Axel Krohn, einer der Protagonisten in »Das Erwachen« (https://www.piper.de...8-3-492-06080-6), ist im Darknet tätig. Das Darknet ist nicht nur ein Tummelplatz für Waffenhändler, Drogendealer und ähnliche Zeitgenossen, als das es gern dargestellt wird. Es ist auch eine Insel der Freiheit im stürmischen Ozean der Internetzensur, denn es ermöglicht den anonymen, freien, ungehinderten Austausch von Informationen, was den Autokraten und Diktatoren dieser Welt (und auch vielen Regierungen und Geheimdiensten) gar nicht gefällt. Aber wie kommt man hinein? Wie kann man anonym surfen, ohne Spuren zu hinterlassen, ohne identifiziert zu werden?

 

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, den Tor-Browser zu benutzen, der sich für verschiedene Plattformen (Windows, Linux, Mac) hier herunterladen lässt: https://www.torproje...browser.html.en

Wenn Sie wissen möchten, wie Tor funktioniert, sehen Sie am besten hier nach: http://www.rp-online...p-aid-1.4360801 oder hier: https://de.softonic....der-tor-browser

 

Aber Vorsicht: Windows, in welcher Version auch immer, ist eine Datenschleuder und alles andere als sicher. Wenn Sie den Tor-Browser mit Windows benutzen und sich damit im Internet anonym wähnen, könnten Sie ebenso gut glauben, mitten auf einem belebten Platz unsichtbar zu werden, indem Sie die Hände vors Gesicht halten. Weitaus besser und sicherer für das Surfen im Darknet ist die Verwendung von Tails (The Amnesic Incognito Live System), einer auf Debian basierende Linux-Distribution, die man als sicheres Live-Betriebssystem nutzen kann, indem man es von CD oder USB-Stick startet. Downloaden kann man Tails hier: https://tails.boum.o...l/index.de.html

 

Bei meinen Recherchen für »Das Erwachen« habe ich mich immer wieder im Darknet umgesehen – es ist erstaunlich, was man dort alles finden kann, wenn man lange genug sucht, und wenn man weiß, wo man suchen muss. So ist es zum Beispiel möglich, den Zugriff auf kleine und große Botnetze zu kaufen. In den nächsten Hintergrundinfos erkläre ich, was Botnetze sind und was man mit ihnen anstellen kann.

 

Wer die früheren Hintergrundinfos zu »Das Erwachen« lesen möchte, wird auf meiner Webseite fündig: https://andreasbrand...ergrundinfos-1/. Hier ist der Trailer des Romans:

 

 


Bearbeitet von Andreas Brandhorst, 18 September 2017 - 08:38.


#9 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 September 2017 - 06:39

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 4

Was sind Botnetze?

 

In »Das Erwachen« (erscheint am 2. Oktober 2017 bei Piper, https://www.piper.de...8-3-492-06080-6) setzt Axel Krohn, einer der Protagonisten, ein Botnetz ein, um unbemerkt in andere Computersysteme einzudringen. Ein Botnetz ist ein Verbund von Rechnern, die mithilfe von Schadprogrammen (Viren, Trojaner usw.) »übernommen« worden sind. Das heißt, ihre Daten und Ressourcen wie zum Beispiel Netzwerkverbindungen können von den Personen kontrolliert und für ihre Zwecke verwendet werden, die hinter den Schadprogrammen stecken. Auch Ihr Rechner könnte, von Ihnen völlig unbemerkt, Teil eines solchen Botnetzes sein. Es genügt, wenn Sie mit Ihrem Browser eine speziell präparierte Webseite besuchen – die kann ohne irgendeinen Klick Ihrerseits Schadsoftware auf Ihren Rechner laden. Oder Sie bekommen eine E-Mail mit einem interessanten Anhang, der zu einem Klick einlädt. Wenn die Schadsoftware geschickt programmiert worden ist, merken Sie nicht einmal etwas von ihr, da sie die lokalen Systemressourcen – Prozessor und Netzwerk Ihres PCs – kaum belastet.

