Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

PERRY RHODAN im Corona Magazine

Perry Rhodan NEO Terminus

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Toloceste

Toloceste

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 195 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Rheinland-Pfalz

Geschrieben 18 July 2017 - 20:40

In diesem Thread werde ich monatlich auf die PERRY RHODAN-Inhalte hinweisen.

In der Juni-Ausgabe gibt es ein sehr ausführliches Interview mit Jungautor Dennis Mathiak. Das wiederum entstand als Erweiterung unseres kurzen Interviews auf dem Geisterspiegel, das irgendwie spontan zustandekam ... tippt man dort am Seitenende auf "Interview", sieht man, dass sich auch daraus eine Reihe ergab. die noch fortgeführt wird. http://www.geistersp...9672#more-39672. Und fürs Corona-Magazine haben wir das dann viel ausführlicher gemacht. Dennis berichtet über seinen Werdegang als Fan und als Autor und erzählt ausführlich, wie er den zweiten Band von TERMINUS anging und was ihm dabei wichtig war.


Hier die Meldung auf der PERRY RHODAN Verlagsseite: http://www.perry-rho...is-mathiak.html


In meiner Kolumne zur Erstauflage hatte ich diesmal keinen Autorenbeitrag,weil das Interview schon so ausführlich war. Ich bespreche immer die aktuelle Gruppe von Romanen, und freundlicherweise haben sie zur Zeit zwei Handlungsebenen, Sevcooris und die Milchstraße, zwischen denen in der Regel alle vier Hefte gewechselt wird. Das kommt mir sehr entgegen. Im Juni titelte ich "1000mal Unsterblichkeit" und schrieb über die Romane 2906 bis 2909. Wen es interessiert, hier die Einleitung:

1000mal Unsterblichkeit

Nach den ersten zehn Heften hat der »Genesis«-Zyklus zwei Handlungsebenen etabliert. Perry Rhodan bleibt mit der RAS TSCHUBAI in der neuen, fernen Galaxis Sevcooris im Goldenen Reich der Thoogondu. Dessen Herrscher zeigte ihm die Vergangenheit des Goldenen Reichs, die in der Milchstraße spielte, damals, als sein Volk noch von ES begünstigt wurde. Mit den Heften 2906 bis 2909 kehren wir in die Gegenwart unserer Heimatgalaxis zurück: nach Terrania City, der Hauptstadt der Menschheit. Dort tauchen die Gemeni auf.
Die Einleitungstexte der Hefte sprechen von großen Umwälzungen – galaxisweiter Friede, Blüte und Wohlergehen. Davon sehen wir noch nichts. Aber Terrania hat sich gegenüber früheren Darstellungen verändert. Jetzt leben in der Metropole schräge, skurrile, mit Macken behaftete, ergo ganz lebensechte Bewohner der Stadt. Wir begegnen zwei Agententeams des Terranischen Ligadienstes (TLD), zwielichtigen Verbrechern und einem krankes Kind namens Yeto. Die Handlung dreht sich um ein pflaumenblaues Riesenraumschiff voller Gemeni, das aus einem Samenkorn wächst und die Unsterblichkeit verspricht.
Handlungsfäden des neuen Zyklus kommen zur Sprache: der Techno-Mahdi, die Zeitliche Eskorte GESHOD – eine neue Superintelligenz – und das Pacische Rhizom. Und sobald man sich darauf einlassen kann, dass ein Raumschiff aus einem Samenkorn dubioser Herkunft und Beschaffenheit wächst, sind die Geschichten sehr schön.

(weiter im Corona-Magazine 06/2017)


Bearbeitet von Toloceste, 18 July 2017 - 21:33.


#2 Toloceste

Toloceste

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 195 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Rheinland-Pfalz

Geschrieben 18 July 2017 - 21:29

Und hier eine Liste bisheriger Inhalte, beginnend mit 12/2016

12/2016
Der Beginn meiner Kolumne: Ich bemühte mich um eine grundsätzliche Einführung. Jennifer Michels Idee mit den Autorenbeiträgen klappte von Anfang an, wobei ich bei diesem ersten Mal den Beitrag von Robert Corvus  zu Attilar Leccore noch einfach ans Ende stellte.

 

01/2017 - Die Tschubai-Chroniken (PR 2886 bis 2888)

Hier begannen Romanbesprechungen. Thema waren die TSCHUBAI-Chroniken, die gerade aktuell als Sonderband herausgegeben wurden. Uschi Zietsch alias Suzan Schwartz gab mir einen Beitrag über Col Tschubai: Wie die Figur als Fokus fürs Erzählen funktioniert. Dadurch verstand ich, wie ich die Autorenbeiträge in die Besprechung einbauen kann, und ging auch ein wenig in die Serienhistorie.

 

02/2017 Katoraum und KOSH /PR 2889 bis 2892)

Michelle Sterns Beitrag zu Farye Sepheroa ergänzt ihren Doppelroman zu Rhodans Enkelin, deren Entwicklung in der Bewährungssituation ihr besonderes Augenmerk galt. Außerdem geht es um den Kazoraum, die Welt unterhalb der Dimensionen, und die Entwicklung der maschinellen Superintelligenz KOSH.

 

03/2017 Maschinenträume (PR 2893 bis 2896)

Zu den Auseinandersetzungen um KOSH und ANANSI trug Michael Marcus Thurner interessante Gedanken über Maschinenträume bei. Denkende Maschinen und eine maschinelle Superintelligenz, deren Interessen mit denen der Lebewesen kollidieren.

 

04/2017 Der Untergang der Sternengruft /PR 2897 bis 2900)

Das Zyklusfinale. Von Uwe Anton bekam ich einen Beitrag zum Schlussstein, in dem er erläutert, welche Hintergründe das Abwägen zwischen Gucky und Gholdorodyn hat, Michelle Stern hab mir einen über Materiesenken.

 

05/2017 Das Goldene Reich (PR 2901 bis 2904)

Kai Hirdts Autorenbeitrag geht um ANANSI und ALEXA, das Thema ist Datenschutz in der Serie und im realen Leben. Weil die ersten Abenteuer der Besatzung der RAS TSCHUBAI im Goldenen Reich der Thoogondu im Zeichen der Bespitzelung, der Manipulation und des individuellen Rechts auf Datenschutz stehen.

 

Wegen Terminus teilte ich die Kolumne im Mai, machte ein Interview mit Roman Schleifer und besprach Uwe Antons Auftaktband.


Bearbeitet von Toloceste, 18 July 2017 - 21:29.


#3 Toloceste

Toloceste

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 195 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Rheinland-Pfalz

Geschrieben 10 August 2017 - 23:27

Hier der Auszug aus der Meldung auf der PERRY RHODAN Verlagsseite:

http://www.perry-rho...beitraegen.html

 

 

In vielen Artikeln geht’s um die Science Fiction und Phantastik; dabei spielt auch PERRY RHODAN immer wieder eine Rolle. In der aktuellen Ausgabe 08/2017 geht es diesmal um zehn Romane.

»Robert Corvus schreibt PERRY RHODAN« ist der Artikel übertitelt, der die besondere Rolle dieses Gastautoren thematisiert. In seinem Autorenbeitrag schildert Corvus seine Faszination durch den Neutronenstern, den er zur wahren Hauptperson seines Doppelbandes machte. Der zweite Abschnitt der Kolumne bespricht Reginald Bulls und Bostichs Rückkehr in die Serie und das Wiederaufgreifen der Thez-Thematik durch Wim Vandemaan.

Die Comic-Kolumne von PERRY RHODAN-Autor Uwe Anton widmet sich »Fernseh-Serien und ihre Comic-Adaptionen«. In kurzweilig erzählter, doch inhaltlich umfassender Manier geht es um aktuelle  Verfilmungen.

Eine wichtige Rolle spielt die »Phantastika«, die im September 2017 in Oberhausen veranstaltet wird.
Bekanntlich nehmen viele Gäste aus dem PERRY RHODAN-Umfeld daran teil.



#4 Toloceste

Toloceste

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 195 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Rheinland-Pfalz

Geschrieben 09 September 2017 - 09:45

Hier der Link zur Meldung auf der PERRY RHODAN Verlagsseite: https://perry-rhodan...ptember-ausgabe

 

Besser kann ich das auch nicht umreißen und verändere meinen Post:

 

In der Ausgabe sind zu PERRY RHODAN:

Ein langes Interview mir NEO-Expokrat Rüdiger Schäfer, betitelt »Ad Andromeda«

Meine Kolumne zur Erstauflage mit einem Autorenbeitrag von Leo Lukas, über »Die besseren Terraner«, (PR 2920) und die Trilogie 2920 bis 2922.

Uwe Antons Comic-Kolumne »Schwergewichte« über »Indigo« von PERRY RHODAN-Autor Robert Feldhoff (1962 – 2009) und PERRY RHODAN-Illustrator Dirk Schulz.

 

Nicht PERRY RHODAN, aber empfehlenswert sind auch:
Klingon-Teacher Lieven L. Litaers »Der technische Fortschritt – Wie Klingonisch mit der Zeit geht«, er stellt sein neues Lehrbuch des Klingonischen vor.

Thorsten Walch Präsentation seiner frisch erschienenen Nerd-O-Pedia, der praktische Anleitung zum Zusammenleben mit Nerds, die Angehörige jedes Fandoms als ein praktisches Weihnachtsgeschenk für leidgeplagte Partner und Freunde vormerken können.
 


Bearbeitet von Toloceste, 14 September 2017 - 09:26.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Perry Rhodan, NEO, Terminus

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0