Zum Inhalt wechseln


Foto

Interessante Ausstellungen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
65 Antworten in diesem Thema

#1 Uschi Zietsch

Uschi Zietsch

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 945 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 September 2006 - 07:48

Super Idee, sowas aufzulisten, ich krieg so was ja sonst kaum mit. :)

#2 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 26 August 2007 - 22:06

Ganz schönheistiger Phantast geb ich durch:
Am Dienstag dem Geburtstag des deutschen Olympiers und mitunter Phantastik-Urgesteins hierzulande, beginnen die zweiwöchigen Goethefestwochen zu Frankfurt am Main, mit einer Enthüllung des renoviertes Denkmals um 14 Uhr, nebst der höchsterquicklichen Dramatischen Bühne am Goetheplatz. Ich werd das Festival so gut ich nebenbei kann begleiten und (Schreibblock apage!) berichten.

Zudem wird an diesem Tag eine Ausstellung zu Goethes "Faust" im Freien Deutschen Hochstift eröffnet. Cooles graphisches Material zum Mythos-Doctor gibts Haufenweise, auch einiges zu Alchemie.

Grüße
Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#3 mindblasted

mindblasted

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 387 Beiträge

Geschrieben 27 August 2007 - 19:16

Tomorrow now-When design meets science fiction

Im Mudam in Luxemburg. Ne Kleine, aber feine Austellung zu unser aller Forenthema. Von weit weg anreisen lohnt sich eher nicht...aber wenn jemand sowieso irgendwie in dem Eck wohnt oder das kleine Ländlein mal näher kennen lernen wollte...ich fands ganz interessant...zeigt vor allem wie schnell Zukünfte altern können, und was für kuriose Sachen dabei rumkommen können, aber erschöpft sich nicht darin.

http://www.arte.tv/d...en/1582766.html

Bearbeitet von mindblasted, 27 August 2007 - 19:17.

"Es gibt eine größere Dunkelheit als die, die wir bekämpfen ... Viel schwerwiegender als der Tod der körperlichen Materie ist der Tod der Hoffnung, der Tod der Träume, und vor dieser Gefahr dürfen wir niemals kapitulieren. Die Zukunft ist überall um uns herum. In der Phase des Übergangs wartet sie darauf, in der Phase der Erleuchtung neu geboren zu werden. Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir. Sie wird stets unter Schmerzen geboren."
  • (Buch) gerade am lesen:Walter Jon Williams-Hardwired
  • • (Buch) Neuerwerbung: Neal Stephenson-Confusion
  • • (Film) gerade gesehen: Jin-Roh
  • • (Film) als nächstes geplant: Ghost in the shell SAC

#4 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 02 November 2008 - 20:32

"Homer - Der Mythos von Troja in Dichtung und Kunst"
http://www.homer2008.de/


Kauft euch lieber den dicken, gut gemachten Katalog (30 EUR) und spart euch die Ausstellung (Eintritt 10 EUR) - da habt hier was "fürs Leben".

Nessuno

#5 Morn

Morn

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 November 2008 - 12:09

Im historischen Museum in Speyer:
Die Wikinger
und im Rahmen des Jungen Museums:
Mit den Wikingern auf grosser Fahrt

#6 Morn

Morn

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 January 2009 - 13:39

mathema - Ist Mathematik die Sprache der Natur?

#7 Sierra

Sierra

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 678 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 14 April 2009 - 19:59

"The Summer of 1816 - Von Monstern, Geistern und Vampiren" (Gießen)
http://www.uni-giess...usstellung.html

Bearbeitet von Sierra29, 14 April 2009 - 20:00.

Blog: Metaphernpark  Twitter


#8 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12592 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 25 April 2009 - 22:49

"HR Giger"
http://www.deutsches...useum.de/giger/

Vielen Dank für den Hinweis auf diese Ausstellung! Muss es doch schaffen bis inkl. Juli nochmal in FFM vorbei zu schauen, und die dort zu besuchen! (Vielleicht kommt ja molo mit?)