 

 

Mit solchen Botnetzen kann man zum Beispiel massenweise Spam versenden (ein immer noch lukrativer Markt, trotz der immer besser werdenden E-Mail-Filter) oder DDoS-Angriffe durchführen. Bei solchen »Distributed Denial of Service«-Angriffen werden von zahlreichen Rechnern, wie in einem Botnetz vereint, gleichzeitig Anfragen an einen Server gerichtet, der daraufhin wegen Überlastung ausfällt. DDoS-Angriffe mit Botnetzen können politischen Zwecken dienen, indem die Web-Präsenzen politischer Gegner blockiert werden. Da aber auch immenser ökonomischer Schaden angerichtet werden kann (man denke nur an Online-Dienstleistungsanbieter, die von Kunden über Stunden hinweg nicht mehr erreicht werden können), sind DDoS-Angriffe ein beliebtes Instrument für Cyber-Erpresser.

 

Im Darknet kann man nicht nur Drogen, Waffen, Kreditkarteninfos, Computerviren u.v.m. kaufen, sondern auch ganze Botnetze. Weitere Informationen über Botnetze finden Sie hier:

 

http://www.sueddeuts...tnetz-1.3277650

http://www.was-ist-m...lgemein/botnet/

http://t3n.de/news/b...etzwerk-600929/

 

Im nächsten Teil meiner Hintergrundinfos berichte ich von der aktuellen KI-Forschung.

 

Beste Grüße

Andreas


Bearbeitet von Andreas Brandhorst, 21 September 2017 - 08:25.


#10 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 September 2017 - 07:52

DAS ERWACHEN – Meine Belegexemplare sind eingetroffen. Die Auslieferung des Romans steht also unmittelbar bevor. Offizieller Erscheinungstermin ist der 2. Oktober 2017: https://www.piper.de...8-3-492-06080-6. Wer Hintergrundinformationen über die Recherchen zum Roman lesen möchte, wird auf meiner Webseite fündig: https://andreasbrand...ergrundinfos-1/. Hier geht es zum Trailer des Romans: https://www.youtube....h?v=z0nf8wMybwA

 

30430431te.jpg

 

Beste Grüße

Andreas

 



#11 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 September 2017 - 06:35

Recherche für meinen Roman DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 5

Künstliche Intelligenz, die aktuelle Forschung

 

Die aktuellen Forschungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz verteilen sich auf mehrere Hauptgebiete. Beim klassischen, zweckorientierten Ansatz bleibt die KI »schmalbandig«, das heißt auf einen bestimmten Bereich beschränkt, in dem solche KIs bereits bessere Leistungen erzielen als Menschen. Zu den zweckorientierten KIs, die unser Leben grundlegend verändern werden, gehören zum Beispiel die Programme autonomer Fahrzeuge.

 

Ein zweiter Bereich konzentriert sich auf die Entwicklung von »evolutionären Algorithmen« wie zum Beispiel Eureqa (https://de.wikipedia.org/wiki/Eureqa). Solche Algorithmen sind, vereinfacht gesagt, Programme, die sich selbst verändern und weiterentwickeln.

 

Ein dritter Forschungszweig der Künstlichen Intelligenz befasst sich mit der Emulation des menschlichen Gehirns, mit Programmen also, die alle Funktionen des menschlichen Gehirns nachbilden. Mit heutigen Supercomputern ist es möglich, die Funktionen eines Mausgehins zu emulieren, aber die Forscher sind zuversichtlich: Gegen 2030 soll es mit der bis dahin exponentiell gestiegenen Computerpower möglich sein, das menschliche Gehirn tatsächlich komplett zu emulieren.

 

Eine vierte Gruppe von KI-Forschern untersucht die Möglichkeit der biokybernetischen Vernetzung, der Verwendung von organischen Gehirnen in bioelektronischen Computern.

 

Es besteht kein Zweifel daran, dass Künstliche Intelligenz sehr gefährlich für uns werden kann. Indem sie unsere Infrastruktur kontrolliert – Industrieanlagen, die Versorgung mit Wasser und elektrischem Strom, Transport von Nahrungsmitteln –, kontrolliert sie auch unser Leben. Wir geben Kontrolle ab, in der Hoffnung, den neuen Kontrolleur kontrollieren zu können. Wie gesagt, die Gefahren sind bekannt, aber natürlich wird überall auf der Welt kräftig weiter geforscht und entwickelt. Weil man mit Künstlicher Intelligenz viel, viel Geld verdienen kann. Und weil sie auch Einfluss und Macht bedeutet. Aber, und das ist wichtig: Alle diese Forschungen betreffen einzelne Projekte, vielleicht in der Hoffnung, dass man rechtzeitig den Stecker ziehen kann, sollte etwas schiefgehen. Wie bei Facebook geschehen, als dort eine KI plötzlich eine eigene Sprache entwickelte: https://www.welt.de/...ickelt-hat.html

 

In »Das Erwachen« (erscheint am 2. Oktober 2017 bei Piper, https://www.piper.de...8-3-492-06080-6) wird ein ganz anderer Ansatz verfolgt. Ich beschreibe in meinem Roman, wie tatsächlich breitbandige Künstliche Intelligenz entstehen kann, ohne dass jemand in der Lage wäre, »den Stecker zu ziehen«, und wie sie sich rasend schnell zu einer echten Maschinenintelligenz entwickelt.

