Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Nova 25


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
130 Antworten in diesem Thema

#61 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2359 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 03 April 2018 - 16:44

Aber manchmal liegts auch an der Post. Ich habe heute ein Päckchen erhalten und spaßeshalber mal die Sendung verfolgt: Es lag seit letzter Woche Mittwoch im Versandzentrum der Region, das ist etwa 15km von hier entfernt. Wurde erst falsch einsortiert, dann aussortiert und neu einsortiert. Das ganze hat wohl drei Werktage gedauert ... Hätt ich auch hinfahren und es abholen können.


(Buch) gerade gelesen: Dirk van den Boom - Canopus
(Buch) gerade am Lesen: Maja Lunde - Die Geschichte des Wassers
(Buch) als nächstes geplant: Robert Corvus - Das Imago-Projekt
(Buch) Neuerwerbung: Michael Marrak - Der Kanon mechanischer Seelen

#62 schilling

schilling

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 44 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 April 2018 - 10:22

Ich habe mein Exemplar auch erhalten.

Wollen wir einfach diesen Thread fürs allgemeine und Story-Feedback benutzen, oder lieber einen neuen erstellen?

#63 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 04 April 2018 - 11:42

Entsprechendes Interesse vorausgesetzt, könnte man auch einen offenen Lesezirkel machen.


RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#64 schilling

schilling

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 44 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 April 2018 - 13:45

Ich wäre dabei.



#65 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2755 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 05 April 2018 - 08:04

Auch in Hamburg.  :thumbup:

Habe sofort den Nachruf auf Christian Weis gelesen und fand ihn gut. Und es erklärte nebenbei, warum eben jener Nachruf in der Exodus so (und nach meinem Dafürhalten viel zu) knapp ausfiel.

Aber das wäre auch etwas für die Leserunde.


 In memoriam Christian Weis + Alfred Kruse  _________________________________ Lest mehr Kurzgeschichten: Omega 4 auf TOR Online

 


#66 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 05 April 2018 - 08:17

Die Story von Horst Pukallus ist eine von der Sorte, bei denen einem das Lachen im Hals steckenbleibt.


RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#67 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 05 April 2018 - 08:51

Übrigens habe ich gar nicht mitbekommen, dass Nova 25 nun doch keine Themenausgabe "Utopien" ist, obwohl sie vor langer Zeit als solche geplant war. Ich unterstelle mal, dass den Autoren dazu nichts eingefallen ist (verstehe gerade gar nicht wieso...), so dass stillschweigend auf den Themenschwerpunkt verzichtet wurde. Auch mir ist ja keine Utopie eingefallen, u.a. daher findet sich keine Geschichte von mir in dieser Ausgabe. Freut mich übrigens zu lesen (im Vorwort), dass ich einer jener "etablierten" Autoren bin, die von Nova entdeckt wurden. Schade, dass "etabliert" nicht mit "verdient sich mit seinen tollen Geschichten eine goldene Nase" gleichzusetzen ist. Mal sehen, was die Ausgabe noch so zu bieten hat.


RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#68 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10043 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 April 2018 - 09:21

Schreibt keine Utopien und jammert um Mammon. :wacko: :unsure: :huh:


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Jeff VanderMeer – Akzeptanz

#69 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3819 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 05 April 2018 - 09:52

So. Bestellt und überwiesen!

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange die Lieferung von NOVA 25 eine Utopie bleiben wird...

 

Gruß

Ralf


Bearbeitet von ShockWaveRider, 05 April 2018 - 15:39.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:A. Kröger "Die Kristallwelt der Robina Crux"

#70 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4309 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pot Healer Bar

Geschrieben 05 April 2018 - 19:05

Das E-Book soll übrigens nächste Woche folgen.