@Jorge: Keep up the good work! :coool:

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Fantasy-Monolog im August...
G.A.: Kaul [..] ist tot... Seine Familie kam wahrhaftig vom Walde hinunter in die Fläche. Wir stehen nun im offenen Krieg mit Spitzenlos. Ihre Leben und Lebensunterhalte stehen uns frei zur Erbeutung, und der Gewinner erntet Jade.
(Der Hüne, er das "Horn" des Berg-Clans in der Hauptstadt des sagenumwobenen Insel Kekon, nach der Nachricht dass drei profitable Häuser überrannt wurden, grob übersetzt aus Jade City, Hachette (Orbit) Verlag, S. 288, by Lee)


#9 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12592 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 September 2009 - 10:48

Danke, Jorge! (So einmal im Jahr im Schnitt komme ich zum D'sagen... :lol:) Die Tiefsee-Ausstellung in Berlin gucke ich mir auf jeden Fall an!

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Fantasy-Monolog im August...
G.A.: Kaul [..] ist tot... Seine Familie kam wahrhaftig vom Walde hinunter in die Fläche. Wir stehen nun im offenen Krieg mit Spitzenlos. Ihre Leben und Lebensunterhalte stehen uns frei zur Erbeutung, und der Gewinner erntet Jade.
(Der Hüne, er das "Horn" des Berg-Clans in der Hauptstadt des sagenumwobenen Insel Kekon, nach der Nachricht dass drei profitable Häuser überrannt wurden, grob übersetzt aus Jade City, Hachette (Orbit) Verlag, S. 288, by Lee)


#10 Stefan9

Stefan9

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 684 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 17 October 2009 - 17:51

"Sternstunden - Wunder des Sonnensystems"
http://www.gasometer...dex.php?pid=3_1



Für alle Interessierten:
Leider kann ich die Ausstellung im Gasometer für satte 7 € Eintritt nur bedingt weiterempfehlen. Zumindest nicht für den etwas weiter Interessierten in Sachen Astronomie. Sicher, ein riesiger Ballon mit Mondmuster im Innenraum des Gasometers mag zwar Kinder und Erwachsene für einen kurzen Moment entzücken; das war s aber auch schon.
Dazu gesellen sich ein paar Riesenposter von bunten Galaxien und ähnlichen Aufnahmen und ein paar Glasvitrinen mit Exponaten.
Das spannendste war noch etwas graues Pulver (Mondsand) in einer winzigen verkapselten Glaslünette. Kein roter Faden führte durch die Ausstellung und insgesamt machte alles einen lieblosen, einfach so ins Blaue hinein montierten Eindruck.
Jede Volkssternwarte ist didaktisch besser aufgestellt.
Da hatte ich mir mehr versprochen, zumal die Ausstellung wegen des regen Zuspruchs verlängert wurde.
Zum Glück wohne ich um die Ecke; bei einer langen Anreise hätte ich mich richtig geärgert.


Grüsse ins Board

------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

 

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#11 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12592 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 23 November 2009 - 14:24

"James Cook und die Entdeckung der Südsee"
http://www.kah-bonn.de/

Die war ja jetzt schon öfter dabei, also hier mal eine Empfehlung: Diese Ausstellung ist sehr sehenswert, mit vielen Original-Exponaten. Wer Fan alter Schiffe ist, kommt besonders auf seine Kosten. :rolleyes: Auch die Zeichnungen der mitfahrenden Forscher beeindruckten!

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Fantasy-Monolog im August...
G.A.: Kaul [..] ist tot... Seine Familie kam wahrhaftig vom Walde hinunter in die Fläche. Wir stehen nun im offenen Krieg mit Spitzenlos. Ihre Leben und Lebensunterhalte stehen uns frei zur Erbeutung, und der Gewinner erntet Jade.
(Der Hüne, er das "Horn" des Berg-Clans in der Hauptstadt des sagenumwobenen Insel Kekon, nach der Nachricht dass drei profitable Häuser überrannt wurden, grob übersetzt aus Jade City, Hachette (Orbit) Verlag, S. 288, by Lee)


#12 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1644 Beiträge

Geschrieben 25 November 2009 - 13:16

Museum im Schloß, Wolfenbüttel
08. November - 24. Januar 2010
Flucht in die Zukunft - Science Fiction zwischen Sputnik und Fantasy
Die Ausstellung behandelt die Geschichte der utopischen Literatur im Spiegel des heute Möglichen. Wieviel von dem Erfundenen ist inzwischen Wirklichkeit geworden? Vom bunten Heftroman der Nachkriegszeit über Figuren, Gemälde, Kostüme bis zum Mobiltelefon und neuesten Instrumenten der Weltraumtechnik reicht die Bandbreite der Ausstellung.
http://www.schloss-w..._aktuelles.html

