Zum Inhalt wechseln


Foto

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers (Episode IX) (Dez. 2019)

Star Wars JJ Abrams

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
68 Antworten in diesem Thema

#61 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8485 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 12 January 2020 - 23:35

Habe den Film soeben gesehen. Auf irgendwelche Details einzugehen, wäre verlorene Liebesmüh. Das Hauptproblem des Films ist, dass STAR WARS mittlerweile an einem Punkt angelangt ist, wo – ähnlich wie beim MCU – jede Figur potenziell wiederbelebt bzw. jede Handlung irgendwie rückgängig gemacht werden kann. Die Folge ist, dass nichts mehr auf dem Spiel steht und nichts, was geschieht, wirklich Konsequenzen hat. Entsprechend bedeutungslos wird die Handlung. Das Ergebnis ist ein Film, in dem zwar sehr viel geschieht, der aber nichts erzählt, was wirklich interessant wäre.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#62 Frederic Brake

Frederic Brake

    Fabulator

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1306 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Altena i.W.

Geschrieben 18 January 2020 - 09:28

Habe den Film soeben gesehen. Auf irgendwelche Details einzugehen, wäre verlorene Liebesmüh. Das Hauptproblem des Films ist, dass STAR WARS mittlerweile an einem Punkt angelangt ist, wo – ähnlich wie beim MCU – jede Figur potenziell wiederbelebt bzw. jede Handlung irgendwie rückgängig gemacht werden kann. Die Folge ist, dass nichts mehr auf dem Spiel steht und nichts, was geschieht, wirklich Konsequenzen hat. Entsprechend bedeutungslos wird die Handlung. Das Ergebnis ist ein Film, in dem zwar sehr viel geschieht, der aber nichts erzählt, was wirklich interessant wäre.


Ein wenig machte der Film den Eindruck, dass er aus den Drehbuchresten von Episode 6,7 und 8 gebastelt worden wäre. Ein einziges Mal hatte ich tatsächlich so etwas wie DEN Star Wars Moment, als Rey im Sonnenuntergang der beiden Sonnen stand und diesen ikonischen Skywalkermoment wiederholt hat. Also nach 2 Stunden und 24 Minuten. Ich kann durchaus sagen, dass ich etwas enttäuscht aus ddm Kino gegangen bin.
I was lying in my bed the other night and looked up to the stars and thought:
who the hell took my roof and ceiling?

#63 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8485 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 18 January 2020 - 10:09

Ein wenig machte der Film den Eindruck, dass er aus den Drehbuchresten von Episode 6,7 und 8 gebastelt worden wäre. 

 

Auf mich wirkte der Film, als gäbe es nicht wirklich ein Drehbuch, sondern nur eine Ansammlung von Szenen. Da geht so vieles nicht auf.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#64 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3371 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 18 January 2020 - 16:52

Die Sith-Parade


"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#65 Tifflor

Tifflor

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Metropolis

Geschrieben 20 January 2020 - 10:39

Wenn aber ganz, ganz viele Leute so wie du (und ich) denken würden - also im Gegensatz zu früher nicht mehr dringend am ersten Wochenende reinstürmen müssen -, dann würde sich das ja durchaus bereits an den Vorverkaufszahlen ablesen lassen. Dass diese aber dem Vorgänger ziemlich ähnlich sind, lässt mich vermuten, dass wir doch eher Ausnahmen sind.

 

"Frontloaded" waren (und sind) die SW-Filme natürlich ohnehin alle. Ich schätze aber trotzdem - da bin ich deiner Meinung - dass am Ende etwas weniger Gesamtbesucher herauskommen werden als noch bei EP VIII.  Ich würde mal auf 5,0 Mio tippen (Vorgänger: 5,9 Mio).

So langsam zeichnen sich ja Tendenzen ab:

 

In deutschland steht er nach seinem 5. Wochenende bei 4,97 Mio Besuchern (Ep VIII hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 5,5 Mio).

 

Noch viel krasser ist der Unterschied in den USA. Dort hat Ep IX nach diesem Wochenende 492 Mio Dollar eingespielt, Ep VIII stand zu dem Zeitpunkt bei 592 Mio Dollar Einnahmen, also ziemlich genau 100 Mio mehr.

 

Auch wenn der Film natürlich kein Flop ist, ein Abwärtstrend ist deutlich erkennbar.