#71 Michael Iwoleit

Michael Iwoleit

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge

Geschrieben 05 April 2018 - 23:28

Übrigens habe ich gar nicht mitbekommen, dass Nova 25 nun doch keine Themenausgabe "Utopien" ist, obwohl sie vor langer Zeit als solche geplant war. Ich unterstelle mal, dass den Autoren dazu nichts eingefallen ist (verstehe gerade gar nicht wieso...), so dass stillschweigend auf den Themenschwerpunkt verzichtet wurde. Auch mir ist ja keine Utopie eingefallen, u.a. daher findet sich keine Geschichte von mir in dieser Ausgabe. Freut mich übrigens zu lesen (im Vorwort), dass ich einer jener "etablierten" Autoren bin, die von Nova entdeckt wurden. Schade, dass "etabliert" nicht mit "verdient sich mit seinen tollen Geschichten eine goldene Nase" gleichzusetzen ist. Mal sehen, was die Ausgabe noch so zu bieten hat.

 

Die Themenausgabe Utopien/positive Zukunftsbilder ist nicht ad acta gelegt sondern wurde auf Nova 27 verschoben.

Zunächst habe ich nicht genug Geschichten zusammen bekommen. Nach und nach ist dann aber doch interessantes 

Material eingetrudelt. Falls es nicht reicht, schreibe ich selber noch was.

 

Weil unsere Leser so lang darben mußte, hat die neue Redaktionsmannschaft allerdings beschlossen, daß möglichst 

bald die erste Nova-Ausgabe bei p.machinery erscheinen soll, und daher haben wir eine reguläre, also nicht

themengebundene Ausgabe vorgezogen. Eine Vorschau poste ich hier demnächst. Zum Nonfiction-Teil darf ich 

an dieser Stelle schon verraten, daß es einen kleinen Sonderteil über die jüngst verstorbene Ursula K. Le Guin

geben wird, mit Nachrufen von Christopher Priest und Vandana Singh sowie der deuschen Erstübersetzung eines  

autobiographischen Textes von Ursula Le Guin selbst.

 

Was Nova 25 angeht, glaube ich versprechen zu können, daß die Ausgabe mindestens eine herausragende Story 

enthält. Von wem, sage ich nicht. Ich bin gespannt, ob unsere Leser derselben Meinung sein werden.

 

Schöne Grüße 

Michael 



#72 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 06 April 2018 - 12:37

 

Weil unsere Leser so lang darben mußte, hat die neue Redaktionsmannschaft allerdings beschlossen, daß möglichst 

bald die erste Nova-Ausgabe bei p.machinery erscheinen soll, und daher haben wir eine reguläre, also nicht

themengebundene Ausgabe vorgezogen

 

Klingt nach einer guten Idee!  :thumb:


RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#73 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 April 2018 - 08:35

Immerhin kann ich schon versprechen, dass das nicht vorhandene Raumschiff nicht austauschbar ist und auch der nicht vorhandene Planet an mangelnder Austauschbarkeit nichts zu wünschen übrig lässt.

Ich könnte euch das Titelbild der 26 zeigen.

Tu ich aber nicht.

Da bin ich fies, da darf ich's sein.

 

My.

 

P.S.: Immerhin so viel: Es ist ein Schwietzke.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#74 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 April 2018 - 09:57

Paul Schwietzke? Das verspricht interessant zu werden!
Liest gerade: Branderson: Kinder des Nebels; Chambers: Zwischen zwei Sternen

D9E: Das Haus der blauen Aschen | Die Seelen der blauen Aschen | Die Sonne der Seelen
Fieberglasträume | Tiefraumphasen | Gamer | biomAlpha

#75 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2359 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 April 2018 - 10:12

Paul Schwietzke? Das verspricht interessant zu werden!

 

sowas wie das hier ;)

bild13.jpg


(Buch) gerade gelesen: Dirk van den Boom - Canopus
(Buch) gerade am Lesen: Maja Lunde - Die Geschichte des Wassers
(Buch) als nächstes geplant: Robert Corvus - Das Imago-Projekt
(Buch) Neuerwerbung: Michael Marrak - Der Kanon mechanischer Seelen

#76 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10043 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 April 2018 - 10:27

Cool! Novastisch!


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Jeff VanderMeer – Akzeptanz

#77 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2359 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 13 April 2018 - 10:37

Gestern ist mein Exemplar eingetroffen. Leider ist es kein ganz makelloses: Es lag wohl auf der Palette ganz außen. Nunja. Ich lese es trotzdem.