#13 Morn

Morn

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 November 2009 - 14:55

Das Königreich der Vandalen - Erben des Imperiums in Nordafrika
http://www.landesmus...Ausstellung.htm

#14 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 03 February 2010 - 22:36

"Flucht in die Zukunft: Science fiction - zwischen Sputnik und Fantasy"
http://www.stadtmuse...ausstellung.htm
(7. Februar - 18. Juli 2010)
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#15 Sierra

Sierra

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 678 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 22 April 2010 - 18:37

Thomas Franke
Der Ernst im Franke – Alte und neue Zeichnungen, Grafiken und Collagen
Ort: Brotfabrik, Bonn-Beuel
Dauer der Ausstellung: 09.04. – 26.05.2010
Öffnungszeiten: täglich 18 – 24 Uhr

Der Wahlbonner Thomas Franke studierte zunächst Malerei und Grafik in Hal-le und arbeitete als Buchillustrator für verschiedene DDR-Verlage, Verlage in Großbritannien und den USA sowie für die „Phantastische Bibliothek“ des Suhrkamp-Verlages. Danach studierte er Schauspielkunst an der Ernst-Busch-Hochschule in Berlin. Ein Engagement am Stadttheater, was er aber schnell wieder aufgab, führte ihn nach Bonn. Seit vielen Jahren ist Thomas Franke nun eine feste Größe in der freien Bonner Theaterszene. Wenn er nicht auf der Bühne steht, ist er als Bildender Künstler, Autor und Vorleser aktiv.

In seiner aktuellen Ausstellung in Foyer und Kneipe der Brotfabrik zeigt Franke Zeichnungen, Grafiken und Collagen.

Quelle: http://bonner-presse...ungen-13-14-kw/

Blog: Metaphernpark  Twitter


#16 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 05 May 2010 - 20:43

"HELDEN - Von der Sehnsucht nach dem Besonderen"
12. März bis 31. Oktober 2010, Westfälisches Industriemuseum Hattingen
http://www.lwl.org/L...en/ausstellung/
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#17 Gast_Michel_*

Gast_Michel_*
  • Guests

Geschrieben 31 May 2010 - 01:47

Moin, Jorge!

Vielen Dank für deine wirklich wie immer erstklassigen Links!

Ich begrüße es sehr, wenn jemand wie Du sich ständig die Mühe macht, ein Internetforum mit aktuellen Links zu versorgen, dafür meinen Dank, und meinen Respekt! :angry:

Gruß


Michel

#18 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11587 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 January 2011 - 06:56

Heute morgen auf B5 Aktuell:

Karl Hans Janke - Ideen eines Weltraumfantasten

Im Sommer 2000 wurden auf dem Dachboden der Psychiatrischen Landesanstalt Hubertusburg in Wermsdorf bei Dresden ein Dutzend Obstkisten mit tausenden großformatigen Zeichnungen entdeckt: futuristische Raumschiffe, Flugzeuge, aber auch "Rasierklingenschärfer" oder "Eistabletten mit Fruchtsaft". Der Name des Künstlers: Karl Hans Janke, bis dato unbekannt. Das Stadthaus zeigt vom 17. Dezember 2010 bis zum 17. April 2011 im Rahmen des Berblinger-Jubiläums eine Auswahl von Zeichnungen von Flugobjekten, Raumschiffen und Raketenantrieben Jankes.


Ausführliche Infos zur Ausstellung unter http://www.ulm.de/ka...85366.3076,.htm
Schöne Bilder zu Jankes Werk auch unter http://www.ulm.de/stadthaus/.82365.htm
Janke in der Wikipedia: http://de.wikipedia....Karl_Hans_Janke
Seine leider nicht aktuelle Website: http://www.karl-hans-janke.de

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#19 Sierra

Sierra

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 678 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 01 May 2011 - 13:37

Out of this World: Science Fiction but not as you know it

Fri 20 May 2011 - Sun 25 Sep 2011

PACCAR Gallery, British Library, London
Price: Free Entry
Science Fiction is revealed not merely as a popular literary genre but as a way of looking at today’s world and presenting alternatives: radical ideas about science, politics, society, the future… and the nature of reality itself

Eingefügtes Bild

The Exhibition

Writers and artists through history and around the globe have long imagined ‘other worlds’ through the genre of Science Fiction. Science Fiction allows writers to ask the big questions: ‘Who are we?’, ‘What is reality?’