 

Wer die früheren Hintergrundinfos zu »Das Erwachen« lesen möchte, wird auf meiner Webseite fündig: https://andreasbrand...ergrundinfos-1/

 

 

Beste Grüße

Andreas


Bearbeitet von Andreas Brandhorst, 26 September 2017 - 08:10.


#12 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 September 2017 - 19:24

Recherche für meinen Roman DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 6

Hacker und Links

 

Bei keinem anderen meiner Romane waren die Recherchen so aufwändig, intensiv und faszinierend wie bei »Das Erwachen« (erscheint am 2. Oktober 2017 bei Piper, https://www.piper.de...8-3-492-06080-6). Ich hatte Kontakt mit der weltweit agierenden Gruppe Anonymous (http://www.spiegel.d...-a-1063067.html), einigen Leuten vom Chaos Computer Club (https://www.ccc.de/de/home), zwei Hackern aus dem nahen Amsterdam, die sich mir als »Goldeneye« und »Mandorla« vom sehr obskuren Club Creme vorstellten (nein, hier füge ich aus sehr persönlichen Gründen keinen Link hinzu) sowie einem Darknet-Händler namens »Rix73« (der ebenfalls ohne Link bleibt). Ich habe mit eigenen Augen gesehen, wie absurd leicht es ist, weltweit Überwachungskameras zu hacken oder in fremde Systeme (Elektrizitätswerke, Banken, Online-Händler) einzudringen, vor allem dann, wenn sie unter Windows laufen und nicht mit allen Sicherheitspatches ausgestattet sind. Und selbst ohne die Patches stehen in solchen Systemen einige Fenster offen, durch die man hineinklettern kann. Sind die fremden Systeme erst einmal kompromittiert, werden alle Arten von Manipulationen möglich. Ich habe eine ziemlich gute Vorstellung davon gewonnen, wozu geschickt programmierte Viren und Trojaner imstande sind und was ein Cyberkrieg bedeuten würde. Und, wichtig für den Roman: Mir ist klar geworden, wie die Übernahme all dieser Systeme durch eine Maschinenintelligenz vonstattengehen könnte und vielleicht auch wird. »Das Erwachen« ist mehr als nur eine Fiktion, mehr als nur eine erfundene Geschichte. Der Roman ist auch eine Warnung, denn es könnte tatsächlich so geschehen, in wenigen Jahren, oder schon morgen. Wenn Sie ein Pfeifen aus Ihrem Handy hören, ist es vielleicht schon passiert …

 

Hier sind einige Links zu interessanten Artikeln über die Künstliche Intelligenz und ihre Gefahren.

 

Elon Musk: Tesla-Chef warnt vor künstlicher Intelligenz

https://www.welt.de/wirtschaft/article166725047/Tesla-Chef-Musk-warnt-vor-toedlichen-Robotern.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Das-groesste-Risiko-fuer-unsere-Zivilisation-Elon-Musk-warnt-erneut-vor-KI-3773358.html

 

Künstliche Intelligenz und »Fake Music«

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kuenstliche-Intelligenz-Fake-Music-auf-dem-Vormarsch-3772188.html

 

Künstliche Intelligenz: Was denkt sich eine KI?

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kuenstliche-Intelligenz-Was-denkt-sich-eine-KI-3778547.html

 

Elon Musk über Zuckerberg: Sein Verständnis ist begrenzt

http://www.manager-magazin.de/koepfe/elon-musk-ueber-mark-zuckerberg-sein-verstaendnis-ist-begrenzt-a-1159559.html

 

Eine KI entwickelt ihre eigene Sprache

http://www.digitaljournal.com/tech-and-science/technology/a-step-closer-to-skynet-ai-invents-a-language-humans-can-t-read/article/498142

 

Putin: Wer bei der KI in Führung geht, wird die Welt beherrschen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Putin-Wer-bei-KI-in-Fuehrung-geht-wird-die-Welt-beherrschen-3821332.html

 

Ist KI unsere letzte Erfindung?

https://www.heise.de/tr/artikel/Unsere-letzte-Erfindung-3152050.html

 

Wer die früheren Hintergrundinfos zu »Das Erwachen« lesen möchte, wird auf meiner Webseite fündig: https://andreasbrand...ergrundinfos-1/.