 

Erste Story: Dirk Alt: Die totale Obsoleszenz

 

Setting und Inhalt gefallen mir und stellen sich auch gut dar. Dirk extrapoliert mit dem ersten Absatz ziemlich rigoros die sprachliche Entwicklung und im weiteren Verlauf entwirft er eine nicht ganz gemütliche Zukunftsvision. Die Geschichte selbst ist eher eine Nacherzählung. Ich mag es, wenn sich das Bild, die Charaktere und überhaupt aus Dialogen entwickelt. Oder zumindest dialogisch unterstützt werden. Das hat Dirk hier anders versucht.


Bearbeitet von Herr Schäfer, 16 April 2018 - 11:22.

(Buch) gerade gelesen: Dirk van den Boom - Canopus
(Buch) gerade am Lesen: Maja Lunde - Die Geschichte des Wassers
(Buch) als nächstes geplant: Robert Corvus - Das Imago-Projekt
(Buch) Neuerwerbung: Michael Marrak - Der Kanon mechanischer Seelen

#78 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 April 2018 - 15:21

Mein Ex. ist auch angekommen. In einer total ungeeigneten Verpackung (Luftpolsterumschlag, deutlich größer als das Buchformat), deshalb bestoßen und mit einem fetten Eselsohr im Umschlag (vorne).

Das Titelbild war bereits besprochen. Indiskutabel.

Das Layout macht auf opulent und protzig, endet aber in meinen Augen als pure Papierverschwendung. Außerdem liegt hier ein weiterer Fall einer Ahnungslosenarbeit vor: Schon mal gehört, dass man den Bundsteg innen größer macht als außen? Und die Druckerei hat auch geschlampt: Wenn man das Buch schnell durchblättert, sieht man dass die äußeren Ränder ungleich breit sind (erkennbar an den "flackernden" Seitenzahlen).

 

Ich werde mit und ab der 26 gerne auch Meckermaterial liefern.

Aber die 26 ff. werden so nicht aussehen.

 

My.

 

P.S.: Lektüre später.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#79 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 14 April 2018 - 10:00

 Ich mag es, wenn sich das Bild, die Charaktere und überhaupt aus Dialogen entwickelt. Oder zumindest dialogisch unterstützt werden. Das hat Dirk hier anders versucht.

 

Meine Vermutung ist, dass der Autor uns die unerträgliche Umgangssprache ersparen wollte, die ja eingangs vorgestellt wird. Ich denke, die Story wäre mit direkter Rede kaum lesbar gewesen.

 

Interessant ist für mich an dieser Story, dass ich vor kurzem in einer Story für Exodus ein sehr ähnliches Thema gewählt hatte - aber völlig anders umgesetzt. Gewundert hat mich ein bisschen das hoffnungsvolle Happy End. Aber egal, eine starke Geschichte.

 

@My: Mag sein, dass die Typo etwas sehr groß geraten ist, aber die meisten p.machinery-Bücher kann ich nur mit Brille lesen. Vielleicht wäre ja ein Mittelweg möglich.


Bearbeitet von Uwe Post, 14 April 2018 - 10:02.

RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#80 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 April 2018 - 10:22

@My: Mag sein, dass die Typo etwas sehr groß geraten ist, aber die meisten p.machinery-Bücher kann ich nur mit Brille lesen. Vielleicht wäre ja ein Mittelweg möglich.

 

Wir können natürlich eine Großdruckausgabe von NOVA einplanen; die braucht aber ein wenig länger. Und ich kann dich beruhigen: Ich lese zwangsweise mit Brille seit meinem 6. Lebensjahr (davor habe ich meist Sachen erfunden, weil ich sie nicht entziffern konnte).

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#81 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4309 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pot Healer Bar

Geschrieben 14 April 2018 - 12:33

Der Schriftgrad und -art bei den pmachinery Büchern ist aber schon seit längerem gut lesbar. Ich habe gerade mal verglichen, Zwischenwelten oder die Sammlung von Sven waren da was fürs Adlerauge, aber Das Alien, Der letzte Turm oder das Medizinbuch sind angenehm zu lesen.
Einzig das prämierte Der Ton nach der Stille hat ein schlimmes Format, das nicht zum Lesen einlädt.