#66 Tifflor

Tifflor

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Metropolis

Geschrieben 20 January 2020 - 10:48

Darüber, ob diese Version besser oder schlechter (oder weniger schlimm, je nach Standpunkt) gewesen wäre, als das, was letztendlich auf die Leinwand kam, kann man sicher diskutieren.

 

Was aber wirklich nervt, ist die Filterblasenwahrnehmung beim Spiegel, dass die Kritik an Episode VIII natürlich nur von Leuten kam, die Frauen und Farbige in Hauptrollen ablehnen, gerade so als wenn der Film nun nicht wahrlich Anlass zur Kritik bieten würde :wacko: :help: 



#67 Stefan9

Stefan9

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 859 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 20 January 2020 - 11:12

Was auch völlig falsch vom Spiegel einfach so hingeschrieben wird. Schliesslich wurde schon in "Das Erwachen der Macht" von Abrams als Drehbuchautor, Produzent und Regisseur eine weibliche Titelfigur und mit Fin ein farbiger als Hauptfigur (zumindest in diesem Teil) eingeführt. Warum der Spiegel das nun so ausformuliert hat bleibt sein Geheimnis. Aber ich vermute, die können gar nicht anders als überall .... ach lassen wir das.


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#68 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8485 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 20 January 2020 - 11:36

So langsam zeichnen sich ja Tendenzen ab:

 

In deutschland steht er nach seinem 5. Wochenende bei 4,97 Mio Besuchern (Ep VIII hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 5,5 Mio).

 

Noch viel krasser ist der Unterschied in den USA. Dort hat Ep IX nach diesem Wochenende 492 Mio Dollar eingespielt, Ep VIII stand zu dem Zeitpunkt bei 592 Mio Dollar Einnahmen, also ziemlich genau 100 Mio mehr.

 

Auch wenn der Film natürlich kein Flop ist, ein Abwärtstrend ist deutlich erkennbar.

 

Das ist insofern erfreulich, als dass man es als Zeichen dafür interpretieren kann, dass die Qualität eines Films doch gewisse Auswirkungen auf dessen Erfolg hat. Allerdings ist hierfür das Starwochenende nicht wirklich aussagekräftig. Diesen Rückgang kann man wohl eher als Anzeichen allgemeiner Star-Wars-Müdigkeit erklären.


Bearbeitet von simifilm, 20 January 2020 - 11:49.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#69 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12794 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 03 February 2020 - 20:19

Ich sah ihn erst gestern abend und fand ihn ganz gut. Ich fand schon spannend wer Rey nun wirklich war, inkl. ihres zombiehaften Verwandten. Die letzte Szene mit der impliziten Adoption fand ich rührend.

 

Letztendlich fand ich diesen von den neuen 3 Filmen den besten. Auch weil ich vieles lustig fand, z.B. Cowboys zu Pferde auf dem Zerstörer gallopierend. Dass Abrams & seine Mannen ständig die hyper-zerstörende Technik ins Unglaubwürdige "heben", war ja schon in Ep. VII so; da hab ich damals unangenehm geschluckt, aber inzwischen ist es nicht mehr ganz so schlimm (z.B. mit dem Schlucken der Schnellschuss-Kanonen unterhalb der "finalen" Zerstörer).

 

Cool fand ich die Cameo-Szene wo behelmte Leia mit Luke herum-licht-säbelte! :wub: Auch "and I am ALL the Jedi!"... q:o

 

Letztendlich hatten diese letzten 3 Filme die Aufgabe, Rey und Ben zu etablieren - und ihr jeweiliges Ende zu beschreiben - und den 3 alten Hauptfiguren einen würdigen Abschluss im Auge des SW-Fans zu bieten.

 

Ich würde mir nur wünschen dass die ganze Sache jetzt - derart würdig - endet...

 

P.S.: Nachdem ich in EMPIRE gelesen habe, was Lucas als Vorschlag für die Story der 3 letzten Episoden Disney vorgelegt hatte damals (Aaaaarrgh! Midi-Chlorians rule!!), bin ich sehr froh, dass Abrams' Team das weniger durchgedreht bzw. menschlicher gestaltete. :qsunny: :ValsWeizen:


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 04 February 2020 - 19:03.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Monolog im Dezember...

Der Himmel über dem Hafen hatte die Farbe eines toten Fernsehkanals.

(Frei- & grob-übersetzter Anfangssatz der Chronik, wie Case sie erlebte, in Neuromancer, Ace-Verlag, S. 1, by Gibson)

 




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Star Wars, JJ Abrams

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0