Hier ist der alte Trailer zum Roman, bei YouTube gibt's bald einen neuen: https://www.facebook...07320179283242/

 

Beste Grüße

Andreas


Bearbeitet von Andreas Brandhorst, 27 September 2017 - 20:04.


#13 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 September 2017 - 07:46

Achtung, LESERUNDE zu DAS ERWACHEN

Nur noch heute die Chance auf ein Freiexemplar

 

Am 13. Oktober 2017 beginnt eine Leserunde zu meinem Roman »Das Erwachen«, der am 2. Oktober 2017 bei Piper erscheint. Wer sich bis zum 29. September fürs gemeinsame Lesen anmeldet, hat die Chance, ein Freiexemplar zu bekommen: https://leserunden.d...ic,14751.0.html

 

30492100cb.jpg

 

Beste Grüße

Andreas

 



#14 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 September 2017 - 09:07

Hier noch ein interessanter Link. Heute in der FAZ:

 

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kuenstliche-intelligenz/technischer-fortschritt-wo-kuenstliche-intelligenz-zur-religion-wird-15214599.html?google_editors_picks=true

 

Beste Grüße

Andreas



#15 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 September 2017 - 06:15

 

GEWINNSPIEL bei Piper
 
Nur noch 2 Tage bis zum offiziellen Erscheinen von DAS ERWACHEN. Bei Piper findet schon jetzt ein Gewinnspiel statt, bei dem man ein Orbi WLAN-System RBK40 von Netgear im Wert von etwa 300,- Euro gewinnen kann, und zwar hier: https://www.piper.de/erwachen
 
Hier ist der neue Trailer zum Roman:

 
 
Beste Grüße
Andreas

Bearbeitet von Andreas Brandhorst, 06 October 2017 - 09:50.


#16 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 October 2017 - 06:57

DAS ERWACHEN ist erschienen.

Die Welt wird sich verändern – haben wir dann noch einen Platz in ihr?

 

Überall auf der Welt wird an der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz gearbeitet. Sie ist bereits allgegenwärtig und steckt in unseren Smartphones, in den ersten selbstfahrenden Autos, in medizinischen Diagnoseprogrammen, in der Versorgung mit Strom, Wasser und Gas, in Kraftwerken und der Industrieproduktion, in Googles Suchmaschine und Amazons Verkaufsalgorithmen. Bisher ist diese Künstliche Intelligenz auf bestimmte Fachbereiche beschränkt, in der ihre Leistungen bereits die von Menschen übertreffen – ihre Intelligenz ist »schmalbandig«. Was würde mit unserer Welt geschehen, wenn aus Künstlicher Intelligenz echte, »breitbandige« Maschinenintelligenz wird, die rasend schnell lernt, weil sie Zugriff auf alle Datenbanken der Welt hat, auf das gesamte Wissen der Menschheit? Wir würden die Kontrolle über unsere Infrastruktur verlieren, über unsere Welt und unser Leben. Und die Maschinenintelligenz könnte uns für obsolet halten, für eine niedere Lebensform, die in ihrer Welt keinen Platz mehr hat. »Das Erwachen« erzählt, wie es geschehen könnte und welche Folgen sich daraus für uns Menschen ergeben.

 

Bei Piper findet ein Gewinnspiel statt, bei dem man ein Orbi WLAN-System RBK40 von Netgear im Wert von etwa 300,- Euro gewinnen kann, und zwar hier: https://www.piper.de/erwachen

 

Hier ist der neue Trailer zum Roman: https://www.youtube....h?v=Gr_r7-w7vXM

 

Wer Hintergrundinfos über meine Recherchen zu »Das Erwachen« lesen möchte, wird auf meiner Webseite fündig: https://andreasbrand...e/das-erwachen-hintergrundinfos-1/.

 

30522074ml.jpg

 

Beste Grüße

Andreas



#17 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 October 2017 - 17:16

DAS ERWACHEN auf der Spiegel-Bestsellerliste

 

Science-Fiction Autoren haben es ja ein bisschen mit der Zukunft, und deshalb weiß ich schon, dass mein Roman DAS ERWACHEN (https://www.piper.de...8-3-492-06080-6) nächste Woche, der 42. KW, auf der Spiegel-Bestsellerliste stehen wird, Einstieg auf dem 14. Platz. Und damit noch nicht genug: Nur eine Woche nach dem offiziellen Erscheinungstermin ist bereits die dritte Auflage in Auslieferung. Über diesen großen Erfolg freue ich mich riesig – ein großes, dickes Dankeschön an alle meine Leser!

 

Spiegel-Bestseller 14: 30601519gs.jpg

 

Beste Grüße

Andreas

 



#18 C. J. Knittel

C. J. Knittel

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 461 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 09 October 2017 - 17:33

Glückwunsch, Andreas! Ein starkes Zeichen für unser Genre!


Bi-lal kaifa
(Mehr muss nicht gesagt werden)


C. J. Knittel bei Facebook

  • (Buch) gerade am lesen:Zwischen zwei Leben
  • • (Film) gerade gesehen: Homeland
  • • (Film) als nächstes geplant: Game of Thrones

#19 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3553 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 09 October 2017 - 18:07

Ist die Spiegel-Bestsellerliste endlich erwacht!
Gratulation zum tollen Erfolg!

Gruß
Ralf,
hat am Erscheinungsdatum seinen Beitrag geleistet


Bearbeitet von ShockWaveRider, 10 October 2017 - 10:51.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:A. Brandhorst "Das Erwachen"
  • (Buch) als nächstes geplant:DvdB "Skiir 3 - Patronat"

#20 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 October 2017 - 12:06

DAS ERWACHEN auf der Bestsellerliste des Börsenblatts

 

Auf der Belletristik-Bestsellerliste des Börsenblatts ist DAS ERWACHEN schon diese Woche, als Neueinsteiger auf Platz 12: http://www.boersenbl...er/belletristik. (Paperback wählen) Noch einmal ein großes Danke an alle meine Leser!

 

30607517uj.jpg

 

 

Beste Grüße

Andreas



#21 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 October 2017 - 12:52

Morgen, am 13. Oktober 2017, beginnt eine Leserunde zu meinem Roman »Das Erwachen«, der am 2. Oktober 2017 bei Piper (https://www.piper.de...8-3-492-06080-6)erschienen ist. Alle sind herzlich eingeladen, mitzulesen und sich an der Diskussion zu beteiligen. Die Leserunde findet hier statt: https://leserunden.d...ard,1217.0.html

 

Beste Grüße

Andreas



#22 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 619 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 15 October 2017 - 05:25

Hallo Andreas,

 

leider "Das Erwachen" im Urlaub bzw. auf der Zugfahrt zurück nach Hause (aus)gelesen, sonst wäre ich bei der Leserunde dabei gewesen. Hätte sicherlich angesichts des tollen Romans riesig viel Spaß gemacht. Okay, den Spaß hatte ich natürlich auch als Solist. Starke Bilder, tolles Tempo. Und trotz der Fülle an Fakten nirgends Infodumping. Würde einen tollen Film abgeben. Einen Punktabzug gibt es von mir für die Sache mit dem Fisch. Das Ergebnis war zu vorhersehbar.

 

Gefallen hat mir auch der Stil. Er ist dann doch anders als in den "SF"-Romane.

 

Es dankt für "Das Erwachen"

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)
  • (Buch) gerade am lesen:Sasha Marianna Salzmann "Außer sich" und täglich einen Tag aus Uwe Johnsons "Jahrestage"
  • (Buch) als nächstes geplant:...

#23 Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 October 2017 - 19:18

...

Einen Punktabzug gibt es von mir für die Sache mit dem Fisch. Das Ergebnis war zu vorhersehbar.

....

Es dankt für "Das Erwachen"

Tobias

 

Andere Leser fanden die Stelle sehr schön.  :)  So unterschiedlich sind die Blickwinkel.

 

Und ja, der Stil ist anders als in meinen SF-Romanen. Muss er auch sein, denn Thema und Welt sind anders.

Freut mich sehr, dass dir "Das Erwachen" gefallen hat.  :thumbup: 

 

Beste Grüße

Andreas






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0