#82 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 14 April 2018 - 17:16

Hm, ich kenne leider nur die von Dir genannten Negativbeispiele (in Papierversion). Insofern postuliere ich einfach mal, dass wir da auf einer Linie liegen.

 

Zurück zu Nova 25:

 

Ich habe vorhin "Baum Baum Baum" von Heidrun Jähnchen gelesen und bin zwiegespalten. Einerseits enthält die Story (typisch für Heidrun) kreative Ideen (wie die lustige Pluralbildung), andererseits funktioniert für mich der Spannungsbogen nicht. Ein Antagonist ist nicht greifbar, zudem wechselt die Perspektive und die irgendwie sonderbar unglaubwürdige sexuelle Motivation am Anfang kommt überhaupt nicht bei mir an. Schließlich ist die Auflösung eher von der Sorte, die die Schultern zum Zucken bringt und nicht die Mundwinkel. Nicht falsch verstehen, ich finde die Story durchaus in Ordnung, aber ich habe schon wesentlich bessere von Heidrun gelesen.

 

"Intervention" von C.M.Dyrnberg hinterließ mich ebenfalls unschüssig. Offenbar wird hier eine Art Selbstjustiz vorgestellt, an der jemand (der fette Typ bzw. die Gruppe, die er repräsentiert) gesteigertes Interesse findet. Dass man gegen "unanständige" Dinge (der Protagonist tritt ja explizit für "Anstand" ein) in einer Weise vorgeht, die ich persönlich auch für, äh, ein ganz klein bisschen unanständig halten würde, kann man ja einfach mal so stehen lassen, jeder kann sich dazu selbst ein moralisches Urteil bilden. Warum das Ganze in einem recht akademischen Duktus rübergebracht wird, kann ich bestenfalls ahnen; jedenfalls hat es nicht bewirkt, dass mich die Story besonders angesprochen oder beeindruckt hätte. Immerhin kreativ frech, das geht für mich dann auch in Ordnung. Ich habe in letzter Zeit ziemlich viele Geschichten von bemerkenswerter Ideenlosigkeit gelesen, in dieser Hinsicht ist Nova 25 bisher eine wahre Erholung.

 

"Entkoppelt" von Markus Hammerschmidt fand ich zunächst hochinteressant. Die Frage, wie sich jemand fühlt, der sich mehr oder weniger freiwillig von der vernetzten Alltagswelt abnabelt, ist ganz sicher von Relevanz. Letztlich gerät die Handlung aber zu einem für mich eher unspannenden Schachspiel zwischen Figuren mit diffusen Absichten. Möglich, dass man mehr mit der Story anfangen kann, wenn man sich mit den genannten Gedichten auskennt, was auf mich leider nicht zutrifft. Daher bildet der Text für mich eine irgendwie schrullige, durchaus liebenswerte Episode, von deren Thema ich mir mehr erhofft hatte.

 

Zu der Geschichte von Gustavo Bondoni (die ich noch nicht gelesen habe): Ich mutmaße, dass es sich um eine Übersetzung handelt. Allerdings finde ich keinen Hinweis darauf und auch nicht den Namen des Übersetzers. Ist da etwa wieder derselbe Lapsus passiert wie in der vorangegangenen Ausgabe, wofür man sich ja auch im Editorial entschuldigt? Das wäre natürlich ... ähm ... ein ganz klein bisschen peinlich  :blush:


Bearbeitet von Uwe Post, 14 April 2018 - 17:17.

RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#83 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 April 2018 - 15:02

Hm, ich kenne leider nur die von Dir genannten Negativbeispiele (in Papierversion). Insofern postuliere ich einfach mal, dass wir da auf einer Linie liegen.