This new exhibition will invite visitors to enter the world of the future, alien worlds, parallel worlds and virtual worlds, and speculate on how our universe might change. These imaginings can provoke hopes and dreams, exhilaration or fear – and shed light on the time and place in which they were created. We hope to encourage visitors' questions such as: 'Is there such a thing as a perfect world?' 'When and how will the world end?'

We will examine how scientific advances have influenced Science Fiction – and vice versa. We uncover hidden gems in our collection of manuscripts, printed books, magazines, fanzines, radio broadcasts and author interviews – from the earliest works to the latest films.

The exhibition will challenge what people think of as Science Fiction and show that it is not a narrow genre, but embraces works of utopian and speculative fiction that people may not consider as 'Science Fiction', such as Mary Shelley’s Frankenstein, George Orwell’s 1984 and Audrey Niffeneger’s The Time-Traveler’s Wife.

Mehr Infos

Blog: Metaphernpark  Twitter


#20 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 14 August 2011 - 11:14

"Zwischen Film und Kunst. Storyboards von Hitchcock bis Spielberg"
http://www.deutsche-kinemathek.de/
Deutsche Kinemathek, Berlin / 11. August bis 27. November 2011
(entdeckt bei starwars-union.de)
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#21 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 24 December 2011 - 10:11

"Gemalter Film" - Plakate von Renato Casaro
4. Februar - 15- April 2012
Museum Folkwang, Essen
http://www.museum-fo...n/ausblick.html
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#22 Gamera

Gamera

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 46 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 13 April 2012 - 20:43

In Berlin, läuft noch bis zum 06.05.2012

"Animismus, Ausstellung und Konferenz"


http://hkw.de/de/pro...ismus_68723.php

#23 Gast_planlos_*

Gast_planlos_*
  • Guests

Geschrieben 22 April 2012 - 19:54

"Animismus, Ausstellung und Konferenz"

Ich war heute da und finde es hat sich gelohnt nicht nur wegen dem Film.

Ab 20.04.2012 - 12.08.2012
Anthony McCall.

Five Minutes of Pure Sculpture
20. April - 12. August 2012




Im Hamburger Bahnhof




http://www.hamburger...ion.php?lang=de




Gruß Thomas


#24 seond

seond

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 June 2012 - 20:20

http://www.werkstatt...s/human_frames/

Das ist zwar jetzt keine Austellung, sondern eher ein Festival. Ich dachte es könnte Trotzdem hierher passen.

Human Frames widmet sich dem Menschen, seiner Condition humaine und verschiedenen Seelenzuständen, die ihn auf seiner Reise durchs Leben begleiten. In Form von zehn programmatisch zusammengestellten Kunstfilmprogrammen mit Werken von zeitgenössischen Künstlern und Filmemachern aus Europa und Asien, die sich auf die Themen Glück, Begehren, Wahnsinn, Fanatismus, Angst, Ärger, Isolation und Melancholie konzentrieren, wird das menschliche Dasein zu Beginn des 21. Jahrhunderts – unter Einbeziehung der asiatischen Konzepte des Mono no aware (das Pathos der Dinge) und der Impermanenz (Unbeständigkeit) – neu beleuchtet.
Human Frames will dem regen Austausch von Bildern und Ideen zwischen beiden Kontinenten, der im Zeitalter der neuen Medien und der Globalisierung zu einer gängigen Praxis geworden ist, Rechnung tragen. Das Programm gibt einen fundierten Einblick in beide Videokunst- und Experimentalfilmszenen und verweist sowohl auf die Kristallisation einer universellen Bildsprache, die sich jenseits nationaler, sozialer und kultureller Zugehörigkeiten entfaltet, als auch auf das Fortbestehen diverser Filmtraditionen, in die sich die einzelnen Werke einschreiben. Das Resultat ist ein faszinierendes Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen, gewagter Bild- und Tonexperimente, welche sich frei assoziiert zu einem vibrierenden Porträt der Menschheit vereinen.
Die Werkstatt der Kulturen präsentiert die 10 Filmprogramme von Human Frames, jeweils kombiniert mit Wortbeiträgen von Doktorand/innen des Exzellenzclusters "Languages of Emotion" der FU Berlin und Diskussionen mit beteiligten Künstler/innen. Jeder Abend endet mit einem von den Filmkurator/innen der Werkstatt der Kulturen ausgewählten Langfilm zu einem der vorgestellten Seelenzustände.
Die komplette Programm-Übersicht als .pdf zum Herunterladen finden Sie hier.
Eine Koproduktion der Werkstatt der Kulturen mit Lowave Film & Curator Label und mit dem Exzellenzcluster "Languages of Emotion" der Freien Universität Berlin.
Kuratiert von Silke Schmickl (lowave), Masayo Kajimura (WdK), Stéphane Gérard (lowave) und Maria Römer (Freie Universität). In Zusammenarbeit mit Dr. Markus Edler und Dr. Julian Hanich (FU).
Eröffnung: Mittwoch 13. Juni 2012 um 18.00 Uhr, Eröffnungsperformance um 18:30 Uhr
Ende: Sonntag 17. Juni 2012, 22.00 Uhr
Preise

Festivalticket 45/35 €, Tagesticket 10/8 €
Film 5/3 Euro, mit Berlinpass frei
Performance, Voträge und Podiumsdiskussion frei

#25 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12592 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 22 July 2012 - 17:01

Eigentlich nichts Wissenschaftliches - aber ich finde keinen existierenden Bereich im SFN für "SF-Kunst": In der aktuellen Ausstellung "Geteilter Himmel II" in der NNG in Berlin gibt es einen "Lichtraum" von Otto Thiene, den sich jeder Fan von Raumpatrouille unbedingt ansehen sollte! Den gibt es nur dort zu sehen, und nur noch bis Monatsende...

Es ist ein Lichtspiel, das einen ganzen Raum einnimmt. Drei verschieden große Metallquader stehen auf dem Boden, und eine runde drehbare "Sternen"-Platte in der Ecke. Bewegliche (weiße) Lichtquellen verschiedener Größen gehen zu verschiedenen Zeiten in diesen 4 Objekten an, die alle löchrige Wände haben, und projizieren an Wände und Decke des ansonsten dunklen Raums bewegliche, manchmal "quirlende", Licht-Spuren/-Girlanden. Kann man nicht beschreiben, und dem gerecht werden! Der Effekt hat mich jedenfalls sofort an die Bauten, Geräte und Beleuchtung der Orion-Serie erinnert. (Es ist also keine explizit ausgewiesene SF-Kunst; das ist nur meine Interpretation.)

Sehr empfehlenswert - auch die restliche Ausstellung! Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Fantasy-Monolog im August...
G.A.: Kaul [..] ist tot... Seine Familie kam wahrhaftig vom Walde hinunter in die Fläche. Wir stehen nun im offenen Krieg mit Spitzenlos. Ihre Leben und Lebensunterhalte stehen uns frei zur Erbeutung, und der Gewinner erntet Jade.
(Der Hüne, er das "Horn" des Berg-Clans in der Hauptstadt des sagenumwobenen Insel Kekon, nach der Nachricht dass drei profitable Häuser überrannt wurden, grob übersetzt aus Jade City, Hachette (Orbit) Verlag, S. 288, by Lee)


#26 seond

seond

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 10 August 2012 - 00:44

Ich weiß nicht ob das hierher passt . Naja gestern habe ich ein Plakat gesehen . Zu einer Austellung im Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien vom 10. 08 bis zum 27.08 wird
THE ECHO - ALTHOUGH I AM STILL ALIVE

stattfinden.

http://www.jki.de/ve...till-alive.html

#27 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 19 August 2012 - 16:33

Les jouets Star Wars
Musée des Arts Decoratifs, Paris
04.10.2012 - 17.03.2013

Infos: hier und hier
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#28 Sierra

Sierra

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 678 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 08 October 2012 - 14:41

“Eine Reise durch Mittelerde.
Mit Tolkien durch das Jahr in der Stadtbibliothek Aachen”


28.02.-31.12.2012 Ausstellung: Entdeckung einer fantastischen Welt.

Quelle: http://www.aachen.de...fo_Homepage.pdf

Stadtbibliothek Aachen
Couvenstr. 15
52062 Aachen

Blog: Metaphernpark  Twitter


#29 Sierra

Sierra

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 678 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 17 November 2012 - 12:40

Science Fiction in Deutschland

Neue Wechselausstellung im Haus der Geschichte (Bonn)

Raumpatrouille Orion, Perry Rhodan, Metropolis oder Star Wars − Die Zukunft der Menschheit und der Erde übt seit jeher eine besondere Faszination aus. Auch Schriftsteller, Filmemacher und andere Künstler haben sich vielfältig mit dem Thema beschäftigt. Ob mit futuristischen Gesellschaftsmodellen, bei der Erforschung „unendlicher Welten“ oder in Endzeit- und Katastrophenszenarien: Science Fiction spricht ein breites Publikum an, greift Träume und Ängste der Menschen auf.
Diesem Genre widmet sich die Ausstellung „Science Fiction in Deutschland“ vom 23. November 2012 bis 10. März 2013 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland mit über 600 Exponaten − vom Raumschiffmodell bis zum Cocktail-Kleid im „Space-Look“ und dem berühmten Bügeleisen ausRaumpatrouille Orion.
Die Ausstellung zeichnet die Entwicklung der modernen Science Fiction – vor allem in Deutschland – in Literatur und Film im 20. Jahrhundert nach. Aber auch internationale Produktionen finden Berücksichtigung. Die Einflüsse von Science Fiction auf viele Bereiche des Alltagslebens wie Design, Mode oder Spielzeug werden deutlich.

Science Fiction in Deutschland
Ausstellung: 23. November 2012 – 10. März 2013
Öffnungszeiten: Di–Fr, 9–19 Uhr; Sa, So und Feiertage 10-18 Uhr, Eintritt frei

Pressevorbesichtigung: Donnerstag, 22. November 10.00 Uhr, Pressekonferenz: 11.00 Uhr
Eröffnung: 22. November 2012, 19.30 Uhr mit dem Schriftsteller
Andreas Eschbach

Bearbeitet von Sierra, 17 November 2012 - 12:44.

Blog: Metaphernpark  Twitter


#30 Turbinenreiter

Turbinenreiter

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 206 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Niederösterreich

Geschrieben 16 December 2012 - 00:09

Science Fiction in Deutschland

Neue Wechselausstellung im Haus der Geschichte (Bonn)

Raumpatrouille Orion, Perry Rhodan, Metropolis oder Star Wars − Die Zukunft der Menschheit und der Erde übt seit jeher eine besondere Faszination aus. Auch Schriftsteller, Filmemacher und andere Künstler haben sich vielfältig mit dem Thema beschäftigt. Ob mit futuristischen Gesellschaftsmodellen, bei der Erforschung „unendlicher Welten“ oder in Endzeit- und Katastrophenszenarien: Science Fiction spricht ein breites Publikum an, greift Träume und Ängste der Menschen auf.
Diesem Genre widmet sich die Ausstellung „Science Fiction in Deutschland“ vom 23. November 2012 bis 10. März 2013 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland mit über 600 Exponaten − vom Raumschiffmodell bis zum Cocktail-Kleid im „Space-Look“ und dem berühmten Bügeleisen aus Raumpatrouille Orion.
Die Ausstellung zeichnet die Entwicklung der modernen Science Fiction – vor allem in Deutschland – in Literatur und Film im 20. Jahrhundert nach. Aber auch internationale Produktionen finden Berücksichtigung. Die Einflüsse von Science Fiction auf viele Bereiche des Alltagslebens wie Design, Mode oder Spielzeug werden deutlich.

Science Fiction in Deutschland
Ausstellung: 23. November 2012 – 10. März 2013
Öffnungszeiten: Di–Fr, 9–19 Uhr; Sa, So und Feiertage 10-18 Uhr, Eintritt frei

Pressevorbesichtigung: Donnerstag, 22. November 10.00 Uhr, Pressekonferenz: 11.00 Uhr
Eröffnung: 22. November 2012, 19.30 Uhr mit dem Schriftsteller
Andreas Eschbach


War am Bombenwochenede dort und war recht angetan. Das Haus der Geschichte ist an sich schon sehenswert, die Sonderaustellung auch gut gemacht und interessant. Der Eintritt ist auch frei und ich würde das jedem im Einzugsbereich empfehlen. Eignet sich vor allem auch um der unbedarften Freundin eine Einführung in die SF zu geben.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0