 

Du solltest zumindest dein eigenes Buch im Print kennen :)

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#84 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 15 April 2018 - 21:38

Ja, aber das hatte Michael wiederum nicht erwähnt, aus welchem Grund auch immer - dass er's nicht hat, kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen  :bighlaugh:

 

"Das Evangelium nach Erasmus" von Hans Lammersen: Irgendeine Zeitreise zu Jesus ... Nummero 1.496. Leider müssen sich all diese Kandidaten an Werken wie INRI von Moorcock oder von mir aus dem Jesus-Video messen lassen - und erreichen selten mehr als den Relegationsplatz. Die vorliegende Geschichte steigt allerdings direkt in die 2. Liga ab. Sie hat zwei eklatante Probleme: Erstens kann man spätestens nach den ersten paar Seiten die komplette Handlung grob vorhersagen, zweitens wurde sie völlig lieblos runtererzählt. Keine der Figuren hat irgendeine nennenswerte Charaktereigenschaft, Ecken oder Kanten; die Wegpunkte des Evangeliums werden mehr oder weniger ... abgehakt. Dann noch dieser alberne Klon: Ein Schauspieler mit der passenden Ethnie hätte es doch auch getan. Und wer wurde da denn geklont? Judas wohl eher nicht, es sei denn, man hätte seine Gene aus seiner sicher irgendwo überlieferten Vorhaut extrahiert, was wiederum beinahe lustig gewesen wäre, bloß hat das schon ein anderer Autor besser erzählt (ok, nicht mit Judas sondern mit Jesus, aber was soll's). Wieso man direkt anfangs in einer Art Vorblende verrät, dass die Sache schiefgeht, statt die Story linear zu erzählen, mit so etwas wie einem "Spannungsbogen" (schonmal von gehört?), kapiere ich nun überhaupt nicht. Nix gegen nichtlineares Erzählen. Bloß bitte mit gutem Grund und nicht weil es in TV-Serien gerade hip ist. Zumal Zeitreisen immer schiefgehen. Ist narrativ anscheinend irgendwie unvermeidlich  :bighlaugh:

Soviel zum Thema Papierverschwendung.

 

"Der unbekannte Planet" von Tobias Reckermann: Eine inhaltlich sehr ordentliche Arbeit, wenn auch etwas holzhammerartig: Die Menschen sind so beknackt, die machen die Erde sogar zweimal kaputt, und beim zweiten Mal sogar als Einbrecher. Problem der Story: Das Fehlen einer Hauptfigur. Seitenlang heißt es immer nur "Wir", dann wird irgendwann ein Name des Erzählers erwähnt, aber er bleibt völlig anonym und handelt praktisch gar nicht selbst. Letztlich wird hier das Geschehen sehr distanziert erzählt, so dass der Funke nicht überspringen will. Ich glaube, dass eine andere, breitere Inszenierung der Idee nicht geschadet hätte.


Bearbeitet von Uwe Post, 15 April 2018 - 21:43.

RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#85 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2755 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 16 April 2018 - 07:32

Habe zuerst die Baum Baum Baum gelesen. An Heidrun Jähnchens Geschichten knüpfe ich immer hohe Erwartungen und nach einer langen Zeit ohne Veröffentlichungen aus ihrer Feder war ich sehr gespannt.

Der Einstieg ist gelungen, wunderbar spielt sie mit der Sprache der Einheimischen und deren Bedeutung. Leider löst sich die Spannung bald in Wohlgefallen auf.

Die Geschichte 

Spoiler
ist ein sehr sehr ausgetretener Weg. 

Die Autorenvorstellung am Ende des Bandes relativiert die Inspiration für diese Story. Da fragt sich der geneigte Leser, wieviel Inspiration wohl vonseiten der zwischenmenschlichen Beziehungen eingeflossen ist  :devil:   


 In memoriam Christian Weis + Alfred Kruse  _________________________________ Lest mehr Kurzgeschichten: Omega 4 auf TOR Online

 


#86 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2359 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 16 April 2018 - 11:22

Oha, da bin ich ja gespannt, wie Heidruns Teil bei mir ankommt. Leider hatte sie ja in Jena nicht so viel Glück mit den wählenden Mitbürgern.

 

Gelesen: 2. Story. Gustavo Bondoni: Zehnte Umlaufbahn

 

Nach interessantem Anfang macht es recht schnell "klick". Alles weitere ist technisch in Ordnung, aber sowohl leider redundant geschrieben als auch wenig innovativ. Und bevor es dann spannend würde, auch schon zuende.


Bearbeitet von Herr Schäfer, 16 April 2018 - 11:23.

(Buch) gerade gelesen: Dirk van den Boom - Canopus
(Buch) gerade am Lesen: Maja Lunde - Die Geschichte des Wassers
(Buch) als nächstes geplant: Robert Corvus - Das Imago-Projekt
(Buch) Neuerwerbung: Michael Marrak - Der Kanon mechanischer Seelen

#87 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3819 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 16 April 2018 - 16:59

So. Bestellt und überwiesen!

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange die Lieferung von NOVA 25 eine Utopie bleiben wird...

Tja. Bislang ist noch kein NOVA 25 angekommen....

Irgendwie scheint NOVA mit mir auf Kriegsfuß zu stehen. Oder umgekehrt. :(

 

Trauriger Gruß

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:A. Kröger "Die Kristallwelt der Robina Crux"

#88 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3987 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 16 April 2018 - 21:05

Ich lehne mich mal aus dem Fenster: Mit der "herausragenden" Story in diesem Magazin meinte MKI neulich
"Enola in Ewigkeit" von Thomas Sieber. Diese Geschichte ist nicht nur sprachlich überaus gelungen und
explodiert quasi vor Ideenreichtum, sie ist außerdem gleichzeitig herrlich schräg, unendlich traurig, von epischer
Breite und bietet auch noch viel Stoff zum Nachdenken. Und das auch noch weitgehend als Hard SF - zumindest
soweit ich es beurteilen kann, sind die astronomischen und kosmologischen Aspekte korrekt wiedergegeben, über das Stasisfeld reden wir mal nicht.
Umso mehr erstaunt - und enttäuscht - mich das Ende.

Spoiler


Ansonsten möchte ich lediglich noch die lateinischen Zwischenüberschriften bemängeln. Nicht jeder SF-Leser hat ein Latinum. Ich kann die Bedeutung erraten oder versuchen, sie zu googeln. Ja klar, Latein klingt da irgendwie ... bedeutend. Aber dafür geht man das Risiko ein, dass es nicht jeder versteht.

Trotzdem: Klarer Daumen hoch. Wunderbares Anschauungsmaterial für meine These, dass nur SF-Storys mit guten Ideen auch gute SF-Storys sind. Danke!

Bearbeitet von Uwe Post, 16 April 2018 - 21:15.

RETTE SICH WER KANN! WALPAR IST WIEDER DA!  Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#89 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2359 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 17 April 2018 - 07:23


Story 3: "Intervention" von C.M.Dyrnberg

 

Für mich hat die Konstruktion nicht funktioniert. Die Erinnerungsschübe innerhalb des Monologs des Sicherheitsmanns haben natürlich sowohl die "Interventionen" als auch die Motivation dazu transportiert; spannend war es jedoch nicht. Aber immerhin sympathisch :)


(Buch) gerade gelesen: Dirk van den Boom - Canopus
(Buch) gerade am Lesen: Maja Lunde - Die Geschichte des Wassers
(Buch) als nächstes geplant: Robert Corvus - Das Imago-Projekt
(Buch) Neuerwerbung: Michael Marrak - Der Kanon mechanischer Seelen

#90 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2359 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 17 April 2018 - 07:27

Uwe, dein Eindruck bezüglich der Spache ist mir auch gekommen. Ich habe dazu keine tragfähige Vermutung aus der Geschichte heraus. Der Typ, der als Wartungstechniker einer Müllentsorgungsanlage arbeitet, lässt normalerweise keinen derartigen Stil erwarten.


(Buch) gerade gelesen: Dirk van den Boom - Canopus
(Buch) gerade am Lesen: Maja Lunde - Die Geschichte des Wassers
(Buch) als nächstes geplant: Robert Corvus - Das Imago-Projekt
(Buch) Neuerwerbung: Michael Marrak - Der Kanon mechanischer Seelen